Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Gast

    Standard Liegt das am Alter oder am Kind?

    Unser Nachbarskind, Mädchen, fast 9, verbringt ihre gesamte freie Zeit auf dem Gehweg vor unserem Garten bzw. in unserem Garten, wenn meine Kinder draussen sind. Hier ist alles winzig, unser Garten hat etwa 40m2, man kann sich schwer aus dem Weg gehen. Meine Küchentür geht in den Garten. Und sobald sie da ist, heisst es: "Madame Bovary, schau mal was ich kann, Madame Bovary, hast du gesehen , Madame Bovary, schau jetzt hab ich es noch besser gemacht" und zwar nonstop. Wenn meine Kinder da sind, auch. Es ist anstrengend, sie zu ignorieren bringt nichts, sie macht tapfer weiter mit schaumalwieichjonglierenaufeinembeinhüpfenstehenta nzenmalensingenkann.

    Meine Kinder sind ja kleiner, ich frage mich, ob das eine ganz normale Entwicklungsphase ist, oder ob es daran liegt, dass sie die Bestätigung nicht von ihrer Mutter bekommt? Die ignoriert das Mädchen total, sobald es im Garten ist.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Zitat Zitat von MadameBovary Beitrag anzeigen
    Unser Nachbarskind, Mädchen, fast 9, verbringt ihre gesamte freie Zeit auf dem Gehweg vor unserem Garten bzw. in unserem Garten, wenn meine Kinder draussen sind. Hier ist alles winzig, unser Garten hat etwa 40m2, man kann sich schwer aus dem Weg gehen. Meine Küchentür geht in den Garten. Und sobald sie da ist, heisst es: "Madame Bovary, schau mal was ich kann, Madame Bovary, hast du gesehen , Madame Bovary, schau jetzt hab ich es noch besser gemacht" und zwar nonstop. Wenn meine Kinder da sind, auch. Es ist anstrengend, sie zu ignorieren bringt nichts, sie macht tapfer weiter mit schaumalwieichjonglierenaufeinembeinhüpfenstehenta nzenmalensingenkann.

    Meine Kinder sind ja kleiner, ich frage mich, ob das eine ganz normale Entwicklungsphase ist, oder ob es daran liegt, dass sie die Bestätigung nicht von ihrer Mutter bekommt? Die ignoriert das Mädchen total, sobald es im Garten ist.
    Am Alter liegt das nicht, meine war immer endweder mit Freunden unterwegs oder hat mit ihrer Schwester gespielt, Fahrrad gefahren oder sowas.

  3. #3
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    75.712

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Kinder sind wie alle anderen Menschen auch unterschiedlich.

    Du mußt es wie die Mutter machen, wenn du deine Ruhe haben willst: Konsequent ignorieren.
    Und die Regel aufstellen, dass sie fragt, bevor sie bei euch in den Garten kann.
    Und die traurigen Blicke bei einem "Nein, heute nicht". aushalten.

    Oder du entscheidest dich halt zu einem "Ich bringe es nicht über das Herz."

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Kinder sind wie alle anderen Menschen auch unterschiedlich.
    Klar, aber es hätte ja sein können, dass es ein Alter gibt, in dem der Geltungsdrang besonders ausgeprägt ist.


    Du mußt es wie die Mutter machen, wenn du deine Ruhe haben willst: Konsequent ignorieren.
    Und die Regel aufstellen, dass sie fragt, bevor sie bei euch in den Garten kann.
    Und die traurigen Blicke bei einem "Nein, heute nicht". aushalten.

    Oder du entscheidest dich halt zu einem "Ich bringe es nicht über das Herz.
    Weder noch. Ich kann sie ignorieren, das fällt mir nicht schwer, meistens habe ich ja doch anderes zu tun, als sie zu bewundern. Aber das hält sie nicht davon ab, immer weiterzumachen.
    Nicht in den Garten, macht keinen Unterschied, dann steht sie eben auf dem Weg an der Mauer und ruft.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Zitat Zitat von MadameBovary Beitrag anzeigen
    Meine Kinder sind ja kleiner, ich frage mich, ob das eine ganz normale Entwicklungsphase ist, oder ob es daran liegt, dass sie die Bestätigung nicht von ihrer Mutter bekommt? Die ignoriert das Mädchen total, sobald es im Garten ist.

    Wuahh so nervige Kinder kann ich ja leiden, und keine Ansage hilft?

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Zitat Zitat von MadameBovary Beitrag anzeigen
    Unser Nachbarskind, Mädchen, fast 9, verbringt ihre gesamte freie Zeit auf dem Gehweg vor unserem Garten bzw. in unserem Garten, wenn meine Kinder draussen sind. Hier ist alles winzig, unser Garten hat etwa 40m2, man kann sich schwer aus dem Weg gehen. Meine Küchentür geht in den Garten. Und sobald sie da ist, heisst es: "Madame Bovary, schau mal was ich kann, Madame Bovary, hast du gesehen , Madame Bovary, schau jetzt hab ich es noch besser gemacht" und zwar nonstop. Wenn meine Kinder da sind, auch. Es ist anstrengend, sie zu ignorieren bringt nichts, sie macht tapfer weiter mit schaumalwieichjonglierenaufeinembeinhüpfenstehenta nzenmalensingenkann.

    Meine Kinder sind ja kleiner, ich frage mich, ob das eine ganz normale Entwicklungsphase ist, oder ob es daran liegt, dass sie die Bestätigung nicht von ihrer Mutter bekommt? Die ignoriert das Mädchen total, sobald es im Garten ist.
    Nee, die sucht eher gezielt nach Lob und Bestätigung.

    Würde sie das bei ihrer Mutter bekommen bräuchte sie Dich nicht so zulabern .

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Nee, die sucht eher gezielt nach Lob und Bestätigung.

    Würde sie das bei ihrer Mutter bekommen bräuchte sie Dich nicht so zulabern .

    Das stimmt so nicht

    Evtl. ist die Mutter auch angenervt, wegen JEDEM Fliegenschiß zu sagen..."ja toll"

    Es gibt so Kinder (meistens Einzelkinder) die halten sich für den Mittelpunkt der Erde

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Wuahh so nervige Kinder kann ich ja leiden, und keine Ansage hilft?
    Ich mag so ein generve auch nicht, aber irgendwie kommt mir dann wenn ich was sage hinterher das mitleid hoch

    Neulich habe ich zu einem Kind beim Reiten auch gesagt "Tust Du mir einen gefallen und gehst weg ? Du nervst mich !"
    Die hat sich auch gleich getrollt, aber hinterher dachte ich auch "mensch Socke Du weißt doch das die aus komischen verhältnissen kommt und sich keine Sau drum kümmert "

    Die sucht auch überall Anschluss und faselt einen voll und treibt sich den ganzen Tag allein irgendwo rum, wo sie gar nichts zu suchen hat.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht

    Evtl. ist die Mutter auch angenervt, wegen JEDEM Fliegenschiß zu sagen..."ja toll"

    Es gibt so Kinder (meistens Einzelkinder) die halten sich für den Mittelpunkt der Erde
    Aber doch nciht mehr in dem Alter ?
    Die haben dann in der regel schon ein wenig "Abstand halten" gelernt und quaken nicht alle fremden Erwachsenen voll wenn diese das nicht wollen.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Liegt das am Alter oder am Kind?

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Ich mag so ein generve auch nicht, aber irgendwie kommt mir dann wenn ich was sage hinterher das mitleid hoch

    .

    Mir nicht

    Meine Freundin hat auch so ein Kind..und das bekomtm wirklich genügend Aufmerksamkeit...zuviel würd ich fast sagen

    Anfänglich kam er immer zu mir und wollte für jeden Mist Lob oder Kommentaf von mir

    Wenn er eine MINIMINIwunde hatte, wenn ein Flugzeug am Himmel war, wenn er einen Ball in der Hand hatte...u.u.u.

    Ich hab dann immer wieder gesagt

    F..das ist langweilig, komm wieder wenn du was aufregendes hast...jetzt lässt er mich mit SOWAS in Ruhe:D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •