Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
  1. #1
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.544

    Standard wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    ich war mit freundinenn am we cocktails trinken.
    eine ist seit einem jahr geschieden, aber einseitig.
    sie liebt ihren ex noch sehr, die scheidung ging von ihm aus, weil er eine neue hat.
    sie ist ihm aber nicht böse, sondern denkt, das ist nur ein kurzes intermezzo.

    sie hat sich zwar dann doch scheiden lassen, aber hofft z.b. nach wie vor, dass der ex mit ihr auf urlaub fahren wird. (der denkt nicht im traum daran, er fährt mit seiner neuen)
    der fredi hin, der fredi her, der fredi war so super, der beste mann der welt, sie denkt permanent drüber nach, wie sie ihn wiederkriegen könnte und wie lang sie noch warten wird.
    sie will weder neue bekanntschaften machen noch will sie allein bleiben, sie will ihren fredi zurück.

    dass einen der ex sehr lang beschäftigen kann, grade wenn man gemeinsame kinder hat, weiß ich aus eigener erfahrung.
    ich wollte meinen zwar niemals zurück, aber wenn man länger zusammengelebt hat, ist das natürlich komisch, plötzlich allein zu sein.

    wie lang kann denn sowas andauern?
    dass man noch am ex hängt und sich nix mehr wünscht als dass der wieder da wär?
    ich hab das gefühl, sie "wartet" auf ihn, bis er wieder (reumütig) zu ihr zurückkehrt.
    das wär ja an sich ihre sache, aber: sie leidet.
    und: er wird nicht zurückkehren.
    wann wird das besser?
    kennt das jemand von euch?
    womit ablenken?

  2. #2
    kaba ist offline Legende
    Registriert seit
    17.06.2002
    Beiträge
    16.013

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    kennt das jemand von euch?
    womit ablenken?
    Nein, aber gesund klingt das nicht.

    Ich war ca. ein Jahr lang stinkwütend und finde es auch heute noch schade, daß Sohns Vater im Alltag seines Kindes nicht präsent ist. Aber ansonsten bin ich sehr froh, den Kerl los zu sein. Sollen sich seine diversen Tussen mal schön rumärgern.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    wie lang kann denn sowas andauern?
    dass man noch am ex hängt und sich nix mehr wünscht als dass der wieder da wär?
    ich hab das gefühl, sie "wartet" auf ihn, bis er wieder (reumütig) zu ihr zurückkehrt.
    das wär ja an sich ihre sache, aber: sie leidet.
    und: er wird nicht zurückkehren.
    wann wird das besser?
    kennt das jemand von euch?
    womit ablenken?
    Na ja, sie muss ja scheinbar erst mal überhaupt dahin kommen, zu begreifen, dass sie sich getrennt haben und wenn sie das mal verstanden hat, dann wird sie noch eine lange Zeit brauchen um die Trennung emotional - also den Trennungsschmerz - zu verarbeiten, da ist sie ja noch überhaupt nicht.
    Ablenken halte ich da für das Falsche, da sie sich ja ausgiebig mit der Partnerschaft und dem Ende auseinandersetzen muss.

  4. #4
    Avatar von Medusa
    Medusa ist offline Legende
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    13.026

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    ich war mit freundinenn am we cocktails trinken.
    eine ist seit einem jahr geschieden, aber einseitig.
    sie liebt ihren ex noch sehr, die scheidung ging von ihm aus, weil er eine neue hat.
    sie ist ihm aber nicht böse, sondern denkt, das ist nur ein kurzes intermezzo.

    sie hat sich zwar dann doch scheiden lassen, aber hofft z.b. nach wie vor, dass der ex mit ihr auf urlaub fahren wird. (der denkt nicht im traum daran, er fährt mit seiner neuen)
    der fredi hin, der fredi her, der fredi war so super, der beste mann der welt, sie denkt permanent drüber nach, wie sie ihn wiederkriegen könnte und wie lang sie noch warten wird.
    sie will weder neue bekanntschaften machen noch will sie allein bleiben, sie will ihren fredi zurück.

    dass einen der ex sehr lang beschäftigen kann, grade wenn man gemeinsame kinder hat, weiß ich aus eigener erfahrung.
    ich wollte meinen zwar niemals zurück, aber wenn man länger zusammengelebt hat, ist das natürlich komisch, plötzlich allein zu sein.

    wie lang kann denn sowas andauern?
    dass man noch am ex hängt und sich nix mehr wünscht als dass der wieder da wär?
    ich hab das gefühl, sie "wartet" auf ihn, bis er wieder (reumütig) zu ihr zurückkehrt.
    das wär ja an sich ihre sache, aber: sie leidet.
    und: er wird nicht zurückkehren.
    wann wird das besser?
    kennt das jemand von euch?
    womit ablenken?
    Mein Ex hat immer wieder signalisiert, dass es doch noch was mit uns werden könnte. Wenn man seinen Partner kennt weiß man wie es geht, ohne es direkt zu sagen.
    Vielleicht ist es hier genauso?

  5. #5
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.544

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von kaba Beitrag anzeigen
    Aber ansonsten bin ich sehr froh, den Kerl los zu sein. Sollen sich seine diversen Tussen mal schön rumärgern.
    das ist ja bei ihr nicht der fall.
    sie ist eben nicht froh, ihn loszusein.

    sie liebt ihn nach wie vor sehr.

    und seine derzeitige "tussi" ist halt nur ein weiterer ausrutscher.
    bisher hatte er schon mehrere udn ist immer wiedergekehrt, aber so lang hats noch nie gedauert.
    sie "wartet" einfach.

  6. #6
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.544

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von Medusa Beitrag anzeigen
    Mein Ex hat immer wieder signalisiert, dass es doch noch was mit uns werden könnte. Wenn man seinen Partner kennt weiß man wie es geht, ohne es direkt zu sagen.
    Vielleicht ist es hier genauso?
    das kann sein, dass er ihr trotz scheidung signalisiert: war eh nix, ich spiele nur, udn irgendwann komm ich (eventuell) zu dir zurück.

  7. #7
    kaba ist offline Legende
    Registriert seit
    17.06.2002
    Beiträge
    16.013

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    das ist ja bei ihr nicht der fall.
    sie ist eben nicht froh, ihn loszusein.

    sie liebt ihn nach wie vor sehr.

    und seine derzeitige "tussi" ist halt nur ein weiterer ausrutscher.
    bisher hatte er schon mehrere udn ist immer wiedergekehrt, aber so lang hats noch nie gedauert.
    sie "wartet" einfach.
    Es gibt ja viele Frauen, die sich ohne Mann unvollständig fühlen und entweder nahtlos von einer Beziehung in die nächste rutschen oder nicht realisieren, daß sie jetzt verlassen wurden. Wahrscheinlich gehört sich dann zu dieser Kategorie. Da kann man als Außenstehender vermutlich nicht viel machen.

  8. #8
    Avatar von Medusa
    Medusa ist offline Legende
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    13.026

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    das kann sein, dass er ihr trotz scheidung signalisiert: war eh nix, ich spiele nur, udn irgendwann komm ich (eventuell) zu dir zurück.
    Und das macht es dann natürlich schwer sich zu "entlieben".

  9. #9
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.544

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von Medusa Beitrag anzeigen
    Und das macht es dann natürlich schwer sich zu "entlieben".
    ich kenn ihren ex zwar, aber nicht sehr gut.

    ic h weiß nicht, ob der so ein spiel spielt, kann sein, kann aber auch nicht sein.

    sie will einfach nciht wahrhaben, dass sie nun geschieden ist.

  10. #10
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.544

    Standard Re: wie lang darf man eigentlich seinem ex hinterher trauern?

    Zitat Zitat von kaba Beitrag anzeigen
    oder nicht realisieren, daß sie jetzt verlassen wurden. Wahrscheinlich gehört sich dann zu dieser Kategorie. Da kann man als Außenstehender vermutlich nicht viel machen.
    ja, dazu gehört sie ganz bestimmt.

    ihr einziges gesprächsthema ist ja "ihr fredi".
    und bald wird er wiederkommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •