Seite 11 von 37 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 369
  1. #101
    Gast

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    :D böse Zungen behaupten ich wäre zickig, aber das stimmt nicht!
    ich bin ja auch nicht so böse, wie hier einige zu glauben wissen

  2. #102
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    16.484

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Reg Dich nicht auf. Lefas Wissen ist im Allgemeinen nicht vorhanden, nicht nur das biologische Wissen...
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante


    http://chesapeakeforum.de/images/smilies/panik.gif

  3. #103
    Gast

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Reg Dich nicht auf. Lefas Wissen ist im Allgemeinen nicht vorhanden, nicht nur das biologische Wissen...
    Dafür hat sie aber 3 Kinder

  4. #104
    Friesenstern ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.560

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    und bei euch hat schon der Titel des Themas einen Pawlow'schen Effekt.
    Und du machst das Glöckchen: Auch nicht besser.

  5. #105
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    73.446

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    ach lass doch. Ich ärger mich schon wieder, dass ich ihr überhaupt geantwortet habe. Schreiben wir bei diesem Thema mit sind wir nicht kompetent weil zu emotional und schreiben wir bei anderen Themen mit sind wir nicht kompetent weil kinderlos :D Das ist eben so.
    Als Kinderloser in einem Elternforum zu schreiben und angeblich dauernd verletzt zu werden, ist wohl eine Art von Maochismus.

  6. #106
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    73.446

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von Friesenstern Beitrag anzeigen
    Und du machst das Glöckchen: Auch nicht besser.
    Zitier mal bitte, mit welchem Beitrag.

  7. #107
    Gast

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Ich lebe schicksalsergeben und gläubig.
    Also ich glaube, dass Gott seinen Grund hat, warum er uns diese zwei Kinder geschenkt hat.
    Ich weiß nicht, warum er das gemacht hat. Ich weiß nur, dass er es gemacht hat.
    Und ich werde in diesem Leben nicht mehr verstehen, warum.

    D.h. nicht, dass ich alles gut finde, was mir so passiert. Dass ich nicht hadere, dass ich nicht sauer bin, dass ich nicht anklage: "Ey, was denkst du dir eigentlich dabei? Lebst du gerade deine sadistische Ader aus? Gratuliere, gelungen. Es wäre wirklich sehr freundlich, wenn du mit mir jetzt auch deine mitfreuende Seite ausleben könntest."

    Und so gebe ich dem "Die Natur hat sich was dabei gedacht." eben folgenden Sinn:
    Erstens ist es bei mir Gott, nicht die Natur.
    Zweitens ist es müßig, sich zu fragen "warum?"
    Drittens ist es aber gut, wenn man die Chancen sieht, die sich nun öffnen und die ich anders nicht hätte leben können.
    (Ich hatte Sehnsüchte, die ich für mich mit Kindern nicht vereinbaren konnte und nach deren Erfüllung ich bei Kinderlosigkeit getrachtet hätte.)

    In der Begegnung mit anderen wirkt dieses "Gott hat sich was dabei gedacht" so, dass ich eben gelassen bleiben kann. Nicht ich bin verantwortlich, nicht die verhinderten Eltern, sondern Gott. Also muss ich nichts tun, muss nicht in Aktivität verfallen. Ich kann "loslassen" und einfach zuhören, da sein. Ich muss nicht werten, muss nicht entscheiden. Wenn also da Verbitterung eintritt, dann ist das eben so. Ich muss diese Verbitterung nicht nehmen. Ich kann sie aber gelassen er"tragen". (Gott hat sich ja auch was dabei gedacht, dass ich diesen Menschen begegne, bzw. sie mir.)

    Gut, ich behaupte jetzt nicht, dass ich das immer schaffe.
    Aber den Weg versuche ich schon zu gehen.
    Hat Gott dann nicht auch Kinderwunschpraxen entstehen lassen? Hat er nicht auch ICSI und IUI "veranlaßt"? Ich glaube, mit Gottgläubigkeit kommt man da nicht weiter. Oder hat sich Gott etwa nichts dabei gedacht, als er das zuließ? War er da grad in Urlaub oder wo auch immer? :D

  8. #108
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    15.942

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von Fee-Li Beitrag anzeigen
    Ein anderer Thread bringt mich darauf, mal nachzufragen bei denen, die allen Ernstes denken, die "Natur hat gute Gründe, warum sie manchen Paaren keine Kinder schenkt".

    Im RL habe ich noch niemanden getroffen, der so etwas (offen) geäußert hätte. Hier waren es in kurzer Zeit 2 User, die sich da sicher waren. Es ist also zu vermuten, dass auch im RL Leute herumlaufen, die so denken.

    Deren Denken möchte ich verstehen.

    Also.

    Warum hat die Natur einigen keine Kinder geschenkt (zum Beispiel mir - zum Glück hat die Mutter unseres Sohnes das mit dem Schenken dann nachgeholt), anderen aber doch (zum Beispiel der Frau in Frankfurt/Oder achterlei Nachwuchs, der nach der Geburt getötet und auf Balkonien vergraben wird)?

    Gründe, bitte.
    Hmm, interessant der Thread.

    Ich hatte dieses "die Natur wird sich etwas dabei gedacht haben" - was ich im Übrigen als ziemlich blöden, weil pauschalen, Spruch empfinde - immer eher in Richtung medizinisch-biologische Gründe interpretiert. Also so, dass vielleicht unerkannte und/oder unbekannte Gendefekte, Unverträglichkeiten o.ä. vorliegen, die das Austragen eines gesunden und lebensfähigen Kindes unmöglich oder zumindest sehr unwahrscheinlich machen.

    Jetzt lese ich hier aber, dass viele wohl eher der Interpretation "Natur = so etwas wie Schicksal" anhängen.
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  9. #109
    Gast

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Als Kinderloser in einem Elternforum zu schreiben und angeblich dauernd verletzt zu werden, ist wohl eine Art von Maochismus.
    Hä?

    Xantippe hat doch 2 und Bloemsche kriegt doch hoffentlich bald eins....

    Oder nicht?

  10. #110
    Avatar von Romano
    Romano ist offline Legende
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    15.974

    Standard Re: gute Gründe, warum die Natur manchen Paaren keine Kinder schenkt

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Als Kinderloser in einem Elternforum zu schreiben und angeblich dauernd verletzt zu werden, ist wohl eine Art von Maochismus.
    Hallejulja ... ähm, ich geh dann mal...


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •