Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    16.420

    Standard Der Hund mal wieder

    kennt das vielleicht jemand der hundebesitzer?

    unsere hündin ist schmal,zierlich. wird aber auch bewusst mit dem j/d diet futter bei 23-24kg gehalten(labrador).

    vor zwei monaten hatte ich ihr kalbshufe zu fressen gegeben, sie konnte das nicht verdauen,hatte blutiges erbrechen, verstopfung und darmschleimhautentzündung. es ist alles auskuriert.
    in der zwischenzeit wurde sie mal wieder am beim operiert,wurde jetzt lange ruhig gestellt.
    sie nimmt immer mehr ab,ohne deutliche futterumstellung. wir hatten jetzt einen monat lang kein j/d diet sondern j/d normal(da ist aber nur mehr fett dran).
    sie wiegt nur noch knappe 22kg. sie pupst sehr viel,sehr übelriechend(in ihren vorherigen sieben lebensjahren hat sie vielleicht insg. 3 mal gepupst), sie stößt ab und an übel auf.

    ich mache mir sorgen.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante


    http://chesapeakeforum.de/images/smilies/panik.gif

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    und an übel auf.

    ich mache mir sorgen.
    Puhh Tierarzt??


    Mein Köter hatte vorletze Woche andauerns gekotzt..dann war es wieder gu
    Die letzte Woch durchfall wie Blöde...hab dann Reis mir Frischkäse gefutter, gut vertragen und er ist wiedr "gesund"

    Aber IRGENWIE hab ich das Gefühl, der stirbt bald, der hatte NIE was

  3. #3
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    16.420

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Puhh Tierarzt??


    Mein Köter hatte vorletze Woche andauerns gekotzt..dann war es wieder gu
    Die letzte Woch durchfall wie Blöde...hab dann Reis mir Frischkäse gefutter, gut vertragen und er ist wiedr "gesund"

    Aber IRGENWIE hab ich das Gefühl, der stirbt bald, der hatte NIE was
    oh weh...
    so ein bauchgefühl ist mist.

    ich habe irgendwo auch ein komisches gefühl. das problem, unsere tierklinik ist top bei knochensachen,allerdings haben sie ein paar vertrauenslorbeeren verspielt...
    ich mag nicht hingehen,viel geld zahlen und mit wenig wissen wieder rausgehen.
    hört sich doof an,kann sich bei hunden so darm-oder magenkrebs äussern?
    sie hat am hinterlauf wohl einen hauttumor,den die klinik auch nicht entfernen will.

    ich mag meine hündin noch nicht gehen lassen. ich habe angst.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante


    http://chesapeakeforum.de/images/smilies/panik.gif

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen

    ich mag nicht hingehen,viel geld zahlen und mit wenig wissen wieder rausgehen.
    hört sich doof an,kann sich bei hunden so darm-oder magenkrebs äussern?
    sie hat am hinterlauf wohl einen hauttumor,den die klinik auch nicht entfernen will.

    ich mag meine hündin noch nicht gehen lassen. ich habe angst.

    Wie alt??


    ich hab hier ne Tierärtzin vor ort, die EIGENTRLIH nur Großviecher behandelt, dementsprechend ist sie auch drauf

    Sie sagt immer..was wollen sie VIEL Geld ausgehen für nix, oder aktzeptieren dass der Hund einfach alt wird, ist


  5. #5
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    16.420

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Wie alt??


    ich hab hier ne Tierärtzin vor ort, die EIGENTRLIH nur Großviecher behandelt, dementsprechend ist sie auch drauf

    Sie sagt immer..was wollen sie VIEL Geld ausgehen für nix, oder aktzeptieren dass der Hund einfach alt wird, ist

    ja,stimmt ja auch in vielerlei hinsicht.
    unsere hündin ist sieben,im dezember wird sie acht.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante


    http://chesapeakeforum.de/images/smilies/panik.gif

  6. #6
    Avatar von Anneke1979
    Anneke1979 ist offline old hand
    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    1.012

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    kennt das vielleicht jemand der hundebesitzer?

    unsere hündin ist schmal,zierlich. wird aber auch bewusst mit dem j/d diet futter bei 23-24kg gehalten(labrador).

    vor zwei monaten hatte ich ihr kalbshufe zu fressen gegeben, sie konnte das nicht verdauen,hatte blutiges erbrechen, verstopfung und darmschleimhautentzündung. es ist alles auskuriert.
    in der zwischenzeit wurde sie mal wieder am beim operiert,wurde jetzt lange ruhig gestellt.
    sie nimmt immer mehr ab,ohne deutliche futterumstellung. wir hatten jetzt einen monat lang kein j/d diet sondern j/d normal(da ist aber nur mehr fett dran).
    sie wiegt nur noch knappe 22kg. sie pupst sehr viel,sehr übelriechend(in ihren vorherigen sieben lebensjahren hat sie vielleicht insg. 3 mal gepupst), sie stößt ab und an übel auf.

    ich mache mir sorgen.
    habe auch eine Labradorhündin, knapp 2 jahre alt, die wir mut mühe bei knapp 23 kg halten können, sie rappelt sich das Alles wieder ab. Sie hat auch mal ein Rinderhuf bekommen und anschl. blutiges erbrechen und Durchfall gehabt, ging mit Schonkost dann wieder weg..
    Was Du schilderst klingt ja nach einem dauerhaften Problem evtl. mit Fettstoffwechsel also von der Galle ausgehend..hast Du keinen "normalen" Tierarzt vor Ort? Muss ja nicht immer gleich Tierklinik sein. Einfach mal Blutabnehmen lassen und Kontrolle Leber/ Nierenwerte, ggf.auf Entzündung und so??

  7. #7
    Avatar von Wir.und.Ihr
    Wir.und.Ihr ist offline Owned by a Husky
    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    12.613

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    kennt das vielleicht jemand der hundebesitzer?

    unsere hündin ist schmal,zierlich. wird aber auch bewusst mit dem j/d diet futter bei 23-24kg gehalten(labrador).

    vor zwei monaten hatte ich ihr kalbshufe zu fressen gegeben, sie konnte das nicht verdauen,hatte blutiges erbrechen, verstopfung und darmschleimhautentzündung. es ist alles auskuriert.
    in der zwischenzeit wurde sie mal wieder am beim operiert,wurde jetzt lange ruhig gestellt.
    sie nimmt immer mehr ab,ohne deutliche futterumstellung. wir hatten jetzt einen monat lang kein j/d diet sondern j/d normal(da ist aber nur mehr fett dran).
    sie wiegt nur noch knappe 22kg. sie pupst sehr viel,sehr übelriechend(in ihren vorherigen sieben lebensjahren hat sie vielleicht insg. 3 mal gepupst), sie stößt ab und an übel auf.

    ich mache mir sorgen.
    Ich würde das Futter umstellen, vor allem, wenn sie in der letzten Zeit so häufig OPs durchmachen muss.

    Ich verstehe, dass Ihr wegen der Hüfte (?) auf das Gewicht achtet, aber gerade bei einem rekonvaleszierenden Tier würde ich mich nicht zurück halten können und päppeln.

    Hast du mal beim Behandelnden TA gefragt, was du futtertechnisch verändern darfst/kannst?
    Das Internet, unendliche Weiten...
    https://thefpl.us/

  8. #8
    glorfindel ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    16.822

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    kennt das vielleicht jemand der hundebesitzer?

    unsere hündin ist schmal,zierlich. wird aber auch bewusst mit dem j/d diet futter bei 23-24kg gehalten(labrador).

    vor zwei monaten hatte ich ihr kalbshufe zu fressen gegeben, sie konnte das nicht verdauen,hatte blutiges erbrechen, verstopfung und darmschleimhautentzündung. es ist alles auskuriert.
    in der zwischenzeit wurde sie mal wieder am beim operiert,wurde jetzt lange ruhig gestellt.
    sie nimmt immer mehr ab,ohne deutliche futterumstellung. wir hatten jetzt einen monat lang kein j/d diet sondern j/d normal(da ist aber nur mehr fett dran).
    sie wiegt nur noch knappe 22kg. sie pupst sehr viel,sehr übelriechend(in ihren vorherigen sieben lebensjahren hat sie vielleicht insg. 3 mal gepupst), sie stößt ab und an übel auf.

    ich mache mir sorgen.
    Ich würde als Erstes eine Blutuntersuchung machen lassen. Da kann man schon viele Dinge abklären bzw. ausschließen. Irgendetwas stimmt ja anscheinend nicht mit ihr.

  9. #9
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    16.420

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von Wir.und.Ihr Beitrag anzeigen
    Ich würde das Futter umstellen, vor allem, wenn sie in der letzten Zeit so häufig OPs durchmachen muss.

    Ich verstehe, dass Ihr wegen der Hüfte (?) auf das Gewicht achtet, aber gerade bei einem rekonvaleszierenden Tier würde ich mich nicht zurück halten können und päppeln.

    Hast du mal beim Behandelnden TA gefragt, was du futtertechnisch verändern darfst/kannst?
    da haben wir das nächste problem,sie ist total allergisch, wir haben uns durch sämtliche futtermittel durchgetastet,das j/d verträgt sie einwandfrei. sie kriegt auch nebenbei nix anderes,als all die jahre zuvor.
    wahrscheinlich müssen wir uns doch noch mal eine andere praxis suchen und ein paar parameter bestimmen lassen. mich erschrickt,dass sie abnimmt,obwohl sie sich ja -op-bedingt- viel weniger bewegt hat.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante


    http://chesapeakeforum.de/images/smilies/panik.gif

  10. #10
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    21.947

    Standard Re: Der Hund mal wieder

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    oh weh...
    so ein bauchgefühl ist mist.

    ich habe irgendwo auch ein komisches gefühl. das problem, unsere tierklinik ist top bei knochensachen,allerdings haben sie ein paar vertrauenslorbeeren verspielt...
    ich mag nicht hingehen,viel geld zahlen und mit wenig wissen wieder rausgehen.
    hört sich doof an,kann sich bei hunden so darm-oder magenkrebs äussern?
    sie hat am hinterlauf wohl einen hauttumor,den die klinik auch nicht entfernen will.

    ich mag meine hündin noch nicht gehen lassen. ich habe angst.
    Na ja, Darmkrebs äußert sich meist durch häufige Durchfälle, evtl. auch Blut im Stuhl, bei Magenkrebs ist Erbrechen häufig- und natürlich gehört Gewichtsverlust immer dazu. Trotzdem gibt es natürlich auch x andere Krankheiten, die mit Verdauungsstörungen und Gewichtsverlust einhergehen. Diagnostik kann sehr aufwändig sein: Erstmal Blut- und evtl. Urinuntersuchung, Kotuntersuchung, Röntgen, Ultraschall...bis hin zur Magen/Darmspiegelung usw...kann nötig sein.
    Warum will die Klinik den Tumor nicht entfernen? Ist er nicht bösartig, oder bösartig, aber nicht mit ausreichend Sicherheitsabstand entfernbar?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •