Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    BreakfastAtTiffany ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.07.2012
    Beiträge
    364

    Standard Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Heute kam schon wieder ein Brief, an die Vormieter adressiert. Die Vormieter haben bei der Deutschen Post einen Nachsendeauftrag gestellt, aber diese Briefe werden immer durch ein anderes Unternehmen zugestellt.
    Anfangs habe ich die Briefe einfach weggeschmissen, weil sie auch nicht wichtig aussahen, war eher Werbung. Aber auf dem Brief heute steht nun "eilige Fristsache" und sieht offizieller aus. Die neue Adresse der Leute habe ich nicht, weiß aber wo die Eltern wohnen. Soll ich den Brief da vorbeibringen oder hinschicken?
    Soll ich dem Zustellungsservice Bescheid geben, dass die Leute hier nicht mehr wohnen? Oder kann man sich da beschweren? Immerhin steht hier auch seit 9 Monaten ein anderer Namen am Briefkasten und der Türklingel...

    Also, was tut man in einem solchen Fall?

  2. #2
    Avatar von Francie
    Francie ist offline Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    5.261

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von BreakfastAtTiffany Beitrag anzeigen
    Heute kam schon wieder ein Brief, an die Vormieter adressiert. Die Vormieter haben bei der Deutschen Post einen Nachsendeauftrag gestellt, aber diese Briefe werden immer durch ein anderes Unternehmen zugestellt.
    Anfangs habe ich die Briefe einfach weggeschmissen, weil sie auch nicht wichtig aussahen, war eher Werbung. Aber auf dem Brief heute steht nun "eilige Fristsache" und sieht offizieller aus. Die neue Adresse der Leute habe ich nicht, weiß aber wo die Eltern wohnen. Soll ich den Brief da vorbeibringen oder hinschicken?
    Soll ich dem Zustellungsservice Bescheid geben, dass die Leute hier nicht mehr wohnen? Oder kann man sich da beschweren? Immerhin steht hier auch seit 9 Monaten ein anderer Namen am Briefkasten und der Türklingel...

    Also, was tut man in einem solchen Fall?
    Geh zur Post, lass den Brief zurückgehen und beschwer dich, dass die Zusteller nach 9 Monaten immer noch die Post falsch einwerfen. So lange hätte ich im übrigen nicht gewartet.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  3. #3
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.165

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von BreakfastAtTiffany Beitrag anzeigen
    Heute kam schon wieder ein Brief, an die Vormieter adressiert. Die Vormieter haben bei der Deutschen Post einen Nachsendeauftrag gestellt, aber diese Briefe werden immer durch ein anderes Unternehmen zugestellt.
    Anfangs habe ich die Briefe einfach weggeschmissen, weil sie auch nicht wichtig aussahen, war eher Werbung. Aber auf dem Brief heute steht nun "eilige Fristsache" und sieht offizieller aus. Die neue Adresse der Leute habe ich nicht, weiß aber wo die Eltern wohnen. Soll ich den Brief da vorbeibringen oder hinschicken?
    Soll ich dem Zustellungsservice Bescheid geben, dass die Leute hier nicht mehr wohnen? Oder kann man sich da beschweren? Immerhin steht hier auch seit 9 Monaten ein anderer Namen am Briefkasten und der Türklingel...

    Also, was tut man in einem solchen Fall?
    Unbekannt zurück an Absender drauf schreiben und in den nächsten Briefkasten stecken. Welches Unternehmen den Brief zugestellt hat oder auch nicht wäre mir total egal.
    Andrea

  4. #4
    Avatar von Jaely
    Jaely ist offline HSV
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    7.611

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von BreakfastAtTiffany Beitrag anzeigen
    Heute kam schon wieder ein Brief, an die Vormieter adressiert. Die Vormieter haben bei der Deutschen Post einen Nachsendeauftrag gestellt, aber diese Briefe werden immer durch ein anderes Unternehmen zugestellt.
    Anfangs habe ich die Briefe einfach weggeschmissen, weil sie auch nicht wichtig aussahen, war eher Werbung. Aber auf dem Brief heute steht nun "eilige Fristsache" und sieht offizieller aus. Die neue Adresse der Leute habe ich nicht, weiß aber wo die Eltern wohnen. Soll ich den Brief da vorbeibringen oder hinschicken?
    Soll ich dem Zustellungsservice Bescheid geben, dass die Leute hier nicht mehr wohnen? Oder kann man sich da beschweren? Immerhin steht hier auch seit 9 Monaten ein anderer Namen am Briefkasten und der Türklingel...

    Also, was tut man in einem solchen Fall?
    Nummer des Zustellers ergoogeln, Bescheid sagen, Ende.

  5. #5
    BreakfastAtTiffany ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.07.2012
    Beiträge
    364

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Francie Beitrag anzeigen
    Geh zur Post, lass den Brief zurückgehen und beschwer dich, dass die Zusteller nach 9 Monaten immer noch die Post falsch einwerfen. So lange hätte ich im übrigen nicht gewartet.
    Die Briefe kommen ja nicht von der Post sondern von einem Versandservice...

  6. #6
    Avatar von Francie
    Francie ist offline Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    5.261

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von BreakfastAtTiffany Beitrag anzeigen
    Die Briefe kommen ja nicht von der Post sondern von einem Versandservice...
    Dann ruf da an.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  7. #7
    BreakfastAtTiffany ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.07.2012
    Beiträge
    364

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Unbekannt zurück an Absender drauf schreiben und in den nächsten Briefkasten stecken. Welches Unternehmen den Brief zugestellt hat oder auch nicht wäre mir total egal.
    Andrea
    Ohne Briefmarke, ohne alles? Was macht dann die Post mit solchen Briefen? Wegschmeißen?

  8. #8
    BreakfastAtTiffany ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.07.2012
    Beiträge
    364

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von Francie Beitrag anzeigen
    Dann ruf da an.
    Achso, das habe ich vergessen zu erwähnen: Das habe ich anfangs (nach den ersten Briefen, inzwischen kamen seit deren Auszug sicherlich 10 Stück) getan und es hieß seitens des Unternehmens, dass die das nicht steuern können, das müsse man den Versendern sagen.

  9. #9
    Avatar von Francie
    Francie ist offline Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    5.261

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von BreakfastAtTiffany Beitrag anzeigen
    Ohne Briefmarke, ohne alles? Was macht dann die Post mit solchen Briefen? Wegschmeißen?
    Interessiert dich das? Mir wärs egal.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  10. #10
    Avatar von Francie
    Francie ist offline Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    5.261

    Standard Re: Ständig werden bei uns Briefe für den Vormieter eingeworfen - wie damit umgehen?

    Zitat Zitat von BreakfastAtTiffany Beitrag anzeigen
    Achso, das habe ich vergessen zu erwähnen: Das habe ich anfangs (nach den ersten Briefen, inzwischen kamen seit deren Auszug sicherlich 10 Stück) getan und es hieß seitens des Unternehmens, dass die das nicht steuern können, das müsse man den Versendern sagen.
    Das ist eine Unverschämtheit. Ich würde es halten wie Andrea B.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •