Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 69
Like Tree10gefällt dies

Thema: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

  1. #11
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Wir Mütter sehen uns fast täglich, verstehen uns auch ganz gut, aber irgendwie fühlt sie sich immer bemüßigt es sofort klarzustellen, dass ihr Sohn damit nie anfangen würde.
    Das Problem ist, dass das andere Kind nicht "Nein" sagt, sondern einige Male es lustig fand und ansonsten den Weg zur Mutter gegangen ist, weil es ihm wahrscheinlich zu viel wurde.
    Das finde ich auch alles in Ordnung und kein Problem... Das solltest Du Deinem Sohn sagen und ihm dabei erklären, daß eben sofort Schluß ist, wenn der Junge nicht mehr möchte...
    Und ebenso sollte die Mutter ihrem Jungen sagen, daß es in Ordnung ist, wenn er da mitmachen möchte, aber auch ganz klar STOP sagen muß, wenn es ihm zu viel wird...
    Dann sollte es eigentlich kein Problem sein...
    Daß Du Dich mit der Mutter gut verstehst ist dabei natürlich von Vorteil!
    "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

  2. #12
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Ich würde das unterbinden und ihm verbieten. Mal ganz unpädagogisch. Besonders wenn die Mutter des anderen Jungen damit offensichtlich ein riesiges Problem hat.
    Mit unserer Großen haben wir das Thema derzeit auch und ihr ganz klar gesagt, dass jeder nur an sein eigenes Pippi langen darf. Sie geht z. B. immer mit ihrem besten Freund auf die Toilette und möchte dann natürlich auch sehen, wie das bei ihm funktioniert. Aber hinlangen darf sie nicht.
    Ich frag mich bei den ganzen Antworten hier, ob es immer noch so ok wäre, würde der Bub bei einem Erwachsenen schauen wollen, obwohl dieser nicht mag.
    Würdest Du die Antworten richtig lesen, würdest Du Dir die Frage nicht stellen, sorry!
    "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

  3. #13
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Po, Penis, Scheide sind etwas privates, d.h. man packt das in der Öffentlichkeit nicht aus und man untersucht das auch nicht bei anderen, schon gar nicht, wenn sie das nicht wollen.

    Das die Kinder in dem Alter ihre Körper erkunden ist normal, aber d.h. nicht, dass es vor allem im Kiga, auf dem Spielplatz ect. erwünscht ist.
    Ich habe bei dem Sohn meiner Freundin gesehen, wie andere Eltern das Spielen mit ihm verboten haben, weil er "zu neugierig" war.
    Im Zuge des Erkunden müssen die Kinder auch lernen, dass andere genau so ihre Grenzen haben, wie sie selber und diese zu respektieren sind.
    _phantomias_ und -WhippingWillow- gefällt dies.

  4. #14
    _phantomias_ Gast

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von shioril Beitrag anzeigen
    Warum sollte man das sein lassen? ......
    ..... weil der andere Junge das anscheinend nicht mag und der Junge der TE anscheinend noch nicht versteht, dass er den anderen Jungen damit in Ruhe lassen soll, wenn der das nicht mitmachen will.

  5. #15
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Pietje Beitrag anzeigen
    Würdest Du die Antworten richtig lesen, würdest Du Dir die Frage nicht stellen, sorry!
    Ich habe alles gelesen. Sag mir mal genau, worauf du hinaus willst.
    meinst du den Passus "obwohl dieser nicht mag"? dann streich ihn raus, wenn du da rausliest, dass der andere Junge, das toll findet und stell dir die Frage ohne diesen Zusatz.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  6. #16
    _phantomias_ Gast

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    ........Wie jetzt damit umgehen? ........
    Ich hätte meinem Kind verboten, das mit dem anderen Kind zu machen und erst recht auf dem Spielplatz. Das Kind kann das gerne zu Hause machen, aber nicht in der Öffentlichkeit mit anderen Kindern, die zudem noch nichtmal mitmachen möchte.
    -WhippingWillow- gefällt dies

  7. #17
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Po, Penis, Scheide sind etwas privates, d.h. man packt das in der Öffentlichkeit nicht aus und man untersucht das auch nicht bei anderen, schon gar nicht, wenn sie das nicht wollen.

    Das die Kinder in dem Alter ihre Körper erkunden ist normal, aber d.h. nicht, dass es vor allem im Kiga, auf dem Spielplatz ect. erwünscht ist.
    Ich habe bei dem Sohn meiner Freundin gesehen, wie andere Eltern das Spielen mit ihm verboten haben, weil er "zu neugierig" war.
    Im Zuge des Erkunden müssen die Kinder auch lernen, dass andere genau so ihre Grenzen haben, wie sie selber und diese zu respektieren sind.
    Genau das... Wenn Du es aber strikt unterbindest bzw. verbietest, wird es nur noch interessanter und die Kinder ziehen sich ganz zurück...
    Ich bin Deiner Meinung, daß der Spielplatz der falsche Ort dazu ist, keine Frage. Aber wenn sich die zwei im Kinderzimmer zurückziehen, mit den vorher besprochenen Regeln, an die sich jeder zu halten hat, finde ich das insofern die bessere Lösung, als daß die Kinder sich ganz der "Kontrolle" entziehen und evtl. Dinge passieren, die nicht mehr schön sind...
    "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

  8. #18
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Ich habe alles gelesen. Sag mir mal genau, worauf du hinaus willst.
    meinst du den Passus "obwohl dieser nicht mag"? dann streich ihn raus, wenn du da rausliest, dass der andere Junge, das toll findet und stell dir die Frage ohne diesen Zusatz.
    Wenn das Kind mir nahe steht und möchte mit mir auf die Toilette gehen, meinst Du? Warum nicht?
    "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

  9. #19
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Po, Penis, Scheide sind etwas privates, d.h. man packt das in der Öffentlichkeit nicht aus und man untersucht das auch nicht bei anderen, schon gar nicht, wenn sie das nicht wollen.
    So sehe ich das auch. Naürlich dürfen meine Kinder zu Hause alles genau inspizieren, aber sie sollen das nicht in der Öffentlichkeit machen. Und anfassen würde ich auch tendentiell unterbinden, vor allem so öffentlich. Meine Kinder haben sich schon mit 2-3 Jahren genau angeschaut, wie es beim anderen aussieht und es sicher auch mal angefasst (wobei ich das nicht gesehen habe). Sie haben aber eine ganz natürliche Distanz, sie fassen andere Kinder nicht im Intimbereich an (zumindest habe ich das noch nie mit bekommen).

    Dem Kind der TE würde ich sagen, dass es schön ist, dass er so neugierig ist und er sich zu Hause in Ruhe alles ansehen darf, meinetwegen kann man ihm noch erklären, wie man sich mit zwei Spiegeln besser von allen Seiten ansehen kann. Er soll dies aber zu Hause machen. Und ich würde ihm Bücher zu dem Thema kaufen (falls nicht schon längst geschehen)

  10. #20
    Socke2 Gast

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Ich würde das unterbinden und ihm verbieten. Mal ganz unpädagogisch. Besonders wenn die Mutter des anderen Jungen damit offensichtlich ein riesiges Problem hat.
    Mit unserer Großen haben wir das Thema derzeit auch und ihr ganz klar gesagt, dass jeder nur an sein eigenes Pippi langen darf. Sie geht z. B. immer mit ihrem besten Freund auf die Toilette und möchte dann natürlich auch sehen, wie das bei ihm funktioniert. Aber hinlangen darf sie nicht.
    Ich frag mich bei den ganzen Antworten hier, ob es immer noch so ok wäre, würde der Bub bei einem Erwachsenen schauen wollen, obwohl dieser nicht mag.
    Wenn der nicht MAG ist das ok, bzw hat ok zu sein.

    Mittlerweile schlage ich manchesmal zu neugierigen Blicken die Türe vor der Nase zu.

    Meine tochter war immer sehr interessiert und stellte und stellt auch heute noch viele Fragen.

    Ich beantworte sie gern und so gut es geht.
    Aber manchmal guckt sie mich einfach soooo groß und lange an das es mir unangenehm ist.
    Sie beobachtet mich ganz genau.
    Wie putzt sie sich ab ?
    Wie trocknet sie sich ab ?
    Wieviele Haare wachsen da wohl ?
    Wie seift sie sich unter der Dusche ein ?

    All das eben...

    Manchmal wird es mir zuviel und dann sage ich "raus, starr mich nicht so an das mag ich nicht "

    (ist übrigens nicht nur bei Nacktheit so, sondern oft auch beim Zähneputzen oder Nase schnauben ect....alles körperliche eben)

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
>
close