Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.458

    Standard warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Nun hatte ich ja unfreiwillig einige Tage (u.a. Null-)Diät und bin froh, dass es vorbei ist.

    dieses Leer-Gefühl, bleischwere Glieder, irgendwie gar keine Muskulatur mehr, schlappes Herumschleichen und dauernd der Appetit auf irgendwas wirklich deftiges.... (und wenn man nur einen halben Bissen davon versucht, gibt das Verdauungssystem aber SOFORT Alarm und Retourkutsche :( )

    Nach diesen Tagen verstehe ich Menschen, die dauernd Diät halten oder gar magersüchtig sind, noch viel weniger - warum tun die sich das an? Woher nehmen die ihre Energie? Kraft zum Treppensteigen, für Sport, für den Alltag?
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  2. #2
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    172.207

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    Nun hatte ich ja unfreiwillig einige Tage (u.a. Null-)Diät und bin froh, dass es vorbei ist.

    dieses Leer-Gefühl, bleischwere Glieder, irgendwie gar keine Muskulatur mehr, schlappes Herumschleichen und dauernd der Appetit auf irgendwas wirklich deftiges.... (und wenn man nur einen halben Bissen davon versucht, gibt das Verdauungssystem aber SOFORT Alarm und Retourkutsche :( )

    Nach diesen Tagen verstehe ich Menschen, die dauernd Diät halten oder gar magersüchtig sind, noch viel weniger - warum tun die sich das an? Woher nehmen die ihre Energie? Kraft zum Treppensteigen, für Sport, für den Alltag?
    Meine dauerdiätende Schwester HAT halt einfach keine Kraft und Energie, bzw. nur zum diäten. Treppen steigen - nö, die wohnt im Erdgeschoss. Zu uns kommt sie selten - 3. Stock *gg*. Sport = Mord. Und der Alltag lässt sich im Sitzen bewältigen.

    Die leidet nicht unter ihrer fehlenden Fitness. Und essen tut sie eh nicht gern.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  3. #3
    Gast

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Menschen, die magersüchtig sind, sind psychisch krank.
    Menschen, die dauernd Diät machen und dabei hungern, haben eine Eßstörung und gehören damit auch im bereich psychische Erkrankung.

    Psychisch Kranke verstehen zu wollen, halte ich fast für anmaßend.
    Geändert von catweazle (05.06.2012 um 18:43 Uhr)

  4. #4
    Gast

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Freiwillig tun die von Dir genannten Personengruppen sich das ja nicht an..

    Das tun nur die Leute, die auf Heilfasten und sowas schwören, da stellen sich mir die Nackenhaare auf, wenn die was von Schlacken usw faseln.

  5. #5
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.458

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    Menschen, die magersüchtig sind, sind psychisch krank.
    Menschen, die dauernd Diät machen und dabei hungern, haben eine Eßstörung und gehören damit auch im bereich psychische Erkrankung.

    Psychsisch Kranke verstehen zu wollen, halte ich fast für anmaßend.
    dass sie krank sind, weiß ich auch.

    Mir ist nur nicht klar, warum da die "Notbremse" nicht funktioniert - der Körper will doch eigentlich leistungsfähig sein und fordert eben sein Maß an Energiezufuhr; wenn er das nicht bekommt, wird man schlapp (und bekommt z.B. Heißhunger)

    merken die Kranken wirklich nicht, dass sie schlapp sind? Gehört das zum Krankheitsbild dazu? Oder rutschen sie da so langsam rein, dass sie die Reduzierung ihrer Leistungsfähigkeit nicht merken?

    vielleicht bin ich naiv, aber für mich ist das unvorstellbar :(
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  6. #6
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    172.207

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    dass sie krank sind, weiß ich auch.

    Mir ist nur nicht klar, warum da die "Notbremse" nicht funktioniert - der Körper will doch eigentlich leistungsfähig sein und fordert eben sein Maß an Energiezufuhr; wenn er das nicht bekommt, wird man schlapp (und bekommt z.B. Heißhunger)

    merken die Kranken wirklich nicht, dass sie schlapp sind? Gehört das zum Krankheitsbild dazu? Oder rutschen sie da so langsam rein, dass sie die Reduzierung ihrer Leistungsfähigkeit nicht merken?

    vielleicht bin ich naiv, aber für mich ist das unvorstellbar :(
    Tja, warum funktioniert die Notbremse nicht? - Weil eben was anderes stärker als die Notbremse ist. Das ist doch bei Suchterkramkungen immer so.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  7. #7
    Gast

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Die Kontrolle dieser Gelüste und das Erfolgsgefühl bei erfolgter Kontrolle gehören eben zum Krankheitsbild. Daraus werden positive Gefühle wie z.B. ein Sicherheitsgefühl gewonnen.

  8. #8
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    10.123

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    Nun hatte ich ja unfreiwillig einige Tage (u.a. Null-)Diät und bin froh, dass es vorbei ist.

    dieses Leer-Gefühl, bleischwere Glieder, irgendwie gar keine Muskulatur mehr, schlappes Herumschleichen und dauernd der Appetit auf irgendwas wirklich deftiges.... (und wenn man nur einen halben Bissen davon versucht, gibt das Verdauungssystem aber SOFORT Alarm und Retourkutsche :( )

    Nach diesen Tagen verstehe ich Menschen, die dauernd Diät halten oder gar magersüchtig sind, noch viel weniger - warum tun die sich das an? Woher nehmen die ihre Energie? Kraft zum Treppensteigen, für Sport, für den Alltag?
    Beim Diäten kommt es ja durchaus darauf an WAS man ißt. Es gibt ja viele Lebensmittel die Energie spenden und trotzdem helfen abzunehmen. Hinzu kommt beim Diäten das es nicht ohne Sport geht.
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  9. #9
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    172.207

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Zitat Zitat von Raudi1976 Beitrag anzeigen
    Beim Diäten kommt es ja durchaus darauf an WAS man ißt. Es gibt ja viele Lebensmittel die Energie spenden und trotzdem helfen abzunehmen. Hinzu kommt beim Diäten das es nicht ohne Sport geht.
    Klar geht es. Nur halt nicht gesund und "normal". Man kann ohne Sport durchaus abnehmen.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  10. #10
    Gast

    Standard Re: warum tun Leute sich das freiwillig an?

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    Nun hatte ich ja unfreiwillig einige Tage (u.a. Null-)Diät und bin froh, dass es vorbei ist.

    dieses Leer-Gefühl, bleischwere Glieder, irgendwie gar keine Muskulatur mehr, schlappes Herumschleichen und dauernd der Appetit auf irgendwas wirklich deftiges.... (und wenn man nur einen halben Bissen davon versucht, gibt das Verdauungssystem aber SOFORT Alarm und Retourkutsche :( )
    Angeblich soll ja nach ein paar Tagen Askese so ein Flash kommen, von wegen Glückshormone weil Körper gereinigt und so - stimmt das etwa nicht? *g*

    Ich hatte mal ein paar Tage streng Low-Carb gemacht, plus dinner cancelling ab 16.00 Uhr - man hat kaum noch Verdauung *hüstel*, das ist irgendwie total unangenehm und komisch. Aber wohl der gleiche Effekt, wie wenn die Haustierhalter von den Auswirkungen des "barfens" erzählen...

    Aber ich hab super abgenommen :D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •