Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von Aprilia
    Aprilia ist offline blüht auf
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    122

    Standard Beileidbekundung für Muslema

    Ich benötige mal Euern Rat:

    Der Mann unserer Haushaltshilfe ist gestorben. Sie ist 30 und hat drei kleine Kinder.

    Nun möchte ich ihr eine Beileidskarte schreiben. Hier in Dt. legt man ja Geld in die Karte. Macht man das auch unter Moslems? Wenn ja, wieviel würdet ihr in den Umschlag legen?

    Ich hab sowas noch nie gemacht

    edit: es heißt natürlich "Muslima", sorry
    Geändert von Aprilia (28.03.2012 um 11:47 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Kyna
    Kyna ist offline Schreibwaise
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    20.099

    Standard Re: Beileidbekundung für Muslema

    Zitat Zitat von Aprilia Beitrag anzeigen
    Ich benötige mal Euern Rat:

    Der Mann unserer Haushaltshilfe ist gestorben. Sie ist 30 und hat drei kleine Kinder.

    Nun möchte ich ihr eine Beileidskarte schreiben. Hier in Dt. legt man ja Geld in die Karte. Macht man das auch unter Moslems? Wenn ja, wieviel würdet ihr in den Umschlag legen?

    Ich hab sowas noch nie gemacht
    Sie kann das Geld jetzt sicher gut gebrauchen, denke ich mal.
    Ich finde 50 Euro angemessen.
    Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.

  3. #3
    Avatar von Aprilia
    Aprilia ist offline blüht auf
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    122

    Standard Re: Beileidbekundung für Muslema

    gebrauchen kann sie es sicher gut.

    Ich bin nur so unschlüssig, ob das ok ist.

    Meine französische Freundin hat mir erzählt, dass es in ihrem Land unüblich ist bzw. sogar als "Beleidigung" oder "Affront" angesehen würde.

    (stimmt das, Kiki?)

  4. #4
    nowhappytoo ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    2.329

    Standard Re: Beileidbekundung für Muslema

    Zitat Zitat von Aprilia Beitrag anzeigen
    Ich benötige mal Euern Rat:

    Der Mann unserer Haushaltshilfe ist gestorben. Sie ist 30 und hat drei kleine Kinder.

    Nun möchte ich ihr eine Beileidskarte schreiben. Hier in Dt. legt man ja Geld in die Karte. Macht man das auch unter Moslems? Wenn ja, wieviel würdet ihr in den Umschlag legen?

    Ich hab sowas noch nie gemacht

    edit: es heißt natürlich "Muslima", sorry
    Ganz ehrlich - wie das so spezielll bei Muslimen üblich ist weiß ich nicht...

    Aber hier in der Umgebung wird auch unter den nicht-Muslimen kein Geld beigelegt....

  5. #5
    Avatar von Kyna
    Kyna ist offline Schreibwaise
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    20.099

    Standard Re: Beileidbekundung für Muslema

    Zitat Zitat von Aprilia Beitrag anzeigen
    gebrauchen kann sie es sicher gut.

    Ich bin nur so unschlüssig, ob das ok ist.

    Meine französische Freundin hat mir erzählt, dass es in ihrem Land unüblich ist bzw. sogar als "Beleidigung" oder "Affront" angesehen würde.

    (stimmt das, Kiki?)
    Kennst Du niemand anderen aus diesem Kulturkreis, den Du eventuell fragen könntest?
    Ansonsten könntest Du diese Frage doch mal hier im Forum für Türkisch Sprechende einstellen, was hältst Du davon?
    Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.

  6. #6
    MirNeu ist offline enthusiast
    Registriert seit
    07.02.2008
    Beiträge
    316

    Standard Re: Beileidbekundung für Muslema

    Also mein Mann ist Muslim und wenn irgendetwas ansteht wird immer etwas gegeben, jedoch werden keine Karten geschrieben, die Leute gehen hin zum Kaffee und dann wird etwas Geld unter die Kaffeetasse geschoben bevor sie gehen.

    Im Gegenteil es wird als unhoeflich angesehen wenn man nichts gibt. Kommt denke ich aber auch auf die Region an.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •