Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
Like Tree4gefällt dies

Thema: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

  1. #1
    rosenblüte ist offline Ebenfalls Gutmensch
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    4.793

    Standard Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Wir wohnen seit 3,5 Jahren in einer Mietwohnung. Seit einem halben Jahr tauchen überall Schimmelstellen auf, die laut einem Gutachter auf falsch eingebaute Fenster zurückzuführen sind. Wir haben mehrfach mit dem Vermieter gesprochen, der uns immer an die Hausverwaltung verwiesen hat, die uns wiederum an den Vermieter verwiesen hat.

    Jetzt haben wir eine Frist gesetzt und Mietkürzung angedroht. Heute ruft der Vermieter an: Wenn uns die Wohnung nicht gefällt, könnten wir ja ausziehen. Und die Mietkürzung sei eh hinfällig, weil er ab nächstem Monat sowieso die Mite um 20 % erhöhen wollte. Das würde sich dann ja ausgleichen Und sowieso habe seine Tochter gerade geheiratet und er bräuchte die Wohnung selbst, wir müssten eh ausziehen. Schriftliche Kündigung würde folgen.

    Ehrlich, das haut mich echt um. Wir hatten zwar sowieso geplant, uns nach etwas anderem umzusehen. Wenn es aber stimmt, dass wir nur 3 Monate Kündigungsfrist haben, da finden wir hier in der Gegend nie so schnell was, vir allem nichts, was wir bezhalen können. Muss man denn dann die erstbeste Wohnung nehmen oder nicht?

    Kann mich mal jemand beruhigen? ich habe echt Herzflattern...

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Zitat Zitat von rosenblüte Beitrag anzeigen
    Wir wohnen seit 3,5 Jahren in einer Mietwohnung. Seit einem halben Jahr tauchen überall Schimmelstellen auf, die laut einem Gutachter auf falsch eingebaute Fenster zurückzuführen sind. Wir haben mehrfach mit dem Vermieter gesprochen, der uns immer an die Hausverwaltung verwiesen hat, die uns wiederum an den Vermieter verwiesen hat.

    Jetzt haben wir eine Frist gesetzt und Mietkürzung angedroht. Heute ruft der Vermieter an: Wenn uns die Wohnung nicht gefällt, könnten wir ja ausziehen. Und die Mietkürzung sei eh hinfällig, weil er ab nächstem Monat sowieso die Mite um 20 % erhöhen wollte. Das würde sich dann ja ausgleichen Und sowieso habe seine Tochter gerade geheiratet und er bräuchte die Wohnung selbst, wir müssten eh ausziehen. Schriftliche Kündigung würde folgen.

    Ehrlich, das haut mich echt um. Wir hatten zwar sowieso geplant, uns nach etwas anderem umzusehen. Wenn es aber stimmt, dass wir nur 3 Monate Kündigungsfrist haben, da finden wir hier in der Gegend nie so schnell was, vir allem nichts, was wir bezhalen können. Muss man denn dann die erstbeste Wohnung nehmen oder nicht?

    Kann mich mal jemand beruhigen? ich habe echt Herzflattern...
    Der Mann ist ein Witzbold!

    Von 20% Mieterhöhung auf einen Schlag träumt er vielleicht nachts. Ab zum Mieterbund mit euch!

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Zitat Zitat von rosenblüte Beitrag anzeigen
    Wir wohnen seit 3,5 Jahren in einer Mietwohnung. Seit einem halben Jahr tauchen überall Schimmelstellen auf, die laut einem Gutachter auf falsch eingebaute Fenster zurückzuführen sind. Wir haben mehrfach mit dem Vermieter gesprochen, der uns immer an die Hausverwaltung verwiesen hat, die uns wiederum an den Vermieter verwiesen hat.

    Jetzt haben wir eine Frist gesetzt und Mietkürzung angedroht. Heute ruft der Vermieter an: Wenn uns die Wohnung nicht gefällt, könnten wir ja ausziehen. Und die Mietkürzung sei eh hinfällig, weil er ab nächstem Monat sowieso die Mite um 20 % erhöhen wollte. Das würde sich dann ja ausgleichen Und sowieso habe seine Tochter gerade geheiratet und er bräuchte die Wohnung selbst, wir müssten eh ausziehen. Schriftliche Kündigung würde folgen.

    Ehrlich, das haut mich echt um. Wir hatten zwar sowieso geplant, uns nach etwas anderem umzusehen. Wenn es aber stimmt, dass wir nur 3 Monate Kündigungsfrist haben, da finden wir hier in der Gegend nie so schnell was, vir allem nichts, was wir bezhalen können. Muss man denn dann die erstbeste Wohnung nehmen oder nicht?

    Kann mich mal jemand beruhigen? ich habe echt Herzflattern...
    Du kannst gegen die Kündigung klagen. Eigenbedarf muss wirklich hieb und stichfest nachgewiesen werden. Und wenn seine Tochter bereits jetzt eine große Wohnung mit Freund zusammen bewohnt dann muss es erst mal einen Grund geben auszuziehen. Außerdem eine Kündigung, nachdem Mängel aufgetreten sind und man Mietkürzung androht - da werden Richter misstrauisch. Vor allem, wenn in der Wohnung Schimmel ist - warum will dann Töchterchen da drin wohnen?
    Mieterhöhung muss formal richtig erfolgen. Da habt ihr 2 Monate Frist. Lies dich mal im I-Net zum Thema Mieterhöhung durch. Er muss u.a. einen offiziellen Mietspiegel vorlegen. Ein Formfehler (und die sind schnell gemacht) und die Kündigung ist hinfällig.
    Kündigung kann er ja erst zum Ende Dezember aussprechen, denn jetzt ist ja bereits September. D.h. es sind fast 4 Monate.
    Und wenn man daggen klagt, dann zieht es sich.

    Und wenn ihr dann mal draussen seid, dann kontrollieren, wer tatsächlich a einzieht. Wenn nämlich die Tochter nicht einzieht, sondern wer anders, könnt ihr eure Umzugskosten beim Vermieter einklagen.
    Das ist Bekannten von uns auch passiert, die sich unliebsamen Mietern entledigen wollten. Die kamen tatsächlich durch mit Eigenbedarf, haben sich gefreut wie Bolle. Und dann kam das dicke Ende und sie durften was 8000 EUR damals latzen an Umzugskosten, Entschädigung und was weiß ich.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Zitat Zitat von -WhippingWillow- Beitrag anzeigen
    Der Mann ist ein Witzbold!

    Von 20% Mieterhöhung auf einen Schlag träumt er vielleicht nachts. Ab zum Mieterbund mit euch!
    Du darfst nicht mehr als 20% innerhalb von 3 Jahren erhöhen, aber wenn 3 1/2 Jahre nicht erhöht wurde, darf man das dann glaub ich schon.

  5. #5
    rosenblüte ist offline Ebenfalls Gutmensch
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    4.793

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung


  6. #6
    Gast

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Zitat Zitat von rosenblüte Beitrag anzeigen
    Kann mich mal jemand beruhigen? ich habe echt Herzflattern...

    ich würd mich gar nicht groß aufregen, sondern SOFORT mit der Suche beginnen, ihr wollt doch eh raus, also mach

  7. #7
    rosenblüte ist offline Ebenfalls Gutmensch
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    4.793

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Zitat Zitat von JoGa Beitrag anzeigen
    Du kannst gegen die Kündigung klagen. Eigenbedarf muss wirklich hieb und stichfest nachgewiesen werden. Und wenn seine Tochter bereits jetzt eine große Wohnung mit Freund zusammen bewohnt dann muss es erst mal einen Grund geben auszuziehen. Außerdem eine Kündigung, nachdem Mängel aufgetreten sind und man Mietkürzung androht - da werden Richter misstrauisch. Vor allem, wenn in der Wohnung Schimmel ist - warum will dann Töchterchen da drin wohnen?
    Mieterhöhung muss formal richtig erfolgen. Da habt ihr 2 Monate Frist. Lies dich mal im I-Net zum Thema Mieterhöhung durch. Er muss u.a. einen offiziellen Mietspiegel vorlegen. Ein Formfehler (und die sind schnell gemacht) und die Kündigung ist hinfällig.
    Kündigung kann er ja erst zum Ende Dezember aussprechen, denn jetzt ist ja bereits September. D.h. es sind fast 4 Monate.
    Und wenn man daggen klagt, dann zieht es sich.

    Und wenn ihr dann mal draussen seid, dann kontrollieren, wer tatsächlich a einzieht. Wenn nämlich die Tochter nicht einzieht, sondern wer anders, könnt ihr eure Umzugskosten beim Vermieter einklagen.
    Das ist Bekannten von uns auch passiert, die sich unliebsamen Mietern entledigen wollten. Die kamen tatsächlich durch mit Eigenbedarf, haben sich gefreut wie Bolle. Und dann kam das dicke Ende und sie durften was 8000 EUR damals latzen an Umzugskosten, Entschädigung und was weiß ich.
    Ich bin so froh, dass wir im Mietrechtschutz sind. Sonst könnte das ja echt heiter werden.

  8. #8
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.287

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Zitat Zitat von rosenblüte Beitrag anzeigen
    Wir wohnen seit 3,5 Jahren in einer Mietwohnung. Seit einem halben Jahr tauchen überall Schimmelstellen auf, die laut einem Gutachter auf falsch eingebaute Fenster zurückzuführen sind. Wir haben mehrfach mit dem Vermieter gesprochen, der uns immer an die Hausverwaltung verwiesen hat, die uns wiederum an den Vermieter verwiesen hat.

    Jetzt haben wir eine Frist gesetzt und Mietkürzung angedroht. Heute ruft der Vermieter an: Wenn uns die Wohnung nicht gefällt, könnten wir ja ausziehen. Und die Mietkürzung sei eh hinfällig, weil er ab nächstem Monat sowieso die Mite um 20 % erhöhen wollte. Das würde sich dann ja ausgleichen Und sowieso habe seine Tochter gerade geheiratet und er bräuchte die Wohnung selbst, wir müssten eh ausziehen. Schriftliche Kündigung würde folgen.

    Ehrlich, das haut mich echt um. Wir hatten zwar sowieso geplant, uns nach etwas anderem umzusehen. Wenn es aber stimmt, dass wir nur 3 Monate Kündigungsfrist haben, da finden wir hier in der Gegend nie so schnell was, vir allem nichts, was wir bezhalen können. Muss man denn dann die erstbeste Wohnung nehmen oder nicht?

    Kann mich mal jemand beruhigen? ich habe echt Herzflattern...
    wurde die miete wegen dem einbau der fenster denn schon erhöht ?

    und rechne mal nach wieviel 20 % in euro ausgedrückt bei eurer miethöhe wären

  9. #9
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.287

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Zitat Zitat von rosenblüte Beitrag anzeigen
    Ich bin so froh, dass wir im Mietrechtschutz sind. Sonst könnte das ja echt heiter werden.
    dann warte ab was der vermieter schriftlich schickt und dann ab zum anwalt

    und schleunigst nach einer anderen wohnung umsehen

  10. #10
    rosenblüte ist offline Ebenfalls Gutmensch
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    4.793

    Standard Re: Hilfe! Eigenbedarfskündigung der Wohnung

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Wir haben ja schon angefangen, ist aber hier wirklich nicht leicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •