Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Gast

    Standard Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Es wird sich wahrscheinlich keiner von euch an meinen diesbezüglichen Thread erinnern?:

    http://www.eltern.de/foren/eltern-ra...gesetzter.html

    Fakt ist: Mein Vertrag lief jetzt zum 31.03. aus, ich hatte zuletzt noch einige Überstunden abzufeiern. Ich traf mich vorgestern mit einer (ehemaligen) Kollegin, die meinte, derjenige sei jetzt Knall auf Fall vor die Tür gesetzt worden, zum 01.04.
    Es war noch eine längere Krankheitsphase wegen Fersenbeinbruch zwischenzeitlich und am Tag der (von seiner Seite unnötig vorzeitigen) Rückkehr wurde ihm wohl der Auflösungsvertrag unter die Nase gehalten, den er zunächst ablehnte. Unter Hinzuziehung der obersten Personaler und Androhung arbeitsrechtsrechtlicher Konsequenzen (Gang vors Arbeitsgericht) hat er unterschrieben.

    Mir tut er leid, zumal seine Ehe auch den Bach runtergegangen ist in den letzten 4 Monaten (gemeinsames Eigenheim), man hat sich getrennt - der soziale Absturz ist vorprogrammiert.

    Harter Tobak.

  2. #2
    Avatar von ~goldfisch~
    ~goldfisch~ ist offline Dipl. Aqua-Pädagogin
    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    7.700

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Liebe Grüße vom
    Goldfisch



  3. #3
    Gast

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Zitat Zitat von ~goldfisch~ Beitrag anzeigen
    Warum unterschreibt er einen Auflösungsvertrag? So was macht man nicht, wenn man nix gemacht hat!
    Neenee, der hat so einiges gebracht. Grösseren Bockmist.

  4. #4
    Avatar von ~goldfisch~
    ~goldfisch~ ist offline Dipl. Aqua-Pädagogin
    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    7.700

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Zitat Zitat von ThusneldaTussel Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Dann ist es doch so ok!
    Liebe Grüße vom
    Goldfisch



  5. #5
    Gast

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Zitat Zitat von ~goldfisch~ Beitrag anzeigen
    Dann ist es doch so ok!
    Formell ist es keine Frage.

    Mir tut der Mensch dahinter leid. Es gilt, Unterhalt an einen Sohn und geschiedene Frau zu zahlen, ein Eigenheim abzubezahlen... Ich weiß auch nicht.
    So wie ich ihn in dieser Position erlebt habe, war er untragbar.
    Aber es muss doch eine Zwischenlösung geben?

  6. #6
    Avatar von ~goldfisch~
    ~goldfisch~ ist offline Dipl. Aqua-Pädagogin
    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    7.700

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Zitat Zitat von ThusneldaTussel Beitrag anzeigen
    Formell ist es keine Frage.

    Mir tut der Mensch dahinter leid. Es gilt, Unterhalt an einen Sohn und geschiedene Frau zu zahlen, ein Eigenheim abzubezahlen... Ich weiß auch nicht.
    So wie ich ihn in dieser Position erlebt habe, war er untragbar.
    Aber es muss doch eine Zwischenlösung geben?
    Warum tut er die leid. Er hatte doch die Chance seinen Job vernünfitg zu machen.

    Ich meine, wenn ich schon ein haus baue und eine Familie habe, dann muss mir doch klar sein, dass ich mir im Job keinen sch.. erlauben kann.

    Leid tut mir nur jemand der aufgrund einer Insolvenz sienen Job verliert.
    Liebe Grüße vom
    Goldfisch



  7. #7
    Gast

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Zitat Zitat von ~goldfisch~ Beitrag anzeigen
    Warum tut er die leid. Er hatte doch die Chance seinen Job vernünfitg zu machen.

    Ich meine, wenn ich schon ein haus baue und eine Familie habe, dann muss mir doch klar sein, dass ich mir im Job keinen sch.. erlauben kann.

    Leid tut mir nur jemand der aufgrund einer Insolvenz sienen Job verliert.
    Ich denke, er war krankheitsbedingt nicht in der Lage, sein Tun abzuschätzen.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)


  9. #9
    Gast

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Zitat Zitat von Malve1 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Hoffentlich tut er das.
    Auch wenn ich unter ihm leiden musste, tut er mir sprichwörtlich leid.
    Sein Leben geht grad vor die Hunde - absehbar.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Er wurde gegangen (berufliches Thema)

    Zitat Zitat von ThusneldaTussel Beitrag anzeigen
    Hoffentlich tut er das.
    Auch wenn ich unter ihm leiden musste, tut er mir sprichwörtlich leid.
    Sein Leben geht grad vor die Hunde - absehbar.
    gut, du hast unter ihm gelitten.
    Aber wenn du selbst sagst, das er psysisch erkrankt ist, dann sollte man abwägen, das sein Verhalten evtl. nicht mit Absicht passiert ist.
    Dann könnte man das auch anders bewerten.

    Versuch doch mal mit ihm in Kontakt zu treten und versuche ihn dazu zu bewegen, das er sich einen Anwalt nimmt.

    Wenn der Geschäftsleitung schon vorrab bekannt war, das er erkrankt ist/war, können die ihn auch nicht so einfach entlassen. Da gibt es den Kündigungsschutz.
    Und vor allem kann die g.leitung ihn nicht so einfach rauswerfen, sondern muss ihm eine anderen Platz bieten, an dem die Anforderungen nicht so hoch sind.
    Die Frage, die noch offen ist, wieso die G.leitung ihm überhaupt eine so verantwortungsvolle
    Stelle gibt, wenn sie doch von seiner Problematik wissen.
    Aber Vorraussetzung ist eben, das er seine Krankheit dem Anwalt offenbart. Nur so hat er eine Chance.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •