Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. #1
    cestlavie ist offline newbie
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    31

    Standard Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Hallo,
    ich und mein Freund sind beide Einzelkinder, das heißt richtige Tanten und Onkel wird es für den Kleinen nie geben.
    Daher würde ich gerne zwei meiner engsten Freunde als Paten benennen. Nun kann man das ja ohne Kirche nur symbolisch machen. Hat jemand von euch dazu vielleicht ein paar Ideen?
    Mir geht es nicht darum, dass Patentante und -onkel im Falle unseres Todes als Eltern einspringen "dürfen", aber sie sollen immer Ansprechpartner und eben so etwas wie Tante und Onkel (auch über unseren Tod hinaus) sein.
    Ich würde mich über Ideen und Anregungen freuen, wie man so eine Benennung machen könnte. Vielleicht bei einer Art "Babyparty" 1 bis 2 Monate nach der Geburt? Oder besser später? Was sollte ich denn in die Patenurkunde schreiben und wie könnte man das feierlich vor allen Anwesenden verkünden?

    Am besten wäre es natürlich, ihr habt schon mal sowas gemacht und könnt mir davon berichten.
    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    didite ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    4.215

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Vormundschaft im Falle des Ablebens?
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

    Albert Einstein

  3. #3
    Avatar von Amalia
    Amalia ist offline heute hier - morgen dort
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    1.461

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Zitat Zitat von cestlavie Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich und mein Freund sind beide Einzelkinder, das heißt richtige Tanten und Onkel wird es für den Kleinen nie geben.
    Daher würde ich gerne zwei meiner engsten Freunde als Paten benennen. Nun kann man das ja ohne Kirche nur symbolisch machen. Hat jemand von euch dazu vielleicht ein paar Ideen?
    Mir geht es nicht darum, dass Patentante und -onkel im Falle unseres Todes als Eltern einspringen "dürfen", aber sie sollen immer Ansprechpartner und eben so etwas wie Tante und Onkel (auch über unseren Tod hinaus) sein.
    Ich würde mich über Ideen und Anregungen freuen, wie man so eine Benennung machen könnte. Vielleicht bei einer Art "Babyparty" 1 bis 2 Monate nach der Geburt? Oder besser später? Was sollte ich denn in die Patenurkunde schreiben und wie könnte man das feierlich vor allen Anwesenden verkünden?

    Am besten wäre es natürlich, ihr habt schon mal sowas gemacht und könnt mir davon berichten.
    Vielen Dank im Voraus!
    Patenschaft ohne Kirche finde ich völlig überflüssig.
    Wenn die Kinder später Ansprechpartner brauchen, werden die sie schon selber suchen. Nämlich die Personen, die ihnen dann grade nahe stehen.
    Eine symbolische Patenschaft nutzt dafür gar nichts. Zum einen weißt Du nicht, ob Deine Freundin A als "Patin" dann auch wirklich noch Deine Freundin ist, zum anderen könnte sie einfach auch gar keinen Draht zum Kind finden. Vielleicht wäre dann Freundin B besser dafür geeignet, aber von Dir Jahre zuvor eben nicht als Patin ausgewählt worden.
    Für mich völlig überflüssig.
    Humor - welch wunderbares Mittel, die Realität zu entschärfen, wenn sie unerträglich wird! (M.Levy)

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Zitat Zitat von cestlavie Beitrag anzeigen
    Nun kann man das ja ohne Kirche nur symbolisch machen. !

    Das ist auch MIT Kirche nur symbolisch und kein Rechtsanspruch

  5. #5
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    26.329

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Meine Mutter hat das bei mir gemacht als ich Baby war.
    Der Anlass war meine damals so genannte sozialistische Namensweihe. :)

    Ich habe eigentlich nur aus der Urkunde erfahren, dass ich Paten habe.
    Zu einem Paten muss den Kontakt schon recht früh abgebrochen sein, den kenne ich nicht einmal vom Namen her.

    Der andere spielte in meinem Leben auch keine große Rolle.

    Ich hatte übrigens lediglich einen Onkel, zu dem schon länger kein Kontakt mehr besteht.
    Trotzdem gab es für mich wichtige Erwachsene in meinem Kinderleben, das waren aber vorwiegend Freunde meiner Eltern oder liebe Nachbarn.

    Fazit: ich persönlich sehe keinen Sinn darin, einen Paten festzulegen sondern bin eher dafür, dass sich die Beziehungen entwickeln.

    Und wenn jemandem aus meinem Umfeld mein Kind am Herzen liegt, dann wird er sich auch entsprechend verhalten.
    Egal ob Pate oder nicht.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________



  6. #6
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.567

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Zitat Zitat von cestlavie Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich und mein Freund sind beide Einzelkinder, das heißt richtige Tanten und Onkel wird es für den Kleinen nie geben.
    Daher würde ich gerne zwei meiner engsten Freunde als Paten benennen. Nun kann man das ja ohne Kirche nur symbolisch machen. Hat jemand von euch dazu vielleicht ein paar Ideen?
    Mir geht es nicht darum, dass Patentante und -onkel im Falle unseres Todes als Eltern einspringen "dürfen", aber sie sollen immer Ansprechpartner und eben so etwas wie Tante und Onkel (auch über unseren Tod hinaus) sein.
    Ich würde mich über Ideen und Anregungen freuen, wie man so eine Benennung machen könnte. Vielleicht bei einer Art "Babyparty" 1 bis 2 Monate nach der Geburt? Oder besser später? Was sollte ich denn in die Patenurkunde schreiben und wie könnte man das feierlich vor allen Anwesenden verkünden?

    Am besten wäre es natürlich, ihr habt schon mal sowas gemacht und könnt mir davon berichten.
    Vielen Dank im Voraus!

    Welch ein Schwachsinn!

    und dann auch noch "ich und der Esel"

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Welch ein Schwachsinn!

    und dann auch noch "ich und der Esel"

    Jetzt sei nicht so

    Siehat sich doch schon den passenden Nick fürs ErE ausgesucht


  8. #8
    Avatar von chick
    chick ist gerade online Supermutti!!!
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    9.847

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Feierlich mit Urkunde vor allen Anwesenden verkünden fände ich schon mal blöd.

    Warum fragst Du nicht einfach die betreffende Person, ob sie sich vorstellen könnte so ein Amt zu übernehmen? Wir haben aber "richtige" Patenschaften mit Taufe.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Zitat Zitat von chick Beitrag anzeigen
    , ob sie sich vorstellen könnte so ein Amt zu übernehmen? Wir haben aber "richtige" Patenschaften mit Taufe.
    :D

    was ist denn eine "RICHTIGE Patenschaft"

  10. #10
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    24.796

    Standard Re: Ideen für Patenschaft ohne Taufe

    Zitat Zitat von cestlavie Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich und mein Freund sind beide Einzelkinder, das heißt richtige Tanten und Onkel wird es für den Kleinen nie geben.
    Daher würde ich gerne zwei meiner engsten Freunde als Paten benennen. Nun kann man das ja ohne Kirche nur symbolisch machen. Hat jemand von euch dazu vielleicht ein paar Ideen?
    Mir geht es nicht darum, dass Patentante und -onkel im Falle unseres Todes als Eltern einspringen "dürfen", aber sie sollen immer Ansprechpartner und eben so etwas wie Tante und Onkel (auch über unseren Tod hinaus) sein.
    Ich würde mich über Ideen und Anregungen freuen, wie man so eine Benennung machen könnte. Vielleicht bei einer Art "Babyparty" 1 bis 2 Monate nach der Geburt? Oder besser später? Was sollte ich denn in die Patenurkunde schreiben und wie könnte man das feierlich vor allen Anwesenden verkünden?

    Am besten wäre es natürlich, ihr habt schon mal sowas gemacht und könnt mir davon berichten.
    Vielen Dank im Voraus!
    Meine Kinder sind ungetauft, haben "Paten", die haben wir aber einfach so beim Kaffee gefragt und sie haben ja gesagt... vollkommen unfeierlich, ohne Urkunde oder sonst irgendwas.
    Eine Vorsorge-Vollmacht gibt es noch... da stehen sie dann auch drin als gewünschte Sorgeberechtigte im Fall X.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •