Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: Nerf-Nerv...

  1. #11
    Avatar von Kopfmensch
    Kopfmensch ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    2.056

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Zitat Zitat von nowhappytoo Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mich würde mal interessieren wie ihr zu diesen im Moment ja sehr beliebten Nerf-Waffen steht...

    Mein Sohn ist ja erst viereinhalb, und normalerweise darf er allerhöchstens mal mit einer Wasserpistole spielen - und auch da bin ich froh wenn ich ein Spritztier finde statt einer Waffe...

    Aber er hat einen Cousin der elf Jahre alt ist und in Sachen Nerf-Waffen sehr gut ausgestattet. Der spielt öfter hier im Garten (ist der Garten der Oma) und mein Sohn ist hellauf begeistert. Die beiden spielen dann zusammen, mein Sohn darf auch mal anfassen usw (aber meistens sammelt er nur die Pfeile usw wieder ein)... und irgendwie mag ich da nicht eingreifen, zumal ich auch beobachte dass mein Neffe sehr gut aufpasst das nichts passiert...

    Wir haben nur die Regel aufgestellt das wenn dann auf Ziele geschossen wird oder "möglichst weit" oder so...

    Aber irgendwie... schmeckt mir das nicht. Ich bin hin- und hergerissen... Er kauft sich die Waffen selbst, seine Eltern finden das auch nicht sooo toll, meine Schwester ist da genauso ambivalent wie ich....

    Wie steht ihr dazu? - Im Moment sehe ich es so, dass ich meinem Kind auch später wenn er deutlich älter ist, keine dieser Waffen kaufen würde - wenn, müsste er sich das von seinem Taschengeld kaufen (und da er immer mal wieder was geschenkt bekommt und alles in seiner Spardose sammelt, kann er das dann auch irgendwann wenn er älter ist) Im Moment ist natürlich außer Frage dass ich ihm da nichts erlauben würde...

    Aber wie handhabt ihr das? Seht Ihr das lockerer als ich?? Oder strenger???

    Bin gespannt.... Mir gehen diese Waffen total auf die Nerven, ehrlich gesagt.... Gerade dieses Teil das mein Neffe zuletzt angeschleppt hat - das zwar Neonfarben hat aber sich anhört wie ein Maschinengewehr.... und aus dem die Pfeile auch so rausschießen, automatisch.... dabei schaudert es mich einfach....

    LG

    happy...
    Hi.

    Mein Kind hat nie mit Spielzeugwaffen gespielt. Da gab es bei mir nicht.
    Mit Wasserspritzen (Sprühdosen zum Auffüllen) aber schon.

    LG Kopfmensch

  2. #12
    Avatar von CatBalou
    CatBalou ist offline ErE - überreif
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    35.918

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Ich find das ganze Antiwaffengehabe schlicht albern.

    Unter Amokläufern sind friedliche, stille PC-Freaks, auch ohne Ballerspiele, genauso wie schon im Grundschulalter aufrührerische Zwergrebellen.

    Wir sind mit Pfeil und Bogen und Zwillen durchs Land gezogen, haben Cowboy und Indianer gespielt und Räuber und Gendarm MIT Kampf am Ende und keiner aus meinem Bekanntenkreis ist heute in der Fremdenlegion, Hooligan oder Amokläufer... glaub ich.

    Kämpfen, schießen, fechten etc gehören zur Kindheit einfach dazu. Dauererzwungene Heiligenscheinkindchen werden am Ende genauso viel oder wenig auffällig, wie die, die sich austoben durften.

    Übrigens hab ich meinem Sohn die gelben Plastikkugeln aus der selbstgekauften Pistole auch weggenommen weil für zu gefährlich befunden in der Wirkung.

    Menschen, Tiere, fremdes Eigentum sind tabu und gut ist es.

    Nerf macht Spaß.

    Gruß Cat

  3. #13
    Avatar von CatBalou
    CatBalou ist offline ErE - überreif
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    35.918

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Zitat Zitat von nowhappytoo Beitrag anzeigen
    Nur... ich zucke einfach zusammen wenn ich dieses ganz bestimmte Dinge sehe. Und ich will mein Geld nicht dafür ausgeben - aber wer weiß wie ich das in ein paar Jahren sehe...
    Das zucke ich bei vielen Sachen, die meine Kinder haben MÜÜÜÜÜÜÜÜÜSSEN!!!

    Aber ich kann mich auch noch sehr gut erinnern, wie wichtig mir Sachen waren, die meine Eltern für unnötig befanden und wie glücklich ich war, wenn ich sie dann doch bekam.

    Kinder haben andere Maßstäbe, Wünsche und Verhältnismäßigkeiten.

    Mein Sohn hat bis heute noch nicht begriffen, daß Billigramsch aus den €-Läden kaum den Weg heim schafft. Seine Schwester mit 3 Jahren jünger schon. Die legt inzwischen lieber noch was drauf und hat länger was davon.

    Gruß Cat
    Geändert von CatBalou (05.04.2012 um 17:31 Uhr)

  4. #14
    Avatar von steffi-fkw
    steffi-fkw ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    12.395

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Haben wir letztes Jahr mal im Spielzeugladen gesehen... Hätte dem Sohn schon gefallen.

    Aber eigentlich kämpft er ja lieber mit Laserschwertern. :D
    426191_361420380549155_133598433331352_1324197_138  2324262_n.jpg

  5. #15
    musterfrau11 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    9.060

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Zitat Zitat von nowhappytoo Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mich würde mal interessieren wie ihr zu diesen im Moment ja sehr beliebten Nerf-Waffen steht...

    Mein Sohn ist ja erst viereinhalb, und normalerweise darf er allerhöchstens mal mit einer Wasserpistole spielen - und auch da bin ich froh wenn ich ein Spritztier finde statt einer Waffe...

    Aber er hat einen Cousin der elf Jahre alt ist und in Sachen Nerf-Waffen sehr gut ausgestattet. Der spielt öfter hier im Garten (ist der Garten der Oma) und mein Sohn ist hellauf begeistert. Die beiden spielen dann zusammen, mein Sohn darf auch mal anfassen usw (aber meistens sammelt er nur die Pfeile usw wieder ein)... und irgendwie mag ich da nicht eingreifen, zumal ich auch beobachte dass mein Neffe sehr gut aufpasst das nichts passiert...

    Wir haben nur die Regel aufgestellt das wenn dann auf Ziele geschossen wird oder "möglichst weit" oder so...

    Aber irgendwie... schmeckt mir das nicht. Ich bin hin- und hergerissen... Er kauft sich die Waffen selbst, seine Eltern finden das auch nicht sooo toll, meine Schwester ist da genauso ambivalent wie ich....

    Wie steht ihr dazu? - Im Moment sehe ich es so, dass ich meinem Kind auch später wenn er deutlich älter ist, keine dieser Waffen kaufen würde - wenn, müsste er sich das von seinem Taschengeld kaufen (und da er immer mal wieder was geschenkt bekommt und alles in seiner Spardose sammelt, kann er das dann auch irgendwann wenn er älter ist) Im Moment ist natürlich außer Frage dass ich ihm da nichts erlauben würde...

    Aber wie handhabt ihr das? Seht Ihr das lockerer als ich?? Oder strenger???

    Bin gespannt.... Mir gehen diese Waffen total auf die Nerven, ehrlich gesagt.... Gerade dieses Teil das mein Neffe zuletzt angeschleppt hat - das zwar Neonfarben hat aber sich anhört wie ein Maschinengewehr.... und aus dem die Pfeile auch so rausschießen, automatisch.... dabei schaudert es mich einfach....

    LG

    happy...
    Herrje,was eine Aufregung um ein paar Spielzeugwaffen:rolleyes: .
    ICH habe damit kein Problem.
    Erst gestern hat mein Sohn (7) diese Nerf-Waffe mit Discs bekommen.
    Die hat er sich gewünscht und die 15 Euro fand ich nun nicht tragisch.
    Das Teil funktioniert nur nicht richtig und wir müssen es umtauschen.
    Ansonsten sehe ich kein Problem darin,wenn Kinder mit Waffen spielen.
    Dadurch werden sie nicht automatisch zum Amokläufer.
    Mein Sohn hat sogar solche kleine Minisoldaten und Panzer ect.. ist anfangs immer sehr interessant,nun stehts eher rum.
    Es zu verbieten machts nur noch interessanter.

  6. #16
    musterfrau11 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    9.060

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Zitat Zitat von -Lilli- Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Jungs IMMER mit Waffen spielen lassen. Ich finde es absoluten Quatsch und völligen Blödsinn vom kindlichen Spiel mit einer Waffe auf eine spätere Gesinnung zu schließen. Das was wir Erwachsene mit Waffen verbinden ist nicht das was Kinder damit verbinden auch wenn sie schreien "Du bist tot". Für sie ist das ein Spiel und der der tot ist ist im nächsten Moment quicklebendig.

  7. #17
    musterfrau11 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    9.060

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Zitat Zitat von CatBalou Beitrag anzeigen


    Übrigens hab ich meinem Sohn die gelben Plastikkugeln aus der selbstgekauften Pistole auch weggenommen weil für zu gefährlich befunden in der Wirkung.

    Nerf macht Spaß.

    Gruß Cat
    Kind hat so eine einfache Pistole, da haben wir die gelben Plastikkugeln mit Linsen bzw. Erbsen ersetzt
    Ist umweltfreundlicher,wenn er damit draussen schiesst.

  8. #18
    Avatar von Quips
    Quips ist offline alles so schön bunt hier
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    5.592

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Zitat Zitat von nowhappytoo Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mich würde mal interessieren wie ihr zu diesen im Moment ja sehr beliebten Nerf-Waffen steht...

    Mein Sohn ist ja erst viereinhalb, und normalerweise darf er allerhöchstens mal mit einer Wasserpistole spielen - und auch da bin ich froh wenn ich ein Spritztier finde statt einer Waffe...

    Aber er hat einen Cousin der elf Jahre alt ist und in Sachen Nerf-Waffen sehr gut ausgestattet. Der spielt öfter hier im Garten (ist der Garten der Oma) und mein Sohn ist hellauf begeistert. Die beiden spielen dann zusammen, mein Sohn darf auch mal anfassen usw (aber meistens sammelt er nur die Pfeile usw wieder ein)... und irgendwie mag ich da nicht eingreifen, zumal ich auch beobachte dass mein Neffe sehr gut aufpasst das nichts passiert...

    Wir haben nur die Regel aufgestellt das wenn dann auf Ziele geschossen wird oder "möglichst weit" oder so...

    Aber irgendwie... schmeckt mir das nicht. Ich bin hin- und hergerissen... Er kauft sich die Waffen selbst, seine Eltern finden das auch nicht sooo toll, meine Schwester ist da genauso ambivalent wie ich....

    Wie steht ihr dazu? - Im Moment sehe ich es so, dass ich meinem Kind auch später wenn er deutlich älter ist, keine dieser Waffen kaufen würde - wenn, müsste er sich das von seinem Taschengeld kaufen (und da er immer mal wieder was geschenkt bekommt und alles in seiner Spardose sammelt, kann er das dann auch irgendwann wenn er älter ist) Im Moment ist natürlich außer Frage dass ich ihm da nichts erlauben würde...

    Aber wie handhabt ihr das? Seht Ihr das lockerer als ich?? Oder strenger???

    Bin gespannt.... Mir gehen diese Waffen total auf die Nerven, ehrlich gesagt.... Gerade dieses Teil das mein Neffe zuletzt angeschleppt hat - das zwar Neonfarben hat aber sich anhört wie ein Maschinengewehr.... und aus dem die Pfeile auch so rausschießen, automatisch.... dabei schaudert es mich einfach....

    LG

    happy...
    Uiii schwieriges Thema. Auf dem Campingplatz wohnte nebenan ein Junge der hatte ein ganzes Waffenarsenal *seufz* meine Söhne (11, 5 und 3) fanden die Dinger toll. Nun ja im Urlaub konnte ich damit leben und dank ein paar strategisch erworbener Wasserpistolen hielt sich der Gebrauch der Nervs in Grenzen.

    Aus dem Urlaub zurück wurden die Dinger von den Kleinen beim Einkaufen noch immer begeht und "Das wünsche ich mir zum Geburtstag..." kommt natürlich auch, aber wünschen kann man sich vieles^^. Der 11jährige hätte genug Geld, sich so ein Ding zu kaufen aber es reizt ihn nicht mehr.

    Dafür hat sich mein fast 16jähriger auf der letzten Spielwarenmesse mit seinen Kumpels eine Pistole davon gekauft und wenn sie hier allein sind, werden wilde Schlachten geschlagen. Das erkenne ich immer daran, dass ich beim Putzen die Munition finde :D. Die lieben Kleinen, was soll man da machen...

    Ich hab immer das Gefühl, je mehr ich dagegen rede, desto interessanter wird solcher Kram. Also sage ich zwar, dass ich es nicht toll finde aber letztendlich kann ich damit leben.

  9. #19
    Gast

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Zitat Zitat von nowhappytoo Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mich würde mal interessieren wie ihr zu diesen im Moment ja sehr beliebten Nerf-Waffen steht...

    Mein Sohn ist ja erst viereinhalb, und normalerweise darf er allerhöchstens mal mit einer Wasserpistole spielen - und auch da bin ich froh wenn ich ein Spritztier finde statt einer Waffe...

    Aber er hat einen Cousin der elf Jahre alt ist und in Sachen Nerf-Waffen sehr gut ausgestattet. Der spielt öfter hier im Garten (ist der Garten der Oma) und mein Sohn ist hellauf begeistert. Die beiden spielen dann zusammen, mein Sohn darf auch mal anfassen usw (aber meistens sammelt er nur die Pfeile usw wieder ein)... und irgendwie mag ich da nicht eingreifen, zumal ich auch beobachte dass mein Neffe sehr gut aufpasst das nichts passiert...

    Wir haben nur die Regel aufgestellt das wenn dann auf Ziele geschossen wird oder "möglichst weit" oder so...

    Aber irgendwie... schmeckt mir das nicht. Ich bin hin- und hergerissen... Er kauft sich die Waffen selbst, seine Eltern finden das auch nicht sooo toll, meine Schwester ist da genauso ambivalent wie ich....

    Wie steht ihr dazu? - Im Moment sehe ich es so, dass ich meinem Kind auch später wenn er deutlich älter ist, keine dieser Waffen kaufen würde - wenn, müsste er sich das von seinem Taschengeld kaufen (und da er immer mal wieder was geschenkt bekommt und alles in seiner Spardose sammelt, kann er das dann auch irgendwann wenn er älter ist) Im Moment ist natürlich außer Frage dass ich ihm da nichts erlauben würde...

    Aber wie handhabt ihr das? Seht Ihr das lockerer als ich?? Oder strenger???

    Bin gespannt.... Mir gehen diese Waffen total auf die Nerven, ehrlich gesagt.... Gerade dieses Teil das mein Neffe zuletzt angeschleppt hat - das zwar Neonfarben hat aber sich anhört wie ein Maschinengewehr.... und aus dem die Pfeile auch so rausschießen, automatisch.... dabei schaudert es mich einfach....

    LG

    happy...
    ich weiß überhaupt nicht wovon die Rede ist

  10. #20
    nowhappytoo ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    2.342

    Standard Re: Nerf-Nerv...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    ich weiß überhaupt nicht wovon die Rede ist
    Das sind so Plastikgewehre und Pistolen mit Schaumstoffmunition unterschiedlicher Art... in Quietschfarben und ansonsten schon sehr realistisch aussehend wie ich finde.
    Warum ist unser Leben
    so auf Morgen orientiert,
    dass wir das Heute
    kaum richtig wahrnehmen?

    Warum diese Panik,
    die Gegenwart könnte spurlos verschwinden
    wie meine Fußstapfen im Sand?

    Vielleicht: Weil wir
    diese Gegenwart nur als Durchgangsphase sehen,
    nur als Vorstufe
    für etwas,
    was noch kommen wird?

    Wolfgang Lechner, "Rafael"




    Hiermit verbitte ich mir die Verwendung meiner Texte ohne meine ausdrückliche Genehmigung - also bitte fragen!!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •