1. #21
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.562

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    solltet ihr dem Unfall-Schüler das wirklich ins Zeugnis schreiben dann solltet ihr auch in einem persönlichen Gespräch mit ihm und den Eltern klären, dass sie besser nicht damit hausieren gehen.

  2. #22
    Gast

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    Zitat Zitat von Romano Beitrag anzeigen
    Dann würde ich es auf jeden Fall erläutern.

    In etwa so:

    Bezüglich der Fehltage, möchte ich unbedingt darauf hinweisen, dass diese Folgen eines vorangegangenen Unfalls waren und kein Selbstverschulden. Der Schüler war all die Jahre ein sehr zuverlässiger und pünktlicher Schulgänger.
    Oder in der Bewerbung soll es erklärt werden.

    Das finde ich eine ganz gute Idee von Mamawombie.

  3. #23
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    22.952

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Dummerweise sehe ich jetzt (böses ErE), dass das auch zur Folge haben könnte, dass dann Eltern auf der Matte stehen, die erklären, dass ihr Kind gar nicht nur leichte Schmerzen im linken kleinen Zeh hatte 26 mal im Schuljahr, sondern dass das Kind auch richtig schlimm krank war und das vermerkt gehört.
    Die Gefahr sehe ich nicht; wenn ein Schüler in all den vorangegangenen Schuljahren regelmäßig zur Schule gegangen ist, dann aber in einem einzigen Jahr hohe Ausfälle hatte, die aus dem Rahmen fallen, dann gehört das fairerweise vermerkt. Ich finde Romanos Satz gut, (allerdings würde ich ein Komma sparen).
    Sollten dann andere Eltern kommen, deren Kinder alle 2 Wochen 1, 2 Tage fehlen, dann kann man denen gegenüber schließlich sagen, dass die Fehlzeiten ihrer Kinder kontinuierlich hoch sind.
    Übrigens können wir hier bei Kindern, bei denen der Verdacht auf Schwänzen besteht, eine amtsärztliche Untersuchung anordnen.
    Bei 26 unklaren Fehltagen wäre das ein Gedanke.

  4. #24
    Avatar von Romano
    Romano ist offline Legende
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    15.973

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Oder in der Bewerbung soll es erklärt werden.

    Das finde ich eine ganz gute Idee von Mamawombie.

    In der Bewerbung finde ich es nicht so gut, weil es nach Ausrede klingt. Wenn ein unabhängiger Dritter das im Zeugnis bestätigt ist es viel glaubwürdiger.


  5. #25
    Gast

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Folgende Situation:

    Schüler bekommt dieses Jahr sein Jahreszeugnis Kl. 8, er wird einen Hauptschulabschluss machen, will sich danach um eine Lehre bewerben und es ist hier von den Betrieben her üblich, ab dem Halbjahreszeugnis der 8. Klasse alle Zeugnisse sehen zu wollen.

    Der Schüler hat v.a. Leistungen im guten Dreierbereich, benimmt sich gut, ist fleißig und macht seine Hausaufgaben.

    Mitte Januar hatte er einen Unfall mit KH-Aufenthalt, dadurch hatte er bereits im Halbjahreszeugnis ein paar Fehltage, im Jahreszeugnis wurden es richtig viele Fehltage und -stunden; nicht nur des KH-Aufenthalts und sich anschließender Fehltage wegen (konnte nicht sofort nach dem KH in die Schule), sondern auch wegen diverser Arztbesuche, die sich nachfolgend an den Unfall anschlossen und sich nicht alle auf Nachmittag legen ließen.


    Ist es in so einem Fall angebracht, unter "Bemerkungen" zu vermerken, dass der Schüler lange krank war?

    Allgemein ist es in Betrieben nicht gerne gesehen, wenn jemand sich mit 35 entschuldigten Fehltagen bewirbt, weil das ja ein Hinweis drauf sein kann, dass jemand bei jedem Anflug eines Kopfschmerzes sicherheitshalber zu Hause bleibt.

    Deswegen - es geht um die Lehrersicht - kam die Idee auf, die Fehlstunden zu erklären, um dem Schüler für die Zukunft nicht viele Chancen zu verbauen.


    Angebracht oder nicht?
    Wenn Dein Mann die Möglichkeit hat, eine Bemerkung im Zeugniss aufzunehmen, sollte er das meiner Meinung nach machen. Sonst muss sich sein Schüler bei jedem Vorstellungsespräch erklären. Und wenn er so fleißig und freundlich ist, wie Du schreibst, werden die das in den Betrieben auch merken. Es wäre halt nur schade, wenn er eventuell wegen der Fehlzeiten gar nicht erst eingeladen wird.

    Natürlich muss es für sowas Grenzen geben. Aber man kann einen langen Krankenhausaufenthalt mit anschließender Weiterbehandlung nicht mit einer normal verlaufenden Lungenentzündung vergleichen. Fehltage wegen Krankheit kann es immer geben. Aber das, was dem Schüler passiert, ist ja eher eine Ausnahme. Dann sollte man auch für das Zeugnis eine Ausnahme machen.

  6. #26
    Gast

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    Zitat Zitat von Mamawombie Beitrag anzeigen
    Die Gefahr sehe ich nicht; wenn ein Schüler in all den vorangegangenen Schuljahren regelmäßig zur Schule gegangen ist, dann aber in einem einzigen Jahr hohe Ausfälle hatte, die aus dem Rahmen fallen, dann gehört das fairerweise vermerkt. Ich finde Romanos Satz gut, (allerdings würde ich ein Komma sparen).
    Sollten dann andere Eltern kommen, deren Kinder alle 2 Wochen 1, 2 Tage fehlen, dann kann man denen gegenüber schließlich sagen, dass die Fehlzeiten ihrer Kinder kontinuierlich hoch sind.
    Übrigens können wir hier bei Kindern, bei denen der Verdacht auf Schwänzen besteht, eine amtsärztliche Untersuchung anordnen.
    Bei 26 unklaren Fehltagen wäre das ein Gedanke.

    Nur kurz, weil ich weg muss:
    Danke!

    Ich glaube, du hast meinem Mann heute sehr geholfen, ich finde das sehr plausibel, was du schreibst. :)

  7. #27
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Oder in der Bewerbung soll es erklärt werden.

    Das finde ich eine ganz gute Idee von Mamawombie.
    Ich finde die Idee von Buntnessel auch gut, wenn der Schüler die Lücke tatsächlich schließen konnte.

  8. #28
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    22.952

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    Zitat Zitat von Romano Beitrag anzeigen
    In der Bewerbung finde ich es nicht so gut, weil es nach Ausrede klingt. Wenn ein unabhängiger Dritter das im Zeugnis bestätigt ist es viel glaubwürdiger.
    So ein Satz wie "Stellung nehmend zu der hohen Zahl an Fehltagen möchte ich ergänzen, dass ich im vergangenen Schuljahr einen Unfall hatte. Dem Zeugnis des vorangegangenen Schuljahres können Sie entnehmen, dass ich üblicherweise nicht so viel fehle."
    Naja, das müsste noch besser formuliert werden.
    Klar wäre eine Anmerkung im Zeugnis selbst ein großer Vorteil. ICH würde es machen, wenn es erlaubt ist. Egal, was das ErE sagt.

  9. #29
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    22.952

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage


  10. #30
    Avatar von Romano
    Romano ist offline Legende
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    15.973

    Standard Re: Bewerbungszeugnis und viele Fehltage

    Zitat Zitat von Mamawombie Beitrag anzeigen
    So ein Satz wie "Stellung nehmend zu der hohen Zahl an Fehltagen möchte ich ergänzen, dass ich im vergangenen Schuljahr einen Unfall hatte. Dem Zeugnis des vorangegangenen Schuljahres können Sie entnehmen, dass ich üblicherweise nicht so viel fehle."
    Naja, das müsste noch besser formuliert werden.
    Klar wäre eine Anmerkung im Zeugnis selbst ein großer Vorteil. ICH würde es machen, wenn es erlaubt ist. Egal, was das ErE sagt.
    Ich finde wirklich wichtig, dass es im Zeugnis steht. Wenn diese blöden Fehltage schon drin stehen müssen, was ich überhaupt ganz scheixxe finde.

    Ist auch mal wieder in anderen Bundesländern besser geregelt...


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •