Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 132
  1. #1
    Gast

    Standard Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Ich kam auf keinen besseren Betreff.

    Ich bin grad verwirrt (oder irritiert?) und wünsche mir eure Meinung dazu:

    Eine Single-Frau lernt einen Mann kennen.
    Sie geht einige Male mit ihm aus.
    Dann erfährt sie (sie hat anfangs nicht nachgefragt), dass er daheim Frau und mind. 2 Kinder hat.
    Sie fragt ihn, ob er dennoch ernste Absichten hat weil sie ernsthaft auf der Suche ist (nach einem Mann, sie will endlich Familie und Kinder).
    Er gibt ständig ausweichende Antworten, sagt nie konkret "ja" oder "nein". Er äußert sich lediglich dahingehend, dass er "Spaß"will und "mal sehen, wo das hinführt".
    Sie findet das doof.
    Sie weiß jetzt jedoch, dass Frau und Kinder vom "Doppelleben" des Mannes nichts ahnen.
    Sie geht dennoch weiterhin mit ihm aus: Kino, Restaurants, etc., sie kommen sich auch näher.
    Sie will aber nichts Ernstes mehr mit ihm, sie will nur ihren Spaß, sagt sie mir selbst.


    So, das sind die Fakten.

    Die Single-Frau ist eine Freundin von mir.
    (Den Mann kenne ich nicht, nie gesehen, nix.)

    Und ich habe Probleme damit :(
    Sie WEISS, dass da Frau und Kinder nichtsahnend sind.
    Sie hat jede Frau verflucht, mit der ihr Ex sie betrogen hat.
    Sie zuckte die Schultern, als ich fragte, was mit den Kindern (und der Frau) dieses Mannes sei...
    "ER müsse schon wissen, was er da tue..." Es sei nicht ihr Problem. So sagt sie. Sie will sich mit ihm einfach ausprobieren und Spaß haben.

    Und ich bin traurig, verwirrt, enttäuscht...? Also, sowas halt.

    Bin ich doof?
    Stell ich mich an?
    Was denkt ihr?

    Wenn ich erführe, dass der Mann, mit dem ich mich treffe (zu eindeutigen Zwecken), daheim Frau und KINDER hat, nähme ich die Beine in die Hand.
    Ich wäre von dem Typen angewidert.
    Ich könnte nichts mit ihm tun, anfangen, was auch immer.
    Ich bin anders, ganz anders. Ums Verrecken loyal und moralisch-anständig in der Hinsicht. Unter allen Umständen.

    Schlimm für mich:
    Sie hatte bislang immer sehr feste, mit meinen völlig identische, Prinzipien, so einer wäre ihr nie auch nur nahe gekommen.


    Was und wie denkt ihr darüber?

    Danke.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Zitat Zitat von Clarissa Beitrag anzeigen
    Was und wie denkt ihr darüber?

    Danke.
    Ich finde den Gesinnungswandel deiner Freundin erstaunlich: Erst sucht sie was Festes, jetzt will sie Spaß. Das wirkt ein bisschen charakterlos, resp. total verpeilt. Ist sie so verliebt und hofft, dass er sich doch noch ganz für sie entscheidet?

    Dass der Mann seine Frau betrügt (und damit meine ich nicht so sehr den Sex, sondern die Lüge und Heimlichkeit), würde mich zu so einem Ar*** weiten Abstand halten lassen. Sag ich jetzt mal so.

    Aber manchmal wird man ja auch in ganz verrückte Beziehungen verwickelt und handelt anders als man es je für möglich gehalten hätte.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Zitat Zitat von Frau_in_Blau Beitrag anzeigen
    Ich finde den Gesinnungswandel deiner Freundin erstaunlich: Erst sucht sie was Festes, jetzt will sie Spaß. Das wirkt ein bisschen charakterlos, resp. total verpeilt. Ist sie so verliebt und hofft, dass er sich doch noch ganz für sie entscheidet?

    Dass der Mann seine Frau betrügt (und damit meine ich nicht so sehr den Sex, sondern die Lüge und Heimlichkeit), würde mich zu so einem Ar*** weiten Abstand halten lassen. Sag ich jetzt mal so.

    Aber manchmal wird man ja auch in ganz verrückte Beziehungen verwickelt und handelt anders als man es je für möglich gehalten hätte.
    Ja und meine Verwirrung rührt sicher daher, dass ich alle drei Überlegungen von Dir nachvollziehen kann.

    Sie hätte so einen Typen nie mit der Pinzette angefasst!

    Sie sucht was Festes und nun Spaß?

    Tja und manchmal wird man in der Tat in Sachen reingezogen, die hielte man früher nie für möglich.

    Dennoch... :(

    Ich hab auf ihr Erzählen nicht so recht reagieren können weil ich von ihrem Verhalten (in der Erzählsituation, als ich es erfahren habe) ehrlicherweise ein bisschen geschockt war.
    Sie war nie so.
    Sie ist nicht so...? Das weiß ich nun nimmer. :(

  4. #4
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    10.123

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Zitat Zitat von Clarissa Beitrag anzeigen
    Was und wie denkt ihr darüber?
    Eine gute Freundin von mir denkt genauso wie deine Freundin. Sie ist von ihrem Mann betrogen worden, ist jetzt geschieden. Wenn sie Männer kennen lernt, sagt sie ganz klar, wenn die vergeben sind, ist das DEREN Problem, nicht ihres. Auf sie hat die Frau damals auch keine Rücksicht genommen, also warum sollte sie es jetzt machen? Sie ist sich da keiner Schuld bewußt. Genießt ihr Leben.

    Was ich davon halte? Mhm, keine Ahnung. Ich bin schon so lange Single, das ich mir nicht anmaße darüber zu urteilen. Grundsätzlich habe ich auch immer gesagt, verheiratete Männer mit Familie sind tabu. Auf der anderen Seite, wenn man wirklich jemanden findet den man liebt? Das einzige was ich mir halt denke, ist, ich wäre mir für so ein Versteckspiel zu schade. Von daher bin ich wohl auch eher so eingestellt, das ich nur mit "freien" Männern zusammen kommen würde.

    Ich würde aber die Freundschaft zu meiner Freundin wegen ihrer Einstellung jetzt nicht aufgeben. Warum? Es ist ihr Leben. Nicht meines. Sie muss wissen was gut für sie ist und was nicht. Das darf ich nicht verurteilen...
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  5. #5
    Avatar von EinKesselBuntes
    EinKesselBuntes ist offline Profi-Daumendrückerin
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    2.038

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Ich habe schon mal von einer Freundin Abstand genommen wegen so einer Sache.

    Ich finde das moralisch nicht richtig, mich belastet so ein Verhalten, wenn ich davon weiss.

    Meine Freundinnen müssen selbstredend nicht immer in allem die gleiche Meinung haben wie ich und sie dürfen auch Fehler und Macken haben, aber bei manchen Dingen ist es mir wichtig, dass eine gleiche Grundhaltung, Einstellung und Ansicht da ist.

    Ich habe meiner Freundin damals gesagt (ungefähr gleiche Situation), dass ich ihr Verhalten nicht richtig finde.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Die Hoffnung stirbt zuletzt- und Dein Freundin macht sich entweder was vor und hofft oder sie hat beschlossen eben das mizunehmen was sie von diesem Mann bekommen kann und was sie wenigstens (vorübergehend) glücklich macht.

    Verurteilen ist einfach - aber Gefühle und Kontrolle/Vernunft/Verantwortung etc. passen m.E. nicht wirklich zusammen, auch wenn sie immer mehr gesellschaftlich erwartet werden.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Zitat Zitat von Clarissa Beitrag anzeigen
    Ich kam auf keinen besseren Betreff.

    Ich bin grad verwirrt (oder irritiert?) und wünsche mir eure Meinung dazu:

    Eine Single-Frau lernt einen Mann kennen.
    Sie geht einige Male mit ihm aus.
    Dann erfährt sie (sie hat anfangs nicht nachgefragt), dass er daheim Frau und mind. 2 Kinder hat.
    Sie fragt ihn, ob er dennoch ernste Absichten hat weil sie ernsthaft auf der Suche ist (nach einem Mann, sie will endlich Familie und Kinder).
    Er gibt ständig ausweichende Antworten, sagt nie konkret "ja" oder "nein". Er äußert sich lediglich dahingehend, dass er "Spaß"will und "mal sehen, wo das hinführt".
    Sie findet das doof.
    Sie weiß jetzt jedoch, dass Frau und Kinder vom "Doppelleben" des Mannes nichts ahnen.
    Sie geht dennoch weiterhin mit ihm aus: Kino, Restaurants, etc., sie kommen sich auch näher.
    Sie will aber nichts Ernstes mehr mit ihm, sie will nur ihren Spaß, sagt sie mir selbst.


    So, das sind die Fakten.

    Die Single-Frau ist eine Freundin von mir.
    (Den Mann kenne ich nicht, nie gesehen, nix.)

    Und ich habe Probleme damit :(
    Sie WEISS, dass da Frau und Kinder nichtsahnend sind.
    Sie hat jede Frau verflucht, mit der ihr Ex sie betrogen hat.
    Sie zuckte die Schultern, als ich fragte, was mit den Kindern (und der Frau) dieses Mannes sei...
    "ER müsse schon wissen, was er da tue..." Es sei nicht ihr Problem. So sagt sie. Sie will sich mit ihm einfach ausprobieren und Spaß haben.

    Und ich bin traurig, verwirrt, enttäuscht...? Also, sowas halt.

    Bin ich doof?
    Stell ich mich an?
    Was denkt ihr?

    Wenn ich erführe, dass der Mann, mit dem ich mich treffe (zu eindeutigen Zwecken), daheim Frau und KINDER hat, nähme ich die Beine in die Hand.
    Ich wäre von dem Typen angewidert.
    Ich könnte nichts mit ihm tun, anfangen, was auch immer.
    Ich bin anders, ganz anders. Ums Verrecken loyal und moralisch-anständig in der Hinsicht. Unter allen Umständen.

    Schlimm für mich:
    Sie hatte bislang immer sehr feste, mit meinen völlig identische, Prinzipien, so einer wäre ihr nie auch nur nahe gekommen.


    Was und wie denkt ihr darüber?

    Danke.
    ich würde so einen typen nicht geschenkt haben wollen, kann die haltung deiner freundin aber nachvollziehen. seine familie ist seine baustelle, es ist nicht die aufgabe der "affäre", fremde beziehungen zu bewahren, wenn diese anscheinend kaputt sind.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Zitat Zitat von Raudi1976 Beitrag anzeigen
    Eine gute Freundin von mir denkt genauso wie deine Freundin. Sie ist von ihrem Mann betrogen worden, ist jetzt geschieden. Wenn sie Männer kennen lernt, sagt sie ganz klar, wenn die vergeben sind, ist das DEREN Problem, nicht ihres. Auf sie hat die Frau damals auch keine Rücksicht genommen, also warum sollte sie es jetzt machen? Sie ist sich da keiner Schuld bewußt. Genießt ihr Leben.

    Was ich davon halte? Mhm, keine Ahnung. Ich bin schon so lange Single, das ich mir nicht anmaße darüber zu urteilen. Grundsätzlich habe ich auch immer gesagt, verheiratete Männer mit Familie sind tabu. Auf der anderen Seite, wenn man wirklich jemanden findet den man liebt? Das einzige was ich mir halt denke, ist, ich wäre mir für so ein Versteckspiel zu schade. Von daher bin ich wohl auch eher so eingestellt, das ich nur mit "freien" Männern zusammen kommen würde.

    Ich würde aber die Freundschaft zu meiner Freundin wegen ihrer Einstellung jetzt nicht aufgeben. Warum? Es ist ihr Leben. Nicht meines. Sie muss wissen was gut für sie ist und was nicht. Das darf ich nicht verurteilen...
    Es geht mir auch nicht ums Verurteilen.
    Aber irgendwie brauche ich "in mir" eine Meinung dazu. Und die hab ich noch nicht.

    Ich find's nur nicht gut.
    Und ich muss ja auch damit umgehen können, find ich.

    Denn das ist nicht sie, dachte ich zumindest.


    Naja, vor Jahren ist eine Freundschaft von mir mal zerbrochen weil diese (nunmehr) Ex-Freundin einen Liebhaber hatte (neben ihrem Mann, mit dem wir auch gut bekannt waren). Das hab ich nicht geschafft. :(
    Ich glaube, sie hat diesen Liebhaber immer noch, der Mann leidet vor sich hin, die kleine Tochter bekommt langsam was mit.

    Ich weiß todsicher, dass ich nie in solche Dreiecksgeschichten käme, weil ich jemand bin, der sofort die wichtigsten "Eckdaten" abklärt. Dazu gehören eben solche Dinge für mich.
    Ich bin mitunter eine starre Prinzipienreiterin. *zugeb*

    Für meine Freundin gehörte sowas bislang auch immer an den Anfang.

    Naja, ich suche halt für mich selbst eine Meinung dazu, fühle mich aber noch innerlich zerrissen.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)

    Zitat Zitat von EinKesselBuntes Beitrag anzeigen
    Ich habe schon mal von einer Freundin Abstand genommen wegen so einer Sache.

    Ich finde das moralisch nicht richtig, mich belastet so ein Verhalten, wenn ich davon weiss.

    Meine Freundinnen müssen selbstredend nicht immer in allem die gleiche Meinung haben wie ich und sie dürfen auch Fehler und Macken haben, aber bei manchen Dingen ist es mir wichtig, dass eine gleiche Grundhaltung, Einstellung und Ansicht da ist.

    Ich habe meiner Freundin damals gesagt (ungefähr gleiche Situation), dass ich ihr Verhalten nicht richtig finde.
    Du sagst es, es belastet einen. Mich belastet es auch, irgendwie. Dabei bin ich nicht direkt betroffen.
    Es ist allein IHRE Sache.
    Dennoch. :(

    Ich hab nur gesagt:
    "Wie? Du WEISST, dass er Frau und vor allem Kinder, etwa im Alter von meinen, hat und das macht Dir nix?"

    Denn DAS ist nicht SIE. Also bisher eben nicht. :(

    Hach... *seufz*

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Beziehungsfrage (Mann mit Familie, Single-Freundin, Prinzipien?)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •