Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Gast

    Standard Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Ich bin an Muttertag, also vorgestern, die Treppe heruntergefallen.
    Auf den Allerwertesten.

    Tut ziemlich weh.

    Wann wird das besser? Kann man was tun-Salbe etc.?

    Danke.

    P.S.: Ja, ich war angeheitert.

    PPS: Ich bin zu doof, die Überschrift zu ändern. Es heißt zehrt! Danke.
    Geändert von Wintersonne2011 (15.05.2012 um 15:04 Uhr)

  2. #2
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    88.460

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Zitat Zitat von Wintersonne2011 Beitrag anzeigen
    Ich bin an Muttertag, also vorgestern, die Treppe heruntergefallen.
    Auf den Allerwertesten.

    Tut ziemlich weh.

    Wann wird das besser? Kann man was tun-Salbe etc.?

    Danke.

    P.S.: Ja, ich war angeheitert.
    zehren.
    Und das verdammt lange!
    Monate

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    zehren.
    Und das verdammt lange!
    Monate
    schäm.

    Tu ich ändern tun.

    Restalkohol?!

  4. #4
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    88.460

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Zitat Zitat von Wintersonne2011 Beitrag anzeigen
    schäm.

    Tu ich ändern tun.

    Restalkohol?!
    Must du pusten tun.

    Ich habe es ohne Alkohol geschafft, irgendwas lag auf dem Boden.....JUHUUUUUU

  5. #5
    Avatar von shiny-shoes
    shiny-shoes ist offline Because I'm happy
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    4.418

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Ich selber habe damit Gott sei Dank keine Erfahrung, aber möchte dir wirklich dringend raten, zum Arzt zu gehen. Meine Mutter ist vor mittlerweile 15 Jahren im Winter ausgerutscht und hat bis heute damit zu tun. Erst vor etwa 5 Jahren wurde festgestellt, dass das Steißbein damals gebrochen war und sie durchaus längere Zeit hätte kürzer treten müssen. Das hat sie damals nicht getan und sich halt durchgebissen. Nach der langen Zeit konnte aber eben nichts mehr gemacht werden und sie wird die Schmerzen (die natürlich nicht mehr so heftig sind wie am Anfang) wohl bis an ihr Lebensende haben.



    Zitat Zitat von Wintersonne2011 Beitrag anzeigen
    Ich bin an Muttertag, also vorgestern, die Treppe heruntergefallen.
    Auf den Allerwertesten.

    Tut ziemlich weh.

    Wann wird das besser? Kann man was tun-Salbe etc.?

    Danke.

    P.S.: Ja, ich war angeheitert.

  6. #6
    mauperl ist offline kleiner Streber
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    8.451

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Zitat Zitat von Wintersonne2011 Beitrag anzeigen
    Ich bin an Muttertag, also vorgestern, die Treppe heruntergefallen.
    Auf den Allerwertesten.

    Tut ziemlich weh.

    Wann wird das besser? Kann man was tun-Salbe etc.?

    Danke.

    P.S.: Ja, ich war angeheitert.

    PPS: Ich bin zu doof, die Überschrift zu ändern. Es heißt zehrt! Danke.
    die schlimmsten schmerzen waren nach ca. 1 monat vorbei - jedes klo gehen war sehr schmerzhaft und ich konnte mich kaum bewegen... nach ca. 6 monaten war´s vorbei mit schmerzen
    [

  7. #7
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.783

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Zitat Zitat von Wintersonne2011 Beitrag anzeigen
    Ich bin an Muttertag, also vorgestern, die Treppe heruntergefallen.
    Auf den Allerwertesten.

    Tut ziemlich weh.

    Wann wird das besser? Kann man was tun-Salbe etc.?

    Danke.

    P.S.: Ja, ich war angeheitert.

    PPS: Ich bin zu doof, die Überschrift zu ändern. Es heißt zehrt! Danke.
    Da hast du ein paar Monate richtig "Spaß" mit. Besorg dir zunächst mal einen Schimmring. Und da setzt du dich immer drauf. Steißbein über dem Loch in der Mitte positionieren. Das erleichtert das Leben etwas.

    Ich habe mir mein Steißbein mal gebrochen, auch Treppe runtergerattert. Total nüchtern.

    Das ist schon einige Jahre her, Probleme habe ich immer noch.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Zitat Zitat von Wintersonne2011 Beitrag anzeigen
    Ich bin an Muttertag, also vorgestern, die Treppe heruntergefallen.
    Auf den Allerwertesten.

    Tut ziemlich weh.

    Wann wird das besser? Kann man was tun-Salbe etc.?

    Danke.

    P.S.: Ja, ich war angeheitert.

    PPS: Ich bin zu doof, die Überschrift zu ändern. Es heißt zehrt! Danke.
    Autsch.
    Ich bin beim Renovieren von der Leiter gestürzt, dabei noch die Fensterbank geküsst. Nach 2 Monaten wars soweit wieder einigermaßen gut.

  9. #9
    Avatar von Lanting
    Lanting ist offline Pekingente
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    10.562

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Zitat Zitat von Wintersonne2011
    Ich bin an Muttertag, also vorgestern, die Treppe heruntergefallen.
    Auf den Allerwertesten.

    Tut ziemlich weh.

    Wann wird das besser? Kann man was tun-Salbe etc.?
    Wenn es echt (!!!) wehtut, geh zum Arzt und lass es roentgen!

    Ich habe mir das Steissbein bzw 2 der "Wirbel" (oder wie nennt man die Knochen am unteren Ende der Wirbelsaeule ) mal bei einem Treppensturz (stocknuechtern :D ) ausgerenkt!
    Der Arzt sagte, er wartet (wenn ich es aushalte - und das war nicht spassig!!) gerne ein paar Tage ab, aber im Prinzip muesste man es einrenken.. mit dem Finger durch den Anus :(
    Ich habe die Abwart-Option und warme Sitzbaeder (lindernd!) sowie einen Sitzring (und die damit verbundenen dummen Sprueche in der Uni ) vorgezogen und hatte (Glueck im Unglueck *oergs*) ein paar Tage spaeter tierische Verstopfung... sehr schmerzhaft - aber mit einen laut (!) hoerbaren Knacken hat es sich da von selbst wieder eingerenkt


    Meine Oma ist mal im Winter gefallen.. und am naechsten Tag wg. ihres Steissbeines zum Arzt gegangen... nach Hause kam sie mit einem eingegipsten Arm - der "Hintern" hatte ihr sooo wehgetan, dass sie den Komplett-Durchbruch von Elle & Speiche (!) gar nicht gemerkt hatte!


    Gute Besserung!

    Perfekte Tarnung...

  10. #10
    Ingrid3 ist gerade online Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.562

    Standard Re: Steißbeinprellung o.ä.- wie lange zerrt man davon?

    Zitat Zitat von Wintersonne2011 Beitrag anzeigen
    Ich bin an Muttertag, also vorgestern, die Treppe heruntergefallen.
    Auf den Allerwertesten.

    Tut ziemlich weh.

    Wann wird das besser? Kann man was tun-Salbe etc.?

    Danke.

    P.S.: Ja, ich war angeheitert.

    PPS: Ich bin zu doof, die Überschrift zu ändern. Es heißt zehrt! Danke.
    mir hat das Monate lang weh getan und als ich mal zur KG war, habe ich das erzählt. Darauf hat mir der KG-Mensch das Schambein wieder zurechtgerückt und dann war es gut. Dieses hatte sich nämlich bei der Aktion verschoben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •