Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69
Like Tree10gefällt dies

Thema: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

  1. #21
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Pietje Beitrag anzeigen
    Wenn das Kind mir nahe steht und möchte mit mir auf die Toilette gehen, meinst Du? Warum nicht?
    Es geht hier nicht um das zusammen auf die Toilette gehen. Es geht um das anfassen vom After. Eurer Aussage nach, ist das ok, wenn der andere Junge, das auch ok findet. So und jetzt ersetz "anderer Junge". Das war meine Frage. Wie alt muss ein Kind sein, damit das noch absolut ok ist und warum? Warum darf man das bei einem gleichaltrigen Kind, aber nicht z. B. bei seinem Vater?
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  2. #22
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Wenn der nicht MAG ist das ok, bzw hat ok zu sein.

    Mittlerweile schlage ich manchesmal zu neugierigen Blicken die Türe vor der Nase zu.

    Meine tochter war immer sehr interessiert und stellte und stellt auch heute noch viele Fragen.

    Ich beantworte sie gern und so gut es geht.
    Aber manchmal guckt sie mich einfach soooo groß und lange an das es mir unangenehm ist.
    Sie beobachtet mich ganz genau.
    Wie putzt sie sich ab ?
    Wie trocknet sie sich ab ?
    Wieviele Haare wachsen da wohl ?
    Wie seift sie sich unter der Dusche ein ?

    All das eben...

    Manchmal wird es mir zuviel und dann sage ich "raus, starr mich nicht so an das mag ich nicht "

    (ist übrigens nicht nur bei Nacktheit so, sondern oft auch beim Zähneputzen oder Nase schnauben ect....alles körperliche eben)
    Ja, und genau so finde ich das richtig... Aber warum soll das bei Kindern nicht richtig sein (mal abgesehen davon, daß der Betreffende es nicht möchte und daß es nicht in der Öffentlichkeit sein muß)?
    "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

  3. #23
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Ich würde das unterbinden und ihm verbieten. Mal ganz unpädagogisch. Besonders wenn die Mutter des anderen Jungen damit offensichtlich ein riesiges Problem hat.
    Mit unserer Großen haben wir das Thema derzeit auch und ihr ganz klar gesagt, dass jeder nur an sein eigenes Pippi langen darf. Sie geht z. B. immer mit ihrem besten Freund auf die Toilette und möchte dann natürlich auch sehen, wie das bei ihm funktioniert. Aber hinlangen darf sie nicht.
    Ich frag mich bei den ganzen Antworten hier, ob es immer noch so ok wäre, würde der Bub bei einem Erwachsenen schauen wollen, obwohl dieser nicht mag.
    Wenn jemand nicht angefasst oder angeschaut werden will, dann ist das zu akzeptieren. Aber, ob sich kleine Kinder gegenseitig anfassen, und dabei die erotische Komponente gar nicht wahrnehmen, oder ob sich ein Erwachsener von einem Kind anfassen lässt, ist schon allein aufgrund des riesigen Erfahrungsgefälles ein großer Unterschied. Das eine ist normale kindliche Sexualentwicklung, das andere grenzt an Missbrauch, wenn es diese Grenze nicht sogar überschreitet, weil der Erwachsene Berührungen zulässt und dabei Lust empfindet.

    Wenn es nur um das reine Anschauen geht: Mein Kind sieht sowohl mich als auch meinen Mann ab und an nackt. Ich sehe darin (noch) kein Problem. Anfassen ist aus o.g. Grund nicht erlaubt. Sollte es doch einmal vorkommen, dass meine Tochter zulangt (auch das ist bereits geschehen), sage ich ihr, dass ich das nicht möchte, gehe aus der Situation heraus und erkläre ihr anschließend, dass ein "Nein" grundsätzlich zu akzeptieren ist.
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  4. #24
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Wenn der nicht MAG ist das ok, bzw hat ok zu sein...
    Das unterschreibe ich alles, aber die TE schrieb davon, dass ihr Sohn sich den Po des Freundes anschaut und den After anfasst und das würde ich sofort unterbinden.
    Schiri oder Stulle schrieben Penis, Po und Scheide sind etwas Privates. So seh ich das auch. Da möchte ich schlicht und ergreifend nicht, dass mein Kind bei seinem Freund auf Tuchfühlung geht. Bei sich selbst, kein Thema. Bei jemand anderem nein!
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  5. #25
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um das zusammen auf die Toilette gehen. Es geht um das anfassen vom After. Eurer Aussage nach, ist das ok, wenn der andere Junge, das auch ok findet. So und jetzt ersetz "anderer Junge". Das war meine Frage. Wie alt muss ein Kind sein, damit das noch absolut ok ist und warum? Warum darf man das bei einem gleichaltrigen Kind, aber nicht z. B. bei seinem Vater?
    Du schriebst aber schauen...

    Was mich als Erwachsene betrifft: ich bin über diesen Entwicklungsstand der Doktorspiele raus...
    Diese gehören aber zur Entwicklung der Sexualität dazu, das ist Fakt... Und so lange es die menschliche Sexualität gibt, gibt es auch die Doktorspiele...
    "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

  6. #26
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch. Naürlich dürfen meine Kinder zu Hause alles genau inspizieren, aber sie sollen das nicht in der Öffentlichkeit machen. Und anfassen würde ich auch tendentiell unterbinden, vor allem so öffentlich. Meine Kinder haben sich schon mit 2-3 Jahren genau angeschaut, wie es beim anderen aussieht und es sicher auch mal angefasst (wobei ich das nicht gesehen habe). Sie haben aber eine ganz natürliche Distanz, sie fassen andere Kinder nicht im Intimbereich an (zumindest habe ich das noch nie mit bekommen).

    Dem Kind der TE würde ich sagen, dass es schön ist, dass er so neugierig ist und er sich zu Hause in Ruhe alles ansehen darf, meinetwegen kann man ihm noch erklären, wie man sich mit zwei Spiegeln besser von allen Seiten ansehen kann. Er soll dies aber zu Hause machen. Und ich würde ihm Bücher zu dem Thema kaufen (falls nicht schon längst geschehen)
    Wobei das gegenseitige Anfassen ja durchaus zur normalen kindlichen Entwicklung dazugehört.
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  7. #27
    Socke2 Gast

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Pietje Beitrag anzeigen
    Ja, und genau so finde ich das richtig... Aber warum soll das bei Kindern nicht richtig sein (mal abgesehen davon, daß der Betreffende es nicht möchte und daß es nicht in der Öffentlichkeit sein muß)?
    Richtig wäre wegen meiner das Gucken.

    Aber nicht das hinlangen.

    Mein Kind hat mir NIEMALS am Poloch gefingert.
    Da könnte sie NOCH so interessiert sein.

    Und ich finde auch nicht das das unter Kindern statt finden MUSS. Entwicklung hin oder her. Das geht auch ohne Finger am po von wem anders.

  8. #28
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Wenn jemand nicht angefasst oder angeschaut werden will, dann ist das zu akzeptieren. Aber, ob sich kleine Kinder gegenseitig anfassen, und dabei die erotische Komponente gar nicht wahrnehmen, oder ob sich ein Erwachsener von einem Kind anfassen lässt, ist schon allein aufgrund des riesigen Erfahrungsgefälles ein großer Unterschied. Das eine ist normale kindliche Sexualentwicklung, das andere grenzt an Missbrauch, wenn es diese Grenze nicht sogar überschreitet, weil der Erwachsene Berührungen zulässt und dabei Lust empfindet.

    Wenn es nur um das reine Anschauen geht: Mein Kind sieht sowohl mich als auch meinen Mann ab und an nackt. Ich sehe darin (noch) kein Problem. Anfassen ist aus o.g. Grund nicht erlaubt. Sollte es doch einmal vorkommen, dass meine Tochter zulangt (auch das ist bereits geschehen), sage ich ihr, dass ich das nicht möchte, gehe aus der Situation heraus und erkläre ihr anschließend, dass ein "Nein" grundsätzlich zu akzeptieren ist.
    Zum ersten Absatz, hast du natürlich recht. Es war nur der Gedanke der mir in den SInn kam und den ich niederschrieb, wohlwissend, dass er nicht haltbar ist.
    Der zweite Absatz sehe ich genauso, mir gings aber mehr ums anfassen, denn ums anschauen.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  9. #29
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Pietje Beitrag anzeigen
    Du schriebst aber schauen...
    Ich weiß, hab mich falsch ausgedrückt.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  10. #30
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte

    User Info Menu

    Standard Re: "Doktorspiele" unter 4-Jährigen-mein Sohn als Initiator, bin verunsichert (lang)

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Richtig wäre wegen meiner das Gucken.

    Aber nicht das hinlangen.

    Mein Kind hat mir NIEMALS am Poloch gefingert.
    Da könnte sie NOCH so interessiert sein.

    Und ich finde auch nicht das das unter Kindern statt finden MUSS. Entwicklung hin oder her. Das geht auch ohne Finger am po von wem anders.
    Glaubst Du etwa, meins mir???
    Das ist eine ganz eine andere Grundlage... Du als Erwachsene bist auf einer ganz anderen Ebene der sexuellen Entwicklung und ich würde mir ernsthaft Sorgen um Dein Kind machen, dürfte es Dich angrapschen...

    Und ich habe nicht gesagt, daß das Anfassen sein MUSS... Ich finde es nur nicht verwerflich, solange es BEIDE als angenehm empfinden...
    "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
>
close