Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Avatar von Kamani
    Kamani ist offline Veteran
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    1.374

    Unglücklich Mobbing unter Freundinnen

    Meine Tochter (15) hat seit dem Kindergarten eine beste Freundin hier im Ort.
    Das Mädel hat seit ca. zwei Jahren ziemliche Probleme zu Hause - Eltern getrennt, Vater lässt sich von seiner "Neuen" den Kontakt zur Tochter verbieten, die Mutter hat ebenfalls einen neuen Freund, ist ständig unterwegs und das Mädchen des öfteren (auch mehrere Tage) mit ihrer älteren Schwester alleine zu Hause.

    Vor ca. einem Jahr fing es dann an, dass diese Freundin - nennen wir sie mal J. - aus heiterem Himmel Streit mit meiner Tochter anzettelt - nicht im persönlichen Kontakt, sondern immer über Messenger, FB oder per sms. Sie treibt meine Tochter dabei jedesmal total in die Enge. Egal was Tochter sagt, ob sie sich entschuldigt oder rechtfertigt - sie kommt einfach nicht dagegen an. Außerdem zieht J. gleichzeitig bei sämtlichen gemeinsamen Bekannten über meine Tochter her - so dass meine Tochter in diesen "Streitphasen" kaum noch Kontakt zu anderen hat, bzw. auch gemieden wird.

    Nun ging es nach einem halben Jahr Funkstille und anschließender Versöhnung ein paar Monate gut, J. war in den vergangenen Wochen sehr oft bei uns, die beiden hatten grade gemeinsam ihre französischen Austauschpartner hier - alles prima.

    Vergangene Woche dann wieder ein Crash - angeblicher Grund: Tochter hatte sich in einen Austauschschüler verliebt und J. vernachlässigt.
    Und wieder ein Gehetze ohne Ende.
    Das Wochenende haben sie nach einer Ausprache dann wieder zusammen verbracht - auch den gesamten Sonntag.
    Gestern erfährt meine Tochter dann durch Zufall, dass J. am Sonntag, bevor sie zu uns kam, eine Rundmail an alle gemeinsamen Bekannten geschrieben hat, in der sie meine Tochter als Schlampe und Biest bezeichnete und einfach Unwahrheiten verbreitete.
    Daraufhin ist Tochter ausgerastet und hat ihr die Freundschaft gekündigt.
    Heute abend postete J. auf ihrer FB-Seite "Häng Dich auf Du Hure!"

    Madame hat den ganzen Abend nur geweint, will die Schule wechseln, ist absolut am Ende.

    J.'s Mutter (die ich auch schon ewig kenne) hat mir vor kurzem gesagt, dass sie sich niemals in diesen Zickenkrieg einmischen würde.

    Eigentlich will ich das auch nicht tun. Und ich weiß auch, dass Madame kein Unschuldslamm ist - aber das Verhalten von J. geht meiner Meinung nach langsam zu weit.
    Das Auf und Ab macht Tochter krank.

    Ich könnt grad echt
    Habt ihr einen Rat?
    Geändert von Kamani (16.05.2012 um 00:19 Uhr)

    Öffnet man die Augen,
    wird jeder Tag zum Erlebnis.

  2. #2
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.151

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Ich finde das geht über einfachen Zickenkrieg hinaus. Da ist die Hilfe der Eltern gefragt.
    Kannst du gut mit der Mutter reden?

  3. #3
    Avatar von Kamani
    Kamani ist offline Veteran
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    1.374

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Ich finde das geht über einfachen Zickenkrieg hinaus. Da ist die Hilfe der Eltern gefragt.
    Kannst du gut mit der Mutter reden?
    Ich kenne die Mutter schon lange und habe ihr grade neulich gesagt (als es zwischen den Mädels wieder gut lief), dass ich mir während des letzten schlimmen Streits überlegt hatte, mit ihr zu reden und da meinte sie nur, dass sie sich auf gar keinen Fall da einmischt.

    Öffnet man die Augen,
    wird jeder Tag zum Erlebnis.

  4. #4
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.165

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Zitat Zitat von Kamani Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (15) hat seit dem Kindergarten eine beste Freundin hier im Ort.
    Das Mädel hat seit ca. zwei Jahren ziemliche Probleme zu Hause - Eltern getrennt, Vater lässt sich von seiner "Neuen" den Kontakt zur Tochter verbieten, die Mutter hat ebenfalls einen neuen Freund, ist ständig unterwegs und das Mädchen des öfteren (auch mehrere Tage) mit ihrer älteren Schwester alleine zu Hause.

    Vor ca. einem Jahr fing es dann an, dass diese Freundin - nennen wir sie mal J. - aus heiterem Himmel Streit mit meiner Tochter anzettelt - nicht im persönlichen Kontakt, sondern immer über Messenger, FB oder per sms. Sie treibt meine Tochter dabei jedesmal total in die Enge. Egal was Tochter sagt, ob sie sich entschuldigt oder rechtfertigt - sie kommt einfach nicht dagegen an. Außerdem zieht J. gleichzeitig bei sämtlichen gemeinsamen Bekannten über meine Tochter her - so dass meine Tochter in diesen "Streitphasen" kaum noch Kontakt zu anderen hat, bzw. auch gemieden wird.

    Nun ging es nach einem halben Jahr Funkstille und anschließender Versöhnung ein paar Monate gut, J. war in den vergangenen Wochen sehr oft bei uns, die beiden hatten grade gemeinsam ihre französischen Austauschpartner hier - alles prima.

    Vergangene Woche dann wieder ein Crash - angeblicher Grund: Tochter hatte sich in einen Austauschschüler verliebt und J. vernachlässigt.
    Und wieder ein Gehetze ohne Ende.
    Das Wochenende haben sie nach einer Ausprache dann wieder zusammen verbracht - auch den gesamten Sonntag.
    Gestern erfährt meine Tochter dann durch Zufall, dass J. am Sonntag, bevor sie zu uns kam, eine Rundmail an alle gemeinsamen Bekannten geschrieben hat, in der sie meine Tochter als Schlampe und Biest bezeichnete und einfach Unwahrheiten verbreitete.
    Daraufhin ist Tochter ausgerastet und hat ihr die Freundschaft gekündigt.
    Heute abend postete J. auf ihrer FB-Seite "Häng Dich auf Du Hure!"

    Madame hat den ganzen Abend nur geweint, will die Schule wechseln, ist absolut am Ende.

    J.'s Mutter (die ich auch schon ewig kenne) hat mir vor kurzem gesagt, dass sie sich niemals in diesen Zickenkrieg einmischen würde.

    Eigentlich will ich das auch nicht tun. Und ich weiß auch, dass Madame kein Unschuldslamm ist - aber das Verhalten von J. geht meiner Meinung nach langsam zu weit.
    Das Auf und Ab macht Tochter krank.

    Ich könnt grad echt
    Habt ihr einen Rat?


    Das ist kein Zickenkrieg mehr. Das verhalten von J geht nicht langsam zu weit. Das geht zu weit.
    Kommst du an die Mails ran? Kann dir jemand von den Freundinen die Mails ausdrucken?
    Da sich die Mutter von J aus der Verantwortung zieht und J auch auf Aussprachen nicht aufhötr würde ich ihr die Grenzen aufzeigen und die Spielregeln festlegen. Das heißt ich ginge zur Polizei und würde J anzeigen. Mit 15 ist sie strafmündig und wird zur Verantwortung für ihr Tun gezogen. Ja die nehmen das ernst. Auch wenn sich deine Tochter dagegen sträubt. Das ist der einzige Weg das ganze abzustellen. Die Empfänger der Mails würde ich auch nennen. Allein deswegen um "Zeugen" zu haben.
    Lege die ein dickes Nervenkostüm zu.
    Andrea

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Zitat Zitat von Kamani Beitrag anzeigen
    Ich könnt grad echt
    Habt ihr einen Rat?
    Nicht wirklich, außer dass ich meine Tochter fragen würde, was sie an einem Menschen festhalten lässt, der sie so behandelt. Was soll daran noch mit Freundschaft zu tun haben?
    Es ist eine schmerzvolle Erfahrungen, aber manche Freundschaften lösen sich mit den Jahren einfach auch auf.

    Intervenieren würde ich, glaub ich, nicht.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Das ist kein Zickenkrieg mehr. Das verhalten von J geht nicht langsam zu weit. Das geht zu weit.
    Kommst du an die Mails ran? Kann dir jemand von den Freundinen die Mails ausdrucken?
    Da sich die Mutter von J aus der Verantwortung zieht und J auch auf Aussprachen nicht aufhötr würde ich ihr die Grenzen aufzeigen und die Spielregeln festlegen. Das heißt ich ginge zur Polizei und würde J anzeigen. Mit 15 ist sie strafmündig und wird zur Verantwortung für ihr Tun gezogen. Ja die nehmen das ernst. Auch wenn sich deine Tochter dagegen sträubt. Das ist der einzige Weg das ganze abzustellen. Die Empfänger der Mails würde ich auch nennen. Allein deswegen um "Zeugen" zu haben.
    Lege die ein dickes Nervenkostüm zu.
    Andrea

    Ist das eigentlich eine generierte Standardantwort auf deinem PC, den Weg zum Rechtsanwalt oder zur Polizei zu empfehlen?
    Ich frag mich ja, wie oft du das in deinem Leben wirklich schon gemacht hast?

  7. #7
    didite ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    4.234

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Bei einer Freundin hat die Drohung, die Polizei einzuschalten, Wunder gewirkt. Freundin hatte selbst mit den Mädels gesprochen, nicht mit den Eltern.
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

    Albert Einstein

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Zitat Zitat von didite Beitrag anzeigen
    Bei einer Freundin hat die Drohung, die Polizei einzuschalten, Wunder gewirkt. Freundin hatte selbst mit den Mädels gesprochen, nicht mit den Eltern.
    Und weswegen genau will man sie da anzeigen? Wegen Beleidigung?
    Und wir wissen nicht, was Kamanis Tochter macht und sagt. Zumindest ist sie laut Kamani auch 'kein Unschuldslamm'.

  9. #9
    didite ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    4.234

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Kann sein, aber das hier ist Cybermobbing. Und das kann weitaus schlimmere Konsequenzen haben als normale Zickereien.
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

    Albert Einstein

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Mobbing unter Freundinnen

    Zitat Zitat von Kamani Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (15) hat seit dem Kindergarten eine beste Freundin hier im Ort.
    Das Mädel hat seit ca. zwei Jahren ziemliche Probleme zu Hause - Eltern getrennt, Vater lässt sich von seiner "Neuen" den Kontakt zur Tochter verbieten, die Mutter hat ebenfalls einen neuen Freund, ist ständig unterwegs und das Mädchen des öfteren (auch mehrere Tage) mit ihrer älteren Schwester alleine zu Hause.

    Vor ca. einem Jahr fing es dann an, dass diese Freundin - nennen wir sie mal J. - aus heiterem Himmel Streit mit meiner Tochter anzettelt - nicht im persönlichen Kontakt, sondern immer über Messenger, FB oder per sms. Sie treibt meine Tochter dabei jedesmal total in die Enge. Egal was Tochter sagt, ob sie sich entschuldigt oder rechtfertigt - sie kommt einfach nicht dagegen an. Außerdem zieht J. gleichzeitig bei sämtlichen gemeinsamen Bekannten über meine Tochter her - so dass meine Tochter in diesen "Streitphasen" kaum noch Kontakt zu anderen hat, bzw. auch gemieden wird.

    Nun ging es nach einem halben Jahr Funkstille und anschließender Versöhnung ein paar Monate gut, J. war in den vergangenen Wochen sehr oft bei uns, die beiden hatten grade gemeinsam ihre französischen Austauschpartner hier - alles prima.

    Vergangene Woche dann wieder ein Crash - angeblicher Grund: Tochter hatte sich in einen Austauschschüler verliebt und J. vernachlässigt.
    Und wieder ein Gehetze ohne Ende.
    Das Wochenende haben sie nach einer Ausprache dann wieder zusammen verbracht - auch den gesamten Sonntag.
    Gestern erfährt meine Tochter dann durch Zufall, dass J. am Sonntag, bevor sie zu uns kam, eine Rundmail an alle gemeinsamen Bekannten geschrieben hat, in der sie meine Tochter als Schlampe und Biest bezeichnete und einfach Unwahrheiten verbreitete.
    Daraufhin ist Tochter ausgerastet und hat ihr die Freundschaft gekündigt.
    Heute abend postete J. auf ihrer FB-Seite "Häng Dich auf Du Hure!"

    Madame hat den ganzen Abend nur geweint, will die Schule wechseln, ist absolut am Ende.

    J.'s Mutter (die ich auch schon ewig kenne) hat mir vor kurzem gesagt, dass sie sich niemals in diesen Zickenkrieg einmischen würde.

    Eigentlich will ich das auch nicht tun. Und ich weiß auch, dass Madame kein Unschuldslamm ist - aber das Verhalten von J. geht meiner Meinung nach langsam zu weit.
    Das Auf und Ab macht Tochter krank.

    Ich könnt grad echt
    Habt ihr einen Rat?
    Ich halte mich ja normalerweise raus...aber was J fabriziert ist schon sehr starker Tobak.
    Da würde ich mich als ihr Mutter reinhängen.

    Jemanden als "Schlampe und Biest" zu bezeichnen...geht gar nicht. Dann noch dieses "häng dich auf".

    Wer so eine zur Freundin hat...braucht keine Feindin mehr.
    Ich hätte ihr die Freundschaft auch gekündigt.

    Was die "alte" und "neue" Familie von J. anbelangt...sollten die mal kräftig geschüttelt werden...damit deren Hirne wieder an die richtige Stelle rücken.
    J. ist durcheinander...frustriert und so.

    Aber dafür kann deine Tochter nichts und sie sollte sich gar nicht mehr für irgendetwas entschuldigen...an dem sie nicht schuld ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •