Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    musterfrau11 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    9.060

    Standard Re: Pfeiffersches Drüsenfieber

    Zitat Zitat von Sissi63 Beitrag anzeigen
    Ich versuch grade rauszubringen, wie hoch die Ansteckungsgefahr ist.
    Meine Tochter hat grade einen 10-tägigen Lehrgang mitgemacht. Am 2. Tag wurde ihre Zimmergefährtin krank. Meine Tochter hat das Mädchen mit allem Nötigen versorgt und ihr auch bei extremen Nasenbluten geholfen.
    Heute bekommt sie die Nachricht, dass dieses Mädchen das pfeiffersche Drüsenfieber hat.

    Meine Tochter begleitet in den letzten 2 Ferienwochen eine Kinderfreizeit als Betreuerin.
    Wir sind nun am Rätseln, ob sie die Fahrt antreten kann oder sicherheitshalber nicht fahren sollte um keine der Kinder anzustecken.

    Kennt sich einer von euch damit aus, bzw. ob man vorher feststellen kann ob sie sich angesteckt hat.
    Ich hatte 2008 EBV und es war alles andere als ein leichter Verlauf:( .
    Mir ging es gar nicht gut, ich fühlte mich schlapp.
    Dieser Zustand hielt fast ein Jahr!!! an.
    Ok, das wolltest du jetzt nicht wissen:D
    Fakt ist: die meisten machen diesen Virus durch ohne je was davon zu merken.
    Meine Kollegen haben sich testen lassen (Bluttest) und hatten alle Antikörper, d.h. sie haben es auch irgendwann durchgemacht.
    Du kannst nicht wirklich was tun .
    Ok, sie soll das rumknutschen vermeiden :D :D

  2. #12
    musterfrau11 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    9.060

    Standard Re: Pfeiffersches Drüsenfieber

    Zitat Zitat von Cajaa Beitrag anzeigen
    Mein Arzt meinte die Ansteckungsgefahr sei recht gering, als meine Tochter das Drüsenfieber in der Grundschule hatte.
    Der Rest der Familie hat sich zumindest nicht angesteckt, obwohl sie bei mir und meinem Mann im Bett lag und wir auch immer wieder zufällig aus der selben Flasche tranken.
    Das weisst du gar nicht, ob ihr euch angesteckt habt oder nicht.
    Viele merken das gar nicht.

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Pfeiffersches Drüsenfieber

    Zitat Zitat von Sissi63 Beitrag anzeigen
    Das hört sich gut an.
    Jein, das kann auch heißen, dass die Familie Cajaa bereits EBV und entsprechend Antikörper gebildet hatte. Dann kann sie nicht mehr erkranken.

    Ich hab den Eindruck, der Pfeiffer iss'n bisschen wie Masern, die können harmlos und seicht vorübergehen, müssen aber nicht. Und wenn sie zuschlagen, dann richtig.
    Ich kenne nur heftige Pfeiffer-Fälle - wobei man von den "sanften" sicher nichts hört, eben weil sie unbemerkt vorübergehen.

  4. #14
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.557

    Standard Re: Pfeiffersches Drüsenfieber

    Zitat Zitat von Sissi63 Beitrag anzeigen
    Ich würde es gern wissen weil sie -sollte sie sich angesteckt haben- nicht auch noch eine Kindergruppe anstecken sollte.
    ich würde mich in deiner situation mit meinem kinderarzt kurzschließen, was der dazu meint, und eventuell eine antikörperbestimmung machen lassen und bei negativem ergebnis überlegen, was weiter zu tun ist, ob das risiko eingegangen werden soll oder nicht.

    auch wenn man daran nicht stirbt, gerade jugendliche haben oft monatelang damit zu tun und es kann schwere verläufe geben.

  5. #15
    Sissi63 ist offline old hand
    Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    990

    Standard Re: Pfeiffersches Drüsenfieber

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    ich würde mich in deiner situation mit meinem kinderarzt kurzschließen, was der dazu meint, und eventuell eine antikörperbestimmung machen lassen und bei negativem ergebnis überlegen, was weiter zu tun ist, ob das risiko eingegangen werden soll oder nicht.

    auch wenn man daran nicht stirbt, gerade jugendliche haben oft monatelang damit zu tun und es kann schwere verläufe geben.

    Das habe ich gehört und der Freundin gings und geht es immer noch ziemlich mies.

    Ich ruf morgen direkt beim Hausarzt an.

  6. #16
    Sissi63 ist offline old hand
    Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    990

    Standard Re: Pfeiffersches Drüsenfieber


  7. #17
    Kazan ist offline .
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    1.127

    Standard Re: Pfeiffersches Drüsenfieber

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Was willst du eigentlich

    Dein Kind IST doch gar nicht krank(noch nicht) ich weiß die Inkubationszeit nicht, kannste aber sicher ergooglen

    und da stirbt auch keiner dran..
    Also bei mir war das echt nicht schön. Ich war im KH, mein Hals schwoll fast komplett zu, ich konnte kaum sprechen, da ich absolut k.o. war, hab nichts gegessen und meine Leberwerte waren lange schlecht.
    Ich glaube soo selten ist das nicht, dass es so verläuft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •