Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53
Like Tree11gefällt dies

Thema: Missbrauch in der Familie

  1. #1
    JanetRoe ist offline Stranger
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    6

    Böse Missbrauch in der Familie

    Ich bin ein Zweitnick, das Thema ist mir zu intim.

    Vorhin bekam ich einen Anruf meiner völlig aufgelösten Mutter: "Hat Onkel X Dich irgendwann mal angefasst?"

    Meine Eltern haben Schwager und Schwägerin des Onkels nach langer Zeit mal wieder getroffen und dabei stellte sich heraus, dass er sowohl Schwägerin als auch deren drei Töchter sexuell belästigt hat

    An mich hat er sich wohl nicht ran getraut, da die Gefahr bestand, dass ich Oma etwas erzähle, vor der hat er gekuscht. Wenn ich dran denke, wie oft ich allein mit ihm unterwegs war und ein Teil der Familie wusste, dass er die Finger nicht bei sich behalten kann, wird mir im Nachhinein ganz schlecht.

    So, und nun mein eigentliches Problem "Der O. (Sohn von Onkel X) hat dich auch nicht angefasst? Da hatten wir manchmal den Verdacht ..."

    Ja, danke auch! Euer Verdacht war richtig, aber das Problem habe ich inzwischen auf dem kleinen Dienstweg erledigt.

    Warum fragen die mich JETZT??? Vor 25-30 Jahren wäre das vielleicht mal angebracht gewesen, wenn sie diesen Verdacht schon hatten

    Im Gespräch mit meiner Mutter hatte ich auch die Frage erstmal mit nein beantwortet. Wie gesagt hatte ich meine Rache, aber nun treibt mich um, dass dort einige kleine Mädchen der nächsten Generation herumspringen.

    Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll?

    Ich werde mich gegen später wieder melden, muss jetzt erstmal zum Elternabend.

  2. #2
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.903

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    ganz ehrlich, für mich bliebe da nur der sofortige weg zur polizei.

  3. #3
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.209

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    Puhh, ich glaube ich würde meine Mutter besuchen und mit ihr darübe reden, dass er mich belästigt hat und fragen warum sie nichts getan haben.

    Und dann würde ich zusehen das die anderen Mädchen geschützt werden.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    Oh.
    Das ist böse.
    Das ist ganz ganz böse.

    Ich würde mich vermutlich bei einem Verein für Opfer von solchen Taten beraten lassen.

    Zitat Zitat von JanetRoe Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Zweitnick, das Thema ist mir zu intim.

    Vorhin bekam ich einen Anruf meiner völlig aufgelösten Mutter: "Hat Onkel X Dich irgendwann mal angefasst?"

    Meine Eltern haben Schwager und Schwägerin des Onkels nach langer Zeit mal wieder getroffen und dabei stellte sich heraus, dass er sowohl Schwägerin als auch deren drei Töchter sexuell belästigt hat

    An mich hat er sich wohl nicht ran getraut, da die Gefahr bestand, dass ich Oma etwas erzähle, vor der hat er gekuscht. Wenn ich dran denke, wie oft ich allein mit ihm unterwegs war und ein Teil der Familie wusste, dass er die Finger nicht bei sich behalten kann, wird mir im Nachhinein ganz schlecht.

    So, und nun mein eigentliches Problem "Der O. (Sohn von Onkel X) hat dich auch nicht angefasst? Da hatten wir manchmal den Verdacht ..."

    Ja, danke auch! Euer Verdacht war richtig, aber das Problem habe ich inzwischen auf dem kleinen Dienstweg erledigt.

    Warum fragen die mich JETZT??? Vor 25-30 Jahren wäre das vielleicht mal angebracht gewesen, wenn sie diesen Verdacht schon hatten

    Im Gespräch mit meiner Mutter hatte ich auch die Frage erstmal mit nein beantwortet. Wie gesagt hatte ich meine Rache, aber nun treibt mich um, dass dort einige kleine Mädchen der nächsten Generation herumspringen.

    Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll?

    Ich werde mich gegen später wieder melden, muss jetzt erstmal zum Elternabend.
    Raudi1976 gefällt dies

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    ganz ehrlich, für mich bliebe da nur der sofortige weg zur polizei.
    Und was soll die Polizei dann machen?

  6. #6
    JanetRoe ist offline Stranger
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    6

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    ganz ehrlich, für mich bliebe da nur der sofortige weg zur polizei.
    Für etwas das 30 Jahre zurück liegt und mit dem ich abgeschlossen habe? Vermutlich ist das sowieso verjährt. Wüsste ich, dass er sich an seine Nichten rangemacht hat, wäre ich sofort zur Stelle.

    Selbst hat er nur Söhne. Eine frühere Freundin (mit Tochter) hat ihn vor die Tür gesetzt, nachdem ich ihr etwas gesteckt hatte.
    Geändert von JanetRoe (05.09.2012 um 19:28 Uhr)

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    Zitat Zitat von JanetRoe Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Zweitnick, das Thema ist mir zu intim.

    Vorhin bekam ich einen Anruf meiner völlig aufgelösten Mutter: "Hat Onkel X Dich irgendwann mal angefasst?"

    Meine Eltern haben Schwager und Schwägerin des Onkels nach langer Zeit mal wieder getroffen und dabei stellte sich heraus, dass er sowohl Schwägerin als auch deren drei Töchter sexuell belästigt hat

    An mich hat er sich wohl nicht ran getraut, da die Gefahr bestand, dass ich Oma etwas erzähle, vor der hat er gekuscht. Wenn ich dran denke, wie oft ich allein mit ihm unterwegs war und ein Teil der Familie wusste, dass er die Finger nicht bei sich behalten kann, wird mir im Nachhinein ganz schlecht.

    So, und nun mein eigentliches Problem "Der O. (Sohn von Onkel X) hat dich auch nicht angefasst? Da hatten wir manchmal den Verdacht ..."

    Ja, danke auch! Euer Verdacht war richtig, aber das Problem habe ich inzwischen auf dem kleinen Dienstweg erledigt.

    Warum fragen die mich JETZT??? Vor 25-30 Jahren wäre das vielleicht mal angebracht gewesen, wenn sie diesen Verdacht schon hatten

    Im Gespräch mit meiner Mutter hatte ich auch die Frage erstmal mit nein beantwortet. Wie gesagt hatte ich meine Rache, aber nun treibt mich um, dass dort einige kleine Mädchen der nächsten Generation herumspringen.

    Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll?

    Ich werde mich gegen später wieder melden, muss jetzt erstmal zum Elternabend.
    Oh Gott, wend Dich an Wildwasser,die können Dir helfen- das tut mir alles furchtbar leid
    wildwasser.de - gegen sexuelle Gewalt

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    Zitat Zitat von JanetRoe Beitrag anzeigen
    Für etwas das 30 Jahre zurück liegt und mit dem ich abgeschlossen habe? Vermutlich ist das sowieso verjährt.
    Verjährung von Fällen sexuellen Missbrauchs | Opferhilfe

    Aufrühren würde ich nur, wenn ich anderen helfen könnte und ich mich nicht selbst damit ein zweites Mal vergewaltige.

  9. #9
    Avatar von _nieke_
    _nieke_ ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    26.125

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    Zitat Zitat von JanetRoe Beitrag anzeigen
    Für etwas das 30 Jahre zurück liegt und mit dem ich abgeschlossen habe? Vermutlich ist das sowieso verjährt. Wüsste ich, dass er sich an seine Nichten rangemacht hat, wäre ich sofort zur Stelle.

    Selbst hat er nur Söhne. Eine frühere Freundin (mit Tochter) hat ihn vor die Tür gesetzt, nachdem ich ihr etwas gesteckt hatte.
    Und wenn er sich an den Söhnen vergreift?
    herzlichst nieke

    Sehnsucht habe ich immer nach Hamburg...
    Johannes Brahms



  10. #10
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.903

    Standard Re: Missbrauch in der Familie

    nicht du sollst ihn anzeigen. denke das wäre verjährt.
    aber es wäre dann einfach mal amtlich,und vielleicht würde das doch etwas abschreckend wirken, und er würde die mädels in ruhe lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •