Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    63.761

    Idee Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Bei meinem Sohn (6) wird eine auditive Wahrnehmungsstörung vermutet.

    Deswegen sollen wir zum Pädaudiologen gehen zwecks Diagnostik.

    Die Helferin dort sagte mir am Telefon, dass diese Diagnostik keine Kassenleistung sei und daher selbst bezahlt werden müsse (40€).

    Deswegen meine Frage an diejenigen, deren Kinder auch schonmal beim Pädaudiologen waren..Habt ihr etwas zahlen müssen?

  2. #2
    Schnuggimaus ist offline Alemannin
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    11.086

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Zitat Zitat von Perla Beitrag anzeigen
    Bei meinem Sohn (6) wird eine auditive Wahrnehmungsstörung vermutet.

    Deswegen sollen wir zum Pädaudiologen gehen zwecks Diagnostik.

    Die Helferin dort sagte mir am Telefon, dass diese Diagnostik keine Kassenleistung sei und daher selbst bezahlt werden müsse (40€).

    Deswegen meine Frage an diejenigen, deren Kinder auch schonmal beim Pädaudiologen waren..Habt ihr etwas zahlen müssen?

    Wir nicht, aber der Sohn meiner Nichte. Techniker versichert, da wurde alles bezahlt (inkl. halbjährlicher Kontrollen im Pädaudiologiezentrum).
    Si alla Vita!


  3. #3
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.395

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Zitat Zitat von Perla Beitrag anzeigen
    Bei meinem Sohn (6) wird eine auditive Wahrnehmungsstörung vermutet.

    Deswegen sollen wir zum Pädaudiologen gehen zwecks Diagnostik.

    Die Helferin dort sagte mir am Telefon, dass diese Diagnostik keine Kassenleistung sei und daher selbst bezahlt werden müsse (40€).

    Deswegen meine Frage an diejenigen, deren Kinder auch schonmal beim Pädaudiologen waren..Habt ihr etwas zahlen müssen?
    Ich habe bisher nur Kinder zu dieser Untersuchung geschickt und mir wurde noch nie rückgemeldet, dass es selbst gezahlt werden musste. Aber ich habe auch nie danach gefragt.
    Frag doch mal bei Deiner Kasse nach. Irgendwie wundert es mich. Vielleicht ist es eine Privatpraxis? Frag noch mal an der Uni nach!
    Wenn es so sein sollte, dass es keine kassenleistung ist, wäre es mir die 40 € aber wert.

  4. #4
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    63.761

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher nur Kinder zu dieser Untersuchung geschickt und mir wurde noch nie rückgemeldet, dass es selbst gezahlt werden musste. Aber ich habe auch nie danach gefragt.
    Frag doch mal bei Deiner Kasse nach. Irgendwie wundert es mich. Vielleicht ist es eine Privatpraxis? Frag noch mal an der Uni nach!
    Wenn es so sein sollte, dass es keine kassenleistung ist, wäre es mir die 40 € aber wert.
    Die Kasse habe ich angerufen, die waren verwundert und sagten, dass sie dies zum ersten Mal hörten.
    Ich sollte dann die KV anrufen und wie das immer so ist, ist die zustädnige Dame erst am Montag zu erreichen. :rolleyes:

    Natürlich ist mir mein Sohn die 40€ wert (und noch viel mehr ), aber mir kam das eben komisch vor.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Frag bei Deiner KK nach-

  6. #6
    Avatar von dachses
    dachses ist offline Legende
    Registriert seit
    14.10.2003
    Beiträge
    10.007

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Zitat Zitat von Perla Beitrag anzeigen
    Bei meinem Sohn (6) wird eine auditive Wahrnehmungsstörung vermutet.

    Deswegen sollen wir zum Pädaudiologen gehen zwecks Diagnostik.

    Die Helferin dort sagte mir am Telefon, dass diese Diagnostik keine Kassenleistung sei und daher selbst bezahlt werden müsse (40€).

    Deswegen meine Frage an diejenigen, deren Kinder auch schonmal beim Pädaudiologen waren..Habt ihr etwas zahlen müssen?
    alles versichert. .nichts dazubezahlt.

    was genau soll 40eur kosten?
    die komplette diagnostik gewiss nicht,, die ist wesentlich teurer
    --

  7. #7
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.395

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Zitat Zitat von Perla Beitrag anzeigen
    Die Kasse habe ich angerufen, die waren verwundert und sagten, dass sie dies zum ersten Mal hörten.
    Ich sollte dann die KV anrufen und wie das immer so ist, ist die zustädnige Dame erst am Montag zu erreichen. :rolleyes:

    Natürlich ist mir mein Sohn die 40€ wert (und noch viel mehr ), aber mir kam das eben komisch vor.
    An deinem Wohnort gibt es ja mehrere Pädaudiologen, unter anderem die Uni. Die Igeln nicht so viel, wie Praxen. Deshalb mein Tipp: Wende Dich an die Uni.

    Mich erstaunt es ja auch.

  8. #8
    Enat ist offline addict
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    431

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Zitat Zitat von Perla Beitrag anzeigen
    Deswegen meine Frage an diejenigen, deren Kinder auch schonmal beim Pädaudiologen waren..Habt ihr etwas zahlen müssen?
    Ich war mit meinem 3jährigen Mitte letzten Jahres dort und musste nichts bezahlen. Wir sind bei der TK versichert. Ich hätte nicht einmal eine Überweisung besorgen müssen.
    LG
    Enat


    Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
    Walter Jens

  9. #9
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.880

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Zitat Zitat von Perla Beitrag anzeigen
    Bei meinem Sohn (6) wird eine auditive Wahrnehmungsstörung vermutet.

    Deswegen sollen wir zum Pädaudiologen gehen zwecks Diagnostik.

    Die Helferin dort sagte mir am Telefon, dass diese Diagnostik keine Kassenleistung sei und daher selbst bezahlt werden müsse (40€).

    Deswegen meine Frage an diejenigen, deren Kinder auch schonmal beim Pädaudiologen waren..Habt ihr etwas zahlen müssen?
    ???????????

    Tochter war wegen Verdacht auf Schwerhörigkeit/ Hörminderung zweimal da - einmal mit drei Monaten, einmal mit zwei Jahren - das ging mit einer Überweisung des Kinderarztes und ohne Einspruch der Kasse.
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  10. #10
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    63.761

    Standard Re: Pädaudiologische Diagnostik - keine Kassenleistung?

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    An deinem Wohnort gibt es ja mehrere Pädaudiologen, unter anderem die Uni. Die Igeln nicht so viel, wie Praxen. Deshalb mein Tipp: Wende Dich an die Uni.

    Mich erstaunt es ja auch.
    Ich werde einfach mal ein bißchen telefonieren und mal die anderen Päds fragen.

    Ich hab eher das Gefühl, dass sich da einer bereichern möchte mit fragwürdigen IGELS, die sie verunsicherten und allesrichtigmachenwollenden Eltern abknöpfen können.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •