Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 183
  1. #1
    VaKa ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.306

    Standard Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Hallo,

    ich bin gerade etwas am Diskutieren mit meinem Ex. Folgende Situation.

    Papa hat eine Wohnung im Nachbarort von uns.
    Dort halten sie sich aber nur Sonntag-Montag auf, weil seine LG 120km entfernt wohnt.

    Dort hat Kind kein Zimmer. Sie wünscht sich ( um sich etwas heimisch zu fühlen ) ein Bett oder eine Couch, eine Kommode und ein Regal mit Spielen.
    Aktuell schläft sie auf einer Klappliege und wird morgens von der Tochter der LG geweckt, weil das deren Spielzimmer ist.

    So sie Wünsche hat sie gg dem Papa formuliert und dieser hat mir jetzt mitgeteilt, daß er uns seine LG für 2 Tage alle 14 Tage kein Zimmer einrichten.

    Ein Zimmer will sie ja auch nicht, nur die o.g. Dinge.

    Wie seht ihr das?
    Sollte ein Wochenendkind einen Bereich für sich haben oder muss es nicht sein?

    Ich befürchte Tochter wird sich dort ewig als Gast fühlen, wenn die Bereitschaft nicht besteht daran etwas zu ändern.

    Ihr sagt er das übrigens heute nachmittag.

    LG
    VaKa

  2. #2
    nowhappytoo ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    2.342

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Zitat Zitat von VaKa Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin gerade etwas am Diskutieren mit meinem Ex. Folgende Situation.

    Papa hat eine Wohnung im Nachbarort von uns.
    Dort halten sie sich aber nur Sonntag-Montag auf, weil seine LG 120km entfernt wohnt.

    Dort hat Kind kein Zimmer. Sie wünscht sich ( um sich etwas heimisch zu fühlen ) ein Bett oder eine Couch, eine Kommode und ein Regal mit Spielen.
    Aktuell schläft sie auf einer Klappliege und wird morgens von der Tochter der LG geweckt, weil das deren Spielzimmer ist.

    So sie Wünsche hat sie gg dem Papa formuliert und dieser hat mir jetzt mitgeteilt, daß er uns seine LG für 2 Tage alle 14 Tage kein Zimmer einrichten.

    Ein Zimmer will sie ja auch nicht, nur die o.g. Dinge.

    Wie seht ihr das?
    Sollte ein Wochenendkind einen Bereich für sich haben oder muss es nicht sein?

    Ich befürchte Tochter wird sich dort ewig als Gast fühlen, wenn die Bereitschaft nicht besteht daran etwas zu ändern.

    Ihr sagt er das übrigens heute nachmittag.

    LG
    VaKa
    Ich bin auch alleinerziehend, mein Sohn hat aber noch keinen regelmäßigen Kontakt zum Vater - aber das kann alles noch kommen... das nur damit ich ehrlich bin, ich bin nicht in Eurer Situation.

    Also ich finde es schon heftig wenn ein Kind das regelmäßig beim Vater ist, also alle zwei Wochen das WE, dann nicht wenigstens irgendwas da hat...

    Es muss ja nicht all das von Dir aufgezählte sein aber zum Beispiel vielleicht eine Kommode mit Spielen und für ihre Sachen, und eine Schlafcouch... einfach eine kleine Ecke die ihr bei ihm gehört... Sie soll sich da ja auch zuhause fühlen...

    Aber ich muss auch sagen, es kommt auch ein bisschen auf die Räumlichkeiten an. WEnn es sehr eng ist dann kann man kaum erwarten dass da ein ganzes Kinderzimmer eingerichtet wird oder die Tochter der LG gleich das halbe Kinderzimmer hergibt. Aber eine Kommode oder ein Regal zu stellen... das würde ich ja selbst hier noch irgendwie erzwingen können, und ich lebe mit meinem Sohn in einer winzingen 2-Zimmer-Wohnung mit Dachschrägen (in denen ich kaum ein richtiges Regal stellen kann, daher fast nur Kommoden und die Wäsche in einen Kleiderschrank auf dem Flur vor der Wohnung lagere)

    So *gar nichts* finde ich echt blöd und nicht sehr sensibel... auch wenn es für die Tochter der LG dann eine leichte Einschränkung bedeutet: Dein Kind gehört doch auch dazu.....
    Warum ist unser Leben
    so auf Morgen orientiert,
    dass wir das Heute
    kaum richtig wahrnehmen?

    Warum diese Panik,
    die Gegenwart könnte spurlos verschwinden
    wie meine Fußstapfen im Sand?

    Vielleicht: Weil wir
    diese Gegenwart nur als Durchgangsphase sehen,
    nur als Vorstufe
    für etwas,
    was noch kommen wird?

    Wolfgang Lechner, "Rafael"




    Hiermit verbitte ich mir die Verwendung meiner Texte ohne meine ausdrückliche Genehmigung - also bitte fragen!!!!

  3. #3
    Soraya78 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    3.303

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Hallo,

    ich sehe das wie Du und wundere mich über den Vater. So wie er sich verhält, kann man sich ja auch nicht wohl fühlen. Es liest sich so, als wäre die LG nicht besonders glücklich mit der Situation und der Vater richtet sich danach.
    Nimmt er sie gerne? Mag die LG Deine Tochter und umgekehrt?

    Ich lebe auch in einer Patchworkkonstellation und relativ zu Beginn bekamen die Kinder meines LG von uns Handtücher, Tassen, Zahnbürsten ... damit sie sich bei uns auch hemisch fühlen können und nicht immer den kompletten Hausstand zu den Besuchswocheneden mitschleppen müssen.
    Vielleicht wäre das auch für euch ein Kompromiss?
    Wenn es schon kein eigenes Bett gibt, dann vielleicht eine tolle besondere Bettwäsche, die sie nur beim Papa benutzt und die auch nur für sie ist?

    Wie gesagt, ich finde es wichtig, dass Kinder beim Besuchs-Elternteil persönliche Dinge haben, die da dauerhaft sind und die gleich ein "zu Hause" Gefühl vermitteln.
    Besprich das noch mal genauer mit dem Vater, Platz für eine spezielle Kakaotasse, schöne Handtücher und besondere Bettwäsche wird ja wohl in der Wohnung sein!

    Alles Gute
    Soraya

  4. #4
    VaKa ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.306

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    [QUOTE=nowhappytoo;21589050]

    Es muss ja nicht all das von Dir aufgezählte sein aber zum Beispiel vielleicht eine Kommode mit Spielen und für ihre Sachen, und eine Schlafcouch... einfach eine kleine Ecke die ihr bei ihm gehört... Sie soll sich da ja auch zuhause fühlen...

    QUOTE]

    Hallo,

    genau darum gehts ihr ja auch nur.
    Da sie im Spielzimmer der Tochter schläft scheint ja ein 2. Zimmer vorhanden zu sein.

    Ich könnte ehrlich gesagt heulen, wenn ich das höre und überlege, ob ich mit dem Willen den Umgang weiterhin so forciere.

    Vaka

  5. #5
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    72.935

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Zitat Zitat von VaKa Beitrag anzeigen

    Papa hat eine Wohnung im Nachbarort von uns.
    Dort halten sie sich aber nur Sonntag-Montag auf, weil seine LG 120km entfernt wohnt.

    Dort hat Kind kein Zimmer. Sie wünscht sich ( um sich etwas heimisch zu fühlen ) ein Bett oder eine Couch, eine Kommode und ein Regal mit Spielen.
    Aktuell schläft sie auf einer Klappliege und wird morgens von der Tochter der LG geweckt, weil das deren Spielzimmer ist.
    Ich finde es etwas viel verlangt, dass sie die LG wohntechnisch auf deine Tochter einstellen soll. Eigene Bettwäsche, Tasse, Handtuch etc. - ok. Aber Möbel in der Wohnung fände ich zu viel verlangt.

    Das kann der Vater in seiner eigenen Wohnung machen oder wenn die beiden zusammenziehen würden, aber so?

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich finde es etwas viel verlangt, dass sie die LG wohntechnisch auf deine Tochter einstellen soll. Eigene Bettwäsche, Tasse, Handtuch etc. - ok. Aber Möbel in der Wohnung fände ich zu viel verlangt.

    Das kann der Vater in seiner eigenen Wohnung machen oder wenn die beiden zusammenziehen würden, aber so?
    seh ich genau so

    Meine Tochter hatte beim Vater in einer Kommode eine SChublade, die ihre war - und das wars. Wohlgefühlt hat sie sich dort trotzdem.

  7. #7
    VaKa ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.306

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Zitat Zitat von Soraya78 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich sehe das wie Du und wundere mich über den Vater. So wie er sich verhält, kann man sich ja auch nicht wohl fühlen. Es liest sich so, als wäre die LG nicht besonders glücklich mit der Situation und der Vater richtet sich danach.
    Nimmt er sie gerne? Mag die LG Deine Tochter und umgekehrt?
    Du triffst es genau.
    Gestern meinte er noch, er nimmt das ernst und spricht mit seiner LG und heute sagt er, es geht nicht. Sicher nachdem er mit ihr gesprochen hat.

    Mir ist klar, daß man für ein Besuchskind nicht ein ganzes Zimmer freihält aber eine Schlafcouch, eine Kommode und Spielsachen eben.

    Das Paradoxe ist ja in der Wohnung des KV, wo sie nur eine Nacht sind hat sie ein EIGENES Zimmer.

    Ich habe ihm jetzt freundlich aber bestimmt mitgeteilt, daß er sich damit selbst degradiert, meine Bemühungen FÜR den Kontakt damit im Sande verlaufen und ich sie zukünftig dann nicht mehr zwingen werde!

    VaKa

  8. #8
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    98.927

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Zitat Zitat von VaKa Beitrag anzeigen
    Wie seht ihr das?
    Sollte ein Wochenendkind einen Bereich für sich haben oder muss es nicht sein?
    Wenns räumlich möglich ist, ohne dass andere sich rückwirkend einschränken müssen, mit denen sich der Elter dann zwei Wochen lang rumstreiten muss ... ja, kann man machen.

    Ansonsten finde ich, dass Gäste keinen eigenen Bereich brauchen - und dass man damit leben muss, wenn Gäste beschließen, dass sie nicht mehr häufig auftauchen.

    Beim konkreten Fall würde ich erst mal überlegen in WESSEN Wohnung die Besuchskontakte stattfinden. Wenn er zur LG und ihrer Tochter gezogen ist, dann ist klar, dass er dort nicht gegen den Willen der Tochter ihr Spielzimmer mehr als nötig zweckentfremden kann. Sind sie gemeinsam dort eingezogen, frage ich, wer den Löwenanteil der Kosten trägt - der wird die bessere Verhandlungsbasis haben, wenn um solche Entscheidungen geht ... Etc. Soll heißen, es kann eine Menge Gründe geben, warum das nicht möglich ist, und nicht jeden mag der Vater nennen wollen.

    Eventuell findet er ein eigenes Zimmer, eigene Möbel in einem fremden Zimmer auch schlicht nicht nötig.

  9. #9
    VaKa ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.306

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich finde es etwas viel verlangt, dass sie die LG wohntechnisch auf deine Tochter einstellen soll. Eigene Bettwäsche, Tasse, Handtuch etc. - ok. Aber Möbel in der Wohnung fände ich zu viel verlangt.
    Auch wenn sie in der Wohnung des Vaters ein ganzes Zimmer hat und die Tochter der LG 2 Zimmer hat.

    Da kann man doch zumindest eine Ecke einrichten oder?

    VaKa

  10. #10
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.235

    Standard Re: Eigenes Zimmer beim Papa ( Wochenend)

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich finde es etwas viel verlangt, dass sie die LG wohntechnisch auf deine Tochter einstellen soll. Eigene Bettwäsche, Tasse, Handtuch etc. - ok. Aber Möbel in der Wohnung fände ich zu viel verlangt.

    Das kann der Vater in seiner eigenen Wohnung machen oder wenn die beiden zusammenziehen würden, aber so?
    Sehe ich auch so
    Ich hätte als Lebensgefährtin jetzt auch keine Lust, ein Zimmer umzugestalten für die seine Tochter, die mal eine Nacht da ist.
    Zumal es ja offenbar um das Spielzimmer ihres Kindes geht. Warum soll sie das einfach so umräumen?

    Wobei ich auch nicht verstehe warum der Vater sein Kind mit zur Next schleppt wenn er eine eigene Wohnung mit Kinderzimmer hat.
    Wäre es da nicht sinnvoller, die Zeit mit Kind dort zu verbringen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •