Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54
Like Tree4gefällt dies

Thema: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

  1. #21
    Avatar von Bluevelvet
    Bluevelvet ist offline old hand
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    768

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Stummel_ Beitrag anzeigen
    rausnehmbar?
    Wie lange hast du gebraucht, bis du dich dran gewöhnt hast?
    Und wie war das mit dem Sprechen?

    (über kurz oder lang blüht mir ja auch was in der Art - und ich WILL nichts, was fest eingebaut ist)
    ja rausnehmbar , Schmerzen so gut wie gar nicht , / dafür das sie mir 10 zähne auf einmal gezogen haben ( also vorne waren fünf beschädigt , der rest na ja war auch nicht mehr der bringer , war das einfachste ( zahnarzt und mein Mann haben mich aber angeschissen , ich eh panik und schisser vor den herrn , sagte der Zahnarzt zu mir, noch einmal zum anpassen kommen , ok nix war, die waren fertig , er sagte so brauchtest dich nicht 5 tage aufregen , raus mit den resten und rin die neuen , 2 tage etwas geschwollenes gesicht das wars , 1 woche genuschelt dann war gut , ich glaub 2 mal musste ich zum abschleifen seitdem keine Probleme mehr

  2. #22
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    62.581

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Strandkrabbe Beitrag anzeigen
    Mein Mann (Ende 40) bekommt in Kürze unten einige Zähne gezogen aufgrund einer starken Parodontose, die auch durch mehrere Parodontosebehandlungen im Laufe der Jahre nicht besser wurde. Er muss sich an den Gedanken gewöhnen bald seine Zähne rausnehmen zu können und mir ist die Vorstellung auch sehr unangenehm, aber das sage ich natürlich nicht. Ich weiß es gibt schlimmeres. Jetzt hatte ihm der Zahnarzt als Trost gesagt: Sie glauben ja nicht wieviele Leute in ihrem Alter schon Zahnprothesen tragen.
    Also ich kenne niemanden oder spricht da nur niemand drüber?
    Wer schon auf Chirurgie gearbeitet hat, dem ist die Frage: Sind bei ihnen alle Zähne fest?
    so vertraut, das man schon aufpassen muss, das im Alltag nicht zu fragen!

    Und es ist den meisten (vor allem jüngeren unter 70) peinlich.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  3. #23
    carocaro ist offline Oberproll
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    9.690

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Also ich bin 47 und hab zwei Kronen, das ist aber auch schon alles
    Ich glaube nicht, dass das die Regel ist, es ist aber auch keine Seltenheit.
    Ich glaube, meine Oma hatte schon mit 40 ein Gebiss.
    'Isch krisch Plack, fack ey'










    http://www.cosgan.de/images/smilie/sportlich/f015.gif









    ErE-Kämpferin mit Schutzengel namens Helmut

  4. #24
    Gast

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Wer schon auf Chirurgie gearbeitet hat, dem ist die Frage: Sind bei ihnen alle Zähne fest?
    so vertraut, das man schon aufpassen muss, das im Alltag nicht zu fragen!

    Und es ist den meisten (vor allem jüngeren unter 70) peinlich.
    mein Opa war andersrum ziemlich entrüstet, dass ihm in KH gesagt wurde, er möge seine Zähne ins Glas legen ..... da war er Mitte 80 und hatte noch komplett seine eigenen Zähne :D

  5. #25
    Gast

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Strandkrabbe Beitrag anzeigen
    Also ich kenne niemanden oder spricht da nur niemand drüber?

    eher zweiteres.

    ein gebiss zu haben ist ja nun auch nicht grad was mit dem man stolz hausieren geht

    ich "kenne" bewußt auch niemanden , wobei mich der zahnstatus von anderen auch nicht interessiert *zugeb*

  6. #26
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    24.335

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Smoky2.0 Beitrag anzeigen
    Zumal es ohne Prothese jeder sofort sehen würde:)
    Nicht unbedingt. Nicht wenn nur hinten einige Zähne fehlen. Bei mir merkt so einfach keiner den Unterschied.

  7. #27
    Avatar von Romano
    Romano ist offline Legende
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    15.976

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Strandkrabbe Beitrag anzeigen
    Mein Mann (Ende 40) bekommt in Kürze unten einige Zähne gezogen aufgrund einer starken Parodontose, die auch durch mehrere Parodontosebehandlungen im Laufe der Jahre nicht besser wurde. Er muss sich an den Gedanken gewöhnen bald seine Zähne rausnehmen zu können und mir ist die Vorstellung auch sehr unangenehm, aber das sage ich natürlich nicht. Ich weiß es gibt schlimmeres. Jetzt hatte ihm der Zahnarzt als Trost gesagt: Sie glauben ja nicht wieviele Leute in ihrem Alter schon Zahnprothesen tragen.
    Also ich kenne niemanden oder spricht da nur niemand drüber?
    Mit 40?

    Nein, kenne ich niemanden...

    Kann er nicht wenigstens ein paar Implantate einbauen lassen um daran Brücken zu befestigen?

    Wenn in dem Alter der Druck auf die Kiefer nicht mehr übertragen wird, verändert sich doch seine gesamte Gesichtsstruktur?

    Ich würde mir da mal eine zweite Meinung holen.


  8. #28
    Gast

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Romano Beitrag anzeigen
    Mit 40?

    Nein, kenne ich niemanden...

    Kann er nicht wenigstens ein paar Implantate einbauen lassen um daran Brücken zu befestigen?

    Wenn in dem Alter der Druck auf die Kiefer nicht mehr übertragen wird, verändert sich doch seine gesamte Gesichtsstruktur?

    Ich würde mir da mal eine zweite Meinung holen.

    Ende 40, schrieb sie, egal

    Wenn der jetzt erst die Zähne gezogen bekam, muss alles erstmal abheilen, also ist so ne Interimsprothese ErSTmal die bessere Wahl

  9. #29
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    140.562

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Ende 40, schrieb sie, egal

    Wenn der jetzt erst die Zähne gezogen bekam, muss alles erstmal abheilen, also ist so ne Interimsprothese ErSTmal die bessere Wahl
    Na ja, Interim sowieso.

    Implantate müssten ja auch erst ordentlich einheilen. Ich weiß, dass es Kieferchirurgen gibt, die Sofortbelastung propagieren, aber die Langzeitergebnisse sprechen für Interimslösungen für 3-6 Monate nach OP.
    Нет худа без добра.

  10. #30
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    140.562

    Standard Re: Herausnehmbare Zahnprothese - Tabuthema?

    Zitat Zitat von Stummel_ Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Warum nicht? Für die Kieferverhältnisse ist es in jedem Fall besser.
    Нет худа без добра.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •