Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68
  1. #1
    la_reina ist offline enthusiast
    Registriert seit
    25.07.2009
    Beiträge
    221

    Standard Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Das Problem ist, dass meine Große Morgen entschieden haben muss ob sie nächstes Jahr Französisch oder Latein nimmt.
    (2. Fremdsprache/Bayern falls das 'ne Rolle spielt)

    Ich kann leider zu beiden Fächern nix sagen weil ich Abi auf den 2. Bildungsweg gemacht habe, wir konnten Spanisch nehmen...hatte ich als LK und kam weder mit Französisch noch mit Latein in Berührung.

    Meine Tochter war sich erst absolut sicher, dass sie Französisch möchte. Dann kam der Info-Abend (Zu dem ich sie dummerweise gezwungen habe)
    Nach diesem Abend steht es 1 zu 1 :-/
    Jetzt ist sie total verunsichert.

    Bei diesem Info Abend hat die Franz Klasse aufgeführt was sie schon kann etc.die Mädels waren echt toll...
    Aber dann kam die Lateinlehrerin die meinte, dass die Kinder da gut aufgehoben wären, die nicht so gern sprechen, sich eigentlich lieber im hintergrund halten etc.

    Durch letzteres fühlte sich Meine angesprochen und ist nun total hin und hergerissen...

    Sie hat je 1 Argument je Sprache.

    Wieviel habt ihr Einfluss genommen? Wieviel selbst entscheiden lassen? Wieviel bei der Entscheidung geholfen? Wie kann ich helfen? Habt ihr überhaupt Einfluss genommmen? Wenn ja wie und warum?

    Wie kann ich ihr adäquat helfen?
    Man hat NIE zu viele Bücher, nur zu wenig Regal

    Seamos realistas,
    exijamos lo imposible

    che Guevara

  2. #2
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von la_reina Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass meine Große Morgen entschieden haben muss ob sie nächstes Jahr Französisch oder Latein nimmt.
    (2. Fremdsprache/Bayern falls das 'ne Rolle spielt)

    Ich kann leider zu beiden Fächern nix sagen weil ich Abi auf den 2. Bildungsweg gemacht habe, wir konnten Spanisch nehmen...hatte ich als LK und kam weder mit Französisch noch mit Latein in Berührung.

    Meine Tochter war sich erst absolut sicher, dass sie Französisch möchte. Dann kam der Info-Abend (Zu dem ich sie dummerweise gezwungen habe)
    Nach diesem Abend steht es 1 zu 1 :-/
    Jetzt ist sie total verunsichert.

    Bei diesem Info Abend hat die Franz Klasse aufgeführt was sie schon kann etc.die Mädels waren echt toll...
    Aber dann kam die Lateinlehrerin die meinte, dass die Kinder da gut aufgehoben wären, die nicht so gern sprechen, sich eigentlich lieber im hintergrund halten etc.

    Durch letzteres fühlte sich Meine angesprochen und ist nun total hin und hergerissen...

    Sie hat je 1 Argument je Sprache.

    Wieviel habt ihr Einfluss genommen? Wieviel selbst entscheiden lassen? Wieviel bei der Entscheidung geholfen? Wie kann ich helfen? Habt ihr überhaupt Einfluss genommmen? Wenn ja wie und warum?

    Wie kann ich ihr adäquat helfen?
    Ich hatte Latein, und es war mein absolutes Lieblingsfach. Sehr analytisch, theoretisch, viel vokabellernen. Das war genau mein Ding.
    Und genau das, woran mein Sohn gerade scheitert. Wer nicht gerne Vokabeln und Grammatik lernt, für den ist Latein gar nichts.

    Sein kleiner Bruder hat gerade mit Franz. Angefangen, daher kann ich dazu noch nicht wirklich was sagen - aber zumindest macht es ihm Spaß.

    Letztendlich, denke ich, steht und fällt so ein Schulfach mit dem Lehrer und der Motivation, die er innen Kindern weckt oder auch nicht.
    Für wie lange legt ihr euch denn in Bayern fest?
    Hier können die Kinder nach der 9. wechseln.

    Ich denke, an eurer stelle würde ich Franz. Nehmen, da sie da schon Leute kennt. Das ist immer gut, und ich kenne kein Kind, das diese Sprache wirklich hasst.

    Latein dagegen liebt oder hasst man, und ich habe mit meiner Beratung, wie gesagt, komplett danebengegriffen...

    Alles gute beim entscheiden!

  3. #3
    Avatar von SilentWater
    SilentWater ist offline Der Weg ist das Ziel
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    6.080

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von la_reina Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass meine Große Morgen entschieden haben muss ob sie nächstes Jahr Französisch oder Latein nimmt.
    (2. Fremdsprache/Bayern falls das 'ne Rolle spielt)

    Ich kann leider zu beiden Fächern nix sagen weil ich Abi auf den 2. Bildungsweg gemacht habe, wir konnten Spanisch nehmen...hatte ich als LK und kam weder mit Französisch noch mit Latein in Berührung.

    Meine Tochter war sich erst absolut sicher, dass sie Französisch möchte. Dann kam der Info-Abend (Zu dem ich sie dummerweise gezwungen habe)
    Nach diesem Abend steht es 1 zu 1 :-/
    Jetzt ist sie total verunsichert.

    Bei diesem Info Abend hat die Franz Klasse aufgeführt was sie schon kann etc.die Mädels waren echt toll...
    Aber dann kam die Lateinlehrerin die meinte, dass die Kinder da gut aufgehoben wären, die nicht so gern sprechen, sich eigentlich lieber im hintergrund halten etc.

    Durch letzteres fühlte sich Meine angesprochen und ist nun total hin und hergerissen...

    Sie hat je 1 Argument je Sprache.

    Wieviel habt ihr Einfluss genommen? Wieviel selbst entscheiden lassen? Wieviel bei der Entscheidung geholfen? Wie kann ich helfen? Habt ihr überhaupt Einfluss genommmen? Wenn ja wie und warum?

    Wie kann ich ihr adäquat helfen?
    Ich habe meiner gesagt, dass es ihre Entscheidung ist, sie über die Inhalte und des Info-Abends informiert und die Kinder hatten je 1 Schnupperstunde pro Fach.
    Sie muss ihren Wahlzettel nächste Woche Freitag abgeben und hat sich jetzt für Latein entschieden.
    "Es gibt Berge, über die man hinüber muss, weil sonst der Weg nicht weitergeht"

    Ludwig Thoma

  4. #4
    Avatar von SilentWater
    SilentWater ist offline Der Weg ist das Ziel
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    6.080

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Ich hatte Latein, und es war mein absolutes Lieblingsfach. Sehr analytisch, theoretisch, viel vokabellernen. Das war genau mein Ding.
    Und genau das, woran mein Sohn gerade scheitert. Wer nicht gerne Vokabeln und Grammatik lernt, für den ist Latein gar nichts.

    Sein kleiner Bruder hat gerade mit Franz. Angefangen, daher kann ich dazu noch nicht wirklich was sagen - aber zumindest macht es ihm Spaß.

    Letztendlich, denke ich, steht und fällt so ein Schulfach mit dem Lehrer und der Motivation, die er innen Kindern weckt oder auch nicht.
    Für wie lange legt ihr euch denn in Bayern fest?
    Hier können die Kinder nach der 9. wechseln.

    Ich denke, an eurer stelle würde ich Franz. Nehmen, da sie da schon Leute kennt. Das ist immer gut, und ich kenne kein Kind, das diese Sprache wirklich hasst.

    Latein dagegen liebt oder hasst man, und ich habe mit meiner Beratung, wie gesagt, komplett danebengegriffen...

    Alles gute beim entscheiden!
    Genau das sollte niemals ein Entscheidungskriterium sein!

    @TE: An Tochters Schule gibt es für sehr sprachbegabte Kinder noch die Mglk. des Parallellernens. Gibt es das bei euch auch und wäre das evtl was für deine Tochter.
    "Es gibt Berge, über die man hinüber muss, weil sonst der Weg nicht weitergeht"

    Ludwig Thoma

  5. #5
    matangi ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    2.431

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von la_reina Beitrag anzeigen
    Wieviel habt ihr Einfluss genommen? Wieviel selbst entscheiden lassen? Wieviel bei der Entscheidung geholfen? Wie kann ich helfen? Habt ihr überhaupt Einfluss genommmen? Wenn ja wie und warum?
    Ich kann dir nur sagen, dass ich es absolut bereue, Latein als zweite Sprache genommen
    zu haben.

    Ich durfte damals selbst entscheiden, und das fand und finde ich auch richtig. Wenn mein
    Kind in derselben Situation wäre, dürfte es das auch. Aber ich würde ihm klar machen, wie
    viel weniger nützlich eine tote Sprache ist gegenüber einer Sprache wie Französisch.

  6. #6
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von SilentWater Beitrag anzeigen
    Genau das sollte niemals ein Entscheidungskriterium sein!

    @TE: An Tochters Schule gibt es für sehr sprachbegabte Kinder noch die Mglk. des Parallellernens. Gibt es das bei euch auch und wäre das evtl was für deine Tochter.
    Da Hast du natürlich recht.
    Aber in der Praxis erweist es sich oft als hilfreich. Natürlich soll sie das nicht nur wegen der Freundinnen wählen, wenn sie eigentlich Latein will.
    Aber wenn sie sich partout nicht entscheiden kann?

  7. #7
    Avatar von SilentWater
    SilentWater ist offline Der Weg ist das Ziel
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    6.080

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Da Hast du natürlich recht.
    Aber in der Praxis erweist es sich oft als hilfreich. Natürlich soll sie das nicht nur wegen der Freundinnen wählen, wenn sie eigentlich Latein will.
    Aber wenn sie sich partout nicht entscheiden kann?
    Sie muss sich halt entscheiden.

    Bedenken sollte sie vielleicht noch, dass Latein ab Kl8 nicht mehr unbedingt zu Stande kommt, da sich dann zu wenige Schüler dafür entscheiden (Efahrung Tochters Schule, NRW)

    Ich schreib mal stark verkürzt auf, was ich noch im Kopf habe, was die Kinder für die jeweiligen Sprachen mitbringen sollten:

    F: Freude an Kommunikation, Gedichten, Liedern und Reimen; Interesse an Landeskunde und Lebensgewohnheiten

    L: Freude/Interesse an kulturellen/geschichtlichen Hintergründen, Fähigkeit zum logischen und analytischen Denken.

    Vokabeln und Grammatik lernen bleibt ihr in keiner Sprache erspart. Die Methodik des Französichunterricht kommt hier wohl etwas spielerischer daher.
    "Es gibt Berge, über die man hinüber muss, weil sonst der Weg nicht weitergeht"

    Ludwig Thoma

  8. #8
    Avatar von rasbora
    rasbora ist offline Manchmalreingucker
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    6.367

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von la_reina Beitrag anzeigen

    Wie kann ich ihr adäquat helfen?
    Meine Große nahm als zweites Fach Latein und hasste es. Sie ging ja dann vom Gym auf die Realschule und dort stellte sich heraus, dass sie ein Englischkönner ist (war aber 5./6. Klasse noch nicht so). Also wäre in ihrem Fall bestimmt Französisch besser gewesen, weil sie ein Gefühl für Sprachen hat.

    Die Kleine ist hier im Haus die Logikerin und Mathematikerin.
    Sie hat Latein genommen (jetzt im 3. Jahr) und war sich damit immer sicher.
    Sie sagt immer, dass Latein einfach herrlich logisch ist :D.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------
    sporadisch falsche Groß- und Kleinschreibung bitte großzügig ignorieren, Handy macht gerne was es will.

  9. #9
    matangi ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    2.431

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von rasbora Beitrag anzeigen
    Meine Große nahm als zweites Fach Latein und hasste es. Sie ging ja dann vom Gym auf die Realschule und dort stellte sich heraus, dass sie ein Englischkönner ist (war aber 5./6. Klasse noch nicht so). Also wäre in ihrem Fall bestimmt Französisch besser gewesen, weil sie ein Gefühl für Sprachen hat.

    Die Kleine ist hier im Haus die Logikerin und Mathematikerin.
    Sie hat Latein genommen (jetzt im 3. Jahr) und war sich damit immer sicher.
    Sie sagt immer, dass Latein einfach herrlich logisch ist :D.
    Mir wurde Latein auch damit angepriesen, dass ich es sicher gut fände, weil mir Mathe
    so liegt. Der Grund aber , warum ich Mathe immer gut fand, war, dass man da praktisch
    nichts lernen muss, nur verstehen wie's funktioniert. Das kam mir mit meiner Faulheit
    natürlich entgegen. Leider ist das bei Latein etwas anders....

  10. #10
    Avatar von tigermax
    tigermax ist offline Frühaufsteherin
    Registriert seit
    28.09.2002
    Beiträge
    10.396

    Standard Re: Wahl der 2. Fremdsprache - Französisch oder Latein und wer entscheidet?!

    Zitat Zitat von matangi Beitrag anzeigen
    Ich kann dir nur sagen, dass ich es absolut bereue, Latein als zweite Sprache genommen
    zu haben.

    Ich durfte damals selbst entscheiden, und das fand und finde ich auch richtig. Wenn mein
    Kind in derselben Situation wäre, dürfte es das auch. Aber ich würde ihm klar machen, wie
    viel weniger nützlich eine tote Sprache ist gegenüber einer Sprache wie Französisch.
    Ich hatte Latein UND Französisch und würde meinem(!) Kind immer zu Latein raten. Was machste denn mit Französisch? Lebendig ist es ja wohl bloß in Frankreich.

    Das mit tot und lebendig ist doch Käse.

    Entscheidend ist, mit welcher Sprache das Kind besser zurechtkommen kann. Für meinen Sohn wäre französisch tödlich. Vokabeln (ok, die hat man in Latein auch) UND die komische Schreibweise (die Akzente nicht zu gegessen) UND die komische Aussprache.

    Da ist doch Latein für z.b. ein mathematisch begabtes Kind viel klarer und logischer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •