1. #21
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.427

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von -Fionn- Beitrag anzeigen
    Mein Arzt meinte, davon wäre man in der ersten Woche ein bisschen müde.

    Jetzt bin ich platt.
    Richtig platt, müde, schwindelig und gereizt.
    Ist das nach einer Woche tatsächlich vorbei oder soll ich nach einem anderen Medikamt fragen?
    Bei manchen Leuten sind diese unerwünschten Wirkungen tatsächlich ziemlich heftig.

    Aber wenn du es irgendwie ertragen kannst, dann halte durch! Erst kommen die Nebenwirkungen, dann passiert nix und dann wirkt das Medikament tatsächlich. Also es lohnt sich.

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  2. #22
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.427

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Na, ich weiß nicht....

    Eine gute Bekannte bekommt die extra, weil damit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: die Depression und die dadurch verursachten Schlafstörungen. Sie nimmt sie schon fast zwei Jahre, und die schlaffördernde Wirkung ist immer noch da. Sie sagt sogar, sie kann sie wirklich erst nehmen, wenn sie ins Bett geht, weil sie quasi direkt einschläft.

    Steht ja auch im Beipackzettel, dass sie auch sedierende Eigenschaften haben.
    Die Müdigkeit nachts ist ds eine, aber diese dauernde Müdigkeit, ERschöpfung und Schwindeligkeit ist etwas anderes. DAs gibt sich nach ein paar Tagen.

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  3. #23
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.427

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Mir wurde es verschrieben, ich traute mich aber nicht es einzunehmen, nachdem ich den Beipackzettel und Erfahrungen von Menschen, die es einnehmen eingeholt hatte. Ich hätte die Erstverschlimmerung, die zu erwarten ist, nicht ausgehalten.
    ?

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  4. #24
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.627

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    ?Orfanos
    Frage ich mich auch, das sind doch keine homöopathischen Glaubuli!Das einzige: bei Medis, die die antriebssteigernd wirken, kann es sein, dass die Antriebssteigerung vor der stimmungsaufhellenden Wirkung einsetzt.Wobei ein gesteigerter Antrieb bei vielen bestimmt auch schon eine positive Errungenschaft ist, ab und zu verleitet es aber wohl dazu, den Antrieb dazu einzusetzten, was man eigentlich schon wollte, aber noch nicht mal dazu die Kraft hatte...

  5. #25
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.427

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Das einzige: bei Medis, die die antriebssteigernd wirken, kann es sein, dass die Antriebssteigerung vor der stimmungsaufhellenden Wirkung einsetzt.
    Naja, das war eher bei den alten Trizyklika so... Heutzutage ist ds eher die Ausnahmen - und Mirtazapin wirkt eher wenig antriebssteigernd....


    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  6. #26
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.627

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Mirtazapin wirkt eher wenig antriebssteigernd.... Orfanos
    eben!Aber vielleicht ist mit Erstverschlimmerung gemeint, dass man zu den ganzen Problemen noch Nebenwirkungen hat, gerade am Anfang z.T. ziemlich heftige, aber noch keinen Gegenwert im Sinne einer Verbesserung der seelischen Verfassung, so dass man statt "nur" Depri nun Depri+NW hat?

  7. #27
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.427

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht ist mit Erstverschlimmerung gemeint, dass man zu den ganzen Problemen noch Nebenwirkungen hat, gerade am Anfang z.T. ziemlich heftige, aber noch keinen Gegenwert im Sinne einer Verbesserung der seelischen Verfassung, so dass man statt "nur" Depri nun Depri+NW hat?
    Damit verschlimmert sich aber eine Depression nciht, sondern man hat (leider) noch was zusätzliches. Oder verstehe ich da grundsätzlich was falsch?

    Vielleicht können ja diejenigen, die das Wort Erstverschlimmerung gebraucht haben, es erklären?

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  8. #28
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.627

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Damit verschlimmert sich aber eine Depression nciht, sondern man hat (leider) noch was zusätzliches. Oder verstehe ich da grundsätzlich was falsch?Vielleicht können ja diejenigen, die das Wort Erstverschlimmerung gebraucht haben, es erklären?Orfanos
    Na, wenn du eh schon down bist, und dann ist dir noch schlecht, Kopfschmerzen o.ä, dann geht es dir aber richtig dreckig und das zieht dich total runter.Das kann sich durchaus auch auf die Depression auswirken.

  9. #29
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    41.831

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Damit verschlimmert sich aber eine Depression nciht, sondern man hat (leider) noch was zusätzliches. Oder verstehe ich da grundsätzlich was falsch?

    Vielleicht können ja diejenigen, die das Wort Erstverschlimmerung gebraucht haben, es erklären?

    Orfanos

    Ich bekam Mirtazapin und Oppi nicht wegen Depressionen sondern wegen heftiger Panikattaken, Attackenschwindel verschrieben. Da unter dem Medikament aber Schwindel, Derealisation, Depersonalisation etc. verstärkt auftreten können, hätte das in meinem Falle, da ich ohne das Medi ja schon genau diese Symptome hatte, erst mal "verschlimmernd" gewirkt.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  10. #30
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.427

    Standard Re: Mirtazapin - hat das mal jemand genommen?

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Na, wenn du eh schon down bist, und dann ist dir noch schlecht, Kopfschmerzen o.ä, dann geht es dir aber richtig dreckig und das zieht dich total runter.
    Das bestreite ich ja nicht - mir kam bloß der Ausdruck "Erstverschlimmerung" so seltsam vor. Das ist so ein Begriff, den ich unbedingt mit Homöopathie verbinde.

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •