Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 117
  1. #1
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Und habe mich unsäglich benommen. So richtig schlimm. Wie die blöden Mütter, deren Kindern dann die supernanny zu Hilfe kommt. Also beschimpft mich bitte nicht - ich WEISS, dass ich Mist gebaut habe.

    Also. Tochter, 7, macht schon lange extrem Theater mit den Hausaufgaben. Sie kann alles, braucht aber in der Regel mindestens 3, manchmal 4 Stunden für zwei arbeitsblätter, die in 20 Minuten zu schaffen sind. Während dieser zeit soll ich neben ihr sitzen, es muss mucksmäuschenstill sein. Ihre beiden Brüder dürfen keinen mucks sagen, wenn doch, fängt sie an zu heulen.
    So, das ganze funktioniert natürlich nicht. ICH Sage, ich bin in der Küche oder woanders und komme, wenn sie Hilfe braucht. Ich setz mich nicht drei Stunden lang neben ein vor sich hin kritzelndes und träumendes Kind. Ich habe angeboten, mich dazuzusetzen, wenn sie zügig arbeitet, das klappt nicht.
    Ihre Brüder Räumen mittlerweile schon freiwillig das Feld, weil sie das Theater nicht aushalten.

    Lehrer sagen, in der Schule klappt alles ganz toll.

    Erziehungsberatung sagt, ich solle auf keinen fall danebensitzen und drängeln. Wenn sie die HA nicht macht, hat sie eben am nächsten Tag keine.

    Klingt gut, klappt aber in der Praxis nicht. Tochter trödelt, heult, jammert, ruft nach Mama. Mama soll sich dazusetzen, Tochter radiert rum, trödelt, macht nichts. Manchmal bis 18, 19.00 Uhr.
    So geht der ganze Tag rum.

    Und heute hat es dann geknallt, so richtig. Mein Mann ist auf Dienstreise, ich hatte heute Nachmittag einen wichtigen Termin, die HA mussten bis 16.00 erledigt sein.
    Gestern Abend habe ich das in ruhe mit ihr besprochen. Wir haben aufgeschrieben, wie wir heute Vorgehen wollen, haben beide unterschrieben und waren uns einig.

    Dann. Nach dem essen, wieder Geheul, Radieren, jammern, 4 ssupereinfache Aufgaben in 45 Minuten, nicht mal ein viertel der Mathe-HA. Und deutsch hatte sie auch noch auf.

    Und da bin ich völlig ausgerastet. Habe sie angebrüllt, auf den Tisch gehauen. Einen tuppertopf durchs Zimmer geschmissen, rumgesprungen wie Rumpelstilzchen, wieder gebrüllt.
    Ich war nervlich total am Ende. Die Nerven lagen blank. Dann habe ich heulend meine Eltern angerufen und gesagt, Sie sollen das Kind abholen, bevor ich ihr was antue.
    Gottseidank hatten die zeit und sind gleich gekommen.
    Und jetzt habe ich mal eine Stunde durchgeatmet und fühle mich beschissen. So richtig Mies.
    Ich konnte einfach nicht mehr.
    Und es tut gut, sich das von der Seele zu schreiben...
    Morgen werde ich nochmal um ein Gespräch. It der Schule bitten Schulpsychologen haben die leider nicht, aber in der Schule scheint ja auch alles zu klappen...
    Mist, Mist, Mist...

  2. #2
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.072

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Statt Selbstmitleid zu haben, arbeite an dir.
    (Ich weiß, wovon ich rede.)

  3. #3
    FrauTilda ist offline enthusiast
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    249

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Hat sie eine Pause nach der Schule bevor sie mit den HA beginnt?

  4. #4
    Avatar von ~goldfisch~
    ~goldfisch~ ist offline Dipl. Aqua-Pädagogin
    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    7.700

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    *tröst*, das ist nicht schlimm, schon mal muss der Frust raus!
    Liebe Grüße vom
    Goldfisch



  5. #5
    Gast

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Tief durchatmen.

    Ganz ehrlich: Ich glaube, das passiert jeder Mutter mal. Gerade bei den Hausaufgaben bin ich auch mal völlig ausgeflippt.

  6. #6
    Avatar von KleinerKopf
    KleinerKopf ist offline Homo Saarpiens
    Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    4.789

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Mütter sind auch nur Menschen.

    Irgendwann ist der Punkt erreicht an dem man nicht mehr kann.
    Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
    (Erasmus von Rotterdam)

  7. #7
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Zitat Zitat von FrauTilda Beitrag anzeigen
    Hat sie eine Pause nach der Schule bevor sie mit den HA beginnt?
    Normalerweise ja. Essen, spielen, 15 - 19.00 Hausaufgaben. Wir haben alle Varianten durch, gleich nach dem essen, nachmittags, abends mit Papa,... Nix klappt. :(

  8. #8
    NettesBiest ist offline Veteran
    Registriert seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.447

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Und habe mich unsäglich benommen. So richtig schlimm. Wie die blöden Mütter, deren Kindern dann die supernanny zu Hilfe kommt. Also beschimpft mich bitte nicht - ich WEISS, dass ich Mist gebaut habe.

    Also. Tochter, 7, macht schon lange extrem Theater mit den Hausaufgaben. Sie kann alles, braucht aber in der Regel mindestens 3, manchmal 4 Stunden für zwei arbeitsblätter, die in 20 Minuten zu schaffen sind. Während dieser zeit soll ich neben ihr sitzen, es muss mucksmäuschenstill sein. Ihre beiden Brüder dürfen keinen mucks sagen, wenn doch, fängt sie an zu heulen.
    So, das ganze funktioniert natürlich nicht. ICH Sage, ich bin in der Küche oder woanders und komme, wenn sie Hilfe braucht. Ich setz mich nicht drei Stunden lang neben ein vor sich hin kritzelndes und träumendes Kind. Ich habe angeboten, mich dazuzusetzen, wenn sie zügig arbeitet, das klappt nicht.
    Ihre Brüder Räumen mittlerweile schon freiwillig das Feld, weil sie das Theater nicht aushalten.

    Lehrer sagen, in der Schule klappt alles ganz toll.

    Erziehungsberatung sagt, ich solle auf keinen fall danebensitzen und drängeln. Wenn sie die HA nicht macht, hat sie eben am nächsten Tag keine.

    Klingt gut, klappt aber in der Praxis nicht. Tochter trödelt, heult, jammert, ruft nach Mama. Mama soll sich dazusetzen, Tochter radiert rum, trödelt, macht nichts. Manchmal bis 18, 19.00 Uhr.
    So geht der ganze Tag rum.

    Und heute hat es dann geknallt, so richtig. Mein Mann ist auf Dienstreise, ich hatte heute Nachmittag einen wichtigen Termin, die HA mussten bis 16.00 erledigt sein.
    Gestern Abend habe ich das in ruhe mit ihr besprochen. Wir haben aufgeschrieben, wie wir heute Vorgehen wollen, haben beide unterschrieben und waren uns einig.

    Dann. Nach dem essen, wieder Geheul, Radieren, jammern, 4 ssupereinfache Aufgaben in 45 Minuten, nicht mal ein viertel der Mathe-HA. Und deutsch hatte sie auch noch auf.

    Und da bin ich völlig ausgerastet. Habe sie angebrüllt, auf den Tisch gehauen. Einen tuppertopf durchs Zimmer geschmissen, rumgesprungen wie Rumpelstilzchen, wieder gebrüllt.
    Ich war nervlich total am Ende. Die Nerven lagen blank. Dann habe ich heulend meine Eltern angerufen und gesagt, Sie sollen das Kind abholen, bevor ich ihr was antue.
    Gottseidank hatten die zeit und sind gleich gekommen.
    Und jetzt habe ich mal eine Stunde durchgeatmet und fühle mich beschissen. So richtig Mies.
    Ich konnte einfach nicht mehr.
    Und es tut gut, sich das von der Seele zu schreiben...
    Morgen werde ich nochmal um ein Gespräch. It der Schule bitten Schulpsychologen haben die leider nicht, aber in der Schule scheint ja auch alles zu klappen...
    Mist, Mist, Mist...
    Und jetzt? Soll sie doch merken, dass Du auch nur nerven hast. Jede Geduld ist mal am Ende und ich kann Dich sehr gut verstehen. So ging zwischen Sohn und mir am Anfang seiner Schulkarriere öfters zu.

    Und besser ne Tupperschüssel durch die Gegend schmeissen als dem Kind eine zu knallen....

  9. #9
    Avatar von EinKesselBuntes
    EinKesselBuntes ist offline Profi-Daumendrückerin
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    2.038

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Ich würde sagen, das Thema Hausaufgaben muss bei Euch völlig weg. Gibt es die Möglichkeit nach der Schule in einen Hort oder ähnliches zu gehen, in dem die Hausaufgaben dann erledigt werden?

    Ansonsten würde ich meine Eltern fragen ob sie mir einige Zeit zur Seite stehen und den Teil mit den Hausaufgaben übernehmen können.

    Ich würde einfach gerne wissen wollen ob das Problem wirklich das Machen der Hausaufgaben ist
    oder etwas anderes. Bei der Schule würde ich das auch unbedingt nochmal ansprechen.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Ich bin gerade völlig ausgerastet... :(

    Mütter müssen nicht perfekt sein und die lieben Kleinen können durchaus mal sehen was sie mit ihrem Terror so anrichten. Ich würde ihr eine halbe Stunde Zeit geben und danch werden die Schulsachen weggepackt, Thema Schule erledigt. Soll sie am nächsten Tag sehen, wie sie zurecht kommt.
    Noch besser, gibts einen Hort, wo sie Hausaufgaben machen kann?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •