Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.225

    Standard Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Wer von Euch hatte schon mal eine amulante OP am Kopf (lokale Betäubung) - und hattet Ihr bei der OP Schmerzen oder habt ihr nichts gemerkt? Und wie war es, als die Betäubung nachgelassen hat?

    Ich zweifel jetzt echt langsam an mir. Ich hatte jetzt schon 3 x das Vergnügen (bei 2 verschiedenen Chirurgen) und hatte jedes mal höllische Schmerzen. Ich habe jeden Schnitt und jeden Stich gespürt. Danach musste ich jedes Mal Novalgin nehmen, weil ich das Gefühl hatte, ein Messer steckt in meinem Kopf und jemand dreht es immer rum.

    Mein Vater hatte schon mehrere solcher OP's - einmal sogar ohne Betäubung. Und er sagt, er hätte nie was gemerkt, weder vor der OP noch danach.

    Ich frage mich echt, ob ich eine Zimperliese bin...
    LG
    Dr. Quinn







  2. #2
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    10.063

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wer von Euch hatte schon mal eine amulante OP am Kopf (lokale Betäubung) - und hattet Ihr bei der OP Schmerzen oder habt ihr nichts gemerkt? Und wie war es, als die Betäubung nachgelassen hat?

    Ich zweifel jetzt echt langsam an mir. Ich hatte jetzt schon 3 x das Vergnügen (bei 2 verschiedenen Chirurgen) und hatte jedes mal höllische Schmerzen. Ich habe jeden Schnitt und jeden Stich gespürt. Danach musste ich jedes Mal Novalgin nehmen, weil ich das Gefühl hatte, ein Messer steckt in meinem Kopf und jemand dreht es immer rum.

    Mein Vater hatte schon mehrere solcher OP's - einmal sogar ohne Betäubung. Und er sagt, er hätte nie was gemerkt, weder vor der OP noch danach.

    Ich frage mich echt, ob ich eine Zimperliese bin...
    OP keine...als Kind war ich sehr wild und hatte ständig irgendwo Löcher. Im Knie und eben auch mehrfach im Kopf...welche dann genäht werden mussten. Ist wahrscheinlich nicht vergleichbar. Aber ich weiß noch, das ich weniger Schmerzen am Kopf hatte als am Knie. Weder beim Betäuben mit der Spritze, noch beim Nähen selbst. Wird Dich jetzt aber wahrscheinlich nicht wirklich weiter bringen, gell? :(

    Gute Besserung!
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  3. #3
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.204

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wer von Euch hatte schon mal eine amulante OP am Kopf (lokale Betäubung) - und hattet Ihr bei der OP Schmerzen oder habt ihr nichts gemerkt? Und wie war es, als die Betäubung nachgelassen hat?

    Ich zweifel jetzt echt langsam an mir. Ich hatte jetzt schon 3 x das Vergnügen (bei 2 verschiedenen Chirurgen) und hatte jedes mal höllische Schmerzen. Ich habe jeden Schnitt und jeden Stich gespürt. Danach musste ich jedes Mal Novalgin nehmen, weil ich das Gefühl hatte, ein Messer steckt in meinem Kopf und jemand dreht es immer rum.

    Mein Vater hatte schon mehrere solcher OP's - einmal sogar ohne Betäubung. Und er sagt, er hätte nie was gemerkt, weder vor der OP noch danach.

    Ich frage mich echt, ob ich eine Zimperliese bin...
    Am Kopf? Ist damit auch eine Zahn-OP gemeint? Dann ja. Sonst hatte ich das noch nie.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wer von Euch hatte schon mal eine amulante OP am Kopf (lokale Betäubung) - und hattet Ihr bei der OP Schmerzen oder habt ihr nichts gemerkt? Und wie war es, als die Betäubung nachgelassen hat?

    Ich zweifel jetzt echt langsam an mir. Ich hatte jetzt schon 3 x das Vergnügen (bei 2 verschiedenen Chirurgen) und hatte jedes mal höllische Schmerzen. Ich habe jeden Schnitt und jeden Stich gespürt. Danach musste ich jedes Mal Novalgin nehmen, weil ich das Gefühl hatte, ein Messer steckt in meinem Kopf und jemand dreht es immer rum.

    Mein Vater hatte schon mehrere solcher OP's - einmal sogar ohne Betäubung. Und er sagt, er hätte nie was gemerkt, weder vor der OP noch danach.

    Ich frage mich echt, ob ich eine Zimperliese bin...
    Was heißt am Kopf ?

    Mir hat man mal den Kiefer geöffnet an einer stelle um eine Zyste "im Kopf " innerhalb der Kieferhöhle zu entfernen.

    Ich habe starke Schmerzmittel bekommen

  5. #5
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.225

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Am Kopf? Ist damit auch eine Zahn-OP gemeint? Dann ja. Sonst hatte ich das noch nie.
    Nein keine Zahn-OP - halt irgendwo auf Stirn oder Kopfhaut.
    LG
    Dr. Quinn







  6. #6
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.225

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Ravioli. Beitrag anzeigen
    Was heißt am Kopf ?

    Mir hat man mal den Kiefer geöffnet an einer stelle um eine Zyste "im Kopf " innerhalb der Kieferhöhle zu entfernen.

    Ich habe starke Schmerzmittel bekommen
    Am Kopf heißt Stirn oder Kopfhaut. In meinem Fall war es jetzt am Hinterkopf, also in den Haaren.
    LG
    Dr. Quinn







  7. #7
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.204

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Nein keine Zahn-OP - halt irgendwo auf Stirn oder Kopfhaut.
    Wieso machst du die OP nicht mit einer leichten Narkose, wenn die lokale Betäubung für nicht nicht ausreicht?

  8. #8
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.225

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Wieso machst du die OP nicht mit einer leichten Narkose, wenn die lokale Betäubung für nicht nicht ausreicht?
    Weil die Chirurgen mir jedesmal vorher vollmundig versichern, sie hätten einen ganzen Schrank voller Betäubungsmittel und das wäre kein Problem und überhaupt....

    Bei so einer kleinen, einfachen OP wäre eine Vollnarkose wie Kanonan auf Spatzen schießen, da müsste erst mal einen Arzt finden, der das machen würde.
    LG
    Dr. Quinn







  9. #9
    Gast

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wer von Euch hatte schon mal eine amulante OP am Kopf (lokale Betäubung) - und hattet Ihr bei der OP Schmerzen oder habt ihr nichts gemerkt? Und wie war es, als die Betäubung nachgelassen hat?

    Ich zweifel jetzt echt langsam an mir. Ich hatte jetzt schon 3 x das Vergnügen (bei 2 verschiedenen Chirurgen) und hatte jedes mal höllische Schmerzen. Ich habe jeden Schnitt und jeden Stich gespürt. Danach musste ich jedes Mal Novalgin nehmen, weil ich das Gefühl hatte, ein Messer steckt in meinem Kopf und jemand dreht es immer rum.

    Mein Vater hatte schon mehrere solcher OP's - einmal sogar ohne Betäubung. Und er sagt, er hätte nie was gemerkt, weder vor der OP noch danach.

    Ich frage mich echt, ob ich eine Zimperliese bin...
    Also ich hatte mal eine Riesenplatzwunde am Kopf. An der Stirn bis fast runter zur Augenbraue und dann am Haaransatz bis runter zur Schläfe. Das waren über 20 Stiche. Der Stirnhautlappen hing herunter (sorry, ist eklig, ich weiß...) und war nicht so gut betäubt, wie die anderen Stellen. Bei den Stellen am Haaransatz habe ich fast nichts gemerkt (örtliche Betäubung) beim Hautlappen schon, das hat ganz schön wehgetan. Aber der Arzt meinte, dass das lokale Betäubungsmittel dort nicht so gut gewirkt hat.

    Alles in allem war es auszuhalten, außer die Stiche, die den Hautlappen wieder oben angenäht haben.

    Mann, war das ein Alptraum, dieser Unfall...

  10. #10
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.204

    Standard Re: Jetzt möchte ich es mal wissen - OP am Kopf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Weil die Chirurgen mir jedesmal vorher vollmundig versichern, sie hätten einen ganzen Schrank voller Betäubungsmittel und das wäre kein Problem und überhaupt....

    Bei so einer kleinen, einfachen OP wäre eine Vollnarkose wie Kanonan auf Spatzen schießen, da müsste erst mal einen Arzt finden, der das machen würde.
    Aber du hast doch jetzt schon öfter die Erfahrung gemacht, dass die Betäubungsmittel nicht ausreichen. Da würde ich notfalls sogar zuzahlen für die Kurznarkose...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •