Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.224

    Frage Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Wir sind demnächst auf eine Hochzeit eingeladen - bester Freund von meinem Mann, sie kennen sich seit ca. 36 Jahren.

    Es ist eine klassische Hochzeit mit Kirche und Feier im Saal, ca. 120 Gäste. Wir gehen mit 2 Erwachsenen und 1 Kind (13 Jahre).

    Wir schenken Geld - welchen Betrag haltet Ihr für angemessen? Wir schwanken noch - ich dachte an 200,- Euro. Zu wenig? Zu viel? Passt?

    Helft mir doch mal bitte...
    LG
    Dr. Quinn







  2. #2
    Avatar von lilalaune141110
    lilalaune141110 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    14.05.2011
    Beiträge
    4.108

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Mmh kommt für mich drauf an, wieviel Geld ich selbst zu Verfügung habe.
    Ich würde wahrscheinlich schon an 100Euro zu knabbern haben. Meine beste Freundin und ihr Freund haben uns 250Euro geschenkt...die schwimmen aber auch im Geld.
    3.10.12
    18.8.14

    16.9.18

  3. #3
    esmee ist offline mit Sonne im Herzen
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    5.245

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    haben wir auch meiner schwägerin zur Hochzeit geschenkt plus ca.120 nochmal drauf als gemeinschaftsgeschenk für ein Jura Kaffeeautomat )

  4. #4
    Avatar von Francie
    Francie ist offline Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    5.255

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wir sind demnächst auf eine Hochzeit eingeladen - bester Freund von meinem Mann, sie kennen sich seit ca. 36 Jahren.

    Es ist eine klassische Hochzeit mit Kirche und Feier im Saal, ca. 120 Gäste. Wir gehen mit 2 Erwachsenen und 1 Kind (13 Jahre).

    Wir schenken Geld - welchen Betrag haltet Ihr für angemessen? Wir schwanken noch - ich dachte an 200,- Euro. Zu wenig? Zu viel? Passt?

    Helft mir doch mal bitte...
    Das kommt doch auf eure finanziellen Verhältnisse an. Ich würde ein Geschenk in dieser Höhe nicht machen.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wir sind demnächst auf eine Hochzeit eingeladen - bester Freund von meinem Mann, sie kennen sich seit ca. 36 Jahren.

    Es ist eine klassische Hochzeit mit Kirche und Feier im Saal, ca. 120 Gäste. Wir gehen mit 2 Erwachsenen und 1 Kind (13 Jahre).

    Wir schenken Geld - welchen Betrag haltet Ihr für angemessen? Wir schwanken noch - ich dachte an 200,- Euro. Zu wenig? Zu viel? Passt?

    Helft mir doch mal bitte...
    Diese Beträge haben wir nur aus der Familie/Verwandschaft bekommen.

    Ich finde 100 € ausreichend, würde aber noch etwas persönliches dazu tun.

  6. #6
    zweitnick77 ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    20

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wir sind demnächst auf eine Hochzeit eingeladen - bester Freund von meinem Mann, sie kennen sich seit ca. 36 Jahren.

    Es ist eine klassische Hochzeit mit Kirche und Feier im Saal, ca. 120 Gäste. Wir gehen mit 2 Erwachsenen und 1 Kind (13 Jahre).

    Wir schenken Geld - welchen Betrag haltet Ihr für angemessen? Wir schwanken noch - ich dachte an 200,- Euro. Zu wenig? Zu viel? Passt?

    Helft mir doch mal bitte...
    Ich kenne die Faustregel, daß man mindestens so viel schenkt wie das eigene Gedeck kostet.
    Wenn also angenommen ein Gedeck 50,-- € kostet und Ihr schlagt zu dritt da auf, sind 200,- € sehr angemessen bis gut, da Dein Mann mit dem Bräutigem enger ist.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Puh, findet ihr alle 100 Euro schon wenig? Also hier sind 100 Euro üblich und die werden wir zur nächsten Hochzeit auch geben. Freunde die vor wenigen Jahren geheiratet haben auch, und die werden ja noch wissen, was sie selbst so bekommen haben.

    Ich finde diesen Größenwahnsinn bei solchen Feiern muss man nicht noch anfeuern. Oft fallen noch weitere Kosten für die Gäste an: neue Garderobe, Anreise, Taxi, Hotelzimmer usw. und wenn man dann auch noch so viel Geld schenken soll, freut man sich gar nicht mehr eingeladen zu sein. Für das Geld würde ich dann auch ehrlich gesagt lieber übers Wochenend mit der Familie wegfahren, als an einem Tag zu einer Feier zu gehen.

    edit: da wir vom Hochzeitspaar zu dessen Feier wir eingeladen sind, zur Geburt unsere kleineren Tochter kein Geschenk bekommen haben, finde ich unsere 100 Euro in diesem Fall sogar noch recht großzügig
    Geändert von Mrs-Mia-Wallace (10.08.2012 um 21:59 Uhr)

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Zitat Zitat von zweitnick77 Beitrag anzeigen
    Ich kenne die Faustregel, daß man mindestens so viel schenkt wie das eigene Gedeck kostet.
    Wenn also angenommen ein Gedeck 50,-- € kostet und Ihr schlagt zu dritt da auf, sind 200,- € sehr angemessen bis gut, da Dein Mann mit dem Bräutigem enger ist.
    Nach der Rechnung würde ich das Kind aber nicht voll einrechnen. Das trinkt doch nicht mal was. (also alkoholisches)

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wir sind demnächst auf eine Hochzeit eingeladen - bester Freund von meinem Mann, sie kennen sich seit ca. 36 Jahren.

    Es ist eine klassische Hochzeit mit Kirche und Feier im Saal, ca. 120 Gäste. Wir gehen mit 2 Erwachsenen und 1 Kind (13 Jahre).

    Wir schenken Geld - welchen Betrag haltet Ihr für angemessen? Wir schwanken noch - ich dachte an 200,- Euro. Zu wenig? Zu viel? Passt?

    Helft mir doch mal bitte...
    Beim besten Freund meines Mannes würde ich so viel schenken wie ich aufbringen kann. Zu viel ist das sicher nicht.

  10. #10
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.621

    Standard Re: Geldgeschenk zur Hochzeit - Betrag?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wir sind demnächst auf eine Hochzeit eingeladen - bester Freund von meinem Mann, sie kennen sich seit ca. 36 Jahren.

    Es ist eine klassische Hochzeit mit Kirche und Feier im Saal, ca. 120 Gäste. Wir gehen mit 2 Erwachsenen und 1 Kind (13 Jahre).

    Wir schenken Geld - welchen Betrag haltet Ihr für angemessen? Wir schwanken noch - ich dachte an 200,- Euro. Zu wenig? Zu viel? Passt?

    Helft mir doch mal bitte...
    200Euro fände ich eher viel, würde es aber auch schenken, wenn ich es mir leisten kann.


    Unter 100Euro eher nicht.
    Worauf willst Du warten?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •