Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Avatar von Amalia
    Amalia ist offline heute hier - morgen dort
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    1.461

    Standard Sprachreise nach England

    Mein Sohn (13) macht in den Sommerferien eine zweiwöchige Sprachreise nach England.

    Hat jemand Tipps, wie ich einen Teenie aus der bayerischen Provinz auf das Leben in einer südenglischen Gastfamilie vorbereiten kann?
    Bringt man den Gasteltern, die ja dafür bezahlt werden, ein Gastgeschenk mit? Wenn ja, was wäre angebracht?
    Was außer Bargeld kann ich ihm mitgeben, so dass er für den Fall der Fälle genug Geld bei sich hat, ohne Gefahr zu laufen, alles zu verlieren oder sich beklauen zu lassen? Gibt es Kreditkarten schon für 13-jährige?

    Kann er von dort mit seinem Smartphone telefonieren oder entstehen immense Kosten (diese Frage beschäftigt ihn derzeit am meisten :D)?

    Er ist nicht zum ersten Mal alleine von zuhause weg, aber das erste Mal alleine im Ausland. (Ist natürlich nicht wirklich alleine, deutsche Betreuer des Instituts gibt es vor Ort)
    Humor - welch wunderbares Mittel, die Realität zu entschärfen, wenn sie unerträglich wird! (M.Levy)

  2. #2
    MirNeu ist offline enthusiast
    Registriert seit
    07.02.2008
    Beiträge
    316

    Standard Re: Sprachreise nach England

    Wo geht er hin?

    Wir waren damals in Eastbourne auf Sprachreise, da habe ich mich auch entschieden einmal hier zu wohnen..

    Nun wohne ich seit 9 Jahren in London und liebe es wie am ersten Tag.

  3. #3
    Spiegelfrau ist offline enthusiast
    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    357

    Standard Re: Sprachreise nach England

    Vorbereiten? Gib ihm in der Mikrowelle aufgetautes Gemüse zu essen. Wenn er damit zurechtkommt, sollte er gerüstet sein.

    Ich war mit 13/14 Jahren für längere Zeit bei einer englischen Gastfamilie. Jugendliche sind anpassungsfähiger als man denkt.



    Zitat Zitat von Amalia Beitrag anzeigen
    Mein Sohn (13) macht in den Sommerferien eine zweiwöchige Sprachreise nach England.

    Hat jemand Tipps, wie ich einen Teenie aus der bayerischen Provinz auf das Leben in einer südenglischen Gastfamilie vorbereiten kann?
    Bringt man den Gasteltern, die ja dafür bezahlt werden, ein Gastgeschenk mit? Wenn ja, was wäre angebracht?
    Was außer Bargeld kann ich ihm mitgeben, so dass er für den Fall der Fälle genug Geld bei sich hat, ohne Gefahr zu laufen, alles zu verlieren oder sich beklauen zu lassen? Gibt es Kreditkarten schon für 13-jährige?

    Kann er von dort mit seinem Smartphone telefonieren oder entstehen immense Kosten (diese Frage beschäftigt ihn derzeit am meisten :D)?

    Er ist nicht zum ersten Mal alleine von zuhause weg, aber das erste Mal alleine im Ausland. (Ist natürlich nicht wirklich alleine, deutsche Betreuer des Instituts gibt es vor Ort)

  4. #4
    Avatar von Amalia
    Amalia ist offline heute hier - morgen dort
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    1.461

    Standard Re: Sprachreise nach England

    Zitat Zitat von MirNeu Beitrag anzeigen
    Wo geht er hin?

    Wir waren damals in Eastbourne auf Sprachreise, da habe ich mich auch entschieden einmal hier zu wohnen..

    Nun wohne ich seit 9 Jahren in London und liebe es wie am ersten Tag.
    Südengland, Grafschaft Dorset, die Stadt heißt Poole

    Weißt Du, ob dort Dialekt gesprochen wird oder eher "oxford-english"?
    Humor - welch wunderbares Mittel, die Realität zu entschärfen, wenn sie unerträglich wird! (M.Levy)

  5. #5
    Avatar von Amalia
    Amalia ist offline heute hier - morgen dort
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    1.461

    Standard Re: Sprachreise nach England

    Zitat Zitat von Spiegelfrau Beitrag anzeigen
    Vorbereiten? Gib ihm in der Mikrowelle aufgetautes Gemüse zu essen. Wenn er damit zurechtkommt, sollte er gerüstet sein.
    Uaah, dann wird's furchtbar für ihn. Er kocht sehr gerne, isst auch gerne gut.
    Vielleicht kann er dann ja dort deutsches Essen einführen? :D
    Humor - welch wunderbares Mittel, die Realität zu entschärfen, wenn sie unerträglich wird! (M.Levy)

  6. #6
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    75.741

    Standard Re: Sprachreise nach England

    Naja, die meisten englischen Gastfamilien sind eine Sache für sich.
    Er soll nichts erwarten und sich dann über alles freuen. :D

    Geld: EC-Karte
    Smartphone: bei seinem Provider fragen

    Vorbereiten solltest du ihn auf Hitlergruß, Nazisprüche und ähnliches.

    Gastgeschenk: ja

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Sprachreise nach England

    Zitat Zitat von Spiegelfrau Beitrag anzeigen
    Vorbereiten? Gib ihm in der Mikrowelle aufgetautes Gemüse zu essen. Wenn er damit zurechtkommt, sollte er gerüstet sein.

    Ich war mit 13/14 Jahren für längere Zeit bei einer englischen Gastfamilie. Jugendliche sind anpassungsfähiger als man denkt.
    JAAAAA und lapprige Pommes mit Essig:D

  8. #8
    bernadette ist offline Legende
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    13.851

    Standard Re: Sprachreise nach England

    *prust*

    warst du schon mal in england?

    "oxford-englisch" spricht die queen und manche bbc sprecher. oder absolventen einer privatschule.

    dein sohn wird den akzent in dorset nicht problematisch finden. die ecke ist sehr schön, übrigens.

    als gastgeschenk eine schöne flasche wein oder gute schokolade (lindt)

    telef. erreichbarkeit: er soll sich eine tesco karte holen, die sind recht günstig. mit euch zu telef. ist vllt. über die gasteltern günstiger, aber in 2 wochen werdet ihr ja nicht so viel telef. müssen...

    engl. essen finde ich im schnitt besser als deutsches (ob im pub oder ein sandwich auf der straße).



    Zitat Zitat von Amalia Beitrag anzeigen
    Südengland, Grafschaft Dorset, die Stadt heißt Poole

    Weißt Du, ob dort Dialekt gesprochen wird oder eher "oxford-english"?

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Sprachreise nach England

    Zitat Zitat von Amalia Beitrag anzeigen
    Mein Sohn (13) macht in den Sommerferien eine zweiwöchige Sprachreise nach England.

    Hat jemand Tipps, wie ich einen Teenie aus der bayerischen Provinz auf das Leben in einer südenglischen Gastfamilie vorbereiten kann?
    Bringt man den Gasteltern, die ja dafür bezahlt werden, ein Gastgeschenk mit? Wenn ja, was wäre angebracht?
    Was außer Bargeld kann ich ihm mitgeben, so dass er für den Fall der Fälle genug Geld bei sich hat, ohne Gefahr zu laufen, alles zu verlieren oder sich beklauen zu lassen? Gibt es Kreditkarten schon für 13-jährige?

    Kann er von dort mit seinem Smartphone telefonieren oder entstehen immense Kosten (diese Frage beschäftigt ihn derzeit am meisten :D)?

    Er ist nicht zum ersten Mal alleine von zuhause weg, aber das erste Mal alleine im Ausland. (Ist natürlich nicht wirklich alleine, deutsche Betreuer des Instituts gibt es vor Ort)
    Es gibt Prepaid Kreditkarten. Sowas wäre vielleicht ganz gut.

    Die deutschen EC Karten funktionieren in den meisten Geschäften nicht - Kreditkarten aber schon.

    Wenn ihr das nicht wollt, dann doch EC Karte und er muss halt Bargeld ziehen. Ansonsten muss man da nicht viel vorbereiten. Im Supermarkt gibt es überwiegend Sachen die man auch hier bekommt, und die englische Küche ist deutlich besser als ihr Ruf

    Telefonkarten (SIM Cards) bekommt man in jedem Supermarkt. Ich bezweifle aber dass das viel billiger wird wenn er dann auf deutschen Nummern anrufen will...

    Aber Dorset ist toll. Landschaftlich einfach ein Traum. Er soll sich auf jeden Fall mal einen Scone mit Clotted Cream und Strawberry Jam gönnen - da gibt's nirgends bessere :)

  10. #10
    MirNeu ist offline enthusiast
    Registriert seit
    07.02.2008
    Beiträge
    316

    Standard Re: Sprachreise nach England

    Oxford Englisch spricht seltens jemand, wie schon erwaehnt wurde.

    Man kann auch mit Lebara ganz guenstig telefonieren, falls er nicht unbedingt Handy's anruft die ganze Zeit.

    In Poole war ich leider noch nie, aber eigentlich wird doch von den Sprachreisen was organisiert, oder?

    Museen sind meist kostenfrei, falls er sich fuer sowas interessiert. Der Hafen wird doch auch etwas bieten.

    Gastgeschenke wuerde ich schon mitgeben. Kaffee trinkt man hier meist loeslichen...

    Bei uns freute man sich damals ueber Milka.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •