Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    trio08 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    2.493

    Frage Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahren?

    Situation: Schwiegervater leiht uns dauerhaft sein Auto, sprich: er will Eigentümer bleiben. Gleichzeitig hat er einen sehr niedrigen Haftpflichtversicherungssatz.
    Nun kann ich das Auto dauerhaft nutzen. Auto hat auch ein anderes Ortskennzeichen.

    Ist es möglich, dass Schwiegervater Eigentümer bleibt, ich aber neuer Versicherungsnehmer werde? Oder aber ist es rechtlich überhaupt ok, langfristig ein "fremdes" Auto mit fremdem Kennzeichen und fremder Versicherung zu fahren?

    Ich hatte ja letztens einen kleinen selbstverschuldeten Unfall-die Versicherung meines Schwiegervaters zahlt. Bei einem weiteren Unfall, der ja theoretisch nicht auszuschließen ist, wäre die Versicherung sicher nicht amused, wenn wieder die Schwiegertochter Schuld wäre, gell?

    Wer kennt sich aus?
    Eine unserer Hauptaufgaben ist es, einen Sinn zu erfinden, der stabil genug ist, um einem Leben als Fundament zu dienen, und dann anschließend das knifflige Manöver zu vollziehen, unsere eigene Urheberschaft an diesem Sinn zu leugnen.(Irvin D. Yalom)

  2. #2
    opus ist offline Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    9.969

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Situation: Schwiegervater leiht uns dauerhaft sein Auto, sprich: er will Eigentümer bleiben. Gleichzeitig hat er einen sehr niedrigen Haftpflichtversicherungssatz.
    Nun kann ich das Auto dauerhaft nutzen. Auto hat auch ein anderes Ortskennzeichen.

    Ist es möglich, dass Schwiegervater Eigentümer bleibt, ich aber neuer Versicherungsnehmer werde? Oder aber ist es rechtlich überhaupt ok, langfristig ein "fremdes" Auto mit fremdem Kennzeichen und fremder Versicherung zu fahren?

    Ich hatte ja letztens einen kleinen selbstverschuldeten Unfall-die Versicherung meines Schwiegervaters zahlt. Bei einem weiteren Unfall, der ja theoretisch nicht auszuschließen ist, wäre die Versicherung sicher nicht amused, wenn wieder die Schwiegertochter Schuld wäre, gell?

    Wer kennt sich aus?
    Also, erstens, du darfst das Auto fahren.

    Du darfst es auch fahren, wenn du den Schadenfreiheitsrabatt deines Schwiegervaters belastest. Du darfst sogar, sollte er sich mal verkehrsechnisch zur Ruhe setzen seinen Versicherungsvertrag übernehmen mitsamt dem Schadensfreiheitsrabatt (allerdings nur soweit, wie du ihn in der Zeit deines Führerscheinbesitzes selber hättest erwerben können).

    Das einzige, was nicht sauber ist, ist das falsche Ortskennzeichen. Das geht offiziell nur eine bestimmte Zeit lang (Größenordnung 2-3 Monate), es fällt aber nicht gleich auf.
    Dann müßtest du den Wagen eigentlich bei deiner Heimatgemeinde anmelden. Dann bekäme er das andere Nummernschild, aber Halter bliebe dein Schwiegervater (da gibt es in den Papieren deshalb zwei Adresseinträge: Halter und Standort des Fahrzeuges).

    Wenn Schwiegervater aber sein Auto immer mal wieder für einen Tag braucht, geht das eigentlich nicht. Dann könntet ihr das vermutlich wirklich so machen.

    Ansonsten, wenn es zu einem Schaden kommt, ist der Versicherung ziemlich egal, wer der Fahrer war. Sie regelt das so und erhöht eure Beiträge so, dass sie schon nicht zugrunde geht daran.

  3. #3
    trio08 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    2.493

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen

    Wenn Schwiegervater aber sein Auto immer mal wieder für einen Tag braucht, geht das eigentlich nicht. Dann könntet ihr das vermutlich wirklich so machen.
    Was genau meinst du mit diesem Satz?

    Für mich als Kurzzusammenfassung also: Ich darf mit Schwiegervaters Auto und über seine Versicherung in meiner Stadt fahren (und muss dies auch nicht seiner Versicherung melden). Ich sollte aber so bald wie möglich das Auto mit dem Nummernschild meiner Stadt versehen lassen.

    Hab vielen Dank für die ausführliche Info!
    Eine unserer Hauptaufgaben ist es, einen Sinn zu erfinden, der stabil genug ist, um einem Leben als Fundament zu dienen, und dann anschließend das knifflige Manöver zu vollziehen, unsere eigene Urheberschaft an diesem Sinn zu leugnen.(Irvin D. Yalom)

  4. #4
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.665

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Das einzige, was nicht sauber ist, ist das falsche Ortskennzeichen. Das geht offiziell nur eine bestimmte Zeit lang (Größenordnung 2-3 Monate), es fällt aber nicht gleich auf.
    Dann müßtest du den Wagen eigentlich bei deiner Heimatgemeinde anmelden. Dann bekäme er das andere Nummernschild, aber Halter bliebe dein Schwiegervater (da gibt es in den Papieren deshalb zwei Adresseinträge: Halter und Standort des Fahrzeuges).

    Wenn Schwiegervater aber sein Auto immer mal wieder für einen Tag braucht, geht das eigentlich nicht. Dann könntet ihr das vermutlich wirklich so machen.

    Ansonsten, wenn es zu einem Schaden kommt, ist der Versicherung ziemlich egal, wer der Fahrer war. Sie regelt das so und erhöht eure Beiträge so, dass sie schon nicht zugrunde geht daran.


    Das stimmt so nicht.

    Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung - Kfz.-Zulassung


    Die Ummelderei soll nach und nach ganz abgeschafft werden.


    Nachtrag:

    http://www.konsumo.de/news/2497-Kfz-...rn-vereinfacht
    Geändert von Pistazia (14.02.2012 um 22:30 Uhr)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Ansonsten, wenn es zu einem Schaden kommt, ist der Versicherung ziemlich egal, wer der Fahrer war. Sie regelt das so und erhöht eure Beiträge so, dass sie schon nicht zugrunde geht daran.
    Wenn er einen alten Vertrag hat, ist das vermutlich so. In neueren gibt es m.W. schon mal die Option, dass nur der Versicherungsnehmer und ggf. andere benannte Personen fahren dürfen, dafür wird dann auch ein geringerer Beitrag gezahlt. Das könnte durchaus ein Problem machen.

  6. #6
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.665

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von einspluseinsist4 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Ja, und jugendliche Fahrer muß man genau angeben.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von Pistazia Beitrag anzeigen
    Ja, und jugendliche Fahrer muß man genau angeben.
    Oh, jugendliche Schreiber hatte ich hier einfach nicht vermutet :D

  8. #8
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.287

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Situation: Schwiegervater leiht uns dauerhaft sein Auto, sprich: er will Eigentümer bleiben. Gleichzeitig hat er einen sehr niedrigen Haftpflichtversicherungssatz.
    Nun kann ich das Auto dauerhaft nutzen. Auto hat auch ein anderes Ortskennzeichen.

    Ist es möglich, dass Schwiegervater Eigentümer bleibt, ich aber neuer Versicherungsnehmer werde? Oder aber ist es rechtlich überhaupt ok, langfristig ein "fremdes" Auto mit fremdem Kennzeichen und fremder Versicherung zu fahren?

    Ich hatte ja letztens einen kleinen selbstverschuldeten Unfall-die Versicherung meines Schwiegervaters zahlt. Bei einem weiteren Unfall, der ja theoretisch nicht auszuschließen ist, wäre die Versicherung sicher nicht amused, wenn wieder die Schwiegertochter Schuld wäre, gell?

    Wer kennt sich aus?
    das einzige was du machen MUßT ist, der versicherung melden das du auch dieses fahrzeug nutzt
    WEIL in der regel versicherer in ihren bedingungen und im vertrag das alter des ältesten und des jüngsten fahrers mitaufnehmen
    informierst du die versicherung nicht kann das sonst im falle eines erneuten unfalls teuer und unangenehm werden

    was die versicherungen kaum noch machen ist das einer halter und eine zweite person versicherungsnehmer ist


    man könnte sollte müßte das auto ummelden, aber da fragt kein mensch danach :feile:

    so meine erfahrung seit jahren

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Situation: Schwiegervater leiht uns dauerhaft sein Auto, sprich: er will Eigentümer bleiben. Gleichzeitig hat er einen sehr niedrigen Haftpflichtversicherungssatz.
    Nun kann ich das Auto dauerhaft nutzen. Auto hat auch ein anderes Ortskennzeichen.

    Ist es möglich, dass Schwiegervater Eigentümer bleibt, ich aber neuer Versicherungsnehmer werde? Oder aber ist es rechtlich überhaupt ok, langfristig ein "fremdes" Auto mit fremdem Kennzeichen und fremder Versicherung zu fahren?

    Ich hatte ja letztens einen kleinen selbstverschuldeten Unfall-die Versicherung meines Schwiegervaters zahlt. Bei einem weiteren Unfall, der ja theoretisch nicht auszuschließen ist, wäre die Versicherung sicher nicht amused, wenn wieder die Schwiegertochter Schuld wäre, gell?

    Wer kennt sich aus?
    Kommt drauf an was in der Versicherung steht.
    ich habe zB drin stehen das...
    "Das Auto überwiegend vom VN und dem Ehepartner genutzt wird. Aller Personen die das Auto fahren sind über 23 Jahre alt "

    Das ist dann bindend.

    Wenns nicht drin steht kann jeder das Auto fahren sooft er mag.
    Aber ja, du kannst das Auto auch auf Dich versichern obwohl es wem anders gehört.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Wichtige Autoversicherungsfrage-darf ich langfristig das Auto von jm.anderem fahr

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    was die versicherungen kaum noch machen ist das einer halter und eine zweite person versicherungsnehmer ist




    so meine erfahrung seit jahren
    Das ist überhaupt gar kein Problem.

    Das machen wir schon seit Jahren so und nicht anders

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •