Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Gast

    Standard ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    ich weiß nicht, ob es das alter ist, oder die tatsache, dass die klasse eine neue klassenlehrerin hat, die (8 schuljahr) klasse war schon letztes jahr etwas..unruhig, aber dieses jahr scheint die sache etwas auszuarten. vielleicht könnt ihr mir da einen kleinen hinweis geben.

    tochter beschwert sich, dass sie (hinten sitzend) teilweise den unterricht nicht mehr mitbekommt, da die vorderen reihen mitten im unterricht plaudern, sich gegenseitig etwas zubrüllen. einige der chronischen zuspätkommer pflegen die tür mitten im unterricht aufzureißen, um dann "tadaa" blökend in den raum zu springen.
    unter den jungen damen wird recht lautstark geplappert.

    die lehrer greifen zum großteil nicht ein und ziehen ihren unterricht durch.

    und tochter ist schwer genervt, und nicht nur sie. wenn die genervten sich beschweren, wird es ignoriert.

    als ich tochter empfahl, sich nach vorne zu setzen meinte sie "spinnst du? dann sitze ich mitten zwischen den knallern, die sind doch alle vorne, damit die lehrer sie besser im blick haben".
    na super.
    der elternsprecher ist keine gute adresse, da die eigene heilige brut zu den knallern gehört

    würdet ihr die lehrer ansprechen? ich vermute ja stark, denen ist durchaus schon aufgefallen, dass sie die klasse nicht ganz unter kontrolle haben , daher sehe ich da keine großen sinn dahinter.
    abwarten? ist das in dem alter normal? (genauer gesagt, ist es normal, dass die lehrer schüler in dem alter nicht mehr zur ruhe bringen können?)
    Geändert von Wetterwachs (14.09.2012 um 20:56 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Francie
    Francie ist offline Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    4.842

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    i
    würdet ihr die lehrer ansprechen? ich vermute ja stark, denen ist durchaus schon aufgefallen, dass sie die klasse nicht ganz unter kontrolle haben , daher sehe ich da keine großen sinn dahinter.
    abwarten? ist das in dem alter normal? (genauer gesagt, ist es normal, dass die lehrer schüler in dem alter nicht mehr zur ruhe bringen können?)
    Ja, ich würde die Lehrer ansprechen und ja, ich habe hin und wieder schon von dieser Arbeitseinstellung gehört. Manche Lehrer haben da ein Rotationssystem bei den Sitzplätzen, da wird reihenweise getauscht. Bei einigen Lehrer funktioniert das, manche planen das nur, können es aber nicht durchsetzen.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  3. #3
    Gast

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    ...... ist das in dem alter normal? ........
    Die (sehr erfahrende und in meinen Augen auch sehr gute) Klassenlehrerin sagte damals auf einem Elternabend, dass die letzte Hälfte der Klasse 7 und die Klasse 8 die anstrengendste Zeit sei.

    Mein Sohn erzählt durchaus auch mal, dass es in der Klasse laut ist. Nur, bin ich mir bei ihm nicht so ganz sicher, ob er daran nicht manchmal auch mitschuldig ist.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von _phantomias_ Beitrag anzeigen
    Die (sehr erfahrende und in meinen Augen auch sehr gute) Klassenlehrerin sagte damals auf einem Elternabend, dass die letzte Hälfte der Klasse 7 und die Klasse 8 die anstrengendste Zeit sei.

    Mein Sohn erzählt durchaus auch mal, dass es in der Klasse laut ist. Nur, bin ich mir bei ihm nicht so ganz sicher, ob er daran nicht manchmal auch mitschuldig ist.
    laut tochter werden einige lehrer nicht ernst genommen, in deren unterricht geht es sehr unruhig zu. seit tagen klagt sie über kopfschmerzen, ich glaube, sie wird langsam richtig aggressiv den nervensägen gegenüber.
    daher gehe ich nicht davon aus, dass sie mittenmang ist.

  5. #5
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.468

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    ich weiß nicht, ob es das alter ist, oder die tatsache, dass die klasse eine neue klassenlehrerin hat, die (8 schuljahr) klasse war schon letztes jahr etwas..unruhig, aber dieses jahr scheint die sache etwas auszuarten. vielleicht könnt ihr mir da einen kleinen hinweis geben.
    Hier gelten am städtischen Gymnasium die 7. und 8. Klassen als die schwierigsten - jedes Jahr. Das liegt am Alter: Vollpubertät, Hirnausfall !!!
    Daher bekommen sie die jeweils strengsten/souveränsten/erfahrensten Klassenlehrer, die die Schule zu bieten hat.

    Was du da schilderst, klingt nach Resignation seitens der Schule.
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  6. #6
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.282

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von _phantomias_ Beitrag anzeigen
    Die (sehr erfahrende und in meinen Augen auch sehr gute) Klassenlehrerin sagte damals auf einem Elternabend, dass die letzte Hälfte der Klasse 7 und die Klasse 8 die anstrengendste Zeit sei.

    Mein Sohn erzählt durchaus auch mal, dass es in der Klasse laut ist. Nur, bin ich mir bei ihm nicht so ganz sicher, ob er daran nicht manchmal auch mitschuldig ist.
    Ja, sagen die Lehrer bei uns auch. In der 8. sollte man die ganze Bande auf Schüleraustausch nach Timbuktu schicken.

    Eine Freundin berichtete mir, dass an der Schule ihres Sohnes in der 8. Klasse ganz wenig Unterricht wäre. In der 5., 6. und 7. wäre deutlich mehr gelaufen. Und zwar im Hinblick darauf, dass in der 8. nur noch das Nötigste angeboten und getan wird.
    In der 9. gibt es dann wieder mehr Stunden und in der 10. müssen die ihre mittlere Reife machen.

    Finde ich interessant. Aber ob das im ganzen Bundesland so ist oder diese Schule nur ein Experiment macht weiss ich nicht.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    Hier gelten am städtischen Gymnasium die 7. und 8. Klassen als die schwierigsten - jedes Jahr. Das liegt am Alter: Vollpubertät, Hirnausfall !!!
    Daher bekommen sie die jeweils strengsten/souveränsten/erfahrensten Klassenlehrer, die die Schule zu bieten hat.

    Was du da schilderst, klingt nach Resignation seitens der Schule.
    ja, dass es in diesem alter besonders schön abgeht, war ja zu erwarten. aber dass die schule nicht ausreichtend dagegen wirkt, hat mich etwas verwundert. daher meine frage, ich denke, dass die, die noch den unterricht mitbekommen wollen, eine chance haben sollten dies zu tun.

    tochter meint, die klassenlehrerin ist eine lusche.
    da scheint es mit der souveränität nicht geklappt zu haben.
    die schule hat diesen sommer sehr viele lehrer verloren und wenige neue bekommen, vielleicht sind das die nachwirkungen des großen lehrerwechsels.

  8. #8
    Avatar von chell
    chell ist offline einfallslos
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    3.115

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    ich weiß nicht, ob es das alter ist, oder die tatsache, dass die klasse eine neue klassenlehrerin hat, die (8 schuljahr) klasse war schon letztes jahr etwas..unruhig, aber dieses jahr scheint die sache etwas auszuarten. vielleicht könnt ihr mir da einen kleinen hinweis geben.

    tochter beschwert sich, dass sie (hinten sitzend) teilweise den unterricht nicht mehr mitbekommt, da die vorderen reihen mitten im unterricht plaudern, sich gegenseitig etwas zubrüllen. einige der chronischen zuspätkommer pflegen die tür mitten im unterricht aufzureißen, um dann "tadaa" blökend in den raum zu springen.
    unter den jungen damen wird recht lautstark geplappert.

    die lehrer greifen zum großteil nicht ein und ziehen ihren unterricht durch.

    und tochter ist schwer genervt, und nicht nur sie. wenn die genervten sich beschweren, wird es ignoriert.

    als ich tochter empfahl, sich nach vorne zu setzen meinte sie "spinnst du? dann sitze ich mitten zwischen den knallern, die sind doch alle vorne, damit die lehrer sie besser im blick haben".
    na super.
    der elternsprecher ist keine gute adresse, da die eigene heilige brut zu den knallern gehört

    würdet ihr die lehrer ansprechen? ich vermute ja stark, denen ist durchaus schon aufgefallen, dass sie die klasse nicht ganz unter kontrolle haben , daher sehe ich da keine großen sinn dahinter.
    abwarten? ist das in dem alter normal? (genauer gesagt, ist es normal, dass die lehrer schüler in dem alter nicht mehr zur ruhe bringen können?)
    Oh ja, es gibt solche Klassen. Da hilft nur eins, wenn alle Kollegen sich auf einen Maßnahmenkatalog einigen und sich konsequent dran halten. Leider klappt das selten.

    Einzelne Kollegen schaffen es, die Klasse durch Persönlichkeit/finstere Entschlossenheit/sensationellen Unterricht oder anderes ruhig zu bekommen, andere flüchten sich in gnadenlose Strenge, und wieder andere lassen die Sache laufen und üben über die Noten Druck aus. Wenn solche vermehrt in der Klasse sind, ist das richtig problematisch, weil sich die Klasse dann gegenseitig hochschaukelt und schwupps! ist es eine Problemklasse bis in die Kursstufe. Ok, manchmal genügt es auch, wenn ein oder zwei Querschläger sitzen bleiben oder aus anderen Gründen die Schule verlassen.

    Jedenfalls glaube ich nicht, dass ansprechen viel hilft - wenn, dann eher in der Hinsicht, dass man kundtut, dass man auch strengere Maßnahmen der KuK gutheißt as Elternschaft und auch wünscht. Also positiv formulieren. Man erkennt nämlich als Lehrer eine Problemklasse durchaus selber, manche erliegen aber einfach dran und andere s.o..
    grüßle
    chell

    'I never met a chocolate I didn't like.'(Troi to Riker, TNG/"The Game")

  9. #9
    Avatar von whisperinthedark
    whisperinthedark ist offline Vollblutschnepfe
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    7.292

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    Hier gelten am städtischen Gymnasium die 7. und 8. Klassen als die schwierigsten - jedes Jahr. Das liegt am Alter: Vollpubertät, Hirnausfall !!!
    Hier auch so, die 8. Klasse gilt als die schlimmste- jedes Jahr :-)
    Mein Grßer ist jetzt in der 9. ... so langsam wirds besser.
    Viele Leute schwimmen mit dem Strom, andere schwimmen gegen den Strom. Ich steh mitten im Wald und find den blöden Fluß nicht.....

  10. #10
    Gast

    Standard Re: ist das auf der weiterführenden normal? arbeitseinstelllung in der klasse

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    ...... Finde ich interessant. Aber ob das im ganzen Bundesland so ist oder diese Schule nur ein Experiment macht weiss ich nicht.
    Also mein Sohn hatte diese Woche sogar einmal in der 5. und 6. Stunde Vertretung. Letztes Jahr in der 8.Klasse wären die Stunden auf jeden Fall ersatzlos ausgefallen und er hätte frei gehabt, da bin ich mir sicher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •