Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Gast

    Standard Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    Meinem Mann wurde angeboten für fünf Jahre nach Texas zu gehen, im Rahmen einer Entsendung, incl. Familienumzug.
    Unser großer besucht derzeit die 8. Klasse eines Gym hier in NRW was bedeuten würde, dass er theoretisch in den USA sein "Abi" machen würde. Im Netz habe ich jedoch gefunden, dass der dortige Abschluss hier nur mit einem Realschulabschluss vergleichbar ist. Wenn ja, wie sieht es evt. mit einer Privatschule aus oder einer Internationalen Schule.

    Würde mich über ein paar Infos zu dem Thema freuen, da mit dem Ergebnis eine Zu- bzw. Absage steht und fällt, von unserer Seite aus.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    Zitat Zitat von Wanda12 Beitrag anzeigen
    Meinem Mann wurde angeboten für fünf Jahre nach Texas zu gehen, im Rahmen einer Entsendung, incl. Familienumzug.
    Unser großer besucht derzeit die 8. Klasse eines Gym hier in NRW was bedeuten würde, dass er theoretisch in den USA sein "Abi" machen würde. Im Netz habe ich jedoch gefunden, dass der dortige Abschluss hier nur mit einem Realschulabschluss vergleichbar ist. Wenn ja, wie sieht es evt. mit einer Privatschule aus oder einer Internationalen Schule.

    Würde mich über ein paar Infos zu dem Thema freuen, da mit dem Ergebnis eine Zu- bzw. Absage steht und fällt, von unserer Seite aus.
    Für die Highschool trifft das zu und beim Collegeabschluss kommt es sehr auf Noten und Fächer an.

    Wenn ihr sicher gehen wollte, dann schaut ob es in der Nähe eine deutsche Schule gibt. U.U. übernimmt der AG sogar die Kosten.

    Bei der Internationalen Schule stehst du dich u.U. nicht besser als mit einem amerikanischen Collegeabschluss.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    Zitat Zitat von -WhippingWillow- Beitrag anzeigen
    Für die Highschool trifft das zu und beim Collegeabschluss kommt es sehr auf Noten und Fächer an.

    Wenn ihr sicher gehen wollte, dann schaut ob es in der Nähe eine deutsche Schule gibt. U.U. übernimmt der AG sogar die Kosten.

    Bei der Internationalen Schule stehst du dich u.U. nicht besser als mit einem amerikanischen Collegeabschluss.
    Collegabschluss, komme damit immer durcheinander, ist das de facto die "Oberstufe" in den USA? Oder schon das "Studium"?

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    Zitat Zitat von Wanda12 Beitrag anzeigen
    Collegabschluss, komme damit immer durcheinander, ist das de facto die "Oberstufe" in den USA? Oder schon das "Studium"?
    Die sind da ein bisschen anders sortiert, warte mal bis heute abend u.U. unsere Amerikaner online sind. Ich sag dir sonst nachher was falsches.

    Google mal nach "deutsche Auslandsschulen", vielleicht ist was dabei.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    Zitat Zitat von -WhippingWillow- Beitrag anzeigen
    Für die Highschool trifft das zu und beim Collegeabschluss kommt es sehr auf Noten und Fächer an.

    Wenn ihr sicher gehen wollte, dann schaut ob es in der Nähe eine deutsche Schule gibt. U.U. übernimmt der AG sogar die Kosten.

    Bei der Internationalen Schule stehst du dich u.U. nicht besser als mit einem amerikanischen Collegeabschluss.
    Danke für die Info.
    Nein, leider gibt es nur eine Samstagsschule, eher ausgerichtet für Kinder und Erwachsene die Deutsch lernen möchten.

  6. #6
    Avatar von Exilschwabe
    Exilschwabe ist offline not stateside
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    1.716

    Standard Re: Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    Frag hier mal: USA Forum :: Index

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    ich kann dir nur weitergeben was uns vor 4 jahren die deutsche botschaft in vancouver erzaehlt hat.

    canada- US haben ein reziprokes anerkennungsverfahren fuer college /universities. d. h unsere kinder die eine canadische high school graduation haben duerften in den US studieren. von daher vergleichbar. abschluss nach 12. klasse, das habt ihr ja jetzt auch? 2008 war es noch 13 jahre...

    die deutsche botschaft sagte selbige sei realschulabschluss und die kinder muessten in d erst mal wieder auf die schule.

    ganz so stimmt das wohl nicht und bedarf weiterer klaerung. erstens heisst high school graduation nicht abitur wie bei euch sonder es steht dem high school student frei jede menge university credits zu sammeln. z.b. calculus kann man an der high school oder university ablegen.
    noch graduation ist nicht gleich graduation

    generell ist es so dass an college oder university erst mal generell 'rumstudiert werden kann ' undergraduate' bis es dann ernst wird. ich beurteile diese studienzeit als aufwertung der allgemeinbildung

    ich kann dir als beispiel das architekturstudium nennen. in D 5 jahre, du schreibst dich ein basta. hier kannst du allgemeine credits sammeln, sonstwas studieren 1-2 jahre dann an die universitaet wechseln und in 2.5 deinen bachelor machen. master dauert nochmal mindestens ein jahr.
    sehr viel anders also, und das in den meisten studienrichtungen. wobei ich fest ueberzeugt bin dass dein sohn es leichter haben wird als unsere kinder damals, denn deutschland ist ja fest dabei sich umzustellen, siehe 12 jahre abitur und auch meine uni in muenchen bietet architektur als masterstudiengang an....
    passt sich international ( US, commonwealth staaten )

    da ist alles im umbruch :)


    Zitat Zitat von Wanda12 Beitrag anzeigen
    Meinem Mann wurde angeboten für fünf Jahre nach Texas zu gehen, im Rahmen einer Entsendung, incl. Familienumzug.
    Unser großer besucht derzeit die 8. Klasse eines Gym hier in NRW was bedeuten würde, dass er theoretisch in den USA sein "Abi" machen würde. Im Netz habe ich jedoch gefunden, dass der dortige Abschluss hier nur mit einem Realschulabschluss vergleichbar ist. Wenn ja, wie sieht es evt. mit einer Privatschule aus oder einer Internationalen Schule.

    Würde mich über ein paar Infos zu dem Thema freuen, da mit dem Ergebnis eine Zu- bzw. Absage steht und fällt, von unserer Seite aus.

  8. #8
    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.369

    Standard Re: Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    Zitat Zitat von Wanda12 Beitrag anzeigen
    Meinem Mann wurde angeboten für fünf Jahre nach Texas zu gehen, im Rahmen einer Entsendung, incl. Familienumzug.
    Unser großer besucht derzeit die 8. Klasse eines Gym hier in NRW was bedeuten würde, dass er theoretisch in den USA sein "Abi" machen würde. Im Netz habe ich jedoch gefunden, dass der dortige Abschluss hier nur mit einem Realschulabschluss vergleichbar ist. Wenn ja, wie sieht es evt. mit einer Privatschule aus oder einer Internationalen Schule.

    Würde mich über ein paar Infos zu dem Thema freuen, da mit dem Ergebnis eine Zu- bzw. Absage steht und fällt, von unserer Seite aus.
    Ich habe knappe 10 Jahre mit meinen Eltern in den USA gelebt und 1988 meinen High School Abschluß "Graduation" in Kalifornien gemacht. Ein Jahr später sind wir wieder nach D zurück und wollte eine Ausbildung anfangen. Der High School Abschluß (egal mit welchen Fächern und Noten) wird in D NICHT als Schulabschluß anerkannt! Das deutsche und das amerikanische Schulsystem klaffen einfach zu weit auseinander. Ein High School Abgänger kann nicht ohne weiteres ein deutsches Gymnasium besuchen, da fehlt einfach zu viel Wissen!

    Ich hatte das große Glück das die Firma die meinen Vater in die USA geschickt hat mich als Azubine aufgenommen hat, so habe ich wenigstens einen Lehrabschluß, aber immer noch keinen anerkannten Schulabschluß.

    Selbst wenn man in den USA "studiert", ist nicht gesagt das das Studium in Europa anerkannt wird! In den USA ist ein Studium 4 Jahre, Punkt aus und gaaaanz anders als in D!

    LG
    Mimi
    Liebe Grüße
    Mimi

  9. #9
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist offline Traumjobinhaberin
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    15.505

    Standard Re: Amerikanischer Schulabschluss - studieren in Deutschland?

    Zitat Zitat von Wanda12 Beitrag anzeigen
    Meinem Mann wurde angeboten für fünf Jahre nach Texas zu gehen, im Rahmen einer Entsendung, incl. Familienumzug.
    Unser großer besucht derzeit die 8. Klasse eines Gym hier in NRW was bedeuten würde, dass er theoretisch in den USA sein "Abi" machen würde. Im Netz habe ich jedoch gefunden, dass der dortige Abschluss hier nur mit einem Realschulabschluss vergleichbar ist. Wenn ja, wie sieht es evt. mit einer Privatschule aus oder einer Internationalen Schule.

    Würde mich über ein paar Infos zu dem Thema freuen, da mit dem Ergebnis eine Zu- bzw. Absage steht und fällt, von unserer Seite aus.
    Schau mal hier:

    USA

    oder hier

    anabin Lnderansicht

    Zusätzlich wird er dann vor Aufnahme eines Studiums in D auch noch einen Sprachtest (TestDaF, DSH-II oder mind. eine C1-Prüfung des Goethe-Institus o.ä. ablegen müssen)
    Geändert von Ampelfrau (08.04.2012 um 20:26 Uhr)
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


  10. #10
    Gorillakeks ist offline Affenfutter
    Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    231

    Standard Das geht durchaus!

    wichtig ist der GPA am ende und die richtige zusammensetzung an advances placement kursen. alternativ tut es ein guter schnitt im SAT, bzw. ACT test.
    mein sohn ist diesen sommer mit der high school fertig und wird- vorausgesetzt die AP pruefungen jetzt im mai fallen entsprechend aus- ab naechstem jahr in deutschland studieren.

    naehere infos:

    AP International Admissions for Germany

    anabin Lnderansicht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •