Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Gast

    Frage Versteht das wer? Mutterschaftsgeld

    Also es ist ja so, dass man 6 Wochen vor- und 8 Wochen nach der geburt Mutterschaftsgeld bekommt.
    Die Krankenkasse (wir reden von gesetzlich versichert) zahlt max. 13€ und der AG stockt das auf bis zum Nettogehalt.

    Soweit, so spannend.

    jetzt hat ja meine Wenigkeit morgen ET, d.h. ich hab schon 2x Geld bekommen, aaaaaaaber:

    letzten Monat ca. 100€ mehr als "normal" und dieses Mal 200€ mehr als letztes Mal.:confused:
    Gut, ich bin jetzt nicht böse drum.
    Abgesehen davon hab ich noch kein Geld von der Krankenkasse erhalten, obwohl die den Antrag erhalten haben.
    (Da werd ich schon mal anrufen und nachfragen).

    Erkennt da jemand nen Sinn, oder bin ich jetzt aus versehen an mehr Kohle gekommen?

  2. #2
    bernadette ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    13.810

    Standard Re: Versteht das wer? Mutterschaftsgeld

    das geld von der krankenkasse kommt in 2 schwüngen.
    hat dein ag dir das geld für die zeit des arbeitsverbots schon vorher ausbezahlt? diese 8 wochen sind ja fix, während der mutterschutz vor der geburt freiwillig ist.

    Zitat Zitat von Smoky2.0 Beitrag anzeigen
    Also es ist ja so, dass man 6 Wochen vor- und 8 Wochen nach der geburt Mutterschaftsgeld bekommt.
    Die Krankenkasse (wir reden von gesetzlich versichert) zahlt max. 13€ und der AG stockt das auf bis zum Nettogehalt.

    Soweit, so spannend.

    jetzt hat ja meine Wenigkeit morgen ET, d.h. ich hab schon 2x Geld bekommen, aaaaaaaber:

    letzten Monat ca. 100€ mehr als "normal" und dieses Mal 200€ mehr als letztes Mal.:confused:
    Gut, ich bin jetzt nicht böse drum.
    Abgesehen davon hab ich noch kein Geld von der Krankenkasse erhalten, obwohl die den Antrag erhalten haben.
    (Da werd ich schon mal anrufen und nachfragen).

    Erkennt da jemand nen Sinn, oder bin ich jetzt aus versehen an mehr Kohle gekommen?

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Versteht das wer? Mutterschaftsgeld

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    das geld von der krankenkasse kommt in 2 schwüngen.
    hat dein ag dir das geld für die zeit des arbeitsverbots schon vorher ausbezahlt? diese 8 wochen sind ja fix, während der mutterschutz vor der geburt freiwillig ist.
    ne, ich habs ganz normal bekommen, wie das Gehalt vorher auch.
    Wir bekommen das-je nach Wochentag- immer so um den 23., 24., 25., 26.

  4. #4
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    15.850

    Standard Re: Versteht das wer? Mutterschaftsgeld

    Zitat Zitat von Smoky2.0 Beitrag anzeigen
    Also es ist ja so, dass man 6 Wochen vor- und 8 Wochen nach der geburt Mutterschaftsgeld bekommt.
    Die Krankenkasse (wir reden von gesetzlich versichert) zahlt max. 13€ und der AG stockt das auf bis zum Nettogehalt.

    Soweit, so spannend.

    jetzt hat ja meine Wenigkeit morgen ET, d.h. ich hab schon 2x Geld bekommen, aaaaaaaber:

    letzten Monat ca. 100€ mehr als "normal" und dieses Mal 200€ mehr als letztes Mal.:confused:
    Gut, ich bin jetzt nicht böse drum.
    Abgesehen davon hab ich noch kein Geld von der Krankenkasse erhalten, obwohl die den Antrag erhalten haben.
    (Da werd ich schon mal anrufen und nachfragen).

    Erkennt da jemand nen Sinn, oder bin ich jetzt aus versehen an mehr Kohle gekommen?
    Ich grübel grade. Da war was...

    Bei mir war es auch anders, als üblicherweise und die Dame vom Steuerbüro, das auch unsre Gehaltsberechnungen gemacht hat, hat mir damals erklärt, dass das Gehalt im Mutterschutz tageweise berechnet wird und nicht monatsweise.

    Und das Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse richtet sich sowieso nicht nach den Monaten, sondern irgendwie nach dem ET.

    Etwas diffus. Aber mir konnten die damals vom Steuerbüro gut weiterhelfen. Frag doch auch mal bei der Personalabteilung/Steuerbüro oder wer auch immer bei Euch die Gehaltsberechnungen macht nach.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Versteht das wer? Mutterschaftsgeld

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Ich grübel grade. Da war was...

    Bei mir war es auch anders, als üblicherweise und die Dame vom Steuerbüro, das auch unsre Gehaltsberechnungen gemacht hat, hat mir damals erklärt, dass das Gehalt im Mutterschutz tageweise berechnet wird und nicht monatsweise.

    Und das Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse richtet sich sowieso nicht nach den Monaten, sondern irgendwie nach dem ET.

    Etwas diffus. Aber mir konnten die damals vom Steuerbüro gut weiterhelfen. Frag doch auch mal bei der Personalabteilung/Steuerbüro oder wer auch immer bei Euch die Gehaltsberechnungen macht nach.
    Ich habs grad nochmal nachgelesen.
    Ich Nixblicker

    Das liegt wohl daran, dass das Mutterschaftsgeld pro Tag berechnet wird, die zahlen also sounsoviel und der Chef stockt das eben auf. Irgendwie so.

    Aber da es ja mehr ist, werd ich mich mal gar nicht beschweren

  6. #6
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    15.850

    Standard Re: Versteht das wer? Mutterschaftsgeld

    Zitat Zitat von Smoky2.0 Beitrag anzeigen
    Ich habs grad nochmal nachgelesen.
    Ich Nixblicker

    Das liegt wohl daran, dass das Mutterschaftsgeld pro Tag berechnet wird, die zahlen also sounsoviel und der Chef stockt das eben auf. Irgendwie so.

    Aber da es ja mehr ist, werd ich mich mal gar nicht beschweren
    Ja, irgendwie so :).

    Bei mir war es dummerweise im Februar und deshalb weniger, statt mehr :(...

  7. #7
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.223

    Standard Re: Versteht das wer? Mutterschaftsgeld

    Zitat Zitat von Smoky2.0 Beitrag anzeigen
    Also es ist ja so, dass man 6 Wochen vor- und 8 Wochen nach der geburt Mutterschaftsgeld bekommt.
    Die Krankenkasse (wir reden von gesetzlich versichert) zahlt max. 13€ und der AG stockt das auf bis zum Nettogehalt.

    Soweit, so spannend.

    jetzt hat ja meine Wenigkeit morgen ET, d.h. ich hab schon 2x Geld bekommen, aaaaaaaber:

    letzten Monat ca. 100€ mehr als "normal" und dieses Mal 200€ mehr als letztes Mal.:confused:
    Gut, ich bin jetzt nicht böse drum.
    Abgesehen davon hab ich noch kein Geld von der Krankenkasse erhalten, obwohl die den Antrag erhalten haben.
    (Da werd ich schon mal anrufen und nachfragen).

    Erkennt da jemand nen Sinn, oder bin ich jetzt aus versehen an mehr Kohle gekommen?


    Ich vermute mal daß du ausversehen an mehr Kohle gekommen bist.
    Die Krankenkasse überweist dir das Mutterschaftsgeld nach dem du die Geburtsurkunde eingereicht hast. Dann wirst du alles auf einmal bekommen.
    Andrea

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •