Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    fruits ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.816

    Standard Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Hallo,

    bei meiner Kurzen wurde eine auditive Wahrnehmungsstörung diagnostiziert (wurde angesetzt im Rahmen einer LRS-Testung und hat sich leider bestätigt).

    Sie ist erst in der 1. Klasse und schlägt sich so durch (Leseleistung ist so là là, lautgetreues Schreiben fällt ihr sehr schwer) - das komplette Ergebnis bekommen wir erst morgen, sie zeigt die Störung aber in verschiedenen Teilbereichen.

    Wenn ich mir meine Große so angucke und überlege, wie sich die Anforderungen in der Schule schon in den ersten Jahren fix steigern, mach ich mir natürlich so meine Gedanken.

    Unabhängig von den Fördervorschlägen, die wir schon bekommen haben und noch bekommen ... mich würde interessieren, ob hier jemand ein Kind mit dieser Störung hat und mal berichten kann, wie es sich schulisch entwickelt hat, gern auch per pn.


    Danke im Voraus und LG

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Zitat Zitat von fruits Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei meiner Kurzen wurde eine auditive Wahrnehmungsstörung diagnostiziert (wurde angesetzt im Rahmen einer LRS-Testung und hat sich leider bestätigt).

    Sie ist erst in der 1. Klasse und schlägt sich so durch (Leseleistung ist so là là, lautgetreues Schreiben fällt ihr sehr schwer) - das komplette Ergebnis bekommen wir erst morgen, sie zeigt die Störung aber in verschiedenen Teilbereichen.

    Wenn ich mir meine Große so angucke und überlege, wie sich die Anforderungen in der Schule schon in den ersten Jahren fix steigern, mach ich mir natürlich so meine Gedanken.

    Unabhängig von den Fördervorschlägen, die wir schon bekommen haben und noch bekommen ... mich würde interessieren, ob hier jemand ein Kind mit dieser Störung hat und mal berichten kann, wie es sich schulisch entwickelt hat, gern auch per pn.


    Danke im Voraus und LG
    Ja, Auditive Wahrnehmungs- und Hörverarbeitungsstörung.
    Und Asperger.

    Stell, wenn Du magst, einen Antrag auf Nachteilsausgleich, zB bei Hörverstehensaufgaben kommt das evtl. zum Tragen.
    Sohn versteht zB nix vom Band: Er darf die Listening-Texte in Englisch beim Hören mitlesen. Und damit kann auch er die Hörverstehensübungen meistern.

    Du musst auch schauen, dass Dein Kind evtl. ganz vorn und frontal zur Tafel/Lehrkraft sitzt, sonst kommt evtl. nicht viel vom Gesagten beim Kind an.
    Wie sieht es aus mit der Hörverarbeitung? Kann sie Vordergrund- von Hintergrundgeräuschen unterscheiden? Wenn nicht, wie mein Großer, ist besagtes VORNsitzen umso wichtiger. Die Lehrkräfte müssen das auch wissen. Denn wenn die Klasse mal laut ist, hört sie nix mehr.

    Achja, Sohn ist jetzt in der 8. Klasse Gym. War aber ein Wegchen bis dahin... :rolleyes:

    Und ganz wichtig: Schaltet den MSD-H (Mobiler Sonderpädagogischer Dienst - Hören) ein!

  3. #3
    fruits ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.816

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Zitat Zitat von Clarissa Beitrag anzeigen
    Ja, Auditive Wahrnehmungs- und Hörverarbeitungsstörung.
    Und Asperger.

    Stell, wenn Du magst, einen Antrag auf Nachteilsausgleich, zB bei Hörverstehensaufgaben kommt das evtl. zum Tragen.
    Sohn versteht zB nix vom Band: Er darf die Listening-Texte in Englisch beim Hören mitlesen. Und damit kann auch er die Hörverstehensübungen meistern.

    Du musst auch schauen, dass Dein Kind evtl. ganz vorn und frontal zur Tafel/Lehrkraft sitzt, sonst kommt evtl. nicht viel vom Gesagten beim Kind an.
    Wie sieht es aus mit der Hörverarbeitung? Kann sie Vordergrund- von Hintergrundgeräuschen unterscheiden? Wenn nicht, wie mein Großer, ist besagtes VORNsitzen umso wichtiger. Die Lehrkräfte müssen das auch wissen. Denn wenn die Klasse mal laut ist, hört sie nix mehr.

    Achja, Sohn ist jetzt in der 8. Klasse Gym. War aber ein Wegchen bis dahin... :rolleyes:

    Und ganz wichtig: Schaltet den MSD-H (Mobiler Sonderpädagogischer Dienst - Hören) ein!
    Danke für's Feedback :)

    Ja, Hintergrundgeräusche sind ein Problem - zum Glück hat sie eine engagierte Lehrerin und die hat sie schon vor ein paar Wochen nach ganz vorn gesetzt hat - man merkt den Unterschied, aber sie braucht trotzdem für alles einen sehr langen Atem.

    Probleme bereitet die auditive Merkfähigkeit (was mir am meisten Bauchweh macht), die Wahrnehmungskonstanz, die Lauterkennung... es ist wirklich frustrierend.

    Letztes Jahr gab es die Diagnose ADS, jetzt kommt das dazu ... und sie ist eigentlich ein ganz aufgewecktes Mädchen und leidet auch darunter, dass Dinge wie Lesen und Schreiben so gar nicht klappen wollen.

    Ich bewundere wirklich ihre Ausdauer - sie übt und übt und übt ... naja, mal gucken, was das Gespräch morgen noch bringt.

    LG

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Mein Neffe hat(te) das- er trug lange Zeit Hörgeräte- jetzt ist er 19 und wird im Herbst an einer FH en Studium beginnen.

    Seine Fachhochschulreife hat er über den Umweg Realschule gemacht.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Zitat Zitat von fruits Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei meiner Kurzen wurde eine auditive Wahrnehmungsstörung diagnostiziert (wurde angesetzt im Rahmen einer LRS-Testung und hat sich leider bestätigt).

    Sie ist erst in der 1. Klasse und schlägt sich so durch (Leseleistung ist so là là, lautgetreues Schreiben fällt ihr sehr schwer) - das komplette Ergebnis bekommen wir erst morgen, sie zeigt die Störung aber in verschiedenen Teilbereichen.

    Wenn ich mir meine Große so angucke und überlege, wie sich die Anforderungen in der Schule schon in den ersten Jahren fix steigern, mach ich mir natürlich so meine Gedanken.

    Unabhängig von den Fördervorschlägen, die wir schon bekommen haben und noch bekommen ... mich würde interessieren, ob hier jemand ein Kind mit dieser Störung hat und mal berichten kann, wie es sich schulisch entwickelt hat, gern auch per pn.


    Danke im Voraus und LG
    Bei meinem Sohn wurde das im Zusammenhang mit seiner Legasthenie festgestellt.
    Er hat Schwierigkeiten Töne und Laute richtig wahrzunehmen. Mir war immer nur aufgefallen, dass er überhaupt nicht singen kann, also eine Melodie nicht richtig hört, aber auch so was wie Rythmus erkennt er nicht.
    Er ist jetzt 16 Jahre und in der 11.bzw. 12. Klasse (macht also nächstes Jahr Abitur) und im Moment holen ihn seine Begrenzungen im Schriftsprachenbereich gerade wieder etwas ein, was aber auch mit seinem extrem "chilligen" Dasein zusammenhängt.
    Insofern hat ihn ein Schuss vor den Bug mal wieder ganz gut getan, sich doch mal wieder etwas mit Schule zu beschäftigen.

    Ich erinnere mich, dass wir damals eine zeitlang mit so einem brainboy trainiert haben, den wir vom Lerntherapeuten bekommen haben und das hätte sicherlich auch was gebracht, aber wir haben es dann nicht weiterverfolgt, weil mein Sohn so gar nichts damit anfangen konnte und er schon mit den ganzen Zusatzübungen genug hatte.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Zitat Zitat von fruits Beitrag anzeigen
    Danke für's Feedback :)

    Ja, Hintergrundgeräusche sind ein Problem - zum Glück hat sie eine engagierte Lehrerin und die hat sie schon vor ein paar Wochen nach ganz vorn gesetzt hat - man merkt den Unterschied, aber sie braucht trotzdem für alles einen sehr langen Atem.

    Probleme bereitet die auditive Merkfähigkeit (was mir am meisten Bauchweh macht), die Wahrnehmungskonstanz, die Lauterkennung... es ist wirklich frustrierend.

    Letztes Jahr gab es die Diagnose ADS, jetzt kommt das dazu ... und sie ist eigentlich ein ganz aufgewecktes Mädchen und leidet auch darunter, dass Dinge wie Lesen und Schreiben so gar nicht klappen wollen.

    Ich bewundere wirklich ihre Ausdauer - sie übt und übt und übt ... naja, mal gucken, was das Gespräch morgen noch bringt.

    LG
    Hilf ihr beim Üben und geht zum Logopäden: Der kann zB bei Lautierungsstörungen helfen, die solche Kinder oft haben. Hatten wir auch.

    Dann sollte sie alles zu Lernende zusätzlich SCHRIFTLICH bekommen. So ist sie nicht auf mühsames Rätselraten im auditiven Bereich angewiesen. Das frisst zuviel und sinnlos Energie.

    Anfangs ist es auch gut wenn die Lehrkraft sie kurz an der Schulter antippt wenn sie beginnt längere mündliche Ausführungen zu machen. So holt sie Dein Kind wieder "zu sich" und bekommt ihre "hörende Aufmerksamkeit".
    Oder wenn sie anfängt zu reden, zB nach einer Redepause oder einfach nach einem längeren schriftlichen (stillen) Arbeitsteil, ist ein Antippen auch gut.

    Zur Genehmigung des entsprechenden Nachteilsausgleichs braucht ihr wahrscheinlich die Stellungnahme des MSD-Hören, wendet euch an den.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Beim Gnomchen wird es vermutet, solange sie aber keine große Probleme in der Schule hat, wird sie nicht getestet (auf anraten der Schule). Ich habe eine deutliche verbesserung in ihre Aussprache festgestellt seit sie lesen kann, wobei sie sich damit Anfangs auch schwer getan hat, weswegen sie mal beim Schullogopäden vorgestellt wurde und diese Vermutung rauskam. Sie sagte zB. konsequent 'Marloge' statt 'Horloge' egal wie oft man es sie vorgesprochen hat, bis ich es ihr einmal aufgeschrieben habe und sie es selber ausbuchstabiert hat. Das ist bei vielen Wörtern so, einmal selber lesen, dann klappt es auch mit der Aussprache. Irgendwie versteht sie oft etwas anderes als wir sagen

  8. #8
    Mimi5 ist offline Veteran
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    1.360

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Hallo fruits,

    willkommen im Club ;-) Mit dem Problem, bist du - leider - nicht allein.

    Ein Tipp vorweg: Hier gibt es ein gut besuchtes ADS-Forum. Viele Kinder mit ADHS haben auch Wahrnehmungsstörungen, dort findest du Leidensgenossen. (Umgekehrt hat natürlich längst nicht jedes Kind mit Wahrnehmungsstörungen auch ADHS. Aber damit bist du auch dort höchstwahrscheinlich willkommen.)

    Mein Kleiner hat auch eine auditive Wahrnehmungsstörung, dazu ADHS und autistische Züge.

    Man kann langfristig mit Ergotherapie schon einiges machen. Aber gelöst hat das das Problem bei uns nicht. Gute Ergotherapeuten findest du am einfachsten übers Frühförderzentrum.

    Viele Tipps hab ich nicht. Mein Kleiner wird erst im Sommer eingeschult und er kommt auf eine Schule für motorische Entwicklung. (Er hat aber viel mehr Probleme als deine Tochter.) Ich wollte dir eigentlich nur sagen, dass du nicht allein bist.

    Birgit

  9. #9
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    98.870

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Zitat Zitat von Clarissa Beitrag anzeigen
    Sohn versteht zB nix vom Band: Er darf die Listening-Texte in Englisch beim Hören mitlesen. Und damit kann auch er die Hörverstehensübungen meistern.
    Mir ist schon klar, wozu das gut sein soll - aber ich möchte doch drauf hinweisen, dass er eben NICHT die Hörenverstehensübungen meistert, wenn er den Text LIEST Es tun nur alle so, als würde er Hörenverstehen.

  10. #10
    Mimi5 ist offline Veteran
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    1.360

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung ... hat jemand Kinder mit der Störung??

    Hallo fruits,

    willkommen im Club ;-) Mit dem Problem, bist du - leider - nicht allein.

    Ein Tipp vorweg: Hier gibt es ein gut besuchtes ADS-Forum. Viele Kinder mit ADHS haben auch Wahrnehmungsstörungen, dort findest du Leidensgenossen. (Umgekehrt hat natürlich längst nicht jedes Kind mit Wahrnehmungsstörungen auch ADHS. Aber damit bist du auch dort höchstwahrscheinlich willkommen.)

    Mein Kleiner hat auch eine auditive Wahrnehmungsstörung, dazu ADHS und autistische Züge.

    Man kann langfristig mit Ergotherapie schon einiges machen. Aber gelöst hat das das Problem bei uns nicht. Gute Ergotherapeuten findest du am einfachsten übers Frühförderzentrum.

    Viele Tipps hab ich nicht. Mein Kleiner wird erst im Sommer eingeschult und er kommt auf eine Schule für motorische Entwicklung. (Er hat aber viel mehr Probleme als deine Tochter.) Ich wollte dir eigentlich nur sagen, dass du nicht allein bist.

    Birgit

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •