Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 146
  1. #1
    Avatar von mollymama
    mollymama ist offline Poweruser
    Registriert seit
    22.09.2008
    Beiträge
    6.535

    Frage Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?


    Die Überschrift ist ein bissel wirr, sorry..

    Meine eine Nichte.. knapp 25.. hat aus einer früheren Beziehung 2 Kinder.. hat dann einen neuen Mann geheiratet.. sich nach ner Weile wieder getrennt.. neu verliebt und ist nun im 6. Monat schwanger von diesem "neuen Neuen"..

    Mit ihrem Ex ist sie noch verheiratet und der werdende Vater hat sich nun auch (mal wieder) von ihr getrennt und will nun wohl auch die Vaterschaft nicht anerkennen..

    Was muss sie eigentlich machen, damit ihr Ex, mit dem sie ja noch verheiratet ist, nicht automatisch alsVater des noch ungeborenen Kindes angenommen wird..?

    Denn dieses Kind wurde ja während der Ehe gezeugt.. allerdings von einem Anderen.. und wird auch während der Ehe geboren..

    Nichte meinte, sie hätte "mit dem" ja keinen Kontakt mehr und sie könnte mit dem eh nicht darüber reden..

    Aber da gehts ja um ne Menge Geld.. also den Unterhalt.. wenn nicht geklärt ist, dass er gar nicht der Erzeuger ist..

    Was ist da zu tun..? Jugendamt..? Und wer muss/müsste da alles hin und ggf was unterschreiben..? Die Mutter.. der zukünftige Vater, der es ja nun auch nicht anerkennen will.. und/oder der längst getrennte Ehemann..?

    Danke für die Weitergabe eures Wissens.. sozusagen..


    -------------------------------
    -
    04/1992 .02/1995
    .03/2010
    ---
    -
    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../4s3qxayo6.png

    Man ist nicht nur für das verantwortlich, was man tut,
    sondern auch für das, was man nicht tut..


  2. #2
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    14.220

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Zitat Zitat von mollymama Beitrag anzeigen

    Die Überschrift ist ein bissel wirr, sorry..

    Meine eine Nichte.. knapp 25.. hat aus einer früheren Beziehung 2 Kinder.. hat dann einen neuen Mann geheiratet.. sich nach ner Weile wieder getrennt.. neu verliebt und ist nun im 6. Monat schwanger von diesem "neuen Neuen"..

    Mit ihrem Ex ist sie noch verheiratet und der werdende Vater hat sich nun auch (mal wieder) von ihr getrennt und will nun wohl auch die Vaterschaft nicht anerkennen..

    Was muss sie eigentlich machen, damit ihr Ex, mit dem sie ja noch verheiratet ist, nicht automatisch alsVater des noch ungeborenen Kindes angenommen wird..?

    Denn dieses Kind wurde ja während der Ehe gezeugt.. allerdings von einem Anderen.. und wird auch während der Ehe geboren..

    Nichte meinte, sie hätte "mit dem" ja keinen Kontakt mehr und sie könnte mit dem eh nicht darüber reden..

    Aber da gehts ja um ne Menge Geld.. also den Unterhalt.. wenn nicht geklärt ist, dass er gar nicht der Erzeuger ist..

    Was ist da zu tun..? Jugendamt..? Und wer muss/müsste da alles hin und ggf was unterschreiben..? Die Mutter.. der zukünftige Vater, der es ja nun auch nicht anerkennen will.. und/oder der längst getrennte Ehemann..?

    Danke für die Weitergabe eures Wissens.. sozusagen..


    Schnell scheiden lassen, sonst ist es ein eheliches Kind und der Ex/Noch-Mann muss zahlen. Unter diesen Umständen geht eine Scheidung auch recht zügig. Ansonsten würde ich mir als deine Nichte mal Gedanken über meine Beziehungen machen und nicht mit jedem neuen Mann ein Kind bekommen...

  3. #3
    Cooper ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    4.826

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Zitat Zitat von mollymama Beitrag anzeigen

    Die Überschrift ist ein bissel wirr, sorry..

    Danke für die Weitergabe eures Wissens.. sozusagen..


    Ich würde beim Jugendamt ein Gespräch führen, das dürfte der einfachste Weg sein.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Zitat Zitat von mollymama Beitrag anzeigen

    Die Überschrift ist ein bissel wirr, sorry..

    Meine eine Nichte.. knapp 25.. hat aus einer früheren Beziehung 2 Kinder.. hat dann einen neuen Mann geheiratet.. sich nach ner Weile wieder getrennt.. neu verliebt und ist nun im 6. Monat schwanger von diesem "neuen Neuen"..

    Mit ihrem Ex ist sie noch verheiratet und der werdende Vater hat sich nun auch (mal wieder) von ihr getrennt und will nun wohl auch die Vaterschaft nicht anerkennen..

    Was muss sie eigentlich machen, damit ihr Ex, mit dem sie ja noch verheiratet ist, nicht automatisch alsVater des noch ungeborenen Kindes angenommen wird..?

    Denn dieses Kind wurde ja während der Ehe gezeugt.. allerdings von einem Anderen.. und wird auch während der Ehe geboren..

    Nichte meinte, sie hätte "mit dem" ja keinen Kontakt mehr und sie könnte mit dem eh nicht darüber reden..

    Aber da gehts ja um ne Menge Geld.. also den Unterhalt.. wenn nicht geklärt ist, dass er gar nicht der Erzeuger ist..

    Was ist da zu tun..? Jugendamt..? Und wer muss/müsste da alles hin und ggf was unterschreiben..? Die Mutter.. der zukünftige Vater, der es ja nun auch nicht anerkennen will.. und/oder der längst getrennte Ehemann..?

    Danke für die Weitergabe eures Wissens.. sozusagen..


    Alter Schwede- Deine Nichte soll mal zum jugendamt gehen und sich dort erkundigen, dort wird ihr geholfen

  5. #5
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.640

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Schnell scheiden lassen, sonst ist es ein eheliches Kind und der Ex/Noch-Mann muss zahlen. Unter diesen Umständen geht eine Scheidung auch recht zügig. Ansonsten würde ich mir als deine Nichte mal Gedanken über meine Beziehungen machen und nicht mit jedem neuen Mann ein Kind bekommen...
    Erst denken, dann vögeln.



    Wenn ich schon lese "knapp 25", da geht ja eine SOLCHE Schublade auf bei mir...
    Worauf willst Du warten?

  6. #6
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    90.611

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Meines Wissens (aber das ist österreichisch geprägt) muß der Ehemann die Vaterschaft bestreiten. Sonst gilt er als der Vater, und da hülfe eine rasche Scheidung auch nimmer.
    Da es FÜR IHN um viel Geld geht, wird er sich wohl dazu herablassen.

    Wenn der leibliche Vater die Vaterschaft nicht anerkennt, ist wohl eine Vaterschaftsklage fällig.

    Näheres weiß sicher das Jugendamt.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Erst denken, dann vögeln.



    Wenn ich schon lese "knapp 25", da geht ja eine SOLCHE Schublade auf bei mir...
    Ach, bei Dir auch?

  8. #8
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    90.611

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Schnell scheiden lassen, sonst ist es ein eheliches Kind und der Ex/Noch-Mann muss zahlen. Unter diesen Umständen geht eine Scheidung auch recht zügig. Ansonsten würde ich mir als deine Nichte mal Gedanken über meine Beziehungen machen und nicht mit jedem neuen Mann ein Kind bekommen...
    Ähm, WIE schnell meinst Du, müßte sie sich scheiden lassen, damit das Kind nicht als in der ehe gezeugt und damit ehelich gilt?

  9. #9
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.640

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Zitat Zitat von FrauSchratt Beitrag anzeigen
    Ach, bei Dir auch?
    Völlig überraschend, oder :feile:?
    Worauf willst Du warten?

  10. #10
    Fimbrethil ist offline Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    82.136

    Standard Re: Verheiratet, getrennt, neu schwanger.. Vaterschaft wie/wo?

    Zitat Zitat von mollymama Beitrag anzeigen

    Die Überschrift ist ein bissel wirr, sorry..



    Ebenso wie das Liebesleben deiner Nichte.

    Ich denke mal, spätestens wenn der Ex aufgefordert wird, Unterhalt zu zahlen, wird er die Vaterschaft anfechten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •