Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48
  1. #1
    malwiederich ist offline Member
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    122

    Standard Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    Hallo, ich hätte da mal eine Frage:
    Mein Sohnemann hat sich auch bei Ausbildungsstellen beworben, die einige Kilometer weit weg liegen.
    Der Interessehalber kommen mir da jetzt einige Fragen.
    Er muss ja irgendwo wohnen, bekommen wir da Zuschüsse? Und wenn ja, wie sieht es aus, wegen der rechtlichen Seite, denn ich kann ja meine Ausichtspflicht wahrnehmen, wenn er dort alleine ist. Er ist ja keine 18.
    Habt ihr das schonmal mitgemacht? Also mitgemacht ist ein doofes Wort, ich meine, ob es hier Eltern gibt, die mir Tipps geben können.
    Besten Dank

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    88.390

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    ich bin mit knapp 16 weggezogen, einige meiner Geschwister auch, genauso wie Freunde.

    Wer in schwach strukturierten Gebieten wohnt, kennt es nicht anders.

    Zuschüsse? BAB beim Arbeitsamt erfragen. Ansonsten gibts Lohn, Kindergeld und Unterhalt der Eltern.

  3. #3
    malwiederich ist offline Member
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    122

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    ah ok. Danke dir

  4. #4
    junimond ist offline Legende
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    19.094

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    Zitat Zitat von malwiederich Beitrag anzeigen
    Hallo, ich hätte da mal eine Frage:
    Mein Sohnemann hat sich auch bei Ausbildungsstellen beworben, die einige Kilometer weit weg liegen.
    Der Interessehalber kommen mir da jetzt einige Fragen.
    Er muss ja irgendwo wohnen, bekommen wir da Zuschüsse? Und wenn ja, wie sieht es aus, wegen der rechtlichen Seite, denn ich kann ja meine Ausichtspflicht wahrnehmen, wenn er dort alleine ist. Er ist ja keine 18.
    Habt ihr das schonmal mitgemacht? Also mitgemacht ist ein doofes Wort, ich meine, ob es hier Eltern gibt, die mir Tipps geben können.
    Besten Dank
    erstmal seid ihr eurem sohn unterhaltspflichtig, d.h. ihr müßt ihm zum ausbildungsgehalt den rest draufzahlen.

    wohngeld bekommt er nur wenn ihr nachweisen könnt, dass in eurer nähe kein ausbildungsplatz zur verfügung steht und öffentliche verkehrsmittel von eurer wohnung unzumutbar sind. er darf sonst keine öffentliche gelder wie bafög beziehen.

    mit der volljährigkeit kenne ich mich nicht aus, meiner war schon 18, aber zuschüsse zu bekommen ist sehr nerv und zeitraubend



  5. #5
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    11.194

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    ich bin mit knapp 16 weggezogen, einige meiner Geschwister auch, genauso wie Freunde.

    Wer in schwach strukturierten Gebieten wohnt, kennt es nicht anders.

    Zuschüsse? BAB beim Arbeitsamt erfragen. Ansonsten gibts Lohn, Kindergeld und Unterhalt der Eltern.
    Genauso. Gerade in der Gastronomie echt üblich.
    Wir hatten ganz viele Azubis aus dem Osten, die 300km Richtung Westen gezogen sind für die Ausbildung. Auch mit 16...

  6. #6
    junimond ist offline Legende
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    19.094

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    Zitat Zitat von weisserrabe2001 Beitrag anzeigen
    Genauso. Gerade in der Gastronomie echt üblich.
    Wir hatten ganz viele Azubis aus dem Osten, die 300km Richtung Westen gezogen sind für die Ausbildung. Auch mit 16...
    in der gastronomie bekommt man meist ein zimmer gestellt.



  7. #7
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.342

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    der weg zum Ausbildungsplatz muss mehr als nur einige Kilometer betragen und eben nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln machbar sein.

    Da kann der Junge Berufsausbildungsbeihilfe bekommen, kurz BAB genannt.
    Google mal danach. Das läuft dann über das Arbeitsamt.

    Aber es wird, wie beim Bafög auch, auch nach den Einkommensverhältnissen der Eltern gefragt.

    und Aufsichtspflicht bei einem 16jährigen? auch wenn der zu Hause wohnt stehst du doch nicht ständig hinter ihm.

    Es ist völlig normal, dass Jugendliche schon vor Volljährigkeit das Elternhaus verlassen.
    Wenn die normal erzogen sind kann da ja eigentlich auch nix passieren.

  8. #8
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    11.194

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    Zitat Zitat von junimond Beitrag anzeigen
    in der gastronomie bekommt man meist ein zimmer gestellt.
    Äh, nein

    Die meisten Azubis tun sich zusammen für eine WG. So ist das zumindest hier meistens.
    Wieviele Zimmer soll ein Chef denn bereitstellen bei 10 Azubis aus dem Osten

    (ist ein großes Haus) Er hilft aber bei Wohnungs- und Zimmerfindung, keine Frage.

  9. #9
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    38.349

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Es ist völlig normal, dass Jugendliche schon vor Volljährigkeit das Elternhaus verlassen.
    Wenn die normal erzogen sind kann da ja eigentlich auch nix passieren.
    Ich kenne keinen einzigen Jugendlichen, der vor seinem 18. Lebensjahr zu Hause ausgezogen ist.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Mit 16 wegen Ausbildung weg ziehen lassen?

    Zitat Zitat von malwiederich Beitrag anzeigen
    Hallo, ich hätte da mal eine Frage:
    Mein Sohnemann hat sich auch bei Ausbildungsstellen beworben, die einige Kilometer weit weg liegen.
    Der Interessehalber kommen mir da jetzt einige Fragen.
    Er muss ja irgendwo wohnen, bekommen wir da Zuschüsse? Und wenn ja, wie sieht es aus, wegen der rechtlichen Seite, denn ich kann ja meine Ausichtspflicht wahrnehmen, wenn er dort alleine ist. Er ist ja keine 18.
    Habt ihr das schonmal mitgemacht? Also mitgemacht ist ein doofes Wort, ich meine, ob es hier Eltern gibt, die mir Tipps geben können.
    Besten Dank
    Unsere Tochter ist mit 16 in einen Ort gezogen, der einige hundert Kilometer entfernt liegt, um dort eine bestimmte Ausbildung machen zu können.

    Für Euch wäre zu klären, ob Euer Sohn neben der Ausbildungsvergütung und dem Kindergeld auch Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) hat. Die wird bei unter 18jährigen nur gezahlt, wenn ein Wohnen bei den Eltern nicht möglich ist. U.a. aus Gründen der Entfernung, wobei ein einfacher Fahrtweg von 1 h wohl als Richtschnur anzusehen ist. Die Zahlung von BAB ist auch nur innerhalb bestimmter Einkommensgrenzen der Eltern möglich.

    Grundsätzlich gibt es natürlich für Euch auch weiterhin eine Unterhaltspflicht.

    Näheres zum BAB findest Du hier:
    Azubi & Azubine - BAB - Gesetzliche Grundlage SGB III

    Gruß
    magnus8.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •