Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 59
  1. #31
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    85.125

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von claud1979 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt. Keinesfalls soll es hier gegen das JA (und da gibts nicht eine homogene Einheit) gehen, sondern um die wohl anscheind tatsächlich stattfindende "milieunahe Unterbringung".

    Der Begriff wurde von Jauch eingeworfen und Buschkowsky und die Dame vom JA haben versucht zu erklären was gemeint ist. Nur sind ihnen der Hahne, die Saalfrank und ein weiterer Beitrag ins Wort gefallen. Du hättest aufmerksamer zuhören sollen statt hier gleichzeitig zu tippen.




  2. #32
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.578

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von Vegikat Beitrag anzeigen
    Ich denke, weniger keinen Bock als vielmehr keine Kapazität. Da haben sich eben die Nachbarn angeboten, das Kind zu nehmen und das JA hat vermutlich gedacht, wird schon nix passieren.

    Bei uns ist der Amtsvormund Vormund für 90 Pflegekinder. Kannst Dir vorstellen, wieviel Zeit der für die Einzelfälle hat.
    Ich hatte in einer Zeitschrift oder Zeitung gelesen, dass die Mutter das Kind schon öfters zu den Nachbarn gebracht hatte, wenn sie sich nicht um es kümmern konnte. Das JA hat dann gedacht, dass es dann dort auch bleiben kann, wenn die Familie zustimmt. Und hat es wohl versäumt die Familie in dem Sinn zu überprüfen.
    GRUSS Tijana

  3. #33
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.897

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von claud1979 Beitrag anzeigen
    Bei der Auswahl der Pflegeeltern richten sich die verantwortlichen Behörden häufig nach dem pädagogischen Ansatz der 'milieunahen Unterbringung' beziehungsweise der 'sozialräumlichen Unterbringung'.
    Da scheint mir einiges durcheinander zu gehen.
    Sozialraumorientierung meint etwas ganz anderes als Kinder aus Suchtfamilien in Suchtfamilien unter zu bringen.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  4. #34
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    85.125

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von claud1979 Beitrag anzeigen
    Von der ARD Homepage:

    Milieunahe Unterbringung
    Bei der Auswahl der Pflegeeltern richten sich die verantwortlichen Behörden häufig nach dem pädagogischen Ansatz der 'milieunahen Unterbringung' beziehungsweise der 'sozialräumlichen Unterbringung'. Das heißt, dass Pflegekinder in eine Pflegefamilie kommen sollen, die ihrer leiblichen Familie ähnelt. Ein Kind aus sozial schwachen Verhältnissen wird nach diesem Ansatz also nicht in einer gut situierten Mittelstandsfamilie untergebracht – und umgekehrt.

    Die Idee der milieunahen Unterbringung wird damit begründet, dass Kinder Konstanten brauchen: Wenn sie schon ihre Eltern und ihr Zuhause verlassen müssen, dann sollen sie sich nicht auch noch in ein fremdes soziales Umfeld einleben müssen.


    Konzept der milieunahen Unterbringung: Pflegekinder sollen in eine Pflegefamilie kommen, die ihrer leiblichen Familie ähnelt.

    Das Konzept der milieunahen Unterbringung ist jedoch nicht unumstritten. Gegner kritisieren, dass Sozialarbeiter, die seit Jahren mit Familien in prekären Verhältnissen arbeiten, die mitunter schockierenden Umstände sowohl in den leiblichen Familien als auch in den Pflegefamilien der Kinder nicht mehr wahrnehmen. Hamburgs Oberbürgermeister Olaf Scholz (SPD) forderte aufgrund des Todes von Chantal, den Ansatz der milieunahen Unterbringung neu zu begreifen: "Ich glaube, dass der Begriff 'milieunahe Unterbringung' in den Jugendämtern missverstanden worden ist. Natürlich kann ein Kind aus Wilhelmsburg (Anm.: eher sozial schwacher Stadtteil) nach Wellingsbüttel (Anm.: bürgerlich geprägter Stadtteil) kommen."
    Da ist ein sinnvoll angedachter Sachverhalt ebenso wie in der Sendung platt erklärt worden.




  5. #35
    claud1979 ist offline Legende
    Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    17.108

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von Foxlady Beitrag anzeigen
    Der Begriff wurde von Jauch eingeworfen und Buschkowsky und die Dame vom JA haben versucht zu erklären was gemeint ist. Nur sind ihnen der Hahne, die Saalfrank und ein weiterer Beitrag ins Wort gefallen. Du hättest aufmerksamer zuhören sollen statt hier gleichzeitig zu tippen.
    Hast du gemerkt das ich hier noch gar keine Meinung zu irgendwas abgegeben habe? Ich habe den Begriff aufgebracht, nachgefragt wer ihn kennt und nicht gewertet. Du solltest aufmerksamer lesen und nicht nebenbei was anderes machen.

  6. #36
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    85.125

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Da scheint mir einiges durcheinander zu gehen.
    Sozialraumorientierung meint etwas ganz anderes als Kinder aus Suchtfamilien in Suchtfamilien unter zu bringen.

    ganz genau




  7. #37
    claud1979 ist offline Legende
    Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    17.108

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von Foxlady Beitrag anzeigen
    Da ist ein sinnvoll angedachter Sachverhalt ebenso wie in der Sendung platt erklärt worden.
    Erklär ihn besser. Ich kannte ihn nicht und habe auch nix besseres gefunden. Deshalb der Thread. Gewertet hat hier eigentlich noch keiner.

  8. #38
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    85.125

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von claud1979 Beitrag anzeigen
    Hast du gemerkt das ich hier noch gar keine Meinung zu irgendwas abgegeben habe? Ich habe den Begriff aufgebracht, nachgefragt wer ihn kennt und nicht gewertet. Du solltest aufmerksamer lesen und nicht nebenbei was anderes machen.

    Ich habe gelesen wie du erklärt hast und auch da sind Fehler drin.




  9. #39
    claud1979 ist offline Legende
    Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    17.108

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Da scheint mir einiges durcheinander zu gehen.
    Sozialraumorientierung meint etwas ganz anderes als Kinder aus Suchtfamilien in Suchtfamilien unter zu bringen.
    Was heißt Sozialraumorientierung wenn ein Kidn aus sozial schwierigen Verhältnissen herausgenommen wird?

  10. #40
    claud1979 ist offline Legende
    Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    17.108

    Standard Re: Milieunahe Unterbringung...

    Zitat Zitat von Foxlady Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen wie du erklärt hast und auch da sind Fehler drin.
    Nochmal: ICH kannte den Begriff nicht. Deshalb frage ich nach. Und lasse mir gerne erklären.
    Nur kam die bisher noch nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •