Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Thema: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

  1. #11
    Socke2 Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Zitat Zitat von faarfaraway Beitrag anzeigen
    ... man darf nichts dabei haben, aber wenn man einem Hobby fröhnen will, dann schon. Wie man das an den Austragungsort des Hobbys bekommt sei dahingestellt.
    Häh ? Wie geht das denn bitte ?

    Und wir kriegen es nicht wieder ?

    Der besitz ist ja nicht verboten.
    Und das Ding lag ja im Auto...
    Er hatte es ja nciht am Mann sozusagen.

  2. #12
    Avatar von Acorna
    Acorna ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Zitat Zitat von FrauStrange Beitrag anzeigen
    Frechheit!
    Mein Mann hat auch immer ein schweizer Taschenmesser dabei.
    Das ist wohl nicht dasselbe.
    http://by.lilypie.com/jrdGp2/.png

    http://lbyf.lilypie.com/V1HUp1.png

    url=http://lilypie.com]http://lbyf.lilypie.com/wAC0p1.png[/url]

    Ich rechne nie!
    Auf die Art kann`s Schicksal
    mir auch nie einen Strich
    durch die Rechnung machen.
    (Johann Nepomuk Nestroy)

  3. #13
    Falbala13 Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Nee, ich wunderte mich nur wo mein Mann bleibt.
    der kommt ja sonst immer pünktlich.

    Das er die ganze Zeit 10 Meter von unserer Hofeinfahrt entfernt mit der Polizei palavert konnte ich ja nicht riechen

    Er hat es mir dann haarklein erzählt, als er wutschnaufend rein kam.
    Da wäre ich auch geladen gewesen...

    Schließe mich der Idee mit dem Anwalt an.

  4. #14
    Beluga- Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    *fuck*
    Männe kam gestern von der Arbeit nach hause. Er wollte grade einparken als die Zivilschmiere ihn rausgezogen hat. Also quasi 10 Meter vor der Haustür entfernt.

    Dann das Typische mit "haben sie getrunken ? Drogen ? blablubb, Füherschein und Fahrzeugpapiere."

    Dem Herrn Polizisten gefiel mein Mann wohl nicht, jedenfalls machten sie einen Pupillentest wegen geröteter Augen und der Pupillentest fiel angeblich nicht gut aus.
    (ich habe zu hause auch mal reingeleuchtet weil der Polizist behauptet hat das die Pupillen nicht reagieren würden , und bei mir haben sie sehr wohl auf Lichteinfluss mit Taschenlampe reagiert )
    Jedenfall musste er dann das Komplettprogramm abliefern.
    30 Sekundentest und Nasenspitze und Kopf in den Nacken.
    War auch soweit ok, aber trotzdem sollte er einen Drogenschnelltest machen.
    Auf den Hinweis das er das doch hier zu hause machen könnte, kam nur "das ist zu weit weg "
    (10 Meter vor unserer Einfahrt )
    Naja, zum Glück haben sie sich drauf eingelassen das er in unserer Garage in den Becher pinkeln konnte.
    Peinlicher geht es ja wohl auch nicht hier vor allen die man kennt und wo man wohnt
    Jedenfalls war der Test wie zu erwarten negativ.
    Der Polizist konnte es kaum glauben und leuchtete extra den Teststreifen nochmal mit der Taschenlampe von hinten an, ob da nicht doch ein leichter Streifen zu sehen wäre
    "Ja sie haben so rote Augen "
    Mein Mann sagte nur das er grade 10 Stunden Arbeit hinter sich hat und müde ist
    Ist ja wohl normal das man da müde aus der Wäsche schaut .

    So , dann gab es noch ne Abfrage ob gegen meinen Mann was vorliegt. Natürlich auch negativ. (das hörte mein Mann als er neben dem Wagen stand ) Nicht vorbestraft und nix ...
    Na sowas....

    In der Garage standen 2 Motorräder und ein Roller nebst diversen Fahrräder (die ich immer mal bei Ebay reinsetzen wollte von Kind )
    Fand der Polizist wohl komisch und befragte Männe dann zum Nummerschild des einen Krads. Angeblich zu klein und wo er das her hätte :rolleyes:
    Boooh vom Straßenverkehrsamt.... :rolleyes:

    Ja nee das wäre zu klein

    Nein ist es NICHT. Das sind die neuen normalen Dinger die man vom Straßenverkehrsamt kriegt !
    Wer keine Ahnung hat..... (hat er natürlich nicht gesagt, aber gedacht )

    damit gab der Polizist sich dann zufrieden soweit...
    So , wer es bis hier her geschafft hat kriegt erstmal einen Kaffee und n keks :)

    Jedenfalls war es echt so als wollten die partout was finden...

    Auslöser für ihr Misstrauen war wohl... und nun kommen wir zum Anfang und meiner Frage dazu...

    Mein Mann hat immer ein Messer bei sich.
    das dient ihm in allen Lebenslagen als Werkzeug, nüscht weiter.
    Als er nun in die Kontrolle kam, nahm er es vom Gürtel und legte es offensichtlich, damit es gar nciht erst zu Missverständnissen kommen kann, auf das Armaturenbrett.
    Nicht das die beim Aussteigen denken er wolle sie angreifen oder sowas.
    War soweit ja eigentlich nur logisch und gut gedacht...

    Blöd nur, das sich wohl das Waffengesetz verschärftt hat

    Als ich ihm das Teil schenkte (zum geburtstag vor 2 Jahren) fragte ich extra nach ob das verboten wäre zu tragen.
    nein, weil Klingenlänge unter 12 cm und kein Springmesser.

    Tja... Das Ding heißt aber wohl Einhandmesser weil es mit einer Hand zu öffnen geht.
    Steht so auf dem Zettel den wir nun von der polizei haben .

    Beschlagnahme verstoß gegen das Waffengesetz
    Dann angekreuzt bei "Anordnung " und bei "weil Gefahr im Verzuge bestand"


    Gefahr ? von meinen Mann aus ?
    der OHNE das Messer ausgestiegen ist ?

    Desweiteren angekreuzt bei "verfolgung von Ordnungswidrigkeiten "
    Und " Beschlagnahme ...der Einziehung oder dem Verfall oder Rückgewinnungshilfe unterliegen " (den Satz schnalle ich GAR nicht , was heißt das ?)

    Er fragte was da auf ihn zukommt und was das wohl kosten wird ?

    Ja das wüsste sie (die beamtin) nicht.

    Erst der beamte der keine Ahnung von Nummernschildern hat und dann eine Beamtin die nicht sagen kann was es kostet ein Messer bei sich zu haben ?

    Na ja, jedenfalls hat mein mann das Beschlagnahmeprotokoll nicht unterschrieben.
    Sie haben es ihm freigestellt und er hat es nicht unterschrieben.

    So nun meine Frage, kriegen wir das wieder ?
    Er hat es ja im grunden NICHT mit geführt sondern ist extra OHNE ausgestiegen.
    Der besitz an sich ist nämlich NICHT verboten.

    Und das "weil Gefahr im Verzuge bestand" stimmt ja auch nicht.

    Ich werde heute Nachmittag mal beim Rechtsanwalt anrufen um eine erste Einschätzung zu bekommen.
    Wir haben natürlich wenig Lust auf eine saftige Geldstrafe oder schlimmer noch einen Eintrag ins Führungszeugnis.

    Bei der nächsten Kontrolle steht ja sonst bei denen was von Verstoß gegen das Waffengesetz und somit wäre man ja schon als "Verbrecher" abgestempelt.

    Im Internet fand ich bisher nur das es erlaubt ist wenn man Hobbies nachgeht wo klar ist das man es als Werkzeug hat.
    Unter anderen bei Anglern und Mottorradfahrern und Landwirtschaft, Camping ect...

    Boh ey....
    Die sollten sich echt lieber um Wichtiges kümmern. *vormichhinschimpf*

    Habt ihr ne Ahnung was da auf uns zukommt ?

    die hamse wohl nicht mehr alle
    das ist ja eine bodenlose frechheit.

    sofort zum anwalt!
    er soll sofort tätig werden, brief schreiben, akteneinsicht verlangen und das ganze trara.

    mach für heute einen termin aus und lass dir nicht nur am telefon ne einschätzung geben.

    ihr solltet euch gleich richtig wehren,die brauchen wind von vorne.
    dass mit dem messer finde ich schon echt daneben und es liegt die vermutung nahe, dass die daraus irgendwas stricken wollen.

    trotzdem glaube ich nicht, dass ihr angst haben müsst, dass nun eine vorstrafe fällig wird, bis sowas passiert, müssen noch ganz andere dinge vorfallen.

    dein mann war noch nie auffällig, das messer fiel vor 2 jahren noch nicht unters waffengesetz (lässt sich ja nachweisen) und außerdem hat er es nicht bei sich getragen sondern es lag im auto.


    du hast nicht zufällig das ganze gesehen, irgendwie beobachtet oder so ?
    wär halt gut zeugen zu haben, falls die bullen was gegenteiliges behaupten
    andererseits wird sowas auch nach glaubwürdigkeit entschieden und die story deines mannes ist glaubwürdig.
    ich vermute, dass das ganze eingestellt wird, wenn der anwalt einen brief geschrieben hat :)


    ich drücke euch die daumen :daumendrueck:

  5. #15
    ~lila~Q~ Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Zitat Zitat von FrauStrange Beitrag anzeigen
    Frechheit!
    Mein Mann hat auch immer ein schweizer Taschenmesser dabei.
    ich hab noch kein Taschenmesser gesehen, das aufspringt
    Tja... Das Ding heißt aber wohl Einhandmesser weil es mit einer Hand zu öffnen geht.
    Taschenmesser schleppen auch Kinder mit sich rum

  6. #16
    Beluga- Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Häh ? Wie geht das denn bitte ?

    Und wir kriegen es nicht wieder ?

    Der besitz ist ja nicht verboten.
    Und das Ding lag ja im Auto...
    Er hatte es ja nciht am Mann sozusagen.
    wenn der besitz nicht strafbar ist und diese dinger frei verkäuflich sind, müssen sie es euch schon wiedergeben - *hm*
    denk ich mal...

  7. #17
    faarfaraway Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Häh ? Wie geht das denn bitte ?

    Und wir kriegen es nicht wieder ?

    Der besitz ist ja nicht verboten.
    Und das Ding lag ja im Auto...
    Er hatte es ja nciht am Mann sozusagen.
    Das geht halt gar nicht. Die Gesetzgebung ist eh der größte Schwachsinn

    Mich hielt man kürzlichst an, weil ich das Messer am Gürtel trug.

    Das ich den Angelkoffer sogar dabei hatte war den erstmal Wurscht. Da wurde ich dann erst einmal belehrt, dass das ja gar nicht ginge... wie könnte ich nur ein Messer mit mir führen... und dann mit starrer 18cm Klinge... blablablabla...
    Wir haben uns dann geeinigt, dass ich das nächste Mal das Messer in den Angelkoffer/Rucksack zu legen habe.
    Mach ich natürlich .... NICHT

  8. #18
    catweazle Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    ich würde auch einen Anwalt einschalten-

  9. #19
    Frau_in_Blau Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Die waren aber schlecht gelaunt (außer dein Mann sieht recht verboten aus?)

    Wobei ich zwar auch oft ein Taschenmesser dabei habe, aber halt in der Tasche. Warum man das am Gürtel tragen muss, erschließt sich mir nicht. In der Regel muss man hier ja nicht mal schnell eine Klapperschlange töten oder sowas, sodass durchaus Zeit bleibt, um nach dem Werkzeug zu kramen.

    Ich würde jetzt erst mal abwarten, was da kommt. Es ist so oder so kein Kapitalverbrechen.

  10. #20
    FrauSchratt Gast

    Standard Re: Ob wir das Messer wiederkriegen ? Polizei beschlagnahmt...

    Zitat Zitat von FrauStrange Beitrag anzeigen
    Frechheit!
    Mein Mann hat auch immer ein schweizer Taschenmesser dabei.
    Die Klinge darf muß in die Handinnenfläche passen(blöd zu erklären)- ansonsten gilt es als Waffe(total albern, da ist ja jeder Durchschnittshaushalt eine potentielle Folterstube)

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •