Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Gast

    Standard Meinungen erbeten

    Gestern kam mein Sohn, 6 Klasse, aus der Schule und hat erzählt das am WE ein Kind aus seiner Klasse in der Notaufnahme war, weil es eine Alkoholvergiftung hatte.

    Dies hat ein Kind aus seiner Klasse, dessen Mutter in der Notaufnahme arbeitet, erzählt.

    Ich denke sie, die Mutter, hätte das nicht erzählen dürfen, oder wie seht ihr das.

    Jetzt geht das spekulieren unter den Kindern los wer das gewesen sein könnte

    Also ich finde es nicht ganz so gut.

  2. #2
    SarahMama ist offline Legende
    Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    15.151

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von mama_mania Beitrag anzeigen
    Gestern kam mein Sohn, 6 Klasse, aus der Schule und hat erzählt das am WE ein Kind aus seiner Klasse in der Notaufnahme war, weil es eine Alkoholvergiftung hatte.

    Dies hat ein Kind aus seiner Klasse, dessen Mutter in der Notaufnahme arbeitet, erzählt.

    Ich denke sie, die Mutter, hätte das nicht erzählen dürfen, oder wie seht ihr das.

    Jetzt geht das spekulieren unter den Kindern los wer das gewesen sein könnte

    Also ich finde es nicht ganz so gut.
    Solange sie keine Namen genannt hat, hat sie nichts falsch gemacht.
    http://http://www.wunschkinder.net/forum/ti...ah/0/0/0/0.png

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

  3. #3
    Cass ist offline addict
    Registriert seit
    02.12.2010
    Beiträge
    611

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Solange sie keine Namen genannt hat, hat sie nichts falsch gemacht.
    Du glaubst also §203 StGB ist nicht anzuwenden?

    Wann wäre es denn anwendbar? Deiner Meinung nach...
    Entweder hat man recht oder ist beliebt.

    http://www.babybytes.de/Schwangersch...10/16/2013.png

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../pwgfsek8j.png

    Meine Oktober 2013 Bino ist Pica.

  4. #4
    SarahMama ist offline Legende
    Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    15.151

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von Cass Beitrag anzeigen
    Du glaubst also §203 StGB ist nicht anzuwenden?

    Wann wäre es denn anwendbar? Deiner Meinung nach...
    Sie hat dich nicht gesagt Schüler Franz war in der Notaufnahme.

    Dann wäre es meiner Meinung nach eine Verletzung der Schweigepflicht.

    Wenn sie aber nur sagt ein Kind deiner Klasse war da dann ist es nur oberflächlich und nicht verwerflich.
    http://http://www.wunschkinder.net/forum/ti...ah/0/0/0/0.png

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Sie hat dich nicht gesagt Schüler Franz war in der Notaufnahme.

    Dann wäre es meiner Meinung nach eine Verletzung der Schweigepflicht.

    Wenn sie aber nur sagt ein Kind deiner Klasse war da dann ist es nur oberflächlich und nicht verwerflich.
    Nein, das stimmt so nicht. Auch wenn sie keinen Namen genannt hat, lässt sich mit der Information der Kreis der "Verdächtigen" erahnen. Sobald Rückschlüsse gezogen werden können, wurde die Schweigepflicht verletzt.

    Sie hätte das nicht tun dürfen. Punkt.

  6. #6
    Cass ist offline addict
    Registriert seit
    02.12.2010
    Beiträge
    611

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Sie hat dich nicht gesagt Schüler Franz war in der Notaufnahme.

    Dann wäre es meiner Meinung nach eine Verletzung der Schweigepflicht.

    Wenn sie aber nur sagt ein Kind deiner Klasse war da dann ist es nur oberflächlich und nicht verwerflich.
    Dir ist aber schon klar, dass sie auch ohne Nennung des Namens dagegen verstößt?
    Entweder hat man recht oder ist beliebt.

    http://www.babybytes.de/Schwangersch...10/16/2013.png

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../pwgfsek8j.png

    Meine Oktober 2013 Bino ist Pica.

  7. #7
    * Coco * ist offline Poweruser
    Registriert seit
    25.03.2003
    Beiträge
    5.676

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Sie hat dich nicht gesagt Schüler Franz war in der Notaufnahme.

    Dann wäre es meiner Meinung nach eine Verletzung der Schweigepflicht.

    Wenn sie aber nur sagt ein Kind deiner Klasse war da dann ist es nur oberflächlich und nicht verwerflich.
    Wer in der Notaufnahme arbeitet, sollte sich auch das verkneifen. Es ist widerlich, wenn solch peinliche Geschichten zum Smalltalk-Thema werden und daraus Spekulationen entstehen. Das bekommt das Kind ja auch mit, wie mag es sich dabei fühlen?

    Und wenn das, was sie erzählt, ausreicht, um Rückschlüsse auf eine identifizierbare Person zu ziehen, dann hat sie ein Problem. Aber auch so könnte sie in unangenehme Situationen kommen, denn eigentlich dürfte davon niemand in der Klasse etwas wissen. Es nennt sich "Schweigepflicht" und nicht "Tratsch-Erlaubnis ohne Nennung von Namen".

    Wenn sie ihr Kind einfach hätte vor den Gefahren des Lebens warnen wollen, dann hätte sie auch sagen können: "Ein Kind in Deinem Alter war heute wegen Alkoholvergiftung im Krankenhaus." Aber der Bezug auf die Klasse macht klar, dass es ihr ums Tratschen und um Effekthascherei ging.
    Coco

    ************************************************** *******************
    Das Herz hat eine Vernunft, die der Verstand nicht begreift. (Blaise Pascal)

  8. #8
    Mansany ist offline Veteran
    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    1.449

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Wenn mein Kind mit einer solchen Geschichte nach Hause kommt, würde ich mich weniger mit dem Gedanken befassen, ob die erwähne Mutter ihre Schweigepflicht gebrochen hat, als damit, mit meinem Kind ausführlich über Alkohol & Mißbrauch zu sprechen.
    Mimi ist da: Januar 2010

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von mama_mania Beitrag anzeigen
    Gestern kam mein Sohn, 6 Klasse, aus der Schule und hat erzählt das am WE ein Kind aus seiner Klasse in der Notaufnahme war, weil es eine Alkoholvergiftung hatte.

    Dies hat ein Kind aus seiner Klasse, dessen Mutter in der Notaufnahme arbeitet, erzählt.

    Ich denke sie, die Mutter, hätte das nicht erzählen dürfen, oder wie seht ihr das.

    Jetzt geht das spekulieren unter den Kindern los wer das gewesen sein könnte

    Also ich finde es nicht ganz so gut.
    Es gibt eine Schweigepflicht für die Mutter. Das wird Konsequenzen für sie haben, mit Sicherheit.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von Mansany Beitrag anzeigen
    Wenn mein Kind mit einer solchen Geschichte nach Hause kommt, würde ich mich weniger mit dem Gedanken befassen, ob die erwähne Mutter ihre Schweigepflicht gebrochen hat, als damit, mit meinem Kind ausführlich über Alkohol & Mißbrauch zu sprechen.
    Die Fragestellung der TE war aber genau diese. Dass ich den Vorfall nutze, um mit meinem Kind über das Thema zu sprechen steht ja auf einem anderen Blatt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •