Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Avatar von Quips
    Quips ist offline alles so schön bunt hier
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    5.592

    Standard Autogene Zahntransplantation

    Meinem ältesten Sohn fehlt ein Backenzahn und wir haben gemeinsam mit der Kieferorthopädin überlegt, was mit der Lücke passieren soll. Sie würde eine Zahntransplantation eines eigenen Weisheitszahnes empfehlen. Der Weisheitszahn ist eh übrig und würde irgendwann gezogen werden. Andere Möglichkeit wäre ein normales Transplantat oder halt eine Brücke bei der 2 gesunde Zähne abgeschliffen werden müßten.

    Hat jemand von Euch da Erfahrungen mit? Was kostet so etwas, wie schmerzhaft ist es...?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Zitat Zitat von Quips Beitrag anzeigen
    Meinem ältesten Sohn fehlt ein Backenzahn und wir haben gemeinsam mit der Kieferorthopädin überlegt, was mit der Lücke passieren soll. Sie würde eine Zahntransplantation eines eigenen Weisheitszahnes empfehlen. Der Weisheitszahn ist eh übrig und würde irgendwann gezogen werden. Andere Möglichkeit wäre ein normales Transplantat oder halt eine Brücke bei der 2 gesunde Zähne abgeschliffen werden müßten.

    Hat jemand von Euch da Erfahrungen mit? Was kostet so etwas, wie schmerzhaft ist es...?
    neee k.A. aber spontan fällt mir ein, warum man den Weisheitszahn nicht per Klammer in die Lücke "ziehen" kann - ich kann mich erinnern dass mir seinerzeit mehrere Zähne gezogen wurden und die anderen mussten sich halt zurechtrücken

    oder ist er schon zu alt und da verschiebt sich nix mehr?

  3. #3
    Avatar von Quips
    Quips ist offline alles so schön bunt hier
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    5.592

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    neee k.A. aber spontan fällt mir ein, warum man den Weisheitszahn nicht per Klammer in die Lücke "ziehen" kann - ich kann mich erinnern dass mir seinerzeit mehrere Zähne gezogen wurden und die anderen mussten sich halt zurechtrücken

    oder ist er schon zu alt und da verschiebt sich nix mehr?
    Da ist eine Lücke zwischen zwei Zähnen. Den hinteren nach vorne holen und dann den Weisheitszahn an die Stelle rücken wäre unser Plan gewesen aber genau unten rechts hat er keinen Weisheitszahn angelegt

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Zitat Zitat von Quips Beitrag anzeigen
    Da ist eine Lücke zwischen zwei Zähnen. Den hinteren nach vorne holen und dann den Weisheitszahn an die Stelle rücken wäre unser Plan gewesen aber genau unten rechts hat er keinen Weisheitszahn angelegt
    oh shit

  5. #5
    Avatar von Quips
    Quips ist offline alles so schön bunt hier
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    5.592

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    oh shit
    Du sagst es. Das ist so ärgerlich...

  6. #6
    Avatar von event_horizon
    event_horizon ist offline Graph v. Ortho undercover
    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    9.401

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Gesunde Zaehne abschleifen fuer eine Bruecke:

    Never, never, never ever again!!!
    Es hat mich eben jene beiden gesunden Zaehne gekostet- vorausgehend wochenlange Kieferentzuendungen mit extremen Schmerzen.

    Das ist die zunaechst billigste Variante, die aber massiv auf Kosten der Gesundheit geht und langfristig sehr viel teurer ist.

    Zitat Zitat von Quips Beitrag anzeigen
    Meinem ältesten Sohn fehlt ein Backenzahn und wir haben gemeinsam mit der Kieferorthopädin überlegt, was mit der Lücke passieren soll. Sie würde eine Zahntransplantation eines eigenen Weisheitszahnes empfehlen. Der Weisheitszahn ist eh übrig und würde irgendwann gezogen werden. Andere Möglichkeit wäre ein normales Transplantat oder halt eine Brücke bei der 2 gesunde Zähne abgeschliffen werden müßten.

    Hat jemand von Euch da Erfahrungen mit? Was kostet so etwas, wie schmerzhaft ist es...?
    Mit dem 8. Zwerg (10/2014), Schneeweißchen (06/2017) und einem, das dann doch nicht kam (12. SSW, 11/2018)

  7. #7
    Avatar von rasbora
    rasbora ist gerade online Manchmalreingucker
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    6.304

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Zitat Zitat von Quips Beitrag anzeigen
    Meinem ältesten Sohn fehlt ein Backenzahn und wir haben gemeinsam mit der Kieferorthopädin überlegt, was mit der Lücke passieren soll. Sie würde eine Zahntransplantation eines eigenen Weisheitszahnes empfehlen. Der Weisheitszahn ist eh übrig und würde irgendwann gezogen werden. Andere Möglichkeit wäre ein normales Transplantat oder halt eine Brücke bei der 2 gesunde Zähne abgeschliffen werden müßten.

    Hat jemand von Euch da Erfahrungen mit? Was kostet so etwas, wie schmerzhaft ist es...?
    Niemals würde ich gesunde Zähne abschleifen und eine Brücke machen lassen. Meine Tochter hat auch einen nicht angelegten Zahn. Momentan steht da noch der Milchzahn. Wenn der mal raus muss, dann kommt nur ein Implantat in Frage.
    Wobei ich die Idee mit dem Weisheitszahn nicht schlecht finde, allerdings keinerlei Erfahrungswerte habe. In unserem Fall käme das auch nicht in Frage, einfach weil die Lücke dafür zu klein wäre.
    Ich müsste mal einen unserer Zahnärzte nach Erfahrungen fragen.
    Einer davon macht gerade Unmengen an Fortbildungen, der weiß bestimmt so einiges drüber.

    Die Kosten für Implantat + Krone hängen vom Zahnarzt ab. Zwischen 1800 und 3000 € ist alles drin.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------
    sporadisch falsche Groß- und Kleinschreibung bitte großzügig ignorieren, Handy macht gerne was es will.

  8. #8
    Avatar von Quips
    Quips ist offline alles so schön bunt hier
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    5.592

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Zitat Zitat von event_horizon Beitrag anzeigen
    Gesunde Zaehne abschleifen fuer eine Bruecke:

    Never, never, never ever again!!!
    Es hat mich eben jene beiden gesunden Zaehne gekostet- vorausgehend wochenlange Kieferentzuendungen mit extremen Schmerzen.

    Das ist die zunaechst billigste Variante, die aber massiv auf Kosten der Gesundheit geht und langfristig sehr viel teurer ist.
    Ok, das ist extrem. Ich habe keine Probleme mit meinen Kronen aber trotzdem möchte ich die gesunden Zähne heil lassen.

    Die Transplantation kostet zwischen 300 und 500 €. Das finde ich nicht teuer.

  9. #9
    Avatar von event_horizon
    event_horizon ist offline Graph v. Ortho undercover
    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    9.401

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Zitat Zitat von Quips Beitrag anzeigen
    Ok, das ist extrem. Ich habe keine Probleme mit meinen Kronen aber trotzdem möchte ich die gesunden Zähne heil lassen.

    Die Transplantation kostet zwischen 300 und 500 €. Das finde ich nicht teuer.
    Stimmt, das ist nicht teuer.
    Ich hab allerdings davon noch nicht gehoert und bin gespannt, was andere sagen.
    Mit dem 8. Zwerg (10/2014), Schneeweißchen (06/2017) und einem, das dann doch nicht kam (12. SSW, 11/2018)

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Autogene Zahntransplantation

    Zitat Zitat von Quips Beitrag anzeigen
    Meinem ältesten Sohn fehlt ein Backenzahn und wir haben gemeinsam mit der Kieferorthopädin überlegt, was mit der Lücke passieren soll. Sie würde eine Zahntransplantation eines eigenen Weisheitszahnes empfehlen. Der Weisheitszahn ist eh übrig und würde irgendwann gezogen werden. Andere Möglichkeit wäre ein normales Transplantat oder halt eine Brücke bei der 2 gesunde Zähne abgeschliffen werden müßten.

    Hat jemand von Euch da Erfahrungen mit? Was kostet so etwas, wie schmerzhaft ist es...?
    Ist zwar nicht das selbe aber ich hab mir mit 13 die 4 oberen Schneidezähne ausgeschlagen, mit Wurzel.
    Die wurden wieder eingesetzt, mußten aber nach 5 Jahren entgültig gezogen werden,
    hat also nicht lang gehalten.

    Das ist allerdings schon 21 Jahre her.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •