Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Gast

    Standard Wann und überhaupt zum Arzt?

    Meine Tochter hat sich gestern im Schwimmbad am Steinrand des Beckens beim Ballspielen stark den Ellenbogen angeschlagen. Es tat weh, ging aber erst noch. Der Arm war mit leichten Schmerzen beweglich. Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs und sie allein zu Hause. Vorhin klagte sie über starke Schmerzen. Sie kann den Arm auch nicht mehr beugen. Zudem ist die betroffene Hand anders durchblutet, also weder blau noch weiß, aber auch nicht so wie sie andere und kälter. Der Ellenbogen hat zwei blaue Flecken.
    Ich wollte jetzt nicht so spät mit ihr ins KH fahren. Ich vermute, dass es ein Bluterguss im Gelenk ist, dass kann ja auch ganz schön weh tun.
    In der Notaufnahme begrüßen die uns auch schon mit Namen, ich finds einfach nur noch unangenehm dahin zu gehen, aber wenn es dem Kind weh tut, kann man ja schwer hellsehen, ob es nicht doch ein Bruch o.ä. ist. Wenn ich allerdings sehe, wie dort schwer verletzte Menschen eingeliefert werden und den Streß dort mitbekommne, kann ich mir vorstellen, dass diese Bagatellverletzungen (Bluterguss, Verstauchung) das Personal dort nerven. Was würdet ihr tun?

  2. #2
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.665

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat sich gestern im Schwimmbad am Steinrand des Beckens beim Ballspielen stark den Ellenbogen angeschlagen. Es tat weh, ging aber erst noch. Der Arm war mit leichten Schmerzen beweglich. Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs und sie allein zu Hause. Vorhin klagte sie über starke Schmerzen. Sie kann den Arm auch nicht mehr beugen. Zudem ist die betroffene Hand anders durchblutet, also weder blau noch weiß, aber auch nicht so wie sie andere und kälter. Der Ellenbogen hat zwei blaue Flecken.
    Ich wollte jetzt nicht so spät mit ihr ins KH fahren. Ich vermute, dass es ein Bluterguss im Gelenk ist, dass kann ja auch ganz schön weh tun.
    In der Notaufnahme begrüßen die uns auch schon mit Namen, ich finds einfach nur noch unangenehm dahin zu gehen, aber wenn es dem Kind weh tut, kann man ja schwer hellsehen, ob es nicht doch ein Bruch o.ä. ist. Wenn ich allerdings sehe, wie dort schwer verletzte Menschen eingeliefert werden und den Streß dort mitbekommne, kann ich mir vorstellen, dass diese Bagatellverletzungen (Bluterguss, Verstauchung) das Personal dort nerven. Was würdet ihr tun?

    Wie alt ist sie?

    Wenn es mein Ellenbogen wäre würde ich mir Heparin-Salbe draufklatschen, einwickeln und schauen wie es morgen früh ist.

  3. #3
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.627

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat sich gestern im Schwimmbad am Steinrand des Beckens beim Ballspielen stark den Ellenbogen angeschlagen. Es tat weh, ging aber erst noch. Der Arm war mit leichten Schmerzen beweglich. Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs und sie allein zu Hause. Vorhin klagte sie über starke Schmerzen. Sie kann den Arm auch nicht mehr beugen. Zudem ist die betroffene Hand anders durchblutet, also weder blau noch weiß, aber auch nicht so wie sie andere und kälter. Der Ellenbogen hat zwei blaue Flecken.
    Ich wollte jetzt nicht so spät mit ihr ins KH fahren. Ich vermute, dass es ein Bluterguss im Gelenk ist, dass kann ja auch ganz schön weh tun.
    In der Notaufnahme begrüßen die uns auch schon mit Namen, ich finds einfach nur noch unangenehm dahin zu gehen, aber wenn es dem Kind weh tut, kann man ja schwer hellsehen, ob es nicht doch ein Bruch o.ä. ist. Wenn ich allerdings sehe, wie dort schwer verletzte Menschen eingeliefert werden und den Streß dort mitbekommne, kann ich mir vorstellen, dass diese Bagatellverletzungen (Bluterguss, Verstauchung) das Personal dort nerven. Was würdet ihr tun?
    Bei nur Schmerzen wohl nicht. Aber nicht mehr beugen können und wenn der Teil des Armes deutlich kälter ist, würde ich doch zum Arzt gehen.
    GRUSS Tijana

  4. #4
    nowhappytoo ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    2.342

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat sich gestern im Schwimmbad am Steinrand des Beckens beim Ballspielen stark den Ellenbogen angeschlagen. Es tat weh, ging aber erst noch. Der Arm war mit leichten Schmerzen beweglich. Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs und sie allein zu Hause. Vorhin klagte sie über starke Schmerzen. Sie kann den Arm auch nicht mehr beugen. Zudem ist die betroffene Hand anders durchblutet, also weder blau noch weiß, aber auch nicht so wie sie andere und kälter. Der Ellenbogen hat zwei blaue Flecken.
    Ich wollte jetzt nicht so spät mit ihr ins KH fahren. Ich vermute, dass es ein Bluterguss im Gelenk ist, dass kann ja auch ganz schön weh tun.
    In der Notaufnahme begrüßen die uns auch schon mit Namen, ich finds einfach nur noch unangenehm dahin zu gehen, aber wenn es dem Kind weh tut, kann man ja schwer hellsehen, ob es nicht doch ein Bruch o.ä. ist. Wenn ich allerdings sehe, wie dort schwer verletzte Menschen eingeliefert werden und den Streß dort mitbekommne, kann ich mir vorstellen, dass diese Bagatellverletzungen (Bluterguss, Verstauchung) das Personal dort nerven. Was würdet ihr tun?
    Ganz ehrlich? Mir wäre es wichtiger sicherzugehen dass das Kind nichts Schlimmeres hat...

    Daher würde ich in Kauf nehmen dass die Belegschaft der Notaufnahme genervt ist - lieber eine genervte Notaufnahme als ein Kind das unnötig lange leidet...

    Wenn das Kind jetzt schläft würde ich es schlafen lassen aber morgen früh dann zur Notaufnahme fahren wenn die Schmerzen nicht besser geworden sind. Ich würde das einfach abchecken wollen...

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von Pistazia Beitrag anzeigen
    Wie alt ist sie?

    Wenn es mein Ellenbogen wäre würde ich mir Heparin-Salbe draufklatschen, einwickeln und schauen wie es morgen früh ist.
    14. Wir haben gestern und heute schon Arnikasalbe drauf gemacht.

    Heute fahre ich defintiv nicht mehr. Es ist nicht so schlimm, dass ich mir da die Nacht um die Ohren schlagen will. Sie hat eine Ibuprofentablette genommen und geht jetzt erst mal schlafen.

    Ich find´s so blöd im KH. Ich war mit den zwei Kindern sicher schon 10 mal da in den letzten 2 Jahren. Davon 2 x Knöchel- und 1 Rippenbruch. Ansonsten immer nur Verstauchungen. Und da habe ich immer das Gefühl, man wird als hysterische Mutter schief angeguckt. Aber ich hab nun mal kein Röntgengerät zu Hause. Und das Kind tagelang leiden zu lassen, wenn es dann evtl. doch gebrochen ist, will man ja auch nicht.

  6. #6
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    25.869

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von nowhappytoo Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich? Mir wäre es wichtiger sicherzugehen dass das Kind nichts Schlimmeres hat...

    Daher würde ich in Kauf nehmen dass die Belegschaft der Notaufnahme genervt ist - lieber eine genervte Notaufnahme als ein Kind das unnötig lange leidet...

    Wenn das Kind jetzt schläft würde ich es schlafen lassen aber morgen früh dann zur Notaufnahme fahren wenn die Schmerzen nicht besser geworden sind. Ich würde das einfach abchecken wollen...
    So sehe ich das auch!
    http://www.smiliemania.de/smilie132/00001934.gif "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

  7. #7
    Avatar von steffi-fkw
    steffi-fkw ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    12.395

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Bei nur Schmerzen wohl nicht. Aber nicht mehr beugen können und wenn der Teil des Armes deutlich kälter ist, würde ich doch zum Arzt gehen.
    Seh ich auch so...

    Ok, wenn sie jetzt schläft, würde ich sie schlafen lassen. Und dann schauen, wie es morgen aussieht...
    426191_361420380549155_133598433331352_1324197_138  2324262_n.jpg

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Bei nur Schmerzen wohl nicht. Aber nicht mehr beugen können und wenn der Teil des Armes deutlich kälter ist, würde ich doch zum Arzt gehen.
    Ja morgen früh gehe ich auch mit ihr wenn es nicht besser ist. Aber jetzt habe ich ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen, nicht heute gefahren zu sein und morgen im Kh eines, weil es aller Wahrscheinlichkeit nur ein Bluterguss im Gelenk ist.
    Mein Mann ist auch keine große Hilfe, der ist immer eher der Meinung, dass Abwarten nichts schadet. (Es seih denn, er hat selber Schmerzen )

  9. #9
    Avatar von jewels
    jewels ist offline wartet...
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    11.798

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat sich gestern im Schwimmbad am Steinrand des Beckens beim Ballspielen stark den Ellenbogen angeschlagen. Es tat weh, ging aber erst noch. Der Arm war mit leichten Schmerzen beweglich. Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs und sie allein zu Hause. Vorhin klagte sie über starke Schmerzen. Sie kann den Arm auch nicht mehr beugen. Zudem ist die betroffene Hand anders durchblutet, also weder blau noch weiß, aber auch nicht so wie sie andere und kälter. Der Ellenbogen hat zwei blaue Flecken.
    Ich wollte jetzt nicht so spät mit ihr ins KH fahren. Ich vermute, dass es ein Bluterguss im Gelenk ist, dass kann ja auch ganz schön weh tun.
    In der Notaufnahme begrüßen die uns auch schon mit Namen, ich finds einfach nur noch unangenehm dahin zu gehen, aber wenn es dem Kind weh tut, kann man ja schwer hellsehen, ob es nicht doch ein Bruch o.ä. ist. Wenn ich allerdings sehe, wie dort schwer verletzte Menschen eingeliefert werden und den Streß dort mitbekommne, kann ich mir vorstellen, dass diese Bagatellverletzungen (Bluterguss, Verstauchung) das Personal dort nerven. Was würdet ihr tun?
    Das lässt sich auf die Ferne schlecht entscheiden.
    Wenn du den Eindruck hast, dass dein Kind eine reelle Verletzung hat, und das deutest du mit der Beschreibung an, dann würde ich mich mit dem Kind in die Notfallambulanz begeben, die sind dafür da. Auch nen Bluterguss kann mal, wenn in Gelenknähe, eine Ruhigstellung einfach schon zur Schmerzbehandlung bedürfen.

    Du bist dir unsicher, du beschreibst nen kälteren Unterarm als auf der Gegenseite, sie klagt über Schmerzen, Beweglichkeit ist eingeschränkt. Fahr hin!
    Liebe Grüße, jewels****

    Deine erste Pflicht ist, dich selber glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich. Ludwig Feuerbach

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen." (Hesse)




    Seit Februar 2007 warten wir aufs Kind.
    Früher Abort 09/08 und 07/10, biochem. Schwangerschaft 11/11 und 08/17
    3x ICSI/IVF negativ 2011-2013, Kryo 07/17
    08/2014 PICSI in Prag positiv

  10. #10
    Avatar von steffi-fkw
    steffi-fkw ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    12.395

    Standard Re: Wann und überhaupt zum Arzt?

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    14. Wir haben gestern und heute schon Arnikasalbe drauf gemacht.

    Heute fahre ich defintiv nicht mehr. Es ist nicht so schlimm, dass ich mir da die Nacht um die Ohren schlagen will. Sie hat eine Ibuprofentablette genommen und geht jetzt erst mal schlafen.

    Ich find´s so blöd im KH. Ich war mit den zwei Kindern sicher schon 10 mal da in den letzten 2 Jahren. Davon 2 x Knöchel- und 1 Rippenbruch. Ansonsten immer nur Verstauchungen. Und da habe ich immer das Gefühl, man wird als hysterische Mutter schief angeguckt. Aber ich hab nun mal kein Röntgengerät zu Hause. Und das Kind tagelang leiden zu lassen, wenn es dann evtl. doch gebrochen ist, will man ja auch nicht.
    Na ja. Was heißt "nur" Verstauchungen?

    Das kannst du ja zu Hause nicht unbedingt unterscheiden, ob jetzt was gebrochen oder verstaucht ist. Ich finde es normal, dass man dann ins KH geht...
    426191_361420380549155_133598433331352_1324197_138  2324262_n.jpg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •