Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Gast

    Standard Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    heute 12h wurde der Große (fast 15) an den Weisheitszähnen operiert. Erstmal nur eine Seite.
    13h habe ich ihm die verordneten 600mg Nurofen und das AB gegeben.

    Frage:
    der Ärmste hat nun trotzdem üble Schmerzen. Nächste Gabe ja erst 8 Stunden später = 21h wieder möglich.
    Das es noch was aus der OK-Wunde blutet halte ich für noch normal. Weh tut es im im UK-Bereich wo auch gefräst wurde. Was auch gestern im VOr-OP-Gespräch gesagt wurde.

    WAS kann ich noch machen damit der Ärmste nicht so leidet?

    Nicht viel, was? :-((
    Dachte ja erst das man ihm so diese weisen + blauen Schmerztabletten für Tag und Nacht gibt, aber die waren wohl für sein zartes Alter und Gewicht zu stark.

    Ratlosen Gruß

  2. #2
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.606

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    GRUSS Tijana

  3. #3
    Avatar von jennyhase
    jennyhase ist offline Legende
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    20.361

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    Ich meine, dass man Paracetamol und Ibu (Nurofen) abwechselnd geben kann / darf. Da gibt es aber glaub auch unterschiedliche Aussagen zu...
    Frag doch mal bei ner Apotheke nach - oder kennt ihr nen Arzt der heute auf hat?

    Gute Besserung jedenfalls.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Kühlt er? Das hilft auch gegen die Schmerzen.

    Wenn die OP heute war, habt ihr doch bestimmt auch eine Nummer zum anrufen. Fragt einfach nach.

    Das mit dem nachbluten hatte ich auch.
    Das mit dem Nachbluten habe ich ihm auch schon gesagt, zumal seine Zunge (sofern er den Mund mehr als 1cm aufbekommt :-( ) nicht blutrot ist. Es ist halt im OK was tiefer geworden als gedacht *seuftz*
    Nummer haben wir nicht, nur das wir bei stärkerem Nachbluten zur Kieferchirurgie Ambulanz sollen.
    Mir tut er sooo leid und am 6.10. darf er nochmal ran.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    Zitat Zitat von jennyhase Beitrag anzeigen
    Ich meine, dass man Paracetamol und Ibu (Nurofen) abwechselnd geben kann / darf. Da gibt es aber glaub auch unterschiedliche Aussagen zu...
    Frag doch mal bei ner Apotheke nach - oder kennt ihr nen Arzt der heute auf hat?

    Gute Besserung jedenfalls.
    Apotheke... ja das werde ich gleich einmal machen!! Danke

  6. #6
    Avatar von Looping
    Looping ist offline theoretisches Loophuhn
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    4.444

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    Geändert von Looping (15.09.2012 um 17:05 Uhr)

  7. #7
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline hildegard des ere
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    74.483

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    Zitat Zitat von jennyhase Beitrag anzeigen
    Ich meine, dass man Paracetamol und Ibu (Nurofen) abwechselnd geben kann / darf. Da gibt es aber glaub auch unterschiedliche Aussagen zu...
    nicht ohne ärztliche anweisung. und pcm ist bei zahnproblemen weniger wirksam.

    ich würde bei meinem teeny keine 8 stunden warten, sondern "nur" 6 und dann die nächste dosis geben

  8. #8
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    10.883

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    Wanda hat gesagt, ich muss das ändern

  9. #9
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.606

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    GRUSS Tijana

  10. #10
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    10.883

    Standard Re: Schmerzmedikamentenfrage bei Teenykind

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Ich bin überrascht, dass das immer noch so schlimm sein kann.
    Ich hatte das mit 18 und auch mit nachbluten, Hamstergesicht, Schmerzen, Mund kaum aufbekommen.......


    Aber die, bei denen das in den letzten Jahren gemacht bekamen, waren hinterher sofort wieder fit. Keine Schwellungen, keine Schmerzen (alles mit Medikamenten eingedämmt). Ich dachte, die Medikamente bzw. die Techniken hätten sich da verändert. War wohl ein Irrtum.



    Gute Besserung deinem Sohn.
    als das im Juli bei Tochter gemacht wurde, sah sie aus als hätte sie über Nacht 30 kg im Gesicht zugenommen.
    Wanda hat gesagt, ich muss das ändern

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •