Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Gast

    Standard Beim Arzt bedanken?

    WiseWoman und ihr Thread bzgl. der Lehrer/Erzieher bringt mich drauf.

    Wir sind an einen HNO geraten, den ich für sehr engagiert halte.

    Er hat meinem Mann im Januar die Nase operiert, morgen sind die Mandeln dran.

    Er gibt all seinen OP-Patienten - ob GKV oder seinen PKV - seine Handy-Nr. und ist tags und nachts erreichbar, werktags wie am Wochenende.

    Er ist immer geduldig bei seinen Behandlungen, erklärt gut, hört zu, wirkt auf mich kompetent und die 1. OP ist wirklich sehr gut verlaufen in Anbetracht dessen, dass sie ohnehin unangenehm war.
    Übrigens fand ich es sehr nett vom HNO, dass er mich nach der 1. OP zu Hause angerufen und über den Verlauf informiert hat, weil mein Mann erst gegen Abend operiert wurde, als ich schon fast die Kinder ins Bett gebracht habe.

    Ich gehe davon aus, dass nach der morgigen Mandel-OP und der Nachsorge sich unsere Wege trennen werden, und dass morgen und in den Folgetagen und -wochen alles gut verlaufen wird.

    Würdet ihr euch bei solch einem Arzt extra bedanken? Wenn ja, wie? Reicht es, am Ende ein Wort des Dankes zu sagen, oder soll ich ihm (ich stehe momentan knapp vorm Nervenzusammebruch, weil wir seit 17.01. Theater haben, deswegen würde ich das in die Hand nehmen, während mein Mann gesundet) eine Schachtel Pralinen in die Praxis bringen?
    Oder ist alles übertrieben, und wir haben nur den 1. Arzt erwischt, der es wirklich gut macht?
    Geändert von freesie (28.02.2012 um 15:14 Uhr)

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Beim Arzt bedanken

    Den Helferinnen einen kleinen Obolus ins Schweinchen stecken und ein sehr nettes "vielen Dank" und ein Blümchen für den Schreibtisch an den Arzt sollten ausreichen.

    Ich kenne das von meinen ehem.Chefs das vieles von dem was sie erhalten haben eh an uns gewandert ist. Die Patienten diese auch oft gefragt haben was sie ihm Gutes tun könnten und er meinte "geben sie meinen Damen etwas ins Schweinchen"
    Vielleicht hat jemand eine bessere Idee, aber mir fällt nichts weiter ein.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Beim Arzt bedanken?

    Ich würde mich in einem persönlichen Brief bedanken und beim nächsten Besuch einen Betrag in die Kaffekasse werfen.

    dann hätte ich gerne noch eine PN mit den Daten des Arztes *g*

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Beim Arzt bedanken

    Zitat Zitat von ApoDreiplusZwei Beitrag anzeigen
    Den Helferinnen einen kleinen Obolus ins Schweinchen stecken und ein sehr nettes "vielen Dank" und ein Blümchen für den Schreibtisch an den Arzt sollten ausreichen.

    Ich kenne das von meinen ehem.Chefs das vieles von dem was sie erhalten haben eh an uns gewandert ist. Die Patienten diese auch oft gefragt haben was sie ihm Gutes tun könnten und er meinte "geben sie meinen Damen etwas ins Schweinchen"
    Vielleicht hat jemand eine bessere Idee, aber mir fällt nichts weiter ein.
    Ich weiß gar nicht, ob die eine solche Kasse haben, ich habe nicht drauf geachtet.

    Aber die Idee ist gut.

    Ich glaube, ich sage ihm aber trotzdem noch, dass ich mich für die Ruhe und Zuversicht, der er seit Wochen ausstrahlt, bedanke.
    Der Mann rettet mich vor der Psychiatrie.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Beim Arzt bedanken?

    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    Ich würde mich in einem persönlichen Brief bedanken und beim nächsten Besuch einen Betrag in die Kaffekasse werfen.

    dann hätte ich gerne noch eine PN mit den Daten des Arztes *g*
    PN kommt. :)

  6. #6
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    90.505

    Standard Re: Beim Arzt bedanken?

    ganz ehrlich, wenn du den Arzt (und sein Team) für wirklich gut hältst, finde ich ne Schachten Pralinen einfaltslos.

    Bring nen selbstgebackenen Kuchen vorbei - und wenn du jetzt nicht den Nerv dafür hast, dann halt in 2 Wochen!

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Beim Arzt bedanken

    Geändert von ApoDreiplusZwei (28.02.2012 um 15:31 Uhr)

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Beim Arzt bedanken?

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    ganz ehrlich, wenn du den Arzt (und sein Team) für wirklich gut hältst, finde ich ne Schachten Pralinen einfaltslos.

    Bring nen selbstgebackenen Kuchen vorbei - und wenn du jetzt nicht den Nerv dafür hast, dann halt in 2 Wochen!
    Du kennst meine Backkünste nicht.

    Die Idee finde ich aber gut, danke.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Beim Arzt bedanken

    Zitat Zitat von ApoDreiplusZwei Beitrag anzeigen
    Nicht sagen, schreibe das auf eine nette Karte die in den Blümchen steckt!

    Ich kann mir nicht vorstellen das die Helferinnen kein solches Döschen haben. Vielleicht steht es nicht offensichtlich! Denn es gibt auch miese Gestalten die das leeren wenn mal gerade keiner hinsieht.
    Frage halt einfach mal. Es wird Dich schon keiner beissen

    Ahh die Idee von Pippi mit dem Kuchen ist auch super! DAS habe ich einmal gemacht bei meiner Chirurgenpraxis. Ohne deren Einsatz wäre es mir damals nicht so rasch besser gegangen.
    Beim 1. Mal habe ich den Strauß irgendwie überlesen.

    Ich bin ja nächste Woche dort, wenn er meinen Mann versorgt, da komme ich einfach mit und schau mich mal unauffällig um.
    Er muss 2x hin zur Nachsorge, insofern passt es.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Beim Arzt bedanken?


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •