Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55
  1. #1
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.897

    Standard Kopfschmerzen bei Kindern

    Meine Tochter (9) hat häufig Kopfschmerzen und mir fällt es sehr schwer, das einzusortieren.

    Sie hat diese Kopfschmerzen wirklich, sie leidet darunter - aber sie ist irgendwo auch ein ganz normales Kind und die Kopfschmerzen treten völlig in den Hintergrund, wenn sie beschäftigt ist, spielt usw. Trotz Kopfschmerzen schläft sie (meist nach einer Massage) immer gut und schnell ein.

    Eine somatische Ursache wurde bisher nicht gefunden. Der behandelnde Kinderarzt hat bisher empfohlen, einen Kopfschmerzkalender zu führen, ein EEG zu machen und einen Entspannungskurzs zu belegen.

    Kopfschmerzkalender führt sie nun seit Wochen und sie hat beinahe täglich Kopfschmerzen mit den vermuteten Auslösern Müdigkeit, Autofahren, "Stress". Die Tageszeiten variieren komplett.

    Ich beobachte einen deutlichen Zusammenhang mit Müdigkeit, Streit, Anspannung. Sie hat nach meinem Eindruck auch einen verspannten Nacken.

    Sie ist ein perfektionistisches Kind, ängstlich gegenüber neuen Situationen, will immer alles richtig machen, ist schulisch usw. über die Maßen diszipliniert, macht sich viele Gedanken.

    In der letzten Zeit musste sie etwas mehr lernen, da sie den Probeunterricht fürs Gymnasium absolvierte (wegen Montessori), der ist aber nun seit 2 Monaten vorbei und sie hat momentan ein "lockeres" Leben. Allerdings macht sie sich wegen des Schulwechsels Gedanken. Schulisch kann sie locker mithalten, das ist überhaupt kein Problem, höchstes ihr eigener Anspruch an sich selbst.

    So, nun meine Frage: hab ich irgendwas übersehen?

    EEG machen wir im August, Entspannungskurs (zertifiziert, autogenes Training und PMR) beginnt im September.

    Ach so: aufs Trinken achtet sie (diszipliniert *gg*).
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  2. #2
    Avatar von jennyhase
    jennyhase ist offline Legende
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    20.361

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Wahrscheinlich ne überflüssige Frage: die Augen können es nicht sein?

  3. #3
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.897

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Zitat Zitat von jennyhase Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich ne überflüssige Frage: die Augen können es nicht sein?
    Nee, gute Frage.
    Anzeichen gibt es dafür keine, beim Augenarzt waren wir auch ausführlich - aber ich weiss nicht mehr genau, wann und ob das schon in Zusammenhang mit den Kopfschmerzen war... länger als ein Jahr ists sicher nicht her.

    Jetzt fällt es mir ein: ja, es war wegen der Kopfschmerzen. Ohne Befund.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  4. #4
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.638

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (9) hat häufig Kopfschmerzen und mir fällt es sehr schwer, das einzusortieren.

    Sie hat diese Kopfschmerzen wirklich, sie leidet darunter - aber sie ist irgendwo auch ein ganz normales Kind und die Kopfschmerzen treten völlig in den Hintergrund, wenn sie beschäftigt ist, spielt usw. Trotz Kopfschmerzen schläft sie (meist nach einer Massage) immer gut und schnell ein.

    Eine somatische Ursache wurde bisher nicht gefunden. Der behandelnde Kinderarzt hat bisher empfohlen, einen Kopfschmerzkalender zu führen, ein EEG zu machen und einen Entspannungskurzs zu belegen.

    Kopfschmerzkalender führt sie nun seit Wochen und sie hat beinahe täglich Kopfschmerzen mit den vermuteten Auslösern Müdigkeit, Autofahren, "Stress". Die Tageszeiten variieren komplett.

    Ich beobachte einen deutlichen Zusammenhang mit Müdigkeit, Streit, Anspannung. Sie hat nach meinem Eindruck auch einen verspannten Nacken.

    Sie ist ein perfektionistisches Kind, ängstlich gegenüber neuen Situationen, will immer alles richtig machen, ist schulisch usw. über die Maßen diszipliniert, macht sich viele Gedanken.

    In der letzten Zeit musste sie etwas mehr lernen, da sie den Probeunterricht fürs Gymnasium absolvierte (wegen Montessori), der ist aber nun seit 2 Monaten vorbei und sie hat momentan ein "lockeres" Leben. Allerdings macht sie sich wegen des Schulwechsels Gedanken. Schulisch kann sie locker mithalten, das ist überhaupt kein Problem, höchstes ihr eigener Anspruch an sich selbst.

    So, nun meine Frage: hab ich irgendwas übersehen?

    EEG machen wir im August, Entspannungskurs (zertifiziert, autogenes Training und PMR) beginnt im September.

    Ach so: aufs Trinken achtet sie (diszipliniert *gg*).
    Dann würde ich die Auslöser eine Weile so viel wie möglich meiden. Feste Schlafenszeiten, die Tage so ritualisiert wie möglich, Entspannungsübungen, Massage, wenig spontane Dinge, die sie unter Streß setzen könnten, wenn dann ankündigen,... Das machst Du doch sicher eh alles schon?:)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Darf ich es ganz despektierlich sagen, was mir als erstes beim Beschreiben Deiner Tochter eingefallen ist: Ein leicht überspanntes Frauenzimmer....

    Klar, die steht unter einem immensen (selbsterzeugten) Druck, Lebensfreude sieht sicher anders aus. Kenne das auch so ein bisschen von meinem jüngeren Sohn (da liegts aber auch an zu wenig trinken).

    Eine Sportart zum Abschalten (aber ohne Wettkampf oder Ligenstress) wäre hilfreich. Reiten auf einem Reiterhof, die keienrlei Turnierambitionen haben, wo das Tier im Mittelpunkt steht z.b.

  6. #6
    Avatar von Schandmaul
    Schandmaul ist offline Possierliches Kerlchen
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    5.071

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Ich hatte als Kind schon häufig Migräne. Hat damals natürlich auch niemand ernst genommen, war aber eben da.
    Vielleicht ist es bei Deiner Tochter ja auch eine Art Migräne?

    26-12-09 / 26-09-12

  7. #7
    Avatar von jennyhase
    jennyhase ist offline Legende
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    20.361

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Nee, gute Frage.
    Anzeichen gibt es dafür keine, beim Augenarzt waren wir auch ausführlich - aber ich weiss nicht mehr genau, wann und ob das schon in Zusammenhang mit den Kopfschmerzen war... länger als ein Jahr ists sicher nicht her.

    Jetzt fällt es mir ein: ja, es war wegen der Kopfschmerzen. Ohne Befund.

    Mehr fällt mir leider nicht ein.
    Aber ich hab mich bemüht

  8. #8
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.897

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Zitat Zitat von JoGa Beitrag anzeigen
    Darf ich es ganz despektierlich sagen, was mir als erstes beim Beschreiben Deiner Tochter eingefallen ist: Ein leicht überspanntes Frauenzimmer....

    Klar, die steht unter einem immensen (selbsterzeugten) Druck, Lebensfreude sieht sicher anders aus. Kenne das auch so ein bisschen von meinem jüngeren Sohn (da liegts aber auch an zu wenig trinken).

    Eine Sportart zum Abschalten (aber ohne Wettkampf oder Ligenstress) wäre hilfreich. Reiten auf einem Reiterhof, die keienrlei Turnierambitionen haben, wo das Tier im Mittelpunkt steht z.b.
    Klar, darfst Du - zumal das mit meinen Ideen dazu zusammen passt.

    Sie macht leidenschaftlich gern Ballett, reitet ab und an (in den Ferien, wir fahren jetzt dann wieder auf den Reiterhof) und segelt. Alles weitgehend ohne Wettkampfcharakter.

    Nützt alles nix.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  9. #9
    Avatar von FrauStrange
    FrauStrange ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.220

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (9) hat häufig Kopfschmerzen und mir fällt es sehr schwer, das einzusortieren.

    Sie hat diese Kopfschmerzen wirklich, sie leidet darunter - aber sie ist irgendwo auch ein ganz normales Kind und die Kopfschmerzen treten völlig in den Hintergrund, wenn sie beschäftigt ist, spielt usw. Trotz Kopfschmerzen schläft sie (meist nach einer Massage) immer gut und schnell ein.

    Eine somatische Ursache wurde bisher nicht gefunden. Der behandelnde Kinderarzt hat bisher empfohlen, einen Kopfschmerzkalender zu führen, ein EEG zu machen und einen Entspannungskurzs zu belegen.

    Kopfschmerzkalender führt sie nun seit Wochen und sie hat beinahe täglich Kopfschmerzen mit den vermuteten Auslösern Müdigkeit, Autofahren, "Stress". Die Tageszeiten variieren komplett.

    Ich beobachte einen deutlichen Zusammenhang mit Müdigkeit, Streit, Anspannung. Sie hat nach meinem Eindruck auch einen verspannten Nacken.

    Sie ist ein perfektionistisches Kind, ängstlich gegenüber neuen Situationen, will immer alles richtig machen, ist schulisch usw. über die Maßen diszipliniert, macht sich viele Gedanken.

    In der letzten Zeit musste sie etwas mehr lernen, da sie den Probeunterricht fürs Gymnasium absolvierte (wegen Montessori), der ist aber nun seit 2 Monaten vorbei und sie hat momentan ein "lockeres" Leben. Allerdings macht sie sich wegen des Schulwechsels Gedanken. Schulisch kann sie locker mithalten, das ist überhaupt kein Problem, höchstes ihr eigener Anspruch an sich selbst.

    So, nun meine Frage: hab ich irgendwas übersehen?

    EEG machen wir im August, Entspannungskurs (zertifiziert, autogenes Training und PMR) beginnt im September.

    Ach so: aufs Trinken achtet sie (diszipliniert *gg*).
    Meine Tochter ist 10 Jahre alt und hat richtige SChübe :(

    Wir haben noch die Augen kontrollieren lassen (das kann es auch immer sein) und ich habe mit ihr aufgeschrieben, was sie so isst. Und siehe da: Immer, wenn sie einen halben Tag vorher Weingummi gegessen hat oder Apfelsaft getrunken hat, geht es los. Auch Nahrung kann eine Rolle spielen.

    Neigen du oder dein Mann zu Kopfschmerzen? Dann ist die Lösung auch ganz nah...

  10. #10
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.897

    Standard Re: Kopfschmerzen bei Kindern

    Zitat Zitat von Schandmaul Beitrag anzeigen
    Ich hatte als Kind schon häufig Migräne. Hat damals natürlich auch niemand ernst genommen, war aber eben da.
    Vielleicht ist es bei Deiner Tochter ja auch eine Art Migräne?
    Hm, ich weiss, dass es kindliche Migräne gibt. Aber täglich? Mit Kopfschmerzen als einzigstem Symptom?
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •