1. #11
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    54.954

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?


  2. #12
    Gast

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    wenn die bronchien verkrampft sind, paßt vielleicht noch etwas luft durch, aber der infektbedingt gebildete schleim nicht mehr. ich würde jetzt aus der ferne sagen, wenn sich bei 8 mal täglich salbu die situation nicht verbessert, muß mit stärkeren mittel rangegangen werden
    Danke.
    Mir macht die Menge auch Angst, weil es eben nichts ändert. Aber ich dachte, viel mehr wirds da nicht geben, Salbutamol entkrampft doch.
    Das Celestamine gebe ich seit Do. Nacht ca. 2x am Tag 1,5 ml. wenn es so Hustet und sich nicht beruhigt.
    Vielleicht wird das höher angesetzt.
    Ich muss heute Abend nochmal zu Arzt.

  3. #13
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?


  4. #14
    Gast

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?

    Zitat Zitat von kati1966 Beitrag anzeigen
    Mucoviszidose wurde schon ausgeschlossen?
    Ja, das wurde damals im KKH bei der Lungenentzündung untersucht.

  5. #15
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    bei jeder asthmaepisode werden die innereien der lunge etwas gebläht, weil mehr luft drin ist als rauskann, und diese überblähung der lunge kann langfristig irreparable schäden hinterlassen. da man aber keine ersatzlunge im regal liegen hat, muß man diesen zustand vermeiden oder so schnell wie möglich beenden. angst vor der medikation ist dann fehl am platz.

    setz dich hin, nimm einen strohhalm in den mund und atme durch die nase ein und durch den strohhalm aus. und guck, was das mit dir macht!

    Genau. Keine Angst vor den Medikamenten. Ich habe genügend asthmaschulungen hinter mir um sagen zu können, dass die unbedingt nötig sind.
    Die Nebenwirkungen sind NICHTS im Vergleich zum unbehandelten Asthma.

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Das klingt exakt wie bei meinem Sohn, bis auf die Anfälle. Die hatte er in dem alter nicht, da hatte er, wie gesagt, "nur" ständige Bronchitis. Aber wir haben auch 8 mal tägl. Inhaliert, salbutamol, atrovent, und wie das alles hieß... Sehr, sehr lange.
    Und krupp-Anfälle ebenfalls, aber die haben ja dieses charakteristische bellen - dafür hatten wir dann Zäpfchen.
    Und die neurodermitis war in diesem alter auch ein großes Problem.

    Meine Erfahrung, jetzt, wo mein Sohn 11 ist:

    Die Babyzeit war die schlimmste. Die ständige Unsicherheit,mas man tun soll, die ständigen arztbesuche, das Geschrei, die Sorge, was die Zukunft bringt...

    Die neurodermitis war mit ca. 1 Jahr so gut wie weg, ganz plötzlich. Was bleibt, ist lediglich eine sehr empfindliche haut.
    Dienatemwege wurden bis zum Kindergartenalter deutlich besser. Was bleibt, ist Infekt- und allergisches Asthma, was wir im Moment gut im griff haben.
    Er inhaliert zwar schon sein ganzes leben lang cortison, ist aber ein ansonsten gesunder, selbstbewusster,intelligenter und lieber junge. Asthmaanfälle hat er nur 2, 3 mal im Jahr zur gräserzeit, macht eine hyposensibilisierung, danach gibt sich das hoffentlich ebenfalls.
    Er ist allerdings sehr klein für sein alter. Die Ärzte sagen einstimmig, dass das nichts mit dem cortison zu tun hat, aber man weiß ja nie...

    Also kopf hoch. Der pneumologe ist schonmal ein richtige Schritt, er wird euch auch sagen, wie ihr das inhalieren/ die Anfälle weiter handeln sollt.

    Alles gute!

    Danke.
    Das Problem ist, das Baby ist unser Pflegekind und es wird zur Mutter zurückgehen. Mit den Geschwistern (fast 2 und noch ungeboren) in ein Mutter-Kind-Heim.
    Ich hoffe das ich bis dahin weiter bin um die Mutter mit einzubeziehen.

  7. #17
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline vom Chaos beherrscht...
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    42.367

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?


  8. #18
    Gast

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    bei jeder asthmaepisode werden die innereien der lunge etwas gebläht, weil mehr luft drin ist als rauskann, und diese überblähung der lunge kann langfristig irreparable schäden hinterlassen. da man aber keine ersatzlunge im regal liegen hat, muß man diesen zustand vermeiden oder so schnell wie möglich beenden. angst vor der medikation ist dann fehl am platz.

    setz dich hin, nimm einen strohhalm in den mund und atme durch die nase ein und durch den strohhalm aus. und guck, was das mit dir macht!

    Ich habe mich blöd ausgedrückt.
    Ich habe eher bedenken ob unser Kinderarzt weiß was er da tut, angesichts der vielen Medikamente.
    Aber ich lese schon, andere hatten auch ein solches Los gezogen.

  9. #19
    Gast

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrung mit einem älteren Infektasthma-Kind (allerdings vor Diagnose und Behandlung):

    * aus einem kleinen Schnupfen entwickelte sich ruckzuck eine Lungenentzündung

    * sie hatte einen Schleimpfropf in den Bronchien (wohl aufgrund der Lungenentzündungen), der entfernt werden musste

    Wenn sich bei der Medikation keine Besserung einstellt, würde ich stark in Richtung Krankenhaus tendieren.

    Asthmaanfälle kenn ich hauptsächlich als praktisch ununterbrochenes Husten.
    Der Große hatte ein- oder zweimal andere Anfälle, aber der konnte mir schon sagen, dass er keine Luft bekommt. Und da wars auch mit zwei Hub Salbutamol und einer Cortisontablette wieder erledigt.
    Ah, der letzte Satz ist für mich interessant.
    UND einer Cortisontablette.
    Ich dachte echt ich geb zu viel. Salbutamol war nichts, also Cortison hinterher.
    Aber dann doch.
    Puuh, man wächst mit den Aufgaben.

  10. #20
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Wie klingt ein Asthmaanfall?


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •