Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Gast

    Standard Seid Ihr gläubig?

    Also, ich bin es nicht mehr. Schon seit fast 10 Jahren.

    Heute war ich auf einer Beerdigung. Was der Pfarrer da gesagt hat, fand ich sehr schwach. Er sprach immer nur von Jesus und der Gnade und Freude, dass wir doch dann zu Jesus gehen, wenn wir tot sind, etc. Kein Trost für die Hinterbliebenden, eine einzige Lobpreisung an Gott und Jesus.

    Hab ich mich unwohl gefühlt.

    So möchte ich nicht beerdigt werden, so unpersönlich.

    Früher habe ich das nicht so empfunden und ich weiß auch, dass es für manche Menschen ein Riesentrost ist, wenn der Pfarrer so spricht. Es geht aber nicht mehr an mich.

    Da sitzen weinende Kinder, die ihre Großmutter beerdigen und der Typ spricht nicht über sie, sondern über Gott und wie toll und gnädig er ist und was für ein Glück wir haben, wenn wir an ihn glauben, ect.

    Mann, mann...

  2. #2
    HellaMadrid ist offline Legende
    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    33.436

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Also, ich bin es nicht mehr. Schon seit fast 10 Jahren.

    Heute war ich auf einer Beerdigung. Was der Pfarrer da gesagt hat, fand ich sehr schwach. Er sprach immer nur von Jesus und der Gnade und Freude, dass wir doch dann zu Jesus gehen, wenn wir tot sind, etc. Kein Trost für die Hinterbliebenden, eine einzige Lobpreisung an Gott und Jesus.

    Hab ich mich unwohl gefühlt.

    So möchte ich nicht beerdigt werden, so unpersönlich.

    Früher habe ich das nicht so empfunden und ich weiß auch, dass es für manche Menschen ein Riesentrost ist, wenn der Pfarrer so spricht. Es geht aber nicht mehr an mich.

    Da sitzen weinende Kinder, die ihre Großmutter beerdigen und der Typ spricht nicht über sie, sondern über Gott und wie toll und gnädig er ist und was für ein Glück wir haben, wenn wir an ihn glauben, ect.

    Mann, mann...
    Naja, beim Kirchenpersonal gibt es auch mehr oder weniger einfühlsame Menschen, das ist doch klar. Und das wird ja meistens auch vorher besprochen. Vielleicht wollten die Angehörigen keine persönlichere Ansprache.
    Ich habe in der Richtung schon sehr tröstende Worte für die Hinterbliebenen gehört.
    Ja, ich bin gläubig :)

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Naja, beim Kirchenpersonal gibt es auch mehr oder weniger einfühlsame Menschen, das ist doch klar. Und das wird ja meistens auch vorher besprochen. Vielleicht wollten die Angehörigen keine persönlichere Ansprache.
    Ich habe in der Richtung schon sehr tröstende Worte für die Hinterbliebenen gehört.
    Ja, ich bin gläubig :)
    Ja, ich habe auch schon tröstende Priester erlebt. Aber dieser hier war echt eine Niete...

    Gehst Du denn in Spanien in die katholische Kirche?

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Also, ich bin es nicht mehr. Schon seit fast 10 Jahren.

    Heute war ich auf einer Beerdigung. Was der Pfarrer da gesagt hat, fand ich sehr schwach. Er sprach immer nur von Jesus und der Gnade und Freude, dass wir doch dann zu Jesus gehen, wenn wir tot sind, etc. Kein Trost für die Hinterbliebenden, eine einzige Lobpreisung an Gott und Jesus.

    Hab ich mich unwohl gefühlt.

    So möchte ich nicht beerdigt werden, so unpersönlich.

    Früher habe ich das nicht so empfunden und ich weiß auch, dass es für manche Menschen ein Riesentrost ist, wenn der Pfarrer so spricht. Es geht aber nicht mehr an mich.

    Da sitzen weinende Kinder, die ihre Großmutter beerdigen und der Typ spricht nicht über sie, sondern über Gott und wie toll und gnädig er ist und was für ein Glück wir haben, wenn wir an ihn glauben, ect.

    Mann, mann...
    aus genau dem Grund wollten meine Großeltern alle keinen Pastor bei der Beerdigung.... die Trauerfeier meiner Mutter hat ein guter Freund von ihr gemacht, der ist Diakon. Dem hab ich vorher gesagt, dass er es mit Mama zu tun bekommt, wenn er so rumsülzt :D (und er hat es ganz toll gemacht)

  5. #5
    HellaMadrid ist offline Legende
    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    33.436

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Ja, ich habe auch schon tröstende Priester erlebt. Aber dieser hier war echt eine Niete...

    Gehst Du denn in Spanien in die katholische Kirche?
    Hab ja keine grosse Wahl :)

  6. #6
    Avatar von ~lila~Q~
    ~lila~Q~ ist offline SchusselvomDienst
    Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    63.809

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Also, ich bin es nicht mehr. Schon seit fast 10 Jahren.

    Heute war ich auf einer Beerdigung. Was der Pfarrer da gesagt hat, fand ich sehr schwach. Er sprach immer nur von Jesus und der Gnade und Freude, dass wir doch dann zu Jesus gehen, wenn wir tot sind, etc. Kein Trost für die Hinterbliebenden, eine einzige Lobpreisung an Gott und Jesus.

    Hab ich mich unwohl gefühlt.

    So möchte ich nicht beerdigt werden, so unpersönlich.

    Früher habe ich das nicht so empfunden und ich weiß auch, dass es für manche Menschen ein Riesentrost ist, wenn der Pfarrer so spricht. Es geht aber nicht mehr an mich.

    Da sitzen weinende Kinder, die ihre Großmutter beerdigen und der Typ spricht nicht über sie, sondern über Gott und wie toll und gnädig er ist und was für ein Glück wir haben, wenn wir an ihn glauben, ect.

    Mann, mann...
    gläubig bin ich nicht aber ich habe auch schon gute und persönliche Trauerreden von Pastören gehört, andererseits wird es wohl auch unter den nichtkonfessionellen Trauerredener mehr oder weniger unfähige geben (und nicht zuletzt: wenn der Pastor die Person nicht gekannt hat und von den Angehörigen nicht viel rumkommt im Vorbereitungsgespräch... was soll er machen )
    Gruß die Q










  7. #7
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    135.072

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Also, ich bin es nicht mehr. Schon seit fast 10 Jahren.

    Heute war ich auf einer Beerdigung. Was der Pfarrer da gesagt hat, fand ich sehr schwach. Er sprach immer nur von Jesus und der Gnade und Freude, dass wir doch dann zu Jesus gehen, wenn wir tot sind, etc. Kein Trost für die Hinterbliebenden, eine einzige Lobpreisung an Gott und Jesus.

    Hab ich mich unwohl gefühlt.

    So möchte ich nicht beerdigt werden, so unpersönlich.

    Früher habe ich das nicht so empfunden und ich weiß auch, dass es für manche Menschen ein Riesentrost ist, wenn der Pfarrer so spricht. Es geht aber nicht mehr an mich.

    Da sitzen weinende Kinder, die ihre Großmutter beerdigen und der Typ spricht nicht über sie, sondern über Gott und wie toll und gnädig er ist und was für ein Glück wir haben, wenn wir an ihn glauben, ect.

    Mann, mann...
    Nein, ich bin nicht gläubig.

    Gute Trauerreden sind Glückssache. Leider.
    Нет худа без добра.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von ~lila~Q~ Beitrag anzeigen
    gläubig bin ich nicht aber ich habe auch schon gute und persönliche Trauerreden von Pastören gehört, andererseits wird es wohl auch unter den nichtkonfessionellen Trauerredener mehr oder weniger unfähige geben (und nicht zuletzt: wenn der Pastor die Person nicht gekannt hat und von den Angehörigen nicht viel rumkommt im Vorbereitungsgespräch... was soll er machen )
    das kommt noch dazu .... aber der Knaller bei meiner Schwiegermutter (evangelischer Pastor) hat nichtmal die Jahreszahlen richtig wiedergegeben
    Das war echt die unpersönlichste und untraurigste Beerdigung, die ich je erlebt habe

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von ~lila~Q~ Beitrag anzeigen
    gläubig bin ich nicht aber ich habe auch schon gute und persönliche Trauerreden von Pastören gehört, andererseits wird es wohl auch unter den nichtkonfessionellen Trauerredener mehr oder weniger unfähige geben (und nicht zuletzt: wenn der Pastor die Person nicht gekannt hat und von den Angehörigen nicht viel rumkommt im Vorbereitungsgespräch... was soll er machen )
    Der Pfarrer hat die Verstorbene sehr gut gekannt und die Angehörigen sind alle sehr aktive Mitglieder der Kirchengemeinde. Sie hätten sicher nichts dagegen gehabt, es etwas persönlicher gehabt zu haben.

  10. #10
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    34.639

    Standard Re: Seid Ihr gläubig?

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Also, ich bin es nicht mehr. Schon seit fast 10 Jahren.

    Heute war ich auf einer Beerdigung. Was der Pfarrer da gesagt hat, fand ich sehr schwach. Er sprach immer nur von Jesus und der Gnade und Freude, dass wir doch dann zu Jesus gehen, wenn wir tot sind, etc. Kein Trost für die Hinterbliebenden, eine einzige Lobpreisung an Gott und Jesus.

    Hab ich mich unwohl gefühlt.

    So möchte ich nicht beerdigt werden, so unpersönlich.

    Früher habe ich das nicht so empfunden und ich weiß auch, dass es für manche Menschen ein Riesentrost ist, wenn der Pfarrer so spricht. Es geht aber nicht mehr an mich.

    Da sitzen weinende Kinder, die ihre Großmutter beerdigen und der Typ spricht nicht über sie, sondern über Gott und wie toll und gnädig er ist und was für ein Glück wir haben, wenn wir an ihn glauben, ect.

    Mann, mann...
    ja, ich bin gläubig, aber ich weiß auch, dass es beim "Bodenpersonal" mehr oder weniger gute Leute gibt... Du hast heute wohl eher einen weniger guten erwischt. Wenn es einem wichtig ist hilft eigentlich nur, sich schon zu Lebzeiten mal hin und wieder in der Kirche blicken zu lassen. Dann hat der Pfarrer einen ganz anderen Bezug zu Dir und Deiner Familie und Du kannst auch schon vorher mal "sondieren" welcher Pfarrer vielleicht besser nicht auf Deiner Beerdigung sprechen sollte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •