Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    claudia ist offline Member
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    164

    Standard Gibt es für "blaue Briefe" keine Fristen?

    Gibt es für Blaue Briefe eigentlich keine Fristen? Ich meine mal etwas von 8 oder 10 Wochen vor Versetzungskonferenz gehört zu haben, aber beinm googeln habe ich nichts mehr gefunden.
    Das würde ja bedeuten, dass ein Lehrer auch so eine Benachrichtigung noch ein paar Tage vorher verschicken kann. Bei meinem Sohn war es so, dass der Brief im Mai kam und seit dem noch etliche Stunden in dem Fach ausgefallen sind, also kaum Gelegenheit war richtig mitzuarbeiten. Wisst ihr etwas über eventuelle Fristen?

  2. #2
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    26.411

    Standard Re: Gibt es für "blaue Briefe" keine Fristen?

    Dsa dürfte unter das Schulgesetz fallen und somit Ländersache sein.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________



  3. #3
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    23.365

    Standard Re: Gibt es für "blaue Briefe" keine Fristen?

    Zitat Zitat von claudia Beitrag anzeigen
    Gibt es für Blaue Briefe eigentlich keine Fristen? Ich meine mal etwas von 8 oder 10 Wochen vor Versetzungskonferenz gehört zu haben, aber beinm googeln habe ich nichts mehr gefunden.
    Für Baden-Württemberg kann ich dir folgendes sagen: die Klassenlehrer mussten versetzungsgefährdete Schüler direkt nach den Pfingstferien melden. Bis zur Zeugniskonferenz liegen da allenfalls 4 Wochen.
    Außerdem kann es durchaus passieren, dass ein Schüler, der zu diesem Zeitpunkt nicht akut versetzungsgefährdet ist, die restlichen Arbeiten versemmelt und dann nicht versetzt wird - ganz ohne blauen Brief.

    Ergänzung 1 für die Grundschule: Meldung versetzungsgefährdeter Schüler

    (1) Wird in den Klassen 2 bis 4 eine Klasse in den Fächern Deutsch, Mathematik sowie ab Klasse 3 im Fächerverbund Mensch, Natur und Kultur nur von einem Lehrer unterrichtet, hat dieser sechs Wochen vor Aushändigung der Jahreszeugnisse alle Schüler, bei denen die Versetzung gefährdet erscheint, dem Schulleiter schriftlich zu melden. Der Schulleiter oder ein von ihm beauftragter Lehrer hat sich von den Leistungen dieser Schüler im Unterricht einen ausreichenden Eindruck zu verschaffen, über den die Klassenkonferenz vor der Beschlußfassung zu unterrichten ist.

    (2) An ein- und zweiklassigen Schulen ist die Meldung an das Staatliche Schulamt zu richten. Dieses oder ein von ihm Beauftragter verschafft sich von den Leistungen der Schüler im Unterricht einen ausreichenden Eindruck. Die Entscheidung über die Nichtversetzung ist erst nach Beratung mit dem Staatlichen Schulamt oder dessen Beauftragten zu treffen.
    zum Seitenanfang zum Seitenanfang
    | zur Einzelansicht zur Einzelansicht

    Ergänzung 2: Ja, der Termin war der 11.06.2012.
    Geändert von Mamawombie (17.06.2012 um 17:48 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.072

    Standard Re: Gibt es für "blaue Briefe" keine Fristen?

    Zitat Zitat von claudia Beitrag anzeigen
    Gibt es für Blaue Briefe eigentlich keine Fristen? Ich meine mal etwas von 8 oder 10 Wochen vor Versetzungskonferenz gehört zu haben, aber beinm googeln habe ich nichts mehr gefunden.
    Das würde ja bedeuten, dass ein Lehrer auch so eine Benachrichtigung noch ein paar Tage vorher verschicken kann. Bei meinem Sohn war es so, dass der Brief im Mai kam und seit dem noch etliche Stunden in dem Fach ausgefallen sind, also kaum Gelegenheit war richtig mitzuarbeiten. Wisst ihr etwas über eventuelle Fristen?
    In S-H gibt es keine Fristen und keinen Zwang zu Mitteilungen.

    D.h. so eine Mitteilung ist nett, aber kein Muss.

  5. #5
    claudia ist offline Member
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    164

    Standard Re: Gibt es für "blaue Briefe" keine Fristen?

    Danke für eure bisherigen Antworten. Wir wohnen in NRW und vielleicht weiß da ja noch jemand näheres.

  6. #6
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    23.365

    Standard Re: Gibt es für "blaue Briefe" keine Fristen?

    Zitat Zitat von claudia Beitrag anzeigen
    Danke für eure bisherigen Antworten. Wir wohnen in NRW und vielleicht weiß da ja noch jemand näheres.
    In NRW regelt das Schulgesetz § 50. Ich kann´s nicht öffnen, da stürzt Firefox ab.

  7. #7
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig
    Registriert seit
    30.04.2003
    Beiträge
    70.604

    Standard Re: Gibt es für "blaue Briefe" keine Fristen?

    Zitat Zitat von claudia Beitrag anzeigen
    Gibt es für Blaue Briefe eigentlich keine Fristen? Ich meine mal etwas von 8 oder 10 Wochen vor Versetzungskonferenz gehört zu haben, aber beinm googeln habe ich nichts mehr gefunden.
    Das würde ja bedeuten, dass ein Lehrer auch so eine Benachrichtigung noch ein paar Tage vorher verschicken kann. Bei meinem Sohn war es so, dass der Brief im Mai kam und seit dem noch etliche Stunden in dem Fach ausgefallen sind, also kaum Gelegenheit war richtig mitzuarbeiten. Wisst ihr etwas über eventuelle Fristen?
    Steht im jeweiligen Schulgesetz.

  8. #8
    claudia ist offline Member
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    164

    Standard @Mamawombie

    Danke für den Hinweis. Aber da steht nur, dass angemahnt werden muss und wenn dies unterbleibt, dass ein nichtangemahntes Fach nicht mit einbezogen werden darf. Aber es steht nichts über die Fristen. Das würde ja bedeuten, verschickt ein Lehrer keinen blauen Brief kann er ihn noch unmittelbar vor der Konferenz abschicken. Also von daher, denke ich doch dass es eine Frist geben muss.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Gibt es für "blaue Briefe" keine Fristen?

    Zitat Zitat von Mamawombie Beitrag anzeigen
    Außerdem kann es durchaus passieren, dass ein Schüler, der zu diesem Zeitpunkt nicht akut versetzungsgefährdet ist, die restlichen Arbeiten versemmelt und dann nicht versetzt wird - ganz ohne blauen Brief.
    Für NRW gilt "keine blauen Briefe" = Kind muß versetzt werden. Hat mir ein Klassenlehrer erzählt, das bei einem Kind die Briefe verschwitzt wurden und es mit 3 Fünfen versetzt werden mußte. :D

  10. #10
    Gast

    Standard Re: @Mamawombie

    Zitat Zitat von claudia Beitrag anzeigen
    Danke für den Hinweis. Aber da steht nur, dass angemahnt werden muss und wenn dies unterbleibt, dass ein nichtangemahntes Fach nicht mit einbezogen werden darf. Aber es steht nichts über die Fristen. Das würde ja bedeuten, verschickt ein Lehrer keinen blauen Brief kann er ihn noch unmittelbar vor der Konferenz abschicken. Also von daher, denke ich doch dass es eine Frist geben muss.
    Das denke ich auch. Blauer Brief ist ja eine Warnung, das man Gas geben sollte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •