Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 161
  1. #101
    Gast

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Ich kenne das Problem nicht. Meine sind eher froh, wenn sie mal eine Woche oder ein Wochenende Ruhe vor uns haben. ;-)

    Ich würde an eurer Stelle einfach fahren, mit 16 und 18 sind sie keine Kleinkinder mehr und müssen auch akzeptieren, dass ihr Zeit für euch braucht.

  2. #102
    vanilla-cookie ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    10.06.2012
    Beiträge
    2.218

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Es geht doch nicht um den Zoobesuch allein.
    Der Mann möchte auch gern mit einer (recht teuren) Seilbahn fahren und eine Safari machen.
    Und da ist es schon ein Unterschied, ob da zusätzlich zwei Jugendliche mitkommen oder nicht.
    Denn die zahlen ja auch längst die Erwachsenenpreise.

    Es geht um einen längeren Ausflug und nicht um einen Nachmittag im Zoo der Heimatstadt.
    So sehe ich das auch.
    Warum sollte der Mann sich diesen Spaß nicht gönnen, weil die Kinder seiner Frau das auch nett finden.
    Es scheint dort ja auch oft so zu sein, dass die Kinder mitkommen.

  3. #103
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    24.294

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Zitat Zitat von vanilla-cookie Beitrag anzeigen
    Ok, deine Tochter scheint krank zu sein, das wusste ich nicht.

    Aber trotzdem, sieh es mal aus dem Blickwinkel deines Mannes, du würdest dir einen Theaterbesuch, einen tollen Restaurantbesuch, irgendetwas wünschen, woran sein Herz evtl nicht hängt, du es aber wirklich gern mit ihm als Paar erleben würdest.

    Und dann sagt er, du hör mal, von dem Geld könnten wir alle ins Kino oder ne Pizza essen gehen.

    Er würde also die Wünsche seiner Kinder über deine stellen und dir nach ner schwierigen Zeit (Krankheit der Tochter) diese Auszeit verwähren. Wie fändest du das?

    Nur als Denkanstoß, grade bei Patchwork-Situationen muss man auch Paar bleiben.
    Ist klar, ich versuche auch uns eigene Zeit zu reservieren. Vielleicht ist es so, dass ich da ziemlich anspruchslos bin. Mir würde die Pizza oder das Kino reichen. Ich weiss.... ich denke immer: in 3 oder 4 Jahren sind die Kinder erwachsen und dann haben wir alle Zeit der Welt. Aber natürlich sollte man auch jetzt.....

    Ich hab auch versucht, zu verstehen, warum er gerade diesen Wunsch hat. D.h. wenn es um die Seilbahn geht, kann man vielleicht auch mit einer anderen Seilbahn fahren. Allerdings ist meine Höhenangst da auch ein Hindernis. Aber ich werde versuchen, ob wir da eine gute Lösung finden können.

  4. #104
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    24.294

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Mir geht es einfach bei wenigen Usern so, dass ich häufig denke, die Kinder würden ihn oder sie manipulieren - der Gedanke stellt sich jedoch, wenn ich deine Threads lese, recht oft ein, und nach meinem Eindruck bin ich damit nicht allein.

    Und das hat nichts damit zu tun, dass andere andauernd schrieben, dass sie ihren Kindern Absagen erteilen - das schreiben sie nämlich auch nicht ständig.
    Nun gut. Aber nun haben die meisten anderen ja auch keine Kinder mit Essstörungen - oder mit ADHS. Und dadurch haben sie das Problem nicht. Bei meinem 18-jährigen Sohn hab ich das Problem auch nie gehabt. Beim Ältesten eigentlich auch nicht. Dass ein Teenager mit Essstörungen zumindest versucht zu manipulieren - das ist IMMER so. Man sollte eigentlich nie immer sagen, aber ich denke schon, dass es dazu gehört.

    Und ich denke auch, dass es nicht ratsam ist, einem Teenager mit Essstörung bei jedem kleinen Manipulationsversuch die Grenzen aufzuzeigen. Jedenfalls macht das die Therapeutin auch nicht. Ich glaube, man muss da vor allem zu Anfang doch Kompromisse schliessen. Sonst schiessen die sofort quer und man erreicht gar nichts.

  5. #105
    Avatar von Philina2000
    Philina2000 ist offline Gevespert
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    5.223

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Zitat Zitat von VaKa Beitrag anzeigen
    Also wir machen auch Sachen ohne die Kinder, das ergibt sich aus den kinderfreien Wochenenden.

    Einen Zoobesuch aus finanziellen Gründen ohne Kinder zu planen, finde ich komisch.
    Wieso schlägst du nicht einfach vor, daß du den zahlst?

    Trotzdem, ich denke es geht gar nicht um den Zoo an sich. Deine Tochter ist 16 (!!). Vll. solltest du deine Tochter mal "laufen" lassen.
    Kann es sein daß du absolut co abhängig bist und dir schon die Gedanken deiner Tochter machst. Ich denke, so geht es in der Spirale, Krankheit, Beziehungsbilder, Eltern-Kindrolle nicht auf,- sondern ab.
    Deine Tochter muss auch mal lernen für sich zu denken.


    Ich frage mich gerade, wer hier zu viel Kontrolle ausübt: die Tochter oder die Mutter?

    Chinchilla, ich habe das Gefühl, du klammerst sehr stark. Wie soll sich deine Tochter da von dir lösen und gesund werden können?
    I. (11/09)
    H. (09/11)
    K. (08/14)



  6. #106
    Gast

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Zitat Zitat von Schnuggimaus Beitrag anzeigen
    Nein nein, wir verstehen das mal wieder alle kooooooompeltt falsch *io*
    wie jedes Mal ...........sie schreibt etwas über ihre Kinder/ihre Tochter und sobald jemand schreibt, dass das Verhalten der Kinder - nett ausgedrückt - nicht normal ist, war es gaaaaaaaaaanz anders und wir haben alle keine Ahnung

  7. #107
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    26.329

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Zitat Zitat von Chinchilla64 Beitrag anzeigen
    Ich hab auch versucht, zu verstehen, warum er gerade diesen Wunsch hat. D.h. wenn es um die Seilbahn geht, kann man vielleicht auch mit einer anderen Seilbahn fahren. Allerdings ist meine Höhenangst da auch ein Hindernis. Aber ich werde versuchen, ob wir da eine gute Lösung finden können.

    Wieso gehst Du eigentlich davon aus, dass Du mitfahren musst?

    Wenn mein Mann unbedingt mit dieser Seilbahn fahren wollte, dann könnte er das gern tun.
    Er weiß von meiner Höhenangst und würde mich nicht überreden wollen.
    Ich würde dann eben solange warten, bis er zurück ist oder in der zwischenzeit was anderes tun.
    Oder auf anderem weg zum Ziel kommen und von dort unternehmen wir wieder gemeinsam was.

    Und was ist nun an der Seilbahn wieder falsch, warum soll er nicht mit der fahren sondern evtl. auf eine andere ausweichen?

    Ich verstehe das nicht.
    Irgendwie ist mir das alles zu durcheinander.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________



  8. #108
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    24.633

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube


  9. #109
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    24.294

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich kann natürlich nichts über euch wissen, ich bin ja nicht dabei. Aber ich lese hier und mach mir ein Bild - ich nehme an, Du hast auch gewisse Bilder über gewisse User.

    Wenn mein Bild in der Hinsicht nicht stimmt, dann muss Dich das ja eh nicht kratzen.
    Ich lass mir aber ungern sagen, wie mein Bild auszusehen hat.

    Ist ja auch okay, wenn Leute es einigermassen manierlich rüberbringen. Aber bei einigen hat das eher beleidigendere Form. Und Leute, die man nicht kennt näher zu analysieren zu versuchen - das ist daneben, finde ich. Mach ich selbst auch nicht. Es sei denn, die Person bittet drum.


    Ja siehste mal. Das wäre MIR nicht genug. Da mach ich was ohne die Kinder und fahre dann zur SM - ja MAL, aber das verbuche ich nicht unter "wir machen was ohne die Kinder".

    [COLOR="rgb(153, 50, 204)"]Dazu muss ich sagen, dass ich weder mit noch ohne Kinder gern wegfahre. Mir reicht das völlig, egal ob mit Kindern oder ohne. Ob das meinem Mann reicht.... da muss ich mal genauer mit ihm hören....[/COLOR]

    Und dass Du manche Unternehmungen ohne Deine Kinder nicht genießen kannst, weil Du weißt, dass sie gerne dabei wären: ja, versteh ich.
    Nur ging das ERSTE Posting hier in eine völlig andere Richtung.


    .
    [COLOR="rgb(153, 50, 204)"]Da wollte ich es aber ein bisschen allgemeiner hören, wie die Leute da so denken. Warum muss sich die Diskussion immer so in Einzelheiten verlieren? Eigentlich würde ich gern hören, wie Andere das machen. Also Beispiele von mehr Leuten wären toll. :) [/COLOR]

  10. #110
    VaKa ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.306

    Standard Re: (Fast) erwachsene Kinder und Ausflüge, Urlaube

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Es geht doch nicht um den Zoobesuch allein.
    Der Mann möchte auch gern mit einer (recht teuren) Seilbahn fahren und eine Safari machen.
    Und da ist es schon ein Unterschied, ob da zusätzlich zwei Jugendliche mitkommen oder nicht.
    Denn die zahlen ja auch längst die Erwachsenenpreise.

    Es geht um einen längeren Ausflug und nicht um einen Nachmittag im Zoo der Heimatstadt.
    Ja aber umso verständlich ist es ja, daß eine 16jährige da mit hin will oder?

    Dann muss man eben eine klara Ansage machen und nicht so rumeiern wie in dem Fall hier.

    Und ich finde, so tun als ob man gar nicht dahinfährt dann doch fragwürdig.

    An Chinchillas Stelle hätte ich dann aber auch nicht nochmal gefragt, ob die Tochter dann mitgefahren wäre, wenn sie es gewusst hätte.

    Es ist anders geplant und gut.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •