Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von lacustris
    lacustris ist offline Sag ich nicht, sag ich ..
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    8.055

    Frage Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Beim MRT vor ca. 1 Jahr wurden bei mir leichte Bandscheibenvorwölbungen festgestellt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich immer öfter und zunehmend unangenehme Empfindungen an Rücken, Beinen und bis in die Füße. Daher vermute ich mal, dass sich eine dieser Vorwölbungen noch weiter vorwölbt und diese Beschwerden verursacht. Wie war das bei euch?

    Zwei meiner drei liebsten Männer: mein Sohn und mein Bruder ca. 1996/97

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Zitat Zitat von lacustris Beitrag anzeigen
    Beim MRT vor ca. 1 Jahr wurden bei mir leichte Bandscheibenvorwölbungen festgestellt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich immer öfter und zunehmend unangenehme Empfindungen an Rücken, Beinen und bis in die Füße. Daher vermute ich mal, dass sich eine dieser Vorwölbungen noch weiter vorwölbt und diese Beschwerden verursacht. Wie war das bei euch?
    ich lebe damit seit gut 4 jahren

    Halswirbel C5/6

    Bei mir war und ist die linke Hand betroffen, mal mehr mal weniger. Sie ist Taub und ich kann bestimmte Bewegungen nicht ausführen, der Daumen ist an schlechten Tagen nicht zu bewegen.
    Er reagiert einfach nicht.

    Ich lasse mich nicht operieren, noch kann ich dank guter Dröhnungsmittel gut damit leben, Krankengym wöchentlich.

  3. #3
    Avatar von Bluevelvet
    Bluevelvet ist offline old hand
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    768

    Standard Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Zitat Zitat von lacustris Beitrag anzeigen
    Beim MRT vor ca. 1 Jahr wurden bei mir leichte Bandscheibenvorwölbungen festgestellt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich immer öfter und zunehmend unangenehme Empfindungen an Rücken, Beinen und bis in die Füße. Daher vermute ich mal, dass sich eine dieser Vorwölbungen noch weiter vorwölbt und diese Beschwerden verursacht. Wie war das bei euch?
    taube Finger m manchmal keine Kraft mehr in den Beinen , irgendwie vielfältig die beschwerden , vom Zeh bis zu den Fingern kann alles betroffen sein , ich geh ab dem 28 in eine ambulante Reha und hoffe da ein bischen gegenwirken zu können , operieren müssen wir noch nicht , da ich auch eine mittegradige Skolliose habe versuchen wir es damit

  4. #4
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.398

    Standard Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Zitat Zitat von lacustris Beitrag anzeigen
    Beim MRT vor ca. 1 Jahr wurden bei mir leichte Bandscheibenvorwölbungen festgestellt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich immer öfter und zunehmend unangenehme Empfindungen an Rücken, Beinen und bis in die Füße. Daher vermute ich mal, dass sich eine dieser Vorwölbungen noch weiter vorwölbt und diese Beschwerden verursacht. Wie war das bei euch?
    Ja, ich habe im Halswirbelbereich einen.
    Ich merke das manchmal in der linken Hand, das war da auch schon wesentlich schlimmer.
    Ich bewege mich viel, treibe viel Sport, das hilft

  5. #5
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    24.758

    Standard Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Zitat Zitat von lacustris Beitrag anzeigen
    Beim MRT vor ca. 1 Jahr wurden bei mir leichte Bandscheibenvorwölbungen festgestellt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich immer öfter und zunehmend unangenehme Empfindungen an Rücken, Beinen und bis in die Füße. Daher vermute ich mal, dass sich eine dieser Vorwölbungen noch weiter vorwölbt und diese Beschwerden verursacht. Wie war das bei euch?
    Ich hatte 2007 einen in der unteren Lendenwirbelsäule... lange Jahre immer wieder leichte Probleme, und dann morgens aufgestanden und das rechte Bein war taub und ich konnte kaum noch vernünftig laufen.
    Es dauerte echt lange bis das wieder einigermaßen ok war.

  6. #6
    Avatar von xanaimb
    xanaimb ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    10.07.2004
    Beiträge
    3.767

    Standard Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Zitat Zitat von lacustris Beitrag anzeigen
    Beim MRT vor ca. 1 Jahr wurden bei mir leichte Bandscheibenvorwölbungen festgestellt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich immer öfter und zunehmend unangenehme Empfindungen an Rücken, Beinen und bis in die Füße. Daher vermute ich mal, dass sich eine dieser Vorwölbungen noch weiter vorwölbt und diese Beschwerden verursacht. Wie war das bei euch?
    Ich hatte einen kurz nach Tochters Geburt, der aber erst recht spät diagnostiziert wurde. Zunächst wurde auf Ischias behandelt, dann Termin beim Facharzt (durch die Hausarztpraxis ausgemacht, sonst hätte es noch länger gedauert) drei Monate später.

    Da war es dann so schlimm, dass ich mich gar nicht mehr bewegen konnte und dann erstmal notfallmäßig in die Klinik eingewiesen wurde. Operiert werden musste zum Glück nicht, obwohl der Vorfall recht massiv war.

    Schmerztherapie, Schlingentisch, Wärmetherapie und KG für eine ganze Weile, seither ist es ganz ok, wenn ich einigermaßen darauf achte mich rückenschonend zu verhalten.

    xanaimb mit der Großen * 06 / 04 und dem Kleinen * 03 / 12
    Rudi wir vermissen Dich!

  7. #7
    Avatar von Gero
    Gero ist offline alter Süd-Wessie-Sack
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    11.654

    Standard Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Zitat Zitat von lacustris Beitrag anzeigen
    Beim MRT vor ca. 1 Jahr wurden bei mir leichte Bandscheibenvorwölbungen festgestellt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich immer öfter und zunehmend unangenehme Empfindungen an Rücken, Beinen und bis in die Füße. Daher vermute ich mal, dass sich eine dieser Vorwölbungen noch weiter vorwölbt und diese Beschwerden verursacht. Wie war das bei euch?

    Laut MRT:


    - kleiner Bandscheibenvorfall L4/L5 links

    - Bandscheiben Prolabs L5/S1 rechts


    Seit Monaten. Ich bin deswegen auch krank geschrieben. Ich habe Schmerzen beim Stehen und Gehen. Und beim Sitzen tut mir auch noch der Hintern und die Oberschenkel weh.

    In ca. 4 Wochen komme ich in eine Reha mit der Hoffnung, dass die mir dort helfen können.
    Z.Zt. nehme ich täglich ziemlich starke Schmerzmedis.


  8. #8
    hallmack ist offline Legente
    Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    5.679

    Standard Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    wenn Du Lähmungserscheinungen hast, z.B. mit der Fußspitze hängenbleibst, solltest Du was machen lassen.
    Bei mir kann man vom Boden essen.
    Da liegt genug rum.

  9. #9
    Avatar von lacustris
    lacustris ist offline Sag ich nicht, sag ich ..
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    8.055

    Blinzeln Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Zitat Zitat von hallmack Beitrag anzeigen
    wenn Du Lähmungserscheinungen hast, z.B. mit der Fußspitze hängenbleibst, solltest Du was machen lassen.
    nein, so etwas in der Art habe ich nicht. Das Gefühl, dass mein Rücken so knapp über Hüfthöhe nach hinten kippt, nicht allzu heftige Schmerzen beim Aufstehen und hinsetzen, seitl. Schmerzen an den Beinen hüftabwärts bis zu den Knien, vor allem links, ständig heftige Gänsehaut (die ich erst auf meine derzeit heftig reagierende Allergie geschoben habe) und eben am rechten Fuß am Fußgewölbe außen eine sich taub anfühlende Stelle, weder kalt noch irgendwie auffällig. Nur taub. Und manchmal, vor allem, wenn ich länger auf den Beinen bin, das Gefühl, mit beiden Fußsohlen in kaltem Wasser zu stehen.

    Zwei meiner drei liebsten Männer: mein Sohn und mein Bruder ca. 1996/97

  10. #10
    -iso- ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    2.756

    Standard Re: Bandscheibenvorfall: hat sich schon wer hier damit herumärgern müssen?

    Vorgeschichte: alle 2-3 Jahre mal für drei Tage starkte Rückenschmerzen. Dazwischen keine Probleme

    Juli 2011: Dauerhafte Rückenschmerzen (L4/5), deshalb Physio bis mitte Oktober, als ich einen heftigen Bandscheibenvorfall bekam (schlagartig). Ein Tag später neben den starken Schmerzen (Tramal brache ganz leichte Linderung) taube Haut am Bein, zwei Tage später Fußheberausfall, dann ging alles sehr schnell, MRT - Massenprolaps - Spinalkanal verschoben, Nerv abgedrückt - am selben Tag OP. Die Fußheberparese war anscheinend die harmlose Version der ganzen Sache...

    Jetzt nach vier Monaten keine Parese mehr nur noch taube Haut. Rückenschmerzen habe ich nur noch, wenn ich nicth 2-3 mal pro woche trainiere, bei längeren Autofahrten und wenn ich die Kleine zu oft hebe.




    Zitat Zitat von lacustris Beitrag anzeigen
    Beim MRT vor ca. 1 Jahr wurden bei mir leichte Bandscheibenvorwölbungen festgestellt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich immer öfter und zunehmend unangenehme Empfindungen an Rücken, Beinen und bis in die Füße. Daher vermute ich mal, dass sich eine dieser Vorwölbungen noch weiter vorwölbt und diese Beschwerden verursacht. Wie war das bei euch?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •