Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 137
  1. #21
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.346

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    V.a. in der evangelischen Kirche.

    Katholischer Pate kann sie ja eh nicht werden, die böse Protestantin .
    Du wirst lachen: mein ehemals evangelischer, aber ausgetretener Bruder steht als Pate in Sohns katholischer Urkunde.

    Das ist ja eher eine Frage, wie genau es die entsprechende Stelle mit Formalien nimmt.

  2. #22
    Gast

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Hat sich eines Eurer Kinder auch gegen Konfirmation / Firmung entschieden
    jep
    Nr. 3 verzichtet drauf

    ich hab von vornherein gesagt "macht es oder lasst es.... mir wurscht" und hab mich ehrlich gesagt schon gewundert, dass 1+2 das gemacht haben

    familiäre Reaktionen sind mir keine bekannt

  3. #23
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    143.598

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    ... Aber hier im Kaff, auch wenn es fast 3.000 Einwohner hat, grenzt man sich schon aus, wenn man sich nicht konfirmieren lässt.
    Oh, hier haben sogar die Hardcore-Dorfkatholiken inzwischen verstanden, dass es auch Leute gibt, die nicht zu dieser Truppe gehören und trotzdem anständige Menschen.
    Нет худа без добра.

  4. #24
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    42.063

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Oh, hier haben sogar die Hardcore-Dorfkatholiken inzwischen verstanden, dass es auch Leute gibt, die nicht zu dieser Truppe gehören und trotzdem anständige Menschen.
    Offen wird das Niemandem zum Vorwurf gemacht. Aber wenn man schon Zugezogener ist, dann noch Kinder mit in die Ehe gebracht hat, die sich dann auch noch nicht mal konfirmieren lassen wollen. Das wäre des Guten zu viel geworden.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  5. #25
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.174

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Hätten unsere Kinder das Gefühl gehabt, sie hätten die freie Entscheidung zum Konfirmationsunterricht zu gehen und sich daran anschließend konfirmieren zu lassen, dann hätten sie sich bestimmt dagegen entschieden.

    Bei uns war von vornherein klar, dass der Konfirmandenunterricht besucht wird und danach die Konfirmation folgt. Unsere Kinder wurden sozusagen "zwangskonfirmiert".

    Ich finde, es gehört dazu, gerade wenn man ländlich wohnt. Sie hätten sich aktiv ausgegrenzt, wenn sie sich gegen die Konfirmation entschieden hätten.

    Was ist das denn für eine bekloppte Einstellung? Es geöhrt überhaupt nichts dazu. Egal ob man in der Millionenstadt oder im 100 Einwohnerkaff wohnt.
    Wenn deine Kinder die konfirmation abgesagt hätten, hättest du garnichts machen können. Ab 14 sind sie Religionsmündig und du hast nicht mehr zu sagen in der Richtung.
    Deine Kinder scheinen sehr schlecht über ihre Rechte informiert zu sein.
    Andrea

  6. #26
    Gast

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Wie seht Ihr das?
    Ich finde, das sollte ein Kind selber entscheiden dürfen. Denn, wenn schon 1,5 Jahre für den Konfirmandenunterricht investiert werden müssen, sollte man auch dahinter stehen.
    Mein Sohn wollte auch nicht und so ist er eben nicht zum Konfirmandenunterricht gegangen.
    Das ist hier in der Stadt aber auch kein großes Thema unter den Jugendlichen in seiner Klasse gewesen.

    Wenn wir noch in meinem Heimatort wohnen würden, dann wäre das wahrscheinlich gar keine Frage gewesen und das Kind wäre automatisch, so wie fast alle anderen auch, zum Konfirmandenunterricht gegangen.

    Ich fand die Konfirmandenzeit zwar nicht schlimm, sondern ganz ok. Aber ich kann mich noch gut daran erinnern, dass eines der Argumente für die Konfirmantion war, dass man dann später, wenn man tot ist, nicht auf dem örtlichen Friedhof (in der Nähe waren eben nur evangelische Friedhöfe) beerdigt werden darf und mit 12 fand ich den Gedanken schon gruselig.
    Auf dem Land herrschte da auch ein größerer Gruppendruck, das war keine Diskussion wert, dass ich da nicht hingehe.

  7. #27
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    92.310

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Hätten unsere Kinder das Gefühl gehabt, sie hätten die freie Entscheidung zum Konfirmationsunterricht zu gehen und sich daran anschließend konfirmieren zu lassen, dann hätten sie sich bestimmt dagegen entschieden.

    Bei uns war von vornherein klar, dass der Konfirmandenunterricht besucht wird und danach die Konfirmation folgt. Unsere Kinder wurden sozusagen "zwangskonfirmiert".

    Ich finde, es gehört dazu, gerade wenn man ländlich wohnt. Sie hätten sich aktiv ausgegrenzt, wenn sie sich gegen die Konfirmation entschieden hätten.
    echt, so war das nicht mal in meiner Kindheit, wobei es da die absolute Ausnahme war, wenn einer nicht konfirmierte.

    Konfirmation hat immer freiwillig zu sein

  8. #28
    Gast

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Nr.1 hatte letztes Jahr Konfirmation, Nr.2 hat damals schon angedeutet, dass sie sich NICHT konfirmieren lassen will.

    Nun war das wohl am Wochenende beim Papa Thema und anscheinend ist das Verständnis dort gleich NULL.

    Argumente:

    - Du gehörst nicht zur Gemeinde, wenn Du Dich nicht konfirmieren lässt (Nr.2: will ich auch nicht, ich geh da eh nie hin)

    - Du findest neue Freunde im Konfirmandenunterricht (Nr.2: ich habe schon Freunde und finde im Sport und bei meinen anderen Hobbies auch welche)

    - ALLE lassen sich konfirmieren (Nr.2: aber ich nicht, weil ich nicht dahinterstehe und es unehrlich fände, es nur zu machen, weil ich Geschenke bekomme)

    - Der Papa und die Großeltern (Pfarrersfamilie...) wären SO enttäuscht.


    Puh, darauf konnte sie dann nicht mehr kontern.


    ICH stehe ja zu 100% hinter dem Kind. Die Konfirmation ist die Bestätigung dessen, was die Eltern in der Taufe für das Kind entschieden haben. Wenn das Kind das aber nicht bestätigen will, eben WEIL es mit Kirche nix am Hut hat - warum soll es dann zur Konfirmation gehen ? Christ kann sie ja trotzdem sein. Oder eben nicht, das ist doch IHRE Entscheidung!

    Und wenn man die Konfirmation als eine Art Ritus fürs Erwachsenenleben nimmt, dann gibt es wohl kaum eine erwachsenere Entscheidung, als sich bewusst dagegen zu entscheiden, denn das ist viel schwieriger, als der Herde zu folgen und das zu tun, was "man" halt so macht.

    Wie seht Ihr das? Hat sich eines Eurer Kinder auch gegen Konfirmation / Firmung entschieden bzw. wie hättet Ihr da reagiert? Oder umgekehrt: wollte sich ein Kind taufen und konfirmieren lassen, obwohl IHR eigentlich dagegen wart? Wie habt Ihr reagiert?


    Ich fürchte, wir werde da noch einige Kämpfe ausstehen müssen . (Zum Glück bin ich aus der Schusslinie, denn dass ICH ihr das eingeredet haben könnte, das glaubt noch nicht mal mein Ex-SV...)
    Unser großer hatte sich erst gegen eine Konfirmation entschiede und diese Entscheidung hatten wir akzeptiert (mein Mann ist seit Jahren nicht mehr in der Kirche und ich habe damit auch nicht mehr viel zu tun). Kurz vor der Anmeldung zur Konfirmation im vergangenen Jahr hat er seine Meinung doch nochmals geändert und sich konfirmieren lassen.

  9. #29
    Gast

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Offen wird das Niemandem zum Vorwurf gemacht. Aber wenn man schon Zugezogener ist, dann noch Kinder mit in die Ehe gebracht hat, die sich dann auch noch nicht mal konfirmieren lassen wollen. Das wäre des Guten zu viel geworden.
    Und deswegen findest du es in Ordnung, wenn du deine Kinder dazu zwingst?

    Da würde ich mir überlegen, in welchem Dorf ich gelandet bin.

    Meine werden jedenfalls nirgends ausgegrenzt, obwohl viele getauft und gefirmt sind.

  10. #30
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    92.310

    Standard Re: Keine Konfirmation

    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    ist es auch nicht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •