Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Avatar von vanPelt
    vanPelt ist offline yippie-ya-yeah
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    4.910

    Standard Wenn Lehrer lügen ...

    was macht man dann ?

    Heute hat ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Autistenzentrums und der Klassenlehrerin stattgefunden. Es sollte ein Informationsgespräch über die Asperger Problematik sein.

    Und die KL hat gelogen, das sich die Balken biegen!
    Sie hat uns Eltern die Schuld in die Schuhe geschoben, wir würden nicht mit ihnen zusammenarbeiten wollen und würden keine Informationen rausgeben. Ich habe Infomaterial in die Schule geschleppt und um etliche Gespräche gebeten ... die alle nicht stattgefunden haben. Die Rektorin sah noch nicht mal die Notwendigkeit mit uns zu sprechen.
    Außerdem hat das verdammte Luder in den schillernsten Farben geschildert, wie sehr sie sich engagieren und unserem Kind helfen.
    Nichts davon ist wahr !

    Ich bin fassungslos !
    Was mach ich denn jetzt ?

  2. #2
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist offline Traumjobinhaberin
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    15.505

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von vanPelt Beitrag anzeigen
    was macht man dann ?

    Heute hat ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Autistenzentrums und der Klassenlehrerin stattgefunden. Es sollte ein Informationsgespräch über die Asperger Problematik sein.

    Und die KL hat gelogen, das sich die Balken biegen!
    Sie hat uns Eltern die Schuld in die Schuhe geschoben, wir würden nicht mit ihnen zusammenarbeiten wollen und würden keine Informationen rausgeben. Ich habe Infomaterial in die Schule geschleppt und um etliche Gespräche gebeten ... die alle nicht stattgefunden haben. Die Rektorin sah noch nicht mal die Notwendigkeit mit uns zu sprechen.
    Außerdem hat das verdammte Luder in den schillernsten Farben geschildert, wie sehr sie sich engagieren und unserem Kind helfen.
    Nichts davon ist wahr !

    Ich bin fassungslos !
    Was mach ich denn jetzt ?
    Hospitation deinerseits im Unterricht?
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


  3. #3
    Gast

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von vanPelt Beitrag anzeigen
    was macht man dann ?

    Heute hat ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Autistenzentrums und der Klassenlehrerin stattgefunden. Es sollte ein Informationsgespräch über die Asperger Problematik sein.

    Und die KL hat gelogen, das sich die Balken biegen!
    Sie hat uns Eltern die Schuld in die Schuhe geschoben, wir würden nicht mit ihnen zusammenarbeiten wollen und würden keine Informationen rausgeben. Ich habe Infomaterial in die Schule geschleppt und um etliche Gespräche gebeten ... die alle nicht stattgefunden haben. Die Rektorin sah noch nicht mal die Notwendigkeit mit uns zu sprechen.
    Außerdem hat das verdammte Luder in den schillernsten Farben geschildert, wie sehr sie sich engagieren und unserem Kind helfen.
    Nichts davon ist wahr !

    Ich bin fassungslos !
    Was mach ich denn jetzt ?
    Hast du denn nicht gleich was gesagt ?

    ich glaube ich wäre in die Luft gegangen.

    Wie schnell habt ihr denn eigentlich einen Termin bekommen ?

    Ich müsste mich langsam auch mal kümmern

  4. #4
    Avatar von vanPelt
    vanPelt ist offline yippie-ya-yeah
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    4.910

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von Ampelfrau Beitrag anzeigen
    Hospitation deinerseits im Unterricht?
    Ja, ich habe schon am Unterricht teilgenommen und selbst die Hausaufgabenbetreuung gemacht. Ich weiß also, wie sich mein Kind in der Schule verhält.

  5. #5
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist offline Traumjobinhaberin
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    15.505

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von vanPelt Beitrag anzeigen
    Ja, ich habe schon am Unterricht teilgenommen und selbst die Hausaufgabenbetreuung gemacht. Ich weiß also, wie sich mein Kind in der Schule verhält.
    Ja, aber diesmal unter besonderer Beachtung des Lehrerverhaltens auch was Absprachen mit euch, dem Autismuszentrum(?) betrifft.

    Vorgehen erklären lassen, dabei sein und kontrollieren.

    Ich glaub, Clarissa ist die richtige Ansprechpartnerin in diesem Fall. Die Arme hat das alles durch...in allen Schattierungen.
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


  6. #6
    Avatar von vanPelt
    vanPelt ist offline yippie-ya-yeah
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    4.910

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Hast du denn nicht gleich was gesagt ?
    Weil ich nicht dabei war !
    Ich weiß das von der Schulbegleiterin, die war dabei.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von vanPelt Beitrag anzeigen
    was macht man dann ?

    Heute hat ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Autistenzentrums und der Klassenlehrerin stattgefunden. Es sollte ein Informationsgespräch über die Asperger Problematik sein.

    Und die KL hat gelogen, das sich die Balken biegen!
    Sie hat uns Eltern die Schuld in die Schuhe geschoben, wir würden nicht mit ihnen zusammenarbeiten wollen und würden keine Informationen rausgeben. Ich habe Infomaterial in die Schule geschleppt und um etliche Gespräche gebeten ... die alle nicht stattgefunden haben. Die Rektorin sah noch nicht mal die Notwendigkeit mit uns zu sprechen.
    Außerdem hat das verdammte Luder in den schillernsten Farben geschildert, wie sehr sie sich engagieren und unserem Kind helfen.
    Nichts davon ist wahr !

    Ich bin fassungslos !
    Was mach ich denn jetzt ?
    Vereinbart noch mal ein Gespräch allein im Autismuszentrum!
    Wenn ich an hiesige Verhältnisse und Erfahrungen denke , ist es nicht so unwahrscheinlich, dass die im Autismuszentrum solche Lehrkräfte kennen...

    Ruhig Blut! Mich haben schon Ärzte, Rektoren, Lehrkräfte usw. als Versagerin, Lügnerin und unfähige Mutter hingestellt... Ich hab alles überlebt, mit Blessuren aber ich bin DA.

    Berichte dem Autismuszentrum ALLEIN von all Deinen Bemühungen und frage sie nach Rat für das weitere Vorgehen. Bleib dabei ruhig, sachlich, bei den Fakten. Das ist manchmal schwer . Ich hab, wenn es mir zu schwer fiel und ich zuviel verlogenen und dreisten Gegenwind hatte, meinen Mann oder eine Freundin mitgenommen.

    Ach so, schreib mal vorher alles geordnet auf: Mach selbst eine Liste, welche Defizite Kind hat, wo Nachteile ausgeglichen werden müssen. Formuliere daraus einen offiziellen Antrag auf Gewährung der Nachteilsausgleiche. Pack dazu die Diagnose und weitere vorhandene Arztberichte etc. Das geht dann nämlich, nach Durchsicht mit dem Autismuszentrum, direkt an die Schulleitung.
    Mach dazu eine Liste, wie der derzeitige Schulalltag aussieht, detailliert, an den Fakten orientiert.
    Verfasse dazu einen Bericht, unter welchen Bedingungen Dein Kind leidet.
    Kannst es mir gern als PN zuschicken, hab schon viele solcher Zusammenfassungen kontrollgelesen. Also, das wird noch!

  8. #8
    Avatar von Butz
    Butz ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.269

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von vanPelt Beitrag anzeigen
    was macht man dann ?

    Heute hat ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Autistenzentrums und der Klassenlehrerin stattgefunden. Es sollte ein Informationsgespräch über die Asperger Problematik sein.

    Und die KL hat gelogen, das sich die Balken biegen!
    Sie hat uns Eltern die Schuld in die Schuhe geschoben, wir würden nicht mit ihnen zusammenarbeiten wollen und würden keine Informationen rausgeben. Ich habe Infomaterial in die Schule geschleppt und um etliche Gespräche gebeten ... die alle nicht stattgefunden haben. Die Rektorin sah noch nicht mal die Notwendigkeit mit uns zu sprechen.
    Außerdem hat das verdammte Luder in den schillernsten Farben geschildert, wie sehr sie sich engagieren und unserem Kind helfen.
    Nichts davon ist wahr !

    Ich bin fassungslos !
    Was mach ich denn jetzt ?

    Keine Gespräche alleine fuehren. Protokolliere in jedem Gespräch was besprochen wurde. Lass es wenn möglich unterschreiben.

    Sowas kann ich ja leiden. Zur Not wende dich ans Schulamt und mach eine Dienstaufsichtsbeschwerde.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von Ampelfrau Beitrag anzeigen
    Ja, aber diesmal unter besonderer Beachtung des Lehrerverhaltens auch was Absprachen mit euch, dem Autismuszentrum(?) betrifft.

    Vorgehen erklären lassen, dabei sein und kontrollieren.

    Ich glaub, Clarissa ist die richtige Ansprechpartnerin in diesem Fall. Die Arme hat das alles durch...in allen Schattierungen.
    Hab'sch grad geschrieben. Warst schneller!
    (Hab schon ein Kontrolllese-Angebot gemacht.)

  10. #10
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist offline Traumjobinhaberin
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    15.505

    Standard Re: Wenn Lehrer lügen ...

    Zitat Zitat von vanPelt Beitrag anzeigen
    Weil ich nicht dabei war !
    Ich weiß das von der Schulbegleiterin, die war dabei.
    Du solltest künftig immer dabei sein.
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •